Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Microsoft SQL Server 2008 R2 und Terminalserver Lizensierung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Kabelbinder

Kabelbinder (Level 1) - Jetzt verbinden

22.02.2011 um 09:39 Uhr, 8143 Aufrufe, 4 Kommentare

Umgebung: Terminalserver mit Windows 2003 Server Standard, Datenbankserver mit Windows 2003 Server Standard x64 und Ms SQL Server 2005

also ich habe das System übernommen und nur 10 zusätzliche "Windows Server CAL 2003" dazu gefunden, mit den im BS integrierten zusätzlichen 5 CAL komme ich somit auf 20. (Richtig?)

denn ca 7-10 Nutzer arbeiten täglich am TS!

M.E. werden die CAL für den Zugriff auf den Datenbankserver genutzt, ergo eine SQL BenutzerLizensierung wobei 20 hier deutlich zu viel wären.

1. Frage: Braucht man heutzutage keine TS-CAL mehr für die Terminalsitzungen, so dass ich annehmen kann die CAL wurden aufgesplittet, also 10 für TS-CAL und die andern 10 als CAL für Zugriff auf DB-Server? (sowat geht doch nicht)

oder

2. seid ihr derselben Meinung wie ich die CAL können NUR zum Datenzugriff genutzt werden?

3. Wenn es denn so ist: Es lassen sich doch ohne zusätzliche Lizensen nicht mehr als 2 Remotedesktop/Terminalsitzungen am Ms Server 2003 Betriebsystem fahren?

Da es aber geht, solte das System ordnungsgemäß lizensiert sein und ich suche nochmal die fehlenden TS-CAL ...


Gruss KBsalat
Mitglied: goscho
22.02.2011 um 10:26 Uhr
Morgen Kabelbinder,
also ich habe das System übernommen und nur 10 zusätzliche "Windows Server CAL 2003" dazu gefunden, mit den im BS integrierten zusätzlichen 5 CAL komme ich somit auf 20. (Richtig?)
Wenn du zwei W2K3 Server Lizenzen inkl. 5 CALs + 10 zusätzliche W2K3 CALS (User oder Device?) hast, können insgesamt 20 User oder Devices auf die Windows Server 2003 (oder älter) zugreifen.
Schau aber nach, es gibt auch Windows-Server-Lizenzen, die ohne CALs verkauft werden (bspw. Volumen-Lizenzen, manche OEM-Versionen).
M.E. werden die CAL für den Zugriff auf den Datenbankserver genutzt, ergo eine SQL BenutzerLizensierung wobei 20 hier deutlich zu viel wären.
Nein, das stimmt nicht. Jeder Zugriff auf einen Dienst eines Windows-Servers muss lizenziert werden, nicht nur der auf die die Datenbankserver.
Wenn du aber nur insgesamt 10 User (Devices) hast, die zugreifen, habt ihr mehr CALs als nötig. Das hast du aber nicht mitgeteilt.
Für den Zugriff auf den SQL-Server 2005 benötigt aber jeder Zugreifende eine extra SQL-Server-CAL, außer ihr setzt eine Prozessor-Lizenz ein.

1. Doch, man braucht heute nach wie vor TS-CALs, die jedem User oder jedem Device zugewiesen werden müssen. Anders als bei vielen anderen MS-Produkten, gibt es hierbei auch eine Lizenzverwaltung, d.h. es existiert ein Lizenzserver, in welchem alle TS-CALs eingetragen und aktiviert werden müssen.

2. Bin nicht deiner Meinung.

3. Du sprichst von den administrativen Remote-Zugriffen. Sobald ein W2K3 aber als Terminalserver im Anwendungsmodus aktiviert wurde, ist das hinfällig.

BTW: Was hat die Überschrift:
Microsoft SQL Server 2008 R2 und Terminalserver Lizensierung
mit deinem Text zu tun?
Bitte warten ..
Mitglied: Kabelbinder
22.02.2011 um 13:54 Uhr
Hi,

danke für die rasche Antwort ...

Wenn du zwei W2K3 Server Lizenzen inkl. 5 CALs + 10 zusätzliche W2K3 CALS (User oder Device?) hast, können insgesamt 20
User oder Devices auf die Windows Server 2003 (oder älter) zugreifen.

Es handelt sich um User CALs ...

Schau aber nach, es gibt auch Windows-Server-Lizenzen, die ohne CALs verkauft werden (bspw. Volumen-Lizenzen, manche
OEM-Versionen).


Beide ServerBS kommen mit den 5 CALs inkl. daher, bin ich also bei 20 insgesamt - ok.

