Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Musikabspielkiste

Frage Multimedia Audio

Mitglied: Dirmhirn

Dirmhirn (Level 2) - Jetzt verbinden

23.12.2013, aktualisiert 30.12.2013, 2521 Aufrufe, 4 Kommentare

Hi!

da ja derzeit hoffentlich die meisten Urlaub haben...

Ich spiel schon lange mit dem Gedanken mir eine "Musikabspielkiste" für meine Stereoanlage zuzulegen.

Am liebsten wäre mir eine kleine Box die ich per Android/iOS (übers WLAN) steuern kann.
Über TV oder so will ich das nicht machen - braucht mir zu viel Strom.
Mit 500Gb SSD o.ä., dann muss ich die externe/NAS nicht immer laufen lassen.

Das Gerät sollte schnell hochfahren (vgl Radio) und wenn möglich einfach über die Stromzufuhr ein- und ausgeschalten werden. (Stereoanlage hat geschaltete 230V Ausgänge)

Als Bonus wäre es noch toll, wenn das Gerät auch Filme abspielen kann - dann schon übern TV ^^.

      • Set-Top-Box (sicher die teuerste Lösung)
      • RPi (hier gibt es ja einige Distris/Oberflächen - Erfahrungen?)
      • Laptop/PC (zb Winamp + Remote App)

Wie macht ihr das?

sg Dirm
Mitglied: BirdyB
24.12.2013 um 11:15 Uhr
Hi,

wie wäre es mit einem AppleTV?

Weihnachtliche Grüße

Berthold
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
LÖSUNG 24.12.2013, aktualisiert 30.12.2013
Hallo
Ich benutze einen RPi mit der OpenELEC Distribution. Seit der Version 3.2 läuft das ganze recht flüssig, da dort einige optimierungen für dne RPi reingekommen sind. Du solltest lediglich darauf achten vielleicht einen skin zu verwenden der nicht zu aufwendig ist. Ich habe einen recht simplen ausgewählt. Das reduziert die auslastung zusätzlich.
Dort kannst du über Einstellungen und Add-Ons dann auch ein Webinterface aktivieren und einstellen wodurch du es per WLAN über einen Browser steuern kannst.
Alternativ funktioniert z.B. die Mediacenter Fernbedienung auch.
Eine externe Festplatte kannst du dann über einen USB Anschluss dranhängen.
Den zweiten USB Anschluss brauchst du dann für den WLAN stick.
Mit Fernseher dran kannst du das gane dan auch über HDMI steuern. Wie gut eine Bedienung ganz ohne Fernseher funktioniert kann ich jetzt nicth sagen, da ich auch bei musik, zumindest zum auswahl des ordners, den Fernseher anhabe. Das erleichtert auch die Navigation durch das Menüs.

Wenn du etwas Arbeit reinstecken willst gibt es auch eine Unterstützung für ein externes Display. Evtl. lässt sich da auch was mit kleinem Display und Tasten realisieren. Das habe ich mir aber nie genauer angesehen.

miniversum
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
LÖSUNG 24.12.2013, aktualisiert 30.12.2013
Hi,

Dafür bietet sich ein Raspberry Pi mit Raspbmc an. Raspbmc ist eine Ubuntu/Debian basierte Distribution rund um das Mediacenter XBMC, ähnlich OpenElec wie @miniversum schon erwähnt hat. Nur erbt Raspbmc IMHO einiges mehr vom großen Bruder Debian als OpenELEC.

Wenn dir der RPi zu wenig Leistung bietet, würd ich einen kleinen HTPC wie z.B. Zotac ZBOX, Intel NUC oder was selbstgebasteltes rund um ein Mini-ITX Board. Derartige Hardware gibt es sowohl passivgekühlt bzw. mit schon integrierter CPU und/oder integriertem WLAN/Bluetooth, eSATA/USB3.0 für Festplatten,... Die alten Serien (vor Haswell CPUs) brauchen meist unter 30 Watt (hab hier eine Atom-basierte ZBox). Mit Haswell CPU sollte die Leistungsaufnahme noch deutlich drunter liegen. Mit einer kleinen SSD oder USB-Stick als fürs Betriebssystem (würd hier auf XBMCbuntu setzen) starten diese Plattformen ähnlich schnell wie der RPi (also wenige Sekunden).

Das Ausschalten per "ausstecken" würde ich mir nochmal überlegen. Linux Distries kann man zwar mit geschickten mouten von Read-Only Dateisystemen äußerst robust gegen Stromabschaltungen machen, aber fast jede Mediacenter Software speichert gerne mal Daten in einer Datenbank (meiste sowas wie SQLite oder Mysql). Diese reagieren sehr allergisch auf abschalten, vor allem während des Schreibens (und Mediacenter Software schreibt oft in die Datenbank, z.B. was wann gespielt wurde).
Wenn dein Stereoanlage 230 V schalten kann, könntest du ja den Power-Schalter durch ein Relais ersetzen. Damit könntest du den Rechner geordnet per ACPI herunterfahren. Das passende Relais für die Schalterei deiner Stereoanlage vorausgesetzt. Der RPi hat zwar keinen Power-Schalter, aber dafür gibts IMHO online Pläne für Relaisschaltungen zum sauberen Ein-/Ausschalten basierend auf den GPIOs.

Mit freundlichen Grüßen

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
30.12.2013 um 17:29 Uhr
Hi!

danke für eure Tipps. hab mich jetzt etwas mehr in Raspbmc und OpenELEC eingelesen und werde die beiden mal testen.

nein AppleTV mag ich nicht - weil nicht alle Dateien in DIE paar "Apple-Offenen-Standards" konvertieren müssen.

sg Dirm
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...