Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Lagerverwaltung Programm

Frage Entwicklung

Mitglied: Budders

Budders (Level 1) - Jetzt verbinden

06.09.2013 um 10:44 Uhr, 3945 Aufrufe, 23 Kommentare, 1 Danke

Servus,

Ich habe den Auftrag bekommen ein Programm für ein Windows CE 5.0 System zu schreiben.
Ich denke eine Flowchart kann am besten beschreiben was die Funktion sein soll.
faba120487506019af718aa95a4e2507 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Also die SQL Datei wird vorher auf das Gerät übertragen, da wir keine Möglichkeit haben mit dem Gerät direkt auf die Datenbank zuzugreifen (Gerät nicht WLan fähig und ein AP ist ebenfalls nicht vorhanden.)

Habt ihr ein Paar Tips/Ansätze wie ich da am besten ran gehe?
VB.Net? Visual C++ oder C# ?

Ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf aber komme zu keinem guten Schluss...

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, sonst werd ich das ganze wohl abgeben müssen.

Mit freundlichen Grüßen Budders/Gerrit
Mitglied: certifiedit.net
06.09.2013 um 10:52 Uhr
Das Ding WLAN Fähig machen? oder ggf LAN?

Soll die Lagerverwaltung nur auf dem Gerät laufen? Wie wird gesichert?

Soviel zur "Hardware + Logistik".

Zum Thema Code: Nimm das, was das Gerät kann und du am besten kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013 um 10:56 Uhr
Es ist kein WLAN AP vorhanden.
LAN anschluss hat es nicht und wäre ebenfalls sehr unkompfortabel das Gerät an nem Kabel durch die ganze Halle zu schleppen.
:/

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
06.09.2013 um 11:00 Uhr
Dann müsste man diesen eben ggf. einrichten. Sonst: Wie sollen die Daten übertragen werden? per USB?
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013 um 11:09 Uhr
Ja, erst die SQL Datei auf das Gerät, dann kann der User anfangen die Inventur durchzuführen und anschließend wird das Query vom PC aus ausgeführt.
Das war der Plan.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2013, aktualisiert um 11:13 Uhr
Moin,

Habt ihr ein Paar Tips/Ansätze wie ich da am besten ran gehe?
VB.Net? Visual C++ oder C# ?
Macht man sich darüber nicht Gedanken BEVOR man ein Gerät kauft? Naja is ja Freitag heute

30sec auf Google brachte folgends zu Tage:

- Visual Studio 2008
- Compact Framework (C#) 3.5
- C/C++
- SQL Compact for the on-device storage

Quelle


/EDIT:
Aus Erfahrung kann ich dir nur raten, den Anwender einfach nur das Objekt und den Lagerplatz scannen zu lassen. Vorblenden, oder Fehler ausgeben wenn Objekt unbekannt bzw LP bereits belegt ist für mEn nur zu Fehlern (aus Faulheit)
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013 um 11:13 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
Moin,
Moin.

Macht man sich darüber nicht Gedanken BEVOR man ein Gerät kauft? Naja is ja Freitag heute
.. Das Gerät wurde bereits für andere Zwecke angeschafft.
30sec auf Google brachte folgends zu Tage:

> - Visual Studio 2008
> - Compact Framework (C#) 3.5
> - C/C++
> - SQL Compact for the on-device storage
Visual Studio 2008 ist vorhanden und war auch mein erster Ansatz.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
06.09.2013 um 11:14 Uhr
Wie groß ist denn die Firma? 5 Mitarbeiter? Dann könnte man das noch aus Kostengründen durchgehen lassen (vielleicht). Bei allem anderen sollte man etwas weiter denken.
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013 um 11:15 Uhr
160 Mitarbeiter ins. in dem Lager sind ca. 10 Mitarbeiter beschäftigt.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2013 um 11:16 Uhr
Nochmal mein EDIT aus dem Post oben:

Aus Erfahrung kann ich dir nur raten, den Anwender einfach nur das Objekt und den Lagerplatz scannen zu lassen. Vorblenden, oder Fehler ausgeben wenn Objekt unbekannt bzw LP bereits belegt ist für mEn nur zu Fehlern (aus Faulheit)
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
06.09.2013 um 11:18 Uhr
Hallo Budders,

es fehlt noch das Abfangen der Objekte, die ihr im Lager aber nicht in der DB habt.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013, aktualisiert um 11:20 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
Nochmal mein EDIT aus dem Post oben:

Aus Erfahrung kann ich dir nur raten, den Anwender einfach nur das Objekt und den Lagerplatz scannen zu lassen. Vorblenden, oder
Fehler ausgeben wenn Objekt unbekannt bzw LP bereits belegt ist für mEn nur zu Fehlern (aus Faulheit)

Danke für die Anregung, werde ich definitiv berücksichtigen.