> M.E. werden die CAL für den Zugriff auf den Datenbankserver genutzt, ergo eine SQL BenutzerLizensierung wobei 20 hier
deutlich zu viel wären.
Nein, das stimmt nicht. Jeder Zugriff auf einen Dienst eines Windows-Servers muss lizenziert werden, nicht nur der auf die die
Datenbankserver.

also 10 CALs je Server ... ist nur noch das SQL Server Lizenzierungsmodell ausfindig zu machen. (Prozessorlizenz würde mich aufgrund der bisher geringen Nutzeranzahl wundern aber vermutlich hat der Programmhersteller die Unterlagen dazu behalten)


Für den Zugriff auf den SQL-Server 2005 benötigt aber jeder Zugreifende eine extra SQL-Server-CAL, außer ihr setzt
eine Prozessor-Lizenz ein.

Kann man das irgendwo ähnlich zur TS-Lizenzierung auslesen? Im Management Studio oder aber im Configuration Manager hab ich dazu nix gefunden ...

1. Doch, man braucht heute nach wie vor TS-CALs, die jedem User oder jedem Device zugewiesen werden müssen. Anders als bei
vielen anderen MS-Produkten, gibt es hierbei auch eine Lizenzverwaltung, d.h. es existiert ein Lizenzserver, in welchem alle
TS-CALs eingetragen und aktiviert werden müssen.

OK sehe ich genauso und hab somit die nächsten nicht auffindbaren Lizenzen zu suchen ... da 15 TS-CALs eingespielt sind (meine fälschliche Annahme diese würden sich aus den 5 inkl. und 10 zusätzlichen CALs zusammensetzen - behalte ich dann mal für mich ;) )

2. Bin nicht deiner Meinung.

3. Du sprichst von den administrativen Remote-Zugriffen. Sobald ein W2K3 aber als Terminalserver im Anwendungsmodus aktiviert
wurde, ist das hinfällig.

Ist klar ... so kenn ich das auch noch.

BTW: Was hat die Überschrift:
> Microsoft SQL Server 2008 R2 und Terminalserver Lizensierung
mit deinem Text zu tun?

Ok ist wirklich etwas ungünstig gewählt aber:

meine eigentliche Aufgabe ist es zusätzliche TS-CALs zu installieren, den Umstieg auf Ms-SQL-Server 2008 R2 und auch zusätzliche Nutzer zu realisieren.

sry zusammengefasst also:

W2k3 TS: 10 CALs + 15 TS-CALs
W2k3 DB + SQL-Server: 10 CALs, SQL Lizenzmodell ist noch offen (den Programmhersteller hab ich bereits kontaktiert)

soweit so gut ... jetzt sollen zusätzlich 75 Nutzer da mit ran!

W2k3 TS: + 75 CALs + 75 TS-CALs
W2k3 DB + SQL-Server: + 75 CALs und die Ms-SQL-Server 2008 R2 Prozessorlizenz

Ich kenne meinen übelst genauen Vorgänger, Fachlich nicht mehr ganz so auf der Höhe aber was seine Unterlagen und Dokumentationen anbelangte war dieser absolut vorbildlich. Deswegen hab ich schon aufgrund der fehlenden Lizenzen an mir gezweifelt ob die Lizenzmodelle wie ich sie noch im Kopf habe u.U. nicht mehr gelten.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
22.02.2011 um 14:42 Uhr
Hi Kabelbinder,
dann sind wir ja jetzt so ziemlich der selben Meinung.

Ok ist wirklich etwas ungünstig gewählt aber:
Das war ja auch noch übelst früh, als du deinen Eröffnungspost eingestellt hast.
Bitte warten ..
Mitglied: Kabelbinder
22.02.2011 um 15:29 Uhr
Genau ... *lach*

so langsam lichten sich die Wälder ... und zwar eine ext. Firma (nichmal der Programmhersteller) hat uns (also mich gab es damals hier noch nicht) die Lizenzen zu Verfügung gestellt und nur die CALs sowie BS_Dinger dagelassen. Die SQL-Servergeschichte kam direkt vom Hersteller, der wohl alles aus der Ferne gemacht hat - deshalb keine Unterlagen dazu.

ZUERST einen Blick in die von meinem Vorgänger doch extremst genau geführten Rechnungs- und Lieferscheinunterlagen zu werfen, hätten mir doch glatt die Peinlichkeit erspart, die Windows CALs mit den TS-CALs durcheinander zu bringen und viel schlimmer das ganze auch noch zu veröffentlichen.

Sei es drum und dir nochmal herzlichsten Dank ...

Gruss KBsalat
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
gelöst DRINGEND: Suche Microsoft SQL SERVER 2008 R2 STANDARD Eval (8)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Server
SQL Server 2008 R2 SP3 neue Instanz (10)

Frage von technikdealer zum Thema Windows Server ...

Datenbanken
gelöst 1GB phpMyAdmin SQL Datei in SQL Server 2008 R2 importieren (7)

Frage von Himpke zum Thema Datenbanken ...

Windows 10
gelöst SQL Server 2008 R2 kompatibel mit Windows 10? (14)

Frage von Sachellen zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...