Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lokales Domainhosting?

Frage Internet Server

Mitglied: Shardas

Shardas (Level 1) - Jetzt verbinden

12.03.2012, aktualisiert 18.10.2012, 2459 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Administratoren,

ja Ihr liest richtig
In einer Schule soll Schülern Webseitenprogrammierung beigebracht werden.

1. Hürdepunkt: Hierfür wird also pro Schüler
1x Webseite incl PHP (vhost?)
1x FTP Zugang zu den httpdocs
1x Mysql Datenbank
zur Verfügung stehen.

2. Hürde: Die Schüler sollen über das Internet Ihre Ergebnisse auch präsentieren können.

Natürlich dürfen die Schüler weder Datenbanken noch andere Zugänge zu den anderen Installationen haben. Die sinnvollste Variante meines Erachtens wäre hier selber einen "Domainhoster" zu spielen und ein Domain Control Panel bereit zu stellen. Ich habe mir hier z.B. OpenPanel ausgesucht, welches schick aussieht und auch die Funktionen bietet.

1. Frage:
Gehe ich hier schon den richtigen Weg, oder gibt es einfachere Lösungen für eine übersichtliche und einfache Administration von erstmals 25 Schülern.

2. Mit meinem Vorgehen benötige ich wohl auch noch einen DNS Server, der mir intern die Domains auflösen kann?
Siehe http://documentation.openpanel.com/images/b/b6/Gui_dns_prototype.jpg für DNS Einstellungen.
Siehe http://documentation.openpanel.com/images/1/11/Gui_websitelist.jpg für das Erstellen von Vhosts.

Ich stelle mir das ganze so vor:
http://schueler1.server.de für die webseite von Schüler1
http://schueler2.server.de für die webseite von Schüler2
http://schueler3.server.de für die webseite von Schüler3
etc ...

3. Wie können die Schüler Ihre Ergebnisse im Internet präsentieren, wenn der Server hinter einem normalen NAT Router steckt?

Vielen Dank bereits an denjenigen, der mir einen kleinen Denkanstoß hierfür geben kann!
Mitglied: Chonta
12.03.2012 um 13:51 Uhr
Hallo,

wenn Du keinen Zugriff auf Den Router hast um Portweiterleitungen machen zu können, geht das ganze schon mal nicht.

Deine Vorstellung bezüglich der Namen geht auch nicht.

Alternativ kannst Du bei einem Dyn-DNS-Hoster eine Dyndns-Adresse anlegen und dann dafür sorgen, dass der Zugriff von ausserhalb so geht:

dyndnshosteradresse/schueler1/
dyndnshosteradresse/schueler2/
dyndnshosteradresse/schueler3/

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: dog
12.03.2012 um 14:11 Uhr
Deine Vorstellung bezüglich der Namen geht auch nicht.

Wieso sollte das nicht gehen?
Sowas ist problemlos möglich und einen DNS-Server braucht man dazu nicht.

3. Wie können die Schüler Ihre Ergebnisse im Internet präsentieren, wenn der Server hinter einem normalen NAT Router steckt?

Port-Forwarding + DynDNS
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.03.2012 um 14:53 Uhr
Hallo,

grundsätzlich muss mal ein Portforwarding auf den Webserver eingerichtet sein. Sonst geht da wirklich nicht's

Das mit dem Namen wenn ihr z.b eine Domain registriert habt kann man den rest leicht über Subdomains machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
12.03.2012 um 14:55 Uhr
Hallo,

weil server.de in Benutzung ist.

Wenn ihm die gehört und er für seine Domain auch DNS-Einträge einrichten kann, kann er mit seiner Namensgebeung weiter machen.
Das mit dem Presentieren hörte sich so an, als würrden die Schüler die Webseiten evtl auch bei Bewerbungen angeben können oder anderen exterenen zeigen können.
Nicht immer ist ein Eintrag in der Hostdatei möglich.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Shardas
12.03.2012 um 14:57 Uhr
Und wie regel ich das ohne DNS Server? Es würde uns schlichtweg ein eigener Link reichen wie z.B.

http://ip.adresse.des.servers/schueler1 oder eben auch http://schueler1.serverdns.local.


Gehe ich richtig der Annahme, dass die Dyndns Weiterleitung nur mit einem PRO Account funktioniert? Oder hat Dyndns damit garnichts zu tun?
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
12.03.2012 um 16:43 Uhr
Hallo,

kostenloser Account genügt.