Zitat von it-frosch:
Hallo Budders,

es fehlt noch das Abfangen der Objekte, die ihr im Lager aber nicht in der DB habt.

grüße vom it-frosch

In der DB sollte eigendlich alles vorhanden sein da sie beim Wareneingang direkt eingespeist werden.
Aber zur Sicherheit kann man ja trotzdem eine Abfrage einbauen

Mit freundlichen Grüßen Budders
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
06.09.2013 um 11:20 Uhr
Hi!
Handelt es sich hier um ein einziges Gerät?
Was macht ihr denn sonst damit?
Barcode scannen oder mehr?
Könnte das Gerät WLAN?

Wenn ihr das Gerät mit einem WLAN/mobilfunk fähigem gerät ersetzen könntet. Wäre das ganze über einen Webserver zu realisieren. Mit einem Android smartphone.
Wieviel Produkte müssen pro Minute gescannt werden?

Du könntest mal nach einer fertigen Lösung suchen.
Sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2013 um 11:23 Uhr
In der DB sollte eigendlich alles vorhanden sein da sie beim Wareneingang direkt eingespeist werden.
Ist deine erste Inventur,oder? :P
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013, aktualisiert um 11:29 Uhr
Zitat von Dirmhirn:
Hi!
Handelt es sich hier um ein einziges Gerät?
Wir besitzen insg. 5 Geräte, 3 davon sind für die Lagerverwaltung vorgesehen.
Was macht ihr denn sonst damit?
Barcode scannen oder mehr?
Sonst werden damit Objekte für Kundenwechsel erfasst, also ja, Barcodes scannen und in die entsprechenden Informationen in die AS/400 einspeisen (AS/400 und MySQL Datenbank stehen an verschiedenen Standorten und sind nicht verknüpft.
Könnte das Gerät WLAN?
Ist in den Einstellungen vorhanden aber es wird "NO CARD" angezeigt, ob damit jetzt eine SIM oder eine Wlan Karte gemeint ist, ist mir schleierhaft
Wenn ihr das Gerät mit einem WLAN/mobilfunk fähigem gerät ersetzen könntet. Wäre das ganze über
einen Webserver zu realisieren. Mit einem Android smartphone.
Das wäre definitiv eine Option
Wieviel Produkte müssen pro Minute gescannt werden?
Ich denke das ist nicht wirklich Relevant da sie die Objekte eigendlich anschließend direkt ins Lager einsortiert werden sollen.
Vermutlich wirds nicht über 10 Objekte/Min kommen
Du könntest mal nach einer fertigen Lösung suchen.
Gesucht habe ich, gefunden nichts was wirklich passt.
Sg Dirm
Mit freundlichen Grüßen Budders
.
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013 um 11:25 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
> In der DB sollte eigendlich alles vorhanden sein da sie beim Wareneingang direkt eingespeist werden.
Ist deine erste Inventur,oder? :P

... jap :D
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
06.09.2013, aktualisiert um 11:50 Uhr
Bei 3 parallelen Geräten und bis zu 10 Artikel pro min (das könnte mit einem Android gerät schon knapp werden)
Und einer offline DB, musst du dir auch Gedanken machen wie du die daten dann synchronisierst. Anzunehmen, dass eh nie ein Artikel zweimal geändert wird, ist gefährlich.
Schraub das Ding mal auf, oder frag beim Hersteller wegen WLAN Karte.
Hast du schon programmier erfahrung in den Sprachen?

Nochwas: könnt ihr die Daten nicht aus dem AS/400 System synchronisieren? Oder sind da nicht alle Daten vorhanden?
Sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013, aktualisiert um 11:56 Uhr
Zitat von Dirmhirn:
Bei 3 parallelen Geräten und bis zu 10 Artikel pro min (das könnte mit einem Android gerät schon knapp werden)
Und einer offline DB, musst du dir auch Gedanken machen wie du die daten dann synchronisierst. Anzunehmen, dass eh nie ein Artikel
zweimal geändert wird, ist gefährlich.
Schraub das Ding mal auf, oder frag beim Hersteller wegen WLAN Karte.
Hast du schon programmier erfahrung in den Sprachen?

