Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Karriereplanung nach der Ausbildung

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: dq28121989

dq28121989 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.06.2013, aktualisiert 18:31 Uhr, 5071 Aufrufe, 17 Kommentare, 2 Danke

Hallo Community,

bis vor kurzem hatte ich noch eine klare Vorstellung wohin die Reise gehen soll. Doch nach einigen Absagen der Firmen, auf die ich wirklich gesetzt hatte, bin ich ratlos wie meine Zukunft aussehen soll. Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Zur aktuellen Situation: Ich lebe in Berlin und habe aktuell meine Beruafausbildung und mein Fachabitur bestanden. (IT-Assistent = Doppelqualifikation, Inhalte sind eine Mischung aus Systemelektroniker und FISI)
In meiner Ausbildung habe ich den CCNA im Rahmen der Schule gemacht und auf eigene Kraft einen CCNP hinterhergeschoben.
Meine Noten sind durchschnittlich bis gut und ein wenig Erfahrung im Small-Buisiness habe ich durch Selbstständigkeit bereits sammeln können.

Mein Ursprüngliches Ziel: Ich hatte mir eigentlich vorgenommen bei einem großen Projektabwickler als Network-Engineer zu arbeiten und mich intensiv auf einen CCIE vorzubereiten. Da man für einen CCIE entsprechende Erfahrung sammeln und auch in entsprechenden Pojekten eingesetzt werden muss, hat sich das nach den Absagen der Firmen für die ich mich beworben hatte erledigt.

Aktuelles Ziel: Ich möchte in +5 Jahren ein hohes Einkommen erzielen (4-5k brutto). Dafür möchte ich mich so weit spezialisieren wie es nötig/möglich ist. Ich würde gerne in Richtung Penetrationtesting, Forensik oder Network Engineer gehen.

Nun ist die Frage, worin kann ich mich selbstständig spezialisieren oder wie sollte mein Weg aussehen um dieses Ziel zu erreichen?

Meine Ideen sehen wie folgt aus:
  1. Ich arbeite vorerst in einem kleinen Unternehmen im Helpdesk oder als Junior Admin und mache privat
      • einen CCIE (hart aber nicht unmöglich)
      • ein CEH (kleines Hobby)
      • ein LPIC 2
      • andere Cisco-Spezialisierungen
      • Fernstudium Informatik
      • spezialisiere mich auf Computerforensik
  2. Oder ich Versuche mich als Freelancer durchzuschlagen (weiß aber nicht wie ich an Aufträge kommen soll)

Ein normales Studium an der FH ist ausgeschlossen, da ich meine Kosten mit Bafög nicht decken kann.


Ich hoffe ihr habt ein paar gute Ideen. Motivation und Ehrgeiz ist genug vorhanden, ich muss nur wissen wo ich sie investieren muss.

Gruß dq
Mitglied: aqui
01.06.2013 um 18:52 Uhr
Hat das einen Grund warum du so zwanghaft Hersteller bezogen bist ? Bei einem Unternehmen mit Juniper (oder anderer) HW bist du da dann unter "ferner liefen..." ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Mehonidas
01.06.2013, aktualisiert um 21:32 Uhr
Hallo dq28121989,

das Problem bei deiner Frage ist, dass keiner von uns weis wie die Zukunft aussieht und wo ein Arbeitgeber sitz der geneu das will was du bietest.

Ich glaube man fährt meist so besser:
Man steigt als "Generalist" in einem Unternehmen ein, man hat also in vielene Bereichen grundlegende Kenntnisse, so ist man für eine größere Masse an Unternehmen interessant. Im Unternehmen selber spezialisiert man sich dann auf etwas, meist das was das Unternehmen braucht!

Zitat von dq28121989:
Ein normales Studium an der FH ist ausgeschlossen, da ich meine Kosten mit Bafög nicht decken kann.

Schonmal daran gedacht, dass man sich zum Bafög noch 400€ dazuverdienen kann!
Wenn Bafög + Nebenjob nicht ausreichen um deine Kosten zu decken solltest du ernsthaft mal über deinen Lifestyle nachdenken, bzw. über deinen Wohnort! Berlin ist nicht gerade die billigste Stadt!

Zitat von dq28121989:
[..], bin ich ratlos wie meine Zukunft aussehen soll.[...]

Niemals Niemals Aufgeben!

