Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerk über 5 Stockwerke, 1 Server

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: saschasc1981

saschasc1981 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.11.2010 um 10:25 Uhr, 5525 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo zusammen,

habe etwas auf den Tisch bekommen, wo ich ein paar kleine Lösungsansätze bräuchte. Danke

Es wird ein neues Bürogebäude gebaut.


Folgende Netzwerkkomponenten, ich gehe davon mal von einer Vollbesetzung aus, wobei wir momentan bei max. 50% Auslastung wären:

Ebene 3 --- 82 Anschlüsse
Ebene 2 --- 69 Anschlüsse
Ebene 1 --- 53 Anschlüsse
Ebene 0 --- 14 Anschlüsse
Ebene -1 --- 12 Anschlüsse


Im Keller, also Ebene -1 steht ein Server in einem Serverraum, mit einer USV und einer Bandsicherung. Alles neue Komponenten von Dell.
Der Server ist ein Domänenserver, auf dem momentan ca. 100 Lizenzen laufen und diese auch gleichzeitig mit arbeiten.

Auf dem Server läuft in Kürze ein CRM an und das ganze Mailing sowie Dokumentenmanagement.


Nun ist die Frage, wie verkabeln und mit Etagenswitchen alles vernetzen? Verschiedene Netze einrichten oder 1 Großes? Gigabit-Verkabelung an den jeweiligen User-PCs erforderlich.


Habe von so großen Netzwerken nicht wirklich Ahnung und wäre froh, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, vor allem auch Links zu Hardware etc. Budget ist begrenzt, also keine Highend Komponenten möglich.

Gruß und Danke
Sasch
Mitglied: Flo985
17.11.2010 um 10:44 Uhr
Hallo,
da gibt es viele Möglichkeiten... Ist wohl Budgetabhängig.

Ich denke die günstigste Variante wäre mit Cat von jeder Dose in den Keller und dort alle Switche.

Oder du machst "Etagenswitche", welche über LWL verbunden sind.

Oder du fasst die Etagen in 3 Teile zusamen und verbindest die Switche über LWL.

Aber mal eine andere Frage:
Eurer Server, ist das EIN phyisicher? Ganz schön viel Zeug, was alles auf einem Server läuft....
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 10:53 Uhr
Danke für deine Antwort.


Ich habe mir jetzt auf die Schnelle mal folgendes Überlegt:

http://euro.dell.com/de/de/unternehmen/networking/switch-powerconnect-2 ...

Das hier für die Etagen 1-3, je einen.

Die Etage 0 und -1 werden direkt in den Serverraum verkabelt.

Wie löse ich das zusammenführen von den 3 Etagen Switchen, ca. 30 direktzuführungen aus Ebene 0 und -1 an den Server?

Der Server ist 1 physischer, und zwar folgender:

PowerEdge R710 Rack Gehäuse für bis zu 6x 3,5Zoll Festplatten und Intel 55xx/56xx Prozessoren (Kein interner TBU-Support)
Intel Xeon E5640 Processor (2.66GHz, 4C, 12M Cache, 5.86 GT/s QPI, 80W TDP, Turbo, HT), 1066MHz Max Memory
Additional Intel Xeon E5640 Processor (2.66GHz, 4C, 12M Cache, 5.86 GT/s QPI, 80W TDP, Turbo, HT)
Riser with 2 PCIe x8 + 2 PCIe x4 Slots 1 S
24GB Memory for 2CPU (6x4GB Dual Rank RDIMMs) 1333MHz
146GB SAS 15K 3,5Zoll Festplatte Hot Plug 2 S
600GB SAS 6Gbit/s 15k 3,5Zoll Zusätzliche Festplatte Hot
PERC H700 Integrierter RAID Controller, 512MB Cache, Für
x6-Rückwandplatine
16x DVD-ROM Laufwerk SATA 1 S
2M Rack Power Cord C13/C14 12A 2 S
High Output redundantes Netzteil (2 PSU) 870W,
Leistungsorientierte BIOS-Einstellung
Integriert Broadcom GbE LOM mit TOE und iSCSI Offload
HW-Schlüssel
iDRAC6 Express 1 S
Windows Server 2008 R2, Standard Edition, Includes 5 CALS,
German, 64 Bit
100 Windows Server 2008 User CALs (Standard, Enterprise or Datacenter)
Sliding Ready Rack Rails with Cable Management Arm 1 S C8 MSS R1/R5 für PERC 6i/H700, Min. 2+3 Max. 2+4/2+6 Laufwerke, Maximale Anzahl abhängig von Gehäuse
3Yr Basic Warranty - Next Business Day - Minimum Warranty 1 S
3Yr ProSupport and 4hr Mission Critical


Ist doch ausreichend für 100 User oder? Tendenz allerdings steigend...
Bitte warten ..
Mitglied: fisi-pjm
17.11.2010 um 11:05 Uhr
Hi,

Zitat von Flo985:
Hallo,
da gibt es viele Möglichkeiten... Ist wohl Budgetabhängig.

Jap

Ich denke die günstigste Variante wäre mit Cat von jeder Dose in den Keller und dort alle Switche.

Günstig ja, Standartkonform, Nein. Tu dir und allen nachfolgern den gefallen und halte dich an die struckturierte Gebäudeverkablung.
Gänige Praxis ist, LWL vom Server an Switsches auf den einzelnen Etagen und von dort aus mit Kupfer an die PC´s.

Oder du machst "Etagenswitche", welche über LWL verbunden sind.

genau

Oder du fasst die Etagen in 3 Teile zusamen und verbindest die Switche über LWL.

???

Aber mal eine andere Frage:
Eurer Server, ist das EIN phyisicher? Ganz schön viel Zeug, was alles auf einem Server läuft....

Allerdings, schau dir auserdem mal an obs mit den Lizenzen hinhaut, ist deine aufzählung eine Hochrechnung oder die einzelnen Dosen auf den Etagen?


Gruß
PJM
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 11:07 Uhr
100 Nutzer sind tatsächlich, die Dosen stehen oben im 1. Thread.

Daher auch die 3 Dell Switches mit nur 48 Ports.
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 11:13 Uhr
Ok, dann nochmal ein Update:


Ebene 3 - Dell PowerConnect 2848 mit 48 Ports und 4 SFP Fiber Ports --
Ebene 2 - Dell PowerConnect 2848 mit 48 Ports und 4 SFP Fiber Ports --
Ebene 1 - Dell PowerConnect 2848 mit 48 Ports und 4 SFP Fiber Ports --
Ebene 0 und Ebene -1 auf einen Dell PowerConnect 2848 mit 48 Ports und 4 SFP Fiber Ports --


Somit brauch ich im Serverraum einen Fiber Switch mit 16 Ports, korrekt? Wenn evtl noch andere Gebäude mal angebunden werden sollen, nehmen wir gleich einen 24 port, korrekt?

Ob 1 Server ausreichend oder nicht, lassen wir erstmal noch aussen vor. Wie wird die Anbindung des Fiber Switchs an den Server realisiert?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
17.11.2010 um 11:27 Uhr
Hallo,

auf jeden Fall das Konzept mit einem Etagen Switch.
Von dort dan weiter per LWL zum Serverschrank.
Achte aber drauf das die Verbdindung von den Etagenswitches zum Zentralen Switch ausreichend dimensioniert wird, ichwürde 10 GB empfehlen da du die Clients ja mit 1 Gigabit anbinden willst.

Aber ob ich dazu ausgerechtnet Dell Switche nehmen würde...

Das ist doch eher was für Cisco, Enterasys oder ähnlich.
Bei Cisco wäre das dann der 3750.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 11:32 Uhr
Der Cisco ist halt absolut unbezahlbar für unsere Firma

Der Dell kostet keine 1000 EUR und bietet 4 SFP Combo Ports.


Woran erkenne ich, ob ich die 10 GB vom Etagenswitch zum zentralen Switch schaffe?

Dann hab ich im Keller ja 16 LWL Kabel ankommen, wie bekomm ich die an meinen Server?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
17.11.2010 um 11:51 Uhr
Hallo,

Zitat von saschasc1981:
Der Cisco ist halt absolut unbezahlbar für unsere Firma


Was nütze dir die billigen Dell Geräte wenn sie nicht die erforderliche Leistung bringen?
Frust und Sress, ärger mit dne Kollegen.
Mehr nicht!

Der Dell kostet keine 1000 EUR und bietet 4 SFP Combo Ports.


Nun DELL kann anscheinend gar keine 10 GBit außer in den ganz großen Geräten.
Was bringt es dir die Clients mit Gigabit anzubinden und dann von den Etagenswitchen zum Zentralen Switch auch nur mit Gigabit zu arbeiten.
Da solltet ihr nochmal dasKonzept überdenken oder das ien oder andere Systemhaus mit ins Boot nehmen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 11:54 Uhr
Schon richtig was du sagst. Wenn ich dem Chef aber mit 4 Geräten komme, die 24000 EUR kosten und nur für die Verteilung des Netzwerkes sind, dann schüttelt er mit dem Kopf und schickt mich zum Teufel.

Die 1 GBit wird erstmal niemand nutzen, da bin ich mir sicher. Solche Datenmengen werden nicht übertragen. Die Option sollte aber offen bleiben, dann kann man die Dells auf jeden Fall mal gegen was besseres austauschen.

Was können die Dells denn am Fibre Port? sind ja 4 Combo Ports?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
17.11.2010 um 12:11 Uhr
Hallo,

wie kommst du auf 24000,- ??

http://www.heise.de/preisvergleich/a121726.html

die Hälfte und es wird passend.

Allerdings wirst du dann einen Cisco Catalyst 4948 10 Gigabit Ethernet benötigen damit du die 10GB anschliessen kannst.
brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
17.11.2010 um 12:22 Uhr
Moin,
es ist müßig über den Hersteller der Switche zu diskutieren! Wichtiger ist eher was Du umsetzen musst. Als mögliche Alternative würde ich Dir noch HP empfehlen, die haben 30 Jahre Garantie auf Ihre Geräte und die Preise sind auch Ok!
Wie auch immer: Cisco kocht auch nur mit Wasser und wenn Du keine Ahnung von IOS Konfig hast, wirst Du dich mit einer Web-Basierten Oberfläche leichter tun.

Von der Struktur würde ich zwei Core-Switche für den Keller planen und jeweils zwei Leitungen Glasfaser in jede Etagen ziehen. Aus meiner Erfahrung hat es sich bewährt eher auf 24 Port-Switche zu gehen. Vom Preis eher günstiger, statt zwei Switchen pro Etage würde ich drei planen. Somit hast Du Platz für die Zukunft bzw, kannst im Falle eines Ausfalls auf den verbliebenen ausweichen. Alternativ für jede Etage zwei 24er und einen als Spare auf Lager falls mal einer ausfällt. Garantie hin oder her ... Ich würde in dem Fall auf Stackable-Switche gehen (die kenne ich allerdings nur von Cisco)

Durch die zwei Core bekommst Du Redundanz und bist flexibel für die Zukunft um weitere Anforderungen umzusetzen.

Das wäre mein Vorschlag ... aber ich vermute mal dass ich nun dafür in der Luft zerrissen werde ...

Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 12:44 Uhr
@brammer: das sind doch nur 48x 10/100 Ports, ich brauch doch Gigabit...

Nagus kannst du mir mit Produkten weiterhelfen, was genau wie bei dir in Frage kommt.
Kannst es mir nochmal etwas genauer beschreiben bitte? Die 3 Switche pro Etage, geht da dann je 1 Fibre in den Keller? Oder wie?