Nochwas: könnt ihr die Daten nicht aus dem AS/400 System synchronisieren? Oder sind da nicht alle Daten vorhanden?
Sg Dirm

Die MySQL Datenbank ist nicht mit der AS/400 verbunden. Und dort sind wie von dir schon vermutet nicht alle Daten vorhanden.

Auf der AS/400 werden Zeitschriften und Zeitungen verwaltet, die MySQL DB ist für Bücher zuständig, 2 verschiedene Standorte.
Also leider nicht über die AS/400 realisierbar :/

Ich habe sehr Grundlegende kenntnisse in VB.Net.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
06.09.2013, aktualisiert um 12:09 Uhr
Btw: Ich hätte zwar eine SEHR notdürftige Alternative welche den Zweck zwar erfüllt, jedoch hat es keine Absicherung jeglicher hinsicht und kein User Feedback
Theorie:
Auf dem Gerät wird ein notepad gestartet und die Artikel und Lagerplatz abwechselnd gescannt, somit stünden jeweils ISBN und Lagerplatz ID immer untereinander.
Diese txt Datei (im Code list.txt genannt) könnte man dann erst auf den PC übertragen und anschließend mit dem folgendem Batch verarbeiten, welcher eine SQL datei erstellt welche per Query eingespielt werden könnte.
01.
for /f "tokens=1,* delims=:" %%i in ('findstr /n $ list.txt') do @( 
02.
	for /L %%a in (1,2,99) do @if %%i==%%a @echo %%j && set ISBN=%%j && echo %ISBN%>>ISBN%%a.txt 
03.
        for /L %%a in (2,2,99) do @if %%i==%%a @echo %%j && set lager=%%j && echo %lager%>>lager%%a.txt 
04.
	call :blub 
05.
06.
goto end 
07.
 
08.
:blub 
09.
echo UPDATE Lager SET LAGER=%Lager% WHERE OBJNR=%ISBN%;>>Lagerplatz.txt 
10.
exit /b 
11.
 
12.
:end 
13.
for /f "tokens=1,* delims=:" %%o in ('findstr /n $ Lagerplatz.txt') do @( 
14.
	for /L %%b in (2,2,99) do @if %%o==%%b echo %%p>>Lagerplatz_Query.SQL 
15.
16.
 
17.
for /L %%k IN (1,1,999) DO ( 
18.
if exist ISBN%%k.txt del ISBN%%k.txt 
19.
if exist lager%%k.txt del lager%%k.txt 
20.
21.
if exist Lagerplatz.txt del Lagerplatz.txt 
22.
 
(bei dem Batch drehen sich bestimmt bei manchen die Zehennägel hoch aber ich meine was solls, sie tut ihren Zweck.)
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
09.09.2013 um 13:19 Uhr
Hi!

wenn ihr nicht seeehr seeehr disziplinierte Mitarbeiter habt, wird das ziemlich schnell aus dem Ruder laufen...
was ist wenn ein MA einen Barcode falsch scannt, doppelt, fehlscann...
oder er einmal das falsche Regal erwischt, dann fällts ihm ein und er legt's um. anschließend legt ein anderer das richtige Buch in das Regal. je nachdem wie du die Dateien einscannst, hast du verschiedene Ergebnisse.
mit Zeitstempel, könntest du Fehler zmdest teilweise erkennen.

als Notlösung könntest du vll Timestamp - ISBN - Lagerplatz ID protokollieren.
dann alle Dateien zusammenführen und dann nach der Reihe abarbeiten.
Und hier aber gleich direkt in die MySQL-DB (per PHP o.ä.) mit einer Batch und 10 Dateien hast du nur wieder 20 neue Fehlerquellen.
außerdem kannst du so direkt einige Fehler protokollieren.

so kannst du auch erkennen ob du eine Dateie zum zweiten mal einließt oder sie nur zum Teil vom Gerät gelöscht wurde...

um den Programmieraufwand am Gerät zu verringern, könntet ihr euch ein kleine Programm machen, das diese Liste erstellt und dem Benutzer die Möglichkeit gibt Einträge wieder zu löschen oder zb einen Buchscann verwirft, wenn nicht 15 Sekunden später ein Lagerplatz kommt oder zwei mal hintereinander ein Buch.
außerdem die Datei regelmäßig sichert - sonst ist mal der Saft aus und die Arbeit ist weg. (oder kann Notepad laufend backups erstellen?)
wahrscheinlich habt ihr schon ein Problem wenn 10 Minuten weg sind.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
09.09.2013 um 14:52 Uhr
Moin Moin,
Wie schon gesagt, sehr notdürftige Lösung.
Ich habe mich jetzt entschlossen das ganze per Android APK zu regeln, habe jemanden gefunden, der auf dem Gebiet relativ erfahren ist und bereit ist mir zu helfen.