Aktuelles Ziel: Ich möchte in +5 Jahren ein hohes Einkommen erzielen (4-5k brutto). Dafür möchte ich mich so weit

Das Ziel solltest du nochmal Überarbeiten!
In 5 Jahren hast du eine Freundin, ein Kind und möchtest nicht 5k verdienen sindern 5 Stunden am Tag für dein Kind da sein, weil es dir wichtiger geworden ist! Prioritäten ändern sich!


Nebenbei es gibt auch duale Studien oder soganannte Berufsakademien, wo man eine Weile im Betrieb arbeitet und eine Weile studiert, so im wechsel wie in der Ausbildung! Danach hast du beispielsweise einen: Ba (Sc.) für Informatik (BA)!

Hoffe das hilft etwas!

Gruß Meho
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
01.06.2013 um 20:23 Uhr
Hallo aqui.
Daran habe ich bis jetzt noch nicht gedacht. Ich bin so Cisco-gebunden, weil mir das Lernmaterial und das IOS so vertraut ist. Aber Juniper, F5 oder andere sollten es auch bringen.
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
01.06.2013 um 20:43 Uhr
Okay, welche Art von Unternehmen sollte ich dann suchen?

Ja. Ich habe die ganze Ausbildung über einen Nebenjob gehabt und keine Motivation mehr mich mit Arbeit zu befassen, die mich nicht fordert. Ein Duales Studium kommt auch in Frage, aber dann stimmt der finanzielle Teil wieder nicht. Ich bin auch grade dabei meinen Lifestyle zu überarbeiten, dass geht aber leider nicht von heute auf morgen.

Danke fürs Mut machen :D.

Möglicherweise hast du recht.

Trotzdem stelle ich mir die Frage, was ich machen kann um das alles zu beschleunigen.
Ich kann nicht still rumsitzen. Ich habe mir angewöhnt immer ein Ziel zu verfolgen und nach erreichen ein höheres zu setzen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.06.2013 um 11:19 Uhr
...solltest du aber drüber nachdenken, denn so ein Scheuklappendenken ist für deine Karriere eher hinderlich !!
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
02.06.2013 um 11:46 Uhr
Klar, habe ich schon verstanden. Du hast ja auch völlig recht.
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
03.06.2013 um 10:50 Uhr
Hey.
Nun mal ganz ehrlich....
Ich bin nur wenig älter als du.
ITA ist hier (NRW) zwar offiziell auch eine Ausbildung,
aber 98 % der Absolventen machen später nochmal eine weitere Ausbildung (FiSi etc.).
Warum? Weil der ITA hier bei uns keinen Stellenwert mehr hat.
Damit lockst du einfach niemanden hinter dem Ofen hervor, insofern wundern mich deine Absagen nicht.
Zu deinen Zielen und Ideen....
In 5 Jahren bei 5 k brutto, das sind 60 k im Jahr....
Halte ich, ohne Studium und weitere Ausbildung für mehr als sportlich. Eher wäre es ein reiner Glückstreffer.
Sorry, aber aus meiner Erfahrung bewegen wir uns bei dem Geld schon im Management oder im Consulting.
Davon wird ein HD Mitarbeiter nur träumen....
Privat einen CCIE zu machen halte ich auch für sinnlos, was bringt es dir?
Es gibt dafür Braindumps und dergleichen. Dann hast du einen hohen Schein und null Erfahrung.
Ganz ehrlich, damit würde ich dich auslachen und keinesfalls einstellen.
Solche Scheine sind erst interessant sobald man die Erfahrung hat und es in Projekten anwenden konnte.
Der Techniknerd, der nur Schulwissen hat, ist nur bedingt gefragt...
Der CEH ist auch eine ganz andere Schiene als Cisco, da geht es eher um Programmieren und Forensik.
LPIC ist nochmal eine weitere Baustelle, die sich mit Linux befasst.
Das Fernstudium Informatik ist alles andere als leicht, Ziele hin oder her.
Ich habe mehrere Leute daran scheitern sehen und die wollten nicht mal unbedingt noch tausend Sachen nebenher machen wie du....

Die Idee als Freelancer ist sicher möglich, aber da sehe ich bei dir noch nicht die Erfahrung auf der ich dich buchen soll.
Anhaltspunkte liefern dir da Portale wie Xing oder Gulp, dort werden solche Angebote durchaus gehandelt.

