Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Mitgeben von Benutzername und Passwort bei UNC-Pfaden

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Rankor

Rankor (Level 1) - Jetzt verbinden

17.08.2009, aktualisiert 16:46 Uhr, 16587 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo zusammen,

da Ihr mit bisher immer super gut helfen konntet, wende ich mich mit diesem Problem auch an Euch.
Und da es für Euch schlauen Köpfe bestimmt ein super einfaches Problem ist hoffe ich, dass ich Euch damit nicht nerve -.-°

Ich habe zum ersten mal eine Batch geschrieben. *Yippi*

Hintergrund: Ich habe x UNC-Pfade. Diese soll ich nacheinander öffnen und die entsprechenden Verzeichnis darunter auf Dateien überprüfen.
Soweit so gut...

Teilweise klappt das auch. Nur bei manchen UNC-Pfaden kriege ich die Fehlermelung: ""Anmeldung fehlgeschlagen: unbekannter Benutzername oder falsches Kennwort"".
Ich bin nun seit 2 Tagen wie ein doofer am Googlen, finde aber wenn nur Info's zu "net use" oder ähnlichem. Aber nichts konkretes um jetzt bei einem UNC-Pfad ein Benutzername und Kennwort mit zu übergeben. Wenn ich das richtig verstehe, mounte ich ja mit "net use" ein Laufwerk. Aber ich möchte ja nur kurz drauf zugreifen und gut ist.

Bisher sieht meine Batch dementsprechend klein und beschämend aus :D

Inhalt meiner WatchDir.bat =)

@echo off

dir \\UNC-Pfad1 /O:G/S/B > C:\WatchDirFiles.txt
dir \\UNC-Pfad2 /O:G/S/B >> C:\WatchDirFiles.txt
dir \\UNC-Pfad3 /O:G/S/B >> C:\WatchDirFiles.txt
...


Meine Idee war, wie bei "net use":
@echo off

dir \\UNC-Pfad1 /benutzername /passwort /O:G/S/B > C:\WatchDirFiles.txt


Aber irgendwie war das wohl nicht die Lösung :'(

Ich hoffe Ihr könnt einem Neuling helfen.
Danke für Euch im voraus.

Gruß
Rankor aka. Johannes
Mitglied: 60730
17.08.2009 um 16:53 Uhr
Servus,

das wird so nix...

denn wenn du die Usernamen und passwörter in eine Batch bauen mußt, dann ist das alles andere als sicher und sinnig.

Die Frage sollte sein, warum:

kommt denn die Abfrage nach dem password des users?
(keine Domain / keine rechte des Users auf die Freigabe)

Und dann noch ganz wichtig:

@echo off

ist die Sahnehaube für eine fix & fertige saubere Batch - solange die den Status "alpha/beta" hat - fehlen dir die infos, die du zum deguggen brauchst.


Gruß

Ansonsten

  • net use
  • pipen in datei
  • net use /delete
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
17.08.2009 um 17:12 Uhr
Hallo TimoBeil,

danke schonmal für Deine schnell Antwort.

Warum die Abfrage kommt, verstehe ich ja eben nicht. Wenn ich den Pfad so in den explorer eingebe, muss ich nicht extra User und Passwort eingeben.

Die Frage ist aber nun, wie kann bzw. wie muss ich es machen um Benutzer und Passwörter mitzugeben? Oder sollte man das lieber ganz lassen in einer Batch? Und ist sowas sehr schwer zu schreiben?

Wenn ich "net use" benutzen würde. Wielange braucht der dann ca. um das Laufwerk zu mounten und ist es schwer es wieder zu unmounten??

Und was meinst Du mit "pipen in datei" ?

Sorry für die dummen Fragen Aber ich möchte es ja wirklich verstehen & lernen!!

Mit freundlichen Grüßen
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
17.08.2009 um 18:00 Uhr
Er hats dir ja im prinzip schon vorgegeben.
1. Mit net use den Pfad inem Laufwerksbuchstaben zuordnen, und dabei eben Benutzername und Passwort mit angeben.
2. Den inhalt des Laufwerks auflisten (mit dir) und die Ausgabe in eine Datei umleiten (das was du schon hast und das was er als "pipen" bezeichnet.
3. Die Zuordnung wieder aufheben.
Das ganze dann für jeden Pfad nach einander. Vielleicht ja auch als Schleife? Die Zuordnung und das Aufheben geht schnell und ist in der Hilfe zu net use (net use /?) erklärt.
Dennoch ist es, wie schon erwähnt wurde, ncith wirklich gut Passwörter in Klartext ind er Batch zu haben.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
17.08.2009 um 18:31 Uhr
Servus,

Aber ich möchte es ja wirklich verstehen & lernen!!

dann vielleicht erstmal ganz einfach

UNC Pfad bedeutet nichts anderes, als "irgendeine" Maschine - meistens ein Server hat eine Freigabe.

Von daher - wäre ein Weg - nicht am Client zu suchen, sondern am "Server"

Oder andersherum:

Was genau (wobei genau) sehr genau meint - hast du denn vor?

Meistens fallen uns viel nettere Wege ein, um zum Ziel zu kommen - aber dazu müßten wir halt wissen - was am Ende das Ziel ist.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bodyparts
17.08.2009 um 20:41 Uhr
vertel uns mal wie die Umgebung aussieht....

sonst muss ich meine Glaskugel putzen

also Server Windows 2k oder 2003.. ist fast egal aber Input tut gut... und welche Clients XP / NT ... Win3.11 oder das gute alte DOS.... ( geht auch noch )

und ja man kann direkt ein User und Passwort mitgeben, aber die große Frage wäre .... "was darf der User, der vorm PC sitzt ...??? ", wenn dieser User das darf sollte es überhaupt keine Probleme geben... net use, gucken, und net use /d..... fertig...


aber das ist halt so aus der Glaskugel
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
18.08.2009 um 08:30 Uhr
Huhu,

Danke Euch echt für Eure Hilfe!!

@TimoBeil
Also Ziel ist, dass ich nachher 2 mal am Tag die Batch ausführe und somit alle angegebenen UNC-Pfade auf liegengebliebene Dateien überprüfe. Würden nämlich Dateien liegenbleiben, sprich nicht von einem Programm verarbeitet werden, würden uns große Kosten entstehen. Deswegen soll ich eine zusätzliche "Überwachung" mit dieser Batch bieten.

@bodyparts
Also Umgebung sieht halt so aus, dass ich aus einer VM auf einem Server von uns mit der Batch auf andere Server in unserem eigenen Netz ( wo "keiner" (ohne großen Aufwand) von draußen zugreifen kann ) zugreifen und Verzeichnisse überwachen möchte. >> Hoffentlich versteht Ihr den Satz xD << Es sind alles WinXP Clients auf die ich zugreifen möchte.

@miniversum
Danke für die Erklärung vom pipen

Hmm OK das mit dem Passwort in Klartext stimmt wohl. Man müsste das irgendwie verkrypten können. Aber glaube sowas gibt es in Batch nicht oder??

Mit freundlichen Grüßen
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: Destry
18.08.2009 um 11:27 Uhr
Hi Rankor,

was Du zuerst brauchst ist ein Nutzerkonto welches auf alle UNC-Pfade die Du lesen willst auch die Rechte hat dieses zu tun.
Normalerweise kann das das Konto des Domänenadministrators. Besser wäre es aber dafür ein eigenes Konto mit den entsprechenden Rechten anzulegen. Vielleicht auch eine Kopie des Domänenadministrators, muss aber nicht sein.

Dann schreibst Du Deine Batch. Deine "dir's" mögen vielleicht nicht elegant aussehen, aber sie reichen für's erste völlig.
Tipp: Schreibe nicht alle Ergebnisse in eine einzige Watchlist-Datei. Wenn die Anzahl der zu prüfenden Maschinen und Verzeichnisse zunimmt wird die Datei schnell unübersichtlich. Ich empfehle dir die Watchlist-Datei mit dem Namen der Maschinen zu versehen die Du prüfst. So behälst Du besser den Überblick.
Ausserdem solltest Du nicht alles unter "C" ablegen. Sondern vielleicht dafür eigene Verzeichnisse bauen.

Also z.B. so:
01.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine1 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine1_WatchDirFiles.txt 
02.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine2 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine2_WatchDirFiles.txt 
03.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine3 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine3_WatchDirFiles.txt 
04.
...
Bitte achte darauf das ich jetzt nur noch ein einzelnes Umlenkungszeichen (>) benutzt habe. Die Dateien werden also jeden Tag neu geschrieben.
Wenn Du auf der gleichen Maschine mehrere Pfade prüfen willst, musst Du das Skript umschreiben, z.B. so:

01.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine1 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine1_WatchDirFiles.txt 
02.
dir \\UNC-Pfad2_Maschine1 /O:G/S/B >> C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine1_WatchDirFiles.txt 
03.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine2 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine2_WatchDirFiles.txt 
04.
dir \\UNC-Pfad1_Maschine3 /O:G/S/B > C:\Logdateien\WatchDirFiles\Maschine3_WatchDirFiles.txt 
05.
...
Wenn Du alles zusammen hast prüfst Du Dein Skript indem Du Dich mit der oben genannten "Kann-alles-lesen-Kennung" an einer Maschine Deiner Wahl anmeldest, ein Kommandozeilenfenster aufrufst und die Batch testest - ob, bzw. bis sie geht.

Wenn alles funktioniert lässt Du das Skript von der Maschine Deiner Wahl automatisch zweimal am Tag ausführen.
Das geht über das Programm "Geplante Tasks", oder englisch "Scheduled Tasks", welches überall vorhanden ist.
In diesem Programm kannst Du eine Aufgabe erstellen welche zu einem bestimmten Termin eine Datei, nämlich Deine Batch, ausführt.
Du kannst dieser Aufgabe auch einen Intervall mitgeben, z.B. alle 12 Stunden, und andere Dinge mehr. Notfalls erstellst Du dieselbe Aufgabe zweimal mit unterschiedlichen Ausführungszeiten.

Das beste aber ist das Du der Aufgabe ein Konto und ein Passwort (verschlüsselt) mitgeben kannst unter der sie arbeiten soll. Genau hier kommt die "Kann-alles-lesen-Kennung" zum Zuge.

Einmal als "Geplanter Tasks" eingetragen wird die Aufgabe sogar ausgeführt wenn niemand an der Maschine angemeldet ist. Die Maschine muss dafür nur online sein.

Weitere Hinweise sind:

    • Beachte das bei der "Kann-alles-lesen-Kennung" eventuell das Passwort abläuft. Falls ja muss es im geplanten Task angepasst werden.
    • Versuche Teile der UNC-Pfade und der Watchlist-Namen in Variable zu stellen. Erste Anlaufstelle dafür ist der "set"-Befehl.
    • Falls Du alles von Deiner Maschine ausführst, denke darüber nach alles von einem Server aus ausführen zu lassen und so auch anderen die Möglichkeit zu geben die Watchlist-Dateien zu prüfen.

Das war's erstmal. Viel Erfolg.

Destry
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
18.08.2009 um 14:46 Uhr
Hallo Destry,

erstmal vielen vielen Dank für Deinen Beitrag!
Ich werde das nachher, wenn ich alle weiteren Supports durch habe, mal ausprobieren.

Ich bin Euch allen echt Dankbar das Ihr mir so gut Helft und nicht gleich anfangt zu motzen: "OMG was bist Du denn fürn depp!". Leider schon alles erlebt.

Ich melde mich so schnell wie möglich wieder und geb bescheid ob ichs geschafft habe.

Mit freundlichen Grüßen
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
18.08.2009 um 15:07 Uhr
Zitat von Rankor:
Huhu,

Danke Euch echt für Eure Hilfe!!

@TimoBeil
Also Ziel ist, dass ich nachher 2 mal am Tag die Batch ausführe und somit alle angegebenen UNC-Pfade auf liegengebliebene Dateien
überprüfe. Würden nämlich Dateien liegenbleiben, sprich nicht von einem Programm verarbeitet werden, würden uns
große Kosten entstehen. Deswegen soll ich eine zusätzliche "Überwachung" mit dieser Batch bieten.


Servus,

eigentlich "reicht dir dann doch auf dem Server, der die Freigabe hält ein simples:

dir laufwerk\pfad\*.dateisuffix /s|find "Datei nicht gefunden" && Title alles weg || Title Achtung Dateien vorhanden"

Wobei der Befehl "Title" nur der Ansatz wäre und dort ein goto oder ähnliches weiterführen würde.
01.
echo test der nix findet 
02.
dir %systemroot%\..\123.txt /s |find "Datei nicht gefunden" && echo wie auch 
03.
echo Test der was findet >%systemroot%\..\123.txt 
04.
dir %systemroot%\..\123.txt /s |find "1 Datei(en)" && echo eine ist jetzt da 
05.
 
06.
del %systemroot%\..\123.txt
Das ganze läßt sich noch viel weiter spinnen und dient nur dem Lerneffekt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
18.08.2009 um 15:58 Uhr
@timbeil
Auch bei einem Lerneffekt sollten die Beispiele schon möglichst korrekt sein.
Sieh dir doch deine Zeile 02 nochmal genau an.
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
18.08.2009 um 16:09 Uhr
Zitat von 60730:
01.
> echo test der nix findet 
02.
> dir %systemroot%\..\123.txt /s |find "0 Datei(en)" 
03.
> && echo wie auch 
04.
> echo Test der was findet >%systemroot%\..\123.txt 
05.
> dir %systemroot%\..\123.txt /s |find "1 Datei(en)" 
06.
> && echo eine ist jetzt da 
07.
>  
08.
> del %systemroot%\..\123.txt 
09.
> 

Huhu,

was macht denn dieser "|find" Befehl?? Dachte dieses " | " bedeutet etwas pipen. Oder bin ich da jetzt falsch?

Edit:
Ach ich depp :D mit |find suchst Du nach dem bestimmten suffix ne??

Gruß
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
18.08.2009 um 16:19 Uhr
@Petergrey..

jaja meine Augen sind auch schon müde - merci für den Tipp auf den Bock

Zitat von Rankor:
Huhu,

was macht denn dieser "|find" Befehl??
Servus in einer Dosbos mal Find /? eingeben

Dachte dieses " | " bedeutet etwas pipen.
Nein
oder bin ich da jetzt falsch?
Ja
> pipen
|zweiter Befehl

wobei in den anderen Zeilen
&& erfolgsfall und || fehlerfall bedeutet

"früher gabs noch kein Dir /p - da hat man immer dir |more gemacht...(was das gleiche ist)


Edit:
Ach ich depp :D mit |find suchst Du nach dem bestimmten suffix ne??

Nein - mit Find "suche/finde "ich" nach einem Inhalt Aber da vorher per dir nach diesem bestimmten Suffx gesucht wurde


Gruß
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
18.08.2009 um 16:34 Uhr
Zitat von 60730:
> Edit:
> Ach ich depp :D mit |find suchst Du nach dem bestimmten suffix
ne??

Nein - mit Find "suche/finde "ich" nach einem Inhalt
Aber da vorher per dir nach diesem bestimmten Suffx gesucht wurde


Wo suchst/findest Du einen Inhalt??
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
18.08.2009 um 16:36 Uhr
Zitat von 60730:
Servus in einer Dosbos mal Find /? eingeben

Ich würde den Rat von TimoBeil einfach mal befolgen.
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
18.08.2009 um 18:33 Uhr
Bei einzelnen Dateien reicht auch ein:
dir %systemroot%\..\123.txt /s >NUL 2>NUL && echo Datei vorhanden
bzw. ein
dir %systemroot%\..\123.txt /s >NUL 2>NUL || echo Datei nicht vorhanden
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
19.08.2009 um 08:23 Uhr
Zitat von 81825:
> Zitat von 60730:
> Servus in einer Dosbos mal Find /? eingeben

Ich würde den Rat von TimoBeil einfach mal befolgen.


Moin grey,

habe ich gemacht. Ich habe auch wirklich versucht es zu verstehen. Mal gucken obs stimmt :D
Also:
01.
FIND /C/N/I \\UNC-Pfad2\..\.\*.*
Man komme mir so doof vor >_<°
Kommt immer nur eine Fehlermeldung das der FIND-Befehl wäre ungültig.

Wenn ich wie im ersten Versuch von mir einfach nur:
01.
dir \\UNC-Pfad2\..\.\*.* /O:G/S/B > C:\WatchDirFiles.txt
eingebe, klappts auch soweit... Dann besteht nur wieder mein Problem mit Benutzername / Passwort >_<°.

Was ich halt komisch finde ist, dass ich von der Virtuellen Maschine aus mit dem explorer auf die Verzeichnisse OHNE Benutzername / Passworteingabe drauf zugreifen kann. Das Leben hasst mich glaube ich.

Wie gebe ich denn nur um mal zu testen einen Benutzernamen / Passwort bei dem "dir" Befehl mit??
Wäre das so richtig??
01.
dir \\UNC-Pfad2\..\ /O:G/S/B /Benutzername /Passwort > C:\WatchDirFiles.txt
Mit freundlichen Grüßen
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Mitglied: Destry
19.08.2009 um 09:48 Uhr
Hi,

der find-Befehl sucht nach einer Zeichenfolge in einer Datei. Die Suche nach der Datei ist nur ein "Abfallprodukt".
Wo in Deinem Befehl ist die Zeichenfolge nach der Du suchst?
Zum Suchen nach Dateien eignet sich der dir-Befehl oder eine if-exist-Abfrage.

Was Dein Nutzername/Passwort-Problem angeht solltest Du unbedingt mal die Berechtigungen prüfen.
Ausserdem haben ich Dir weiter oben erklärt wie Du das beheben kannst.

Bei Deinem Wissensstand würde ich Dir empfehlen zuerst mal Deine "einfache" Batch mit dem dir-Befehl ans Laufen zu bringen und nicht gleich wieder neue Fehlerquellen zu öffnen.
Wie gesagt, Deine Batch ist vielleicht nicht elegant aber funktional. Wenn Du noch das Zugriffsproblem löst kannst Du damit arbeiten.

Anschließend hast Du immer noch Zeit genug das Ding im Detail zu verbessern.
Und orientiere Dich dabei "noch" nicht an den "Ich-packe-alles-in-eine-Zeile-Befehl-Cracks". Das ist dann schon die höhere Kunst.

Denk dran: Erst gehen lernen, bevor Du rennen willst.

Gruss,
Destry
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
19.08.2009 um 10:27 Uhr
Servus,

ich gebs zu - dir "lernbatch" ist schon für große Jungs gedacht....

gib mal
cd ..
in einer Dosbox ein - das gleiche ist mein
%systemroot%\..\123.txt
ich hätte das auch banal hart verdrahten können mit
c:\123.txt


Und nochmal - lass die Batch auf dem Server laufen - der den anderen den UNC Pfad bereiststellt.....


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Rankor
19.08.2009 um 10:58 Uhr
Hallo TimoBell,

ich habe die batch aufm dem Server nun laufen lassen wie Du es meintest, und es läuft eins a durch >_<. Es lag wohl wirklich an den Berechtigungen. Tut mir echt Leid, dass ich das nicht direkt ausprobiert habe und Euch weiter genervt habe

Ich Danke Euch allen für Eure Hilfe mit den Batch-Befehlen usw. und Eurer Geduld mit mir
Ich werde mal weiter versuchen kleinere Batches zu schreiben und arbeite mich bissl rauf.

Danke Euch!!

Mit freundlichen Grüßen
Rankor aka. Johannes
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
BGH-Urteil: Keine Störerhaftung bei gehacktem WLAN-Passwort (1)

Link von kaiand1 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Anderes Tastaturlayout im WLAN-Passwort-Eingabefeld (2)

Frage von eraiser zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook fragt Passwort ab, obwohl AD anmeldung erfolgreich (6)

Frage von LordNicon79 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
gelöst RDP Server ohne Passwort (3)

Frage von PharIT zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...