werde mich melden sobald ich fertig bin :p

Mit freundlichen Grüßen Budders/Gerrit
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
09.09.2013 um 15:03 Uhr
wenn du da eine kleine Android App hast o.ä., würd mich auch interessieren. wir haben zwar nur ein kleines Prototypenlager mit Excelliste. Hab auch schon immer wieder wegen QR-Codes o.ä. und Android überglegt, hatte aber noch keine Zeit dafür.
sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
09.09.2013 um 15:14 Uhr
Werde ich ;)

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Budders
01.10.2013 um 14:44 Uhr
Servus, ich mal wieder!

habe heute mal den Batch komplett überarbeitet.
Die Scanner erzeugen eine list.txt in der Lager und ISBN untereinander geschrieben werden.
(Mein Ausbildungsleiter hat gesagt, dass die User dann dafür verantwortlich sind, also nur ein paar Überprüfungen, kein direkter Zugang zur Datenbank)
die Text Datei wird anschließend mittels einer vorhandenen Schnittstelle in die Datenbank importiert.
01.
if NOT exist list.txt goto nolist 
02.
if exist Lagerplatz.txt goto existinglist 
03.
if exist errorlog.txt goto existingerrorlog 
04.
set d=%date:~0,2%.%date:~-7,2%.%date:~-4,4% 
05.
set d=%d: =_% 
06.
set t=%time:~0,2%.%time:~3,2% 
07.
set t=%t: =0% 
08.
set dt=_%d%_%t% 
09.
@echo off 
10.
set ctrl=0 
11.
for /f "tokens=1,* delims=:" %%i in ('findstr /n $ list.txt') do @( 
12.
	for /L %%a in (1,2,99) do if %%i==%%a echo %%j && set satz=%%a && set ISBN=%%j && echo %ISBN%>>ISBN%%a.txt 
13.
        for /L %%a in (2,2,99) do @if %%i==%%a echo %%j && set satz=%%a && set lager=%%j && echo %lager%>>lager%%a.txt 
14.
	rem for /L %%a in (3,2,99) do if %%i==%%a echo %%j && set bstd=%%j && echo %bstd%>>bstd%%a.txt 
15.
 
16.
	call :blub 
17.
18.
goto end 
19.
 
20.
 
21.
 
22.
:wrongisbn 
23.
	set /a line=%satz%/2 
24.
	set /a errmi=%line%-1 
25.
	set /a errma=%line%+1 
26.
	echo Fehlerhafte ISBN in Zeile %satz% %isbn% -- wurde zwischen Zeile %errmi% und %errma% geschrieben. >>errorlog.txt 
27.
	exit /b 
28.
 
29.
:wronglager 
30.
	set /a line=%satz%/2 
31.
	set /a errmi=%line%-1 
32.
	set /a errma=%line%+1 
33.
	echo Fehlerhafter Lagerplatz in Zeile %satz% %lager% -- wurde zwischen Zeile %errmi% und %errma% geschrieben.>>errorlog.txt 
34.
	exit /b 
35.
 
36.
:nolist 
37.
	@echo off 
38.
	cls 
39.
	color 0c 
40.
	cd > owndirectory  
41.
	set /p owndirectory= <owndirectory 
42.
	del owndirectory 
43.
	echo Es besteht keine Liste zur Verarbeitung! Stellen sie sicher, dass die list.txt, welche vom Scanner erzeugt wird sich im selben Verzeichnis befindet.  
44.
	echo. 
45.
	echo Bitte stellen sie die list.txt in %owndirectory% zur Verfuegung. 
46.
	pause 
47.
	exit 
48.
 
49.
:existinglist 
50.
	@echo off 
51.
	cls 
52.
	color 0e 
53.
	echo Es besteht bereits eine Lagerlist! Pruefen sie ob diese bereits uebertragen wurde! 
54.
	echo. 
55.
	echo Sollte sie schon im System vorhanden sein, loeschen sie die Datei Lagerliste.txt und starten sie den Vorgang neu 
56.
	pause 
57.
	exit 
58.
 