Beispiel:

www.webservername.dyndns.org/schueler1
www.webservername.dyndns.org/schueler2
www.webservername.dyndns.org/schueler3

Und für die V-Hosteinträge als Servername für die einzelnen Seiten entweder www.webservername.dyndns.org/schueler1 oder www.webservername.dyndns.org/ wobei dann schueler1 etc alles verzeichnisse unterhalb des wwwroot von www.webservername.dyndns.org/ sein müssen.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: dog
12.03.2012 um 17:10 Uhr
weil server.de in Benutzung ist.

Kennst du das Wort "Beispiel"?

kostenloser Account genügt.

Ja, und zwar auch für http://schueler1.server.de (wenn man die 6€/Jahr für die Domain bezahlen kann)
Bitte warten ..
Mitglied: Shardas
15.03.2012 um 21:52 Uhr
Fangen wir mal erst lokal an. Funktioniert das, wird auch das mit dem Portforwarding schnell funktionieren.

Als erstes erstelle ich eine Domain.
Anschließend einen A-Record?
Darauf hin einen V-Host?

Wie gelangt man nun intern auf die Webseite der Domain?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
17.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Zitat von Shardas:
Fangen wir mal erst lokal an. Funktioniert das, wird auch das mit dem Portforwarding schnell funktionieren.

Als erstes erstelle ich eine Domain.
Anschließend einen A-Record?
Darauf hin einen V-Host?

Wie gelangt man nun intern auf die Webseite der Domain?

Ich würd ganz einfach mal so Anfangen.
Setz nen Webserver auf mit V-Host.

Würde z.b. so funktionieren:
http://www.administrator.de/wissen/nginx-mit-php-und-mysql-unter-centos ...

Dann trägst du bei einem Client die IP mit entsprechenden V-Host Namen in die Host Datei ein.
Schon musst du eigentlich die Webseite aufrufen können.

Dann gehst du her und trägst (fall's möglich) in deinem bestehenden DNS Server den A-Record des V-Host ein. Dieser DNS Server muss natürlich auch bei den Client's eingetragen sein. Dann sollte bei somit sollten die Webseiten bei den restlichen Client's auch funktionieren. Dann machst du bei deinem Router ein Portforwarding vom Port 80 auf die IP deines Webservers und erstellst entsprechende Einträge in einen öffentlichen DNS somit sollten die Webseiten nach kurzer Wartezeit überall funktionieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Shardas
03.04.2012 um 15:10 Uhr
Hallo Wiesi,

es handelt sich hierbei um eine Schule, eher gesagt um eine Hochschule. Ich kann schlecht bei allen Clients die hosts manuell eintragen. Die Schüler sitzen ja nicht immer an den gleichen Clients.
Wie ist es denn sonst üblich, dass man auf einen lokalen VHost zugreifen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
03.04.2012 um 21:12 Uhr
Sollst du ja auch nicht. Nur bei einem um zu testen ob der Webserver funktioniert.
Danach wenn alles passt ist der DNS drann. Je nach Struktur intern und oder extern.
Dann kannst du am Schluss weltweit darauf zugreifen
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (16)

Frage von Static zum Thema CMS ...

Windows 7
gelöst Lokales Adminprofil defekt (25)

Frage von Yannosch zum Thema Windows 7 ...

Cloud-Dienste
WEB-Ordner als lokales Laufwerk mappen : IIS 7 mit WEBdav (6)

Frage von MeinGottWalter zum Thema Cloud-Dienste ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(29)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Humor (lol)

Bester Vorschlag eines Supporttechnikers ever: APC

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Humor (lol) ...

Windows Server

Exchange 2010 Active Directory und Windows Server 2016

(4)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Internet
gelöst Mitarbeiter surft auf unerwünschter Seite - Wie damit umgehen? (38)

Frage von sabines zum Thema Internet ...

Netzwerke
Wie erstelle ich ein Intranet (19)

Frage von Leonardnet zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Eintägige Netzwerkunterbrechung trotz Backupleitung (15)

Frage von iAmbricksta zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerke
VPN-Server einrichten PPTPD-Einrichtung gescheitert (15)

Frage von MIlexx zum Thema Netzwerke ...