Mein Ratschlag:
Mach erstmal etwas richtig und schaue, dass du in eine brauchbare Position kommst.
Entscheide dich für Netzwerk oder für Linux oder für Forensik, alles geht nicht.
Wenn du dich für Netzwerk entscheidest dann guck, dass du da vielleicht noch eine Ausbildung als FiSi dran hängst, die kannst du vielleicht sogar auf zwei Jahre kürzen.
Und guck dass du dich von IOS löst und auch mal HP und andere siehst.
Mit dem Wissen und einer Ausbildung kannst du dann nochmal über ein Studium nachdenken.
Oder halt statt der Ausbildung ein Studium machen, aber dein "Lifestyle" wird massiv leiden wenn du in der Zeit einen geringbezahlten Job hast.
Wärst du so zielstrebig würdest du schauen ein Studienplatz zu bekommen und ggf. nebenher jobben.
Klar, damit fährt sich kein Porsche und deine 60 k in 5 Jahren kannst du auch eher knicken....
Aber lieber mal vorwärts kommen als nur von Millionen zu träumen....


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
03.06.2013 um 14:05 Uhr
Hey MaikHSW,

das sind ganz schön ernidrigende Worte die du schreibst. Mit vielen Dingen magst du recht haben aber bitte lass mich einige Sachen korrigieren.
Ein ITA hat keinen Stellenwert, weil er nicht bekannt genug ist. Und eine FISI-Ausbildung lässt sich in meinem Fall innerhalb eines halben Jahres nachziehen, was mir aber nicht finanziert wird. Zudem halte ich nicht viel davon, da sich die Inhalte minimal Unterscheiden und der Titel eine rein kosmetische Angelegenheit ist.

Klar ist das Ziel sportlich und erfordert auch mit Studium Glück, aber das ist es ja was ich hier in Erfahrung bringen möchte. Wenn du der Meinung bist, dass ich das ohne ein Studium nicht schaffen werde, dann sollte ich mich vielleicht eher auf ein Studium konzentrieren. Ob ein Fernstudium schwer ist oder nicht muss ich selbst in Erfahrung bringen.

Das mit den Braindumps ist leider wahr, aber bei einem CCIE sprechen wir von einem 8-stündigen Lab in Brüssel, für welches es keine Dumps gibt. Ich denke, du weisst nicht genau was es bedeutet CCIE zu sein. Du solltest mich eher auslachen, weil ich es in erwägung ziehe mich dieser Prüfung zu stellen.

Deinen Ratschlag nehme ich trotzdem gerne an. Möglicherweise bekomme ich einen Job im Helpdesk und kann dort das halbe Jahr meinen FISI machen und trotzdem Geld verdienen.

Das mit dem vorrankommen kann ja auch jetzt erst losgehen und das ist auch der Grund, warum ich diesen Post gemacht habe. Ich weiß nicht, was mich am schnellsten zum Ziel bringt und möchte mich nicht in eine völlig falsche Richtung verirren.

Gruß dq
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
03.06.2013 um 14:27 Uhr
Hey DQ,
der ITA ist doch schon vor meiner Ausbildung vorhanden gewesen....
Also deutlich länger als 10 Jahre....
Das reicht nicht um bekannt zu werden?
Das Problem ist einfach (bei uns) dass der ITA sehr viel Theorie lernt, aber dazu keine Praxis bekommt.
Und das ist natürlich fatal.
Aber im halben Jahr die FiSi Ausbildung? Bist du dir sicher?
Die, die ich kenne, haben auf zwei Jahre verkürzen können, mehr aber auch nicht....
Und natürlich ist es nur eine kosmetische Thematik, aber du willst einen Marktwert erreichen.
Dazu musst du das bieten, was Personalchefs kennen und sehen wollen. Und das ist nunmal die IHK Ausbildung.

Also dein Ziel ist sehr ambitioniert.
Dazu musst du entweder technisch sehr tief drin sein oder halt in Richtung Consulting schauen....
Mein derzeitiger Arbeitgeber sucht entweder Trainees fürs Consulting mit frischem Studium oder einer soliden (mehrjährigen) Berufserfahrung.
Und nach dem Trainee musst du auch erstmal wachsen, 60 k ist ein Ziel mit wirklich viel Motivation in 5-8 Jahren.... Und die Zeit zählt nach dem Studium oder der Berufserfahrung....
Also du siehst, es gibt auch die Variante ohne Studium.
Aber erfahrungsgemäß ist es mit Studium leichter, gewisse Gehaltsklassen zu argumentieren und zu rechtfertigen. Ein Studium halte ich auch für universeller als Herstellerzertifikate.
Ich habe beides gemacht. Die Zertifikate Abends und das Studium am WE (www.verbundstudium.de).
Ist brutal, aber für mich gut schaffbar.

Naja, ich weiß dass der CCIE das Lab in sich trägt...
Aber auch die Aufgaben sind bekannt und schon durchgesickert....
Klar kann Cisco davon immer mal wieder abweichen, aber wenn du die Grundtypen auswendig gelernt und verstanden hast kommst du durch....
Darum appelliere ich ja an dich, den CCIE nur mit entsprechender Erfahrung zu machen.
Erst dann bringt er dich weiter und du weist dein Wissen nur nach.
Zumal es dann auch leichter ist weil du das schonmal gemacht hast und nicht alles graue Theorie ist...
Also schau doch erstmal, dass du in den Bereich rein kommst. Dann den CCNA und CCNP (hast du ja schon) und dann den CCIE nach 1-2 Jahren anvisieren.

Helpdesk wäre für mich auf jeden Fall nur wenig Geld verdienen, im Lebenslauf macht sich das nicht unbedingt gut.
Es gibt sicher auch sehr qualifizierte Helpdesks. Aber auch genügend wo du dann neben dem Studenten der BWL sitzt und ihr beide nur Calls aufnehmt und feste Masken ausfüllt....

Mich wundert nur, dass du nicht mal 6 Monate ohne großes Einkommen überleben kannst....
Doch so sehr verschätzt im Leben? Ich meine, dafür gibt es Bafög oder ggf. Nebenjobs.

Was dich zum Ziel bringt wird sich finden, denn das Ziel ist ja noch nicht mal definiert.
Du sprichst von CCIE, CEH, LPI..... Habe ich auch alles mal gemacht, daher verstehe ich dich.
Aber heute würde ich eher eine wirkliche Tiefe und eine dazu passende Leidenschaft suchen.
In deinem Fall z.B. Netzwerk als großes Thema und dazu vielleicht noch Linux als Hobby deiner Wahl.
Vom CEH würde ich mich dann verabschieden, das bringt dich dann nicht weiter.
Oder alternativ Linux als großes Thema und den CEH als Leidenschaft dazu. Dann aber kein Cisco mehr.
Denn du kannst diese drei Themen aus meiner Sicht keinesfalls alle in einer Tiefe begreifen.
Deine Ambition war ja Netzwerk im Detail, Forensik im Detail und dazu noch Linux.
Geht m.E. nicht, das sind verschiedenste Gebiete.
Entscheide dich, konzentriere dich und dann gehe den Weg.
Das hätte mich heute, rückwirkend betrachtet, schneller vorwärts bringen können.


Gruß



Maik
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
03.06.2013 um 14:55 Uhr
Das der ITA so alt ist wusste ich nicht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es am Bekanntheitsgrad liegt. Allerdings auch wie du schon sagtest an der fehlenden Erfahrung.

Ist ziemlich demotivierend, wenn man betrachtet was man noch alles zu tun und zu leisten hat. Allerdings freue ich mich auf ein Studium, wenn es das sein soll. Nur die Zeit die dabei flöten geht ist echt schade.

Aber ich weiß was du mir damit sagen willst ... Was denkst du, welches meiner Fachgebiete hat mehr Zukunft haben wird? Ich stecke schon ziemlich tief in der Netzwerkgeschichte drin. Sollte ich mich umorientieren oder versuchen das weiter zu vertiefen?

Gruß dq
Bitte warten ..
Mitglied: eumel1979
03.06.2013 um 15:14 Uhr
Hi,

ich habe den TA auch gemacht. Das war 1997!! Und damit kannst du in der Wirtschaft nicht viel anfangen!!
Die FH Reife ist noch das beste daran gewesen. Ich habe eine IT SE Ausbildung hinterher gejagt.
Alles andere macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn. Studium fällt ja bei dir raus, weil du dir es nicht leisten kannst?!?!?
Oder du gehst zur Bundeswehr. Dort kannst du mit dem TA wenigstens Studieren und bekommst von Anfang an richtiges Geld.
Vielleicht eine alternative für dich.

LG Eumel
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
03.06.2013, aktualisiert um 15:21 Uhr
Hallo,

ITA ist hier (NRW) zwar offiziell auch eine Ausbildung, aber 98 % der Absolventen machen später nochmal eine weitere Ausbildung (FiSi etc.). Warum? Weil der ITA hier bei uns keinen Stellenwert mehr hat.

da muss ich Maik zustimmen. Habe Kontakt zu einigen Leuten (Niedersachsen) die den ITA (schulische Ausbildung) absolviert hatten, aber danach keinen "brauchbaren" Job in der Branche gefunden haben. Mit einigen von denen hatte ich dann zusammen eine Ausbildung zum FiSi. Viele beschwerten sich darüber, die - ich glaube - zwei Jahre in der Schule verschenkt zu haben und sind nun froh eine Ausbildung zu absolvieren, wo sie auch den praktischen Teil mitnehmen können.

Auch ich hatte in meiner Ausbildung einige Bereiche abzudecken. CISCO, Linux, Server- und Netzwerkadministration und nebenbei noch die Webentwicklung. Nun habe ich mich persönlich von CISCO verabschieden und meine Schwerpunkte auf die Server- und Netzwerkadministration, Virtualisierung und Webentwicklung gelegt. Denn man merkt schnell, wenn man nur mit "gefährlichem Halbwissen" daher kommt. Gerade im Bereich CISCO o. Ä. wo es unter anderem eventuell um Firewalls geht. Kann mir vorstellen das einige Leute so eine Firewall konfigurieren und zwischenschalten, das Netzwerk auch noch weiterhin surfen kann und das VPN funktioniert vielleicht auch noch - aber über die Sicherheitslücken dieser Typ dann keine Ahnung hat. Von daher lieber Finger weg vom Halbwissen und wie gesagt, sich auf ein paar Bereiche spezialisieren.

Drücke dir für deinen weiteren Werdegang aber die Daumen. Allerdings solltest du dir die Worte meiner Vorredner echt zu Herzen nehmen.

Gruß
@d4shoerncheN
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
03.06.2013 um 16:29 Uhr
Hey.
Wie gesagt, es liegt weniger an der Bekanntheit als an der Tatsache, dass es rein schulisch ist.
Das gleiche Schicksal trifft auch viele Umschüler, die in kurzer Zeit einen FiSi reingedrückt bekommen ohne fundierte Erfahrung.
Da fehlt die Erfahrung und die Zeiten, in denen man jeden nehmen musste der auch nur die Computerbild liest sind einfach vorbei.
Gerade im professionellen Umfeld reicht die Computerbild einfach nicht....

Im Studium geht Zeit flöten?
Ich habe dir ein berufsbegleitendes Studium empfohlen, habe ich auch gemacht.
Und ich muss sagen, jede Minute hat sich gelohnt.
Klar lernt man viele Themen, die man nicht mag und vielleicht nie im Leben brauchen wird.
ABER.... Man lernt das Lernen, sich zu strukturieren, komplexe Sachverhalte zu erfassen....
Rückwirkend betrachtet muss ich sagen, dass mich das Studium menschlich und fachlich um einiges weiter gebracht hat als alle bisherigen Zertifikate zusammen (und ich habe schon ein paar...).
Also nein, ich empfinde es nicht als verlorene Zeit.

Zukunft haben sicher alle Fachgebiete.
Aber wo geht die Zukunft hin?
Immer mehr und mehr Kunden wollen in die Cloud, Linux ist nach wie vor nur bedingt Mainstream.
Also wenn eine Firma komplett in die Cloud geht hat sie keine OS Büchen mehr im Eigenbetrieb.
Aber was hat sie immer?
Speicher für Daten in Form von Storage und natürlich das Netzwerk um die Cloud mit den PC´s zu verbinden.
Somit würde ich an deiner Stelle, wenn dir Netzwerktechnik zusagt, dort weitergehen.
Auch ruhig erstmal in Richtung Engineering, also einfacher Admin, um Erfahrungen zu sammeln.
Auf diesen Erfahrungen kannst du später deine Beratungslaufbahn aufbauen.
Denn was macht einen guten Consultant aus? Das er viele Schwachstellen gesehen hat, diese versteht und in seinen Projekten tunlichst vermeidet.
Und nein, die Schwachstellen ergeben sich aus Erfahrungen, nicht aus den Cisco Labs.
Guck doch jetzt einfach mal, dass du erstmal eine Ausbildung oder ein Studium machst.
Eine Ausbildung ist vermutlich schneller und dann bist du erstmal im Rennen.
Auch kriegst du da wenigstens etwas Geld, auch wenn es nicht viel ist.

Das Thema Bundeswehr bzw. Studium dort habe ich mir mal angesehen.
Für mich persönlich eine Mogelpackung. Denn ja, man zieht alle anderen Studenten wunderbar ab während des Studiums. Sprich finanziell ist man super dran und kleine Lerngruppen gibts auch noch.
Allerdings ist man nunmal Soldat, also kann man auch unter Umständen Netzwerke im Irak aufbauen müssen...
Und nach dem Studium kommen die Leute in der freien Wirtschaft mehr als schnell nach mit dem Gehalt und überholen zügig....
Sprich wenn man wirklich Geld verdienen möchte und zudem was erreichen will würde ich persönlich die Bundeswehr tunlichst meiden.....



Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
03.06.2013 um 19:52 Uhr
Super Sache dass hier doch noch einige gute Beiträge kamen. Erstmal danke an alle.

Okay die Message ist angekommen ... weitere Ausbildung oder Studium ... wobei ich wohl eher ein Studium anfange.

Was wäre wenn ich doch das Glück haben sollte eine Stelle als System Engineer zu bekommen? Es gibt beispielsweise solche Weiterbildungsprogramme, in welchen man eine z.B. 12 wöchige Ausbildung absolviert und anschließend an Partnerfirmen "verkauft" wird. Ich setze aktuell noch Hoffnung auf solch eine Möglichkeit.
Kann mir dazu jemand etwas sagen?
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
03.06.2013 um 20:01 Uhr
Hey.
Die Frage ist einfach, was du erreichen willst....
In einem Studium lernst du sehr viel Methodik, die brauchst du gerade im Bereich Beratung immer wieder....

Eine 12-wöchige Ausbildung ist m.E. nicht gleichzusetzen mit einer IHK Ausbildung oder einem Studium.
Das Problem ist einfach, dass du danach X Jahre arbeiten kannst.
Dennoch gibt es noch immer Firmen und Konzerne, die nach Abschlüssen sortieren und bezahlen.
Sprich ich habe einen Kollegen, der ist im Bereich Storage sehr fit und zertifiziert.
Aber eine Firma wollte ihm nur 40.000 maximal zahlen weil er keine Ausbildung hat.
Da reden wir aber von über 15 Jahren Berufserfahrung und auch als Consultant...
Mit Ausbildung wäre er mehr wert gewesen.

Ich persönlich halte von solchen Dampfprogrammen auch nicht viel....
Denn in kurzer Zeit viel Wissen eintrichtern geht sicher, aber dir fehlt dann wieder die Praxis....
Und nicht selten musst du bei solchen Programmen auch entsprechende Bindungen an die Firmen akzeptieren, hat mir auch noch nie geschmeckt.
Ich kann dir nach wie vor nur raten, das Thema im Rahmen einer Ausbildung oder eines Jobs neben dem Studium zu lernen und fundiert zu begreifen.
Alles andere mag zwar aktuell verlockend wirken, ich denke aber auf Dauer wird es damit einfach schwieriger.
Wenn du ohne Ausbildung kommst und 50 k forderst wird das immer schwieriger zu vertreten als wenn jemand mit Studienabschluss kommt und dies fordert....
Gefühlt würden viele Personalmenschen dem Studierten das Geld eher zahlen, ob er es wirklich wert ist wird oft zweitrangig bewertet.....
Es liegt an dir, aber ich persönlich mache eher nachhaltige Sachen und nicht so Dampfthemen.
Schnell ist gut und wichtig, aber zu schnell bricht dir auch das Genick.


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dq28121989
03.06.2013 um 20:57 Uhr
Okay danke für die Einschätzung.

Gruß dq
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
03.06.2013 um 21:08 Uhr
Hey.
Bitte, gerne.
Bei Fragen immer fragen.
Ich bin zwar nicht wesentlich älter als du, aber ich glaube wir hatten mal die gleichen Ziele und Denkweisen


Gruß


Maik
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Weiterbildung
gelöst Selbstbeschäftigung während der Ausbildung (14)

Frage von Todybear zum Thema Weiterbildung ...

Weiterbildung
Wie Fachwissen bei Bewerbung nach der Ausbildung auflisten? (6)

Frage von Andoreasu zum Thema Weiterbildung ...

Weiterbildung
Ausbildung fertig, was nun ? (16)

Frage von Meterpeter zum Thema Weiterbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...