59.
:existingerrorlog 
60.
	@echo off 
61.
	cls	 
62.
	color 0e 
63.
	echo Es besteht bereits eine Errorliste! Pruefen sie ob die Eintragungen in der Datenbank korrigiert wurden! 
64.
	echo. 
65.
	echo Sollten die Eintragungen korrigiert sein, loeschen sie die Datei errorlog.txt und starten sie den Vorgang neu 
66.
	pause 
67.
	exit 
68.
 
69.
 
70.
 
71.
 
72.
:blub 
73.
	set Lager=%Lager:~0,-1% 
74.
	set ISBN=%ISBN:~0,-1% 
75.
	set NUll0=0 
76.
	if not %satz%==1 if %ISBN:~0,1% GTR 9 call :wrongisbn 
77.
	if not %satz%==1 if %lager:~0,1% LEQ 9 call :wronglager 
78.
	rem echo %Lager%;%ISBN%;%bstd% >>Lagerplatz.txt 
79.
	echo %Lager%;%ISBN%;%Null0% >>Lagerplatz.txt 
80.
	exit /b 
81.
 
82.
:end 
83.
	for /f "tokens=1,* delims=:" %%o in ('findstr /n $ Lagerplatz.txt') do @( 
84.
		for /L %%b in (2,2,99) do if %%o==%%b echo %%p>>Lagerplatz_a.txt 
85.
86.
 
87.
	for /f "tokens=1,* delims=:" %%o in ('findstr /n $ errorlog.txt') do @( 
88.
		for /L %%b in (1,2,99) do if %%o==%%b echo %%p>>errorlog_a.txt 
89.
90.
 
91.
 
92.
	for /L %%k IN (1,1,20) DO ( 
93.
		if exist ISBN%%k.txt del ISBN%%k.txt 
94.
		if exist lager%%k.txt del lager%%k.txt 
95.
		if exist bstd%%k.txt del bstd%%k.txt 
96.
97.
:weiter 
98.
	if exist Lagerplatz.txt (  
99.
		del Lagerplatz.txt 
100.
101.
	@echo off 
102.
 
103.
	 
104.
 
105.
	if exist Lagerplatz_a.txt ( 
106.
		if NOT exist Lagerplatz.txt ( 
107.
			rename Lagerplatz_a.txt Lagerplatz.txt 
108.
109.
110.
	 
111.
	 
112.
	if exist errorlog.txt ( 
113.
		del errorlog.txt  
114.
115.
	 
116.
	if NOT exist errorlog.txt (  
117.
		if exist errorlog_a.txt (  
118.
			rename errorlog_a.txt errorlog.txt 
119.
120.
121.
	 
122.
	if NOT exist Lagerplatz.txt ( 
123.
		cls  
124.
		color 0c  
125.
		echo Ein FEHLER ist aufgetreten!  
126.
		echo.  
127.
		echo Datei Lagerplatz wurde nicht erstellt  
128.
		echo Bitte kontaktieren sie einen Administrator! 
129.
		color 07 
130.
 
131.
		pause>nul 
132.
		exit 
133.
134.
	 
135.
	if exist Lagerplatz.txt if exist errorlog.txt ( 
136.
		cls 
137.
		color 02 
138.
		echo Verarbeitung erfolgreich  
139.
		echo. 
140.
		echo Mindestens 1 Datensatz war fehlerhaft  
141.
		echo. 
142.
		echo Duecken sie eine beliebige Taste um den Vorgang fertigzzstellen und die Fehler anzuzeigen.  Bitte ueberpruefen sie die Fehler.  
143.
		pause>nul 
144.
		start notepad.exe errorlog.txt  
145.
		cls 
146.
		set skipif=1  
147.
		color 07 
148.
149.
 
150.
	if not "%skipif%"=="1"if exist Lagerplatz.txt ( 
151.
		cls  
152.
		color 02  
153.
		echo Verarbeitung erfolgreich  
154.
		echo.  
155.
		pause  
156.
		cls 
157.
		color 07 
158.
159.
	 
160.
	G: 
161.
	cd \Budders\ 
162.
	rename list.txt list%dt%.txt 
163.
	move list%dt%.txt G:\Budders\lists 
164.
exit 
Mit freundlichen Grüßen Budders, Verbesserungsvorschläge erwünscht
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
32 Bit CAD Programm und Excel 64 Bit geht nicht (5)

Frage von GrueneSosseMitSpeck zum Thema Microsoft Office ...

Internet
Alternative zu MS Autoroute Außendienst-Programm

Frage von Yannosch zum Thema Internet ...

Grafik
gelöst Suche Programm um Bilder zu verkleinern (10)

Frage von fox14ch zum Thema Grafik ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...