Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nadeldrucker druckt eine Zeile zu tief

Frage Hardware Drucker und Scanner

Mitglied: DTAG

DTAG (Level 1) - Jetzt verbinden

09.09.2012 um 12:29 Uhr, 5908 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

ich möchte einen alten star LC-10 wieder betreiben, um Endlospapier zu bedrucken. Als Treiber stand mir nur noch der IBM 9-Pin Treiber zur Verfügung.

Ich habe von einem Kollegen auch die entsprechende Vorlage erhalten. Das Papier habe ich bis zur Abreißkante gesetzt, und dem Druck über NLQ+Online mitgeteilt, dass das der Start der Seite ist. Unter Excel habe ich den Seitenanfang auf 0 gesetzt.

Der Druckkopf steht nun auf der richtigen Zeile (sieht zumindest so aus). Wenn ich nun den Druck starte, fährt das Papier allerdings erst ein Stück vor, so dass alles um geschäatzte zwei Zeilen verschoben ist.

Ich weiß nun nicht mehr, wo ich was einstellen kann/soll.

Hat jemand eine Lösung oder Tipp?

Stefan
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2012 um 12:40 Uhr
Moin,

Manual Seite 14 ff könnte eine Ursache sein.

GGf ist noch ein Rand im Drucker eingestellt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.09.2012 um 00:51 Uhr
Hi Stefan,

Die Treiber sind in den Betriebssystemen integriert. Man benötigt keine externen dafür.
Beim Einspannen von Endlospapier muss man immer genau auf die Markierungen achten. Dann stimmen Seitenanfang und auch der Seitenauswurf am ende mit dem Zurückziehen der Rolle wieder.
Es gibt übrigens zwei Druckmethoden:
Die grafische, wie von allen heutigen Druckern bekannt und die mit dem reinen Text. Auch das ist wichtig zu wissen und zu berücksichtigen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Arsonist
10.09.2012 um 09:28 Uhr
guten morgen,

vermutlich kein treiber problem. ich kenne das von den alten OKI nadelkisten. die machen in der grundeinstellung auch erst eine zeile vorschub bis sie drucken. bei dem oki konnte man das am drucker selbst einstellen. zeilen vorschub auf 0 gesetzt und dann hat er auch sofort gedruckt ohne erste eine zeile nach oben zu springen.

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.09.2012 um 11:29 Uhr
Zitat von IT-Arsonist:
guten morgen,

vermutlich kein treiber problem. ich kenne das von den alten OKI nadelkisten. die machen in der grundeinstellung auch erst eine
zeile vorschub bis sie drucken. bei dem oki konnte man das am drucker selbst einstellen. zeilen vorschub auf 0 gesetzt und dann
hat er auch sofort gedruckt ohne erste eine zeile nach oben zu springen.


Deswegen ja auch mein hinweis auf das Handbuch. Da ist beschrieben, wieviel Vorschub er machen soll, bzw wieviel er brauch tum die Perforation zu überspringen.

Ganz beliebtes Thema damals. Und heute auch noch, weil es für manche Zwecke nichts besseres als nadeldrucker mit Endlosformularen gibt. Nur manche aktuelle CRM/ERP-Software hat da mti Probleme, weil Nadeldrucker mit Druck im Textmodus in deren Weltbild nciht vorkommt.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...