Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kernel Upgrade bei Linux

Frage Linux

Mitglied: gutitm

gutitm (Level 1) - Jetzt verbinden

11.05.2009, aktualisiert 21:24 Uhr, 4192 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

habe hier ein Debian Etch mit Kernel 2.6.18-6 und brauche für ein Programm einen höheren Kernel. Nun will ich nicht mit manuellen Upgrade und kompilieren anfangen, sondern quasi einfach nur aptitude / apt-get nutzen.

Ist das möglich? Ein "apt-get dist-upgrade" bringt nur

Reading package lists... Done
Building dependency tree
Reading state information... Done
Calculating upgrade... Done
0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.

Wie kann ich einfach den Kernel updaten?
Mitglied: mrtux
11.05.2009 um 22:04 Uhr
Hi !

Zitat von gutitm:
manuellen Upgrade und kompilieren anfangen, sondern quasi einfach nur

Einfach nur gibt es nicht, wenn Du Unterhaltung willst, musst Du RTL schauen

aptitude / apt-get nutzen.
Ist das möglich? Ein "apt-get dist-upgrade" bringt nur

Was in deinem Fall normal wäre
Was willst Du nun ? Die Distribution auf Lenny hochsetzen oder nur den Kernel erneuern ?

Eine Hilfe wäre "man aptitude" oder "man apt-get"
Ein Blick in /etc/apt/sources.list wirkt auch !

Wie kann ich einfach den Kernel updaten?

Entweder ist Lenny Dein Freund oder Du solltest Deinen Grips aus dem Standby holen und lernen einen Kernel selber zu bauen. Die Aha-Effekte kann Dir hinterher niemand mehr nehmen.

Nix für ungut

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
12.05.2009 um 07:08 Uhr
wo ist das problem beim bauen eines eigenen Kernels? Du machst dir einmal die Mühe und baust alles ein was du so brauchst - und wirfst alles raus was du nicht brauchst.

Danach hast du die config-file und kannst alle folgenden Kernel immer mit dieser bauen (und ggf. anpassen falls da was schönes drin ist).

Allerdings: Kann es ggf. sein das dein Programm nur die kernel-sources haben möchte? Bei Treibern usw. wird das gern gefordert - falls die also noch nicht drauf sind würde ich erst diese per apt-get installieren. Geht es dann immernoch nicht -> ok, wird halt nen kernel gebaut... (Kleiner Tipp: Zu Anfang würde ich den original-Debian-Kernel noch behalten - falls beim Bau was schief geht kann man idR. darüber das System noch booten und den Kernel anpassen... Hardcore-User sparen sich das ganze und überschreiben einfach den alten Kernel ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: gutitm
12.05.2009 um 09:34 Uhr
Hallo ihr beiden,

wie kann ich es am Besten erklären. Ich wollte mir jetzt halt nicht anlernen einen Kernel zu updaten.

1.)Will meine externe Wechselfestplatte mit NTFS auf den Linuxrechner (Den ich nur für Samba nutze) kopieren

2.)Kriege die Festplatte nicht gemounted (findet die Partitionen nicht bzw. Fehler mit cylinder boundaries)

3.)Nach etwas Herumsuchen im Netz, werde ich auf die NTFS-3G-Tool verwiesen. Ok...füge die Quellen der sources.list zu, installiere sie und freue mich (nicht). Denn es wird der Kernel 2.6.20 verlangt.

4.)Überlege ob ich den PC aus dem Fenster werfe oder mich besser ans Überlegen mit dem Upgrade mache....ok..schauen wir mal was Google zu "Kernel upgrade" sagt.

5.)Gehe in die Sources.conf und ersetze etch durch lenny. aptitude full-upgrade. Er erneuert mir nen Haufen Daten, aber nicht den Kernel. Der bleibt bei 2.6.18-6.

Nach 4 Stunden bin ich wieder am Anfang, nur frustriert. Hoffe ihr versteht, dass ich eigentlich nicht den Kernel upgraden wollte, aber nur weil ich meine USB-Wechselfestplatte anschliessen wollte, nun diese Aktion fahren darf. Oder halt alles runterschmeisse und gleich Sid/Lenny/Ubuntu mit nem aktuellen Kernel installiere.

@maretz: Hab auch grundsätzlich Lust mehr über Linux zu lernen. Aber das Frustpotential ohne Unterstützung ist am Anfang megahoch.
@mrtux: RTL mag ich nicht. Habe mir nebenbei Arte angeschaut. Der Film hiess "Sie küssten und sie schlugen ihn". Das war in etwa mein Verhältnis zu Debian in dem Moment - gespalten halt.
Bitte warten ..
Mitglied: GumJack85
12.05.2009 um 10:08 Uhr
apt-get install linux-image

und dann mal schauen was er dir so anbietet...
Bitte warten ..
Mitglied: duddits
12.05.2009 um 10:43 Uhr
Hallo,

ist schon eine Weile her, das ich Ubuntu oder Debian benutzt habe, aber evtl. hilft für die Lösung deines Problems ein einfaches:
apt-get install linux-headers
oder
apt-get install linux-image
ausreichen, bin mir aber nicht sicher welches jetzt das richtige ist . Anschließen müsste dir dann eine Liste der Verfügbaren Versionen angeboten werden.

Viele Grüße, Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: gutitm
13.05.2009 um 19:26 Uhr
Oki, das hat geklappt

Gehlt also auch so. Kompilieren werde ich mir zu kälteren Tagen anlernen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Dirty Cow: Schmutzige Kuh im Linux-Kernel wird gebändigt

Link von Frank zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Linux
Linux-Kernel 4.9 tritt in die Testphase ein

Link von runasservice zum Thema Linux ...

Erkennung und -Abwehr
This is what a root debug backdoor in a Linux kernel looks like - The Register

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Linux
Bug im Linux-Kernel: Keine Panik!

Link von MrCount zum Thema Linux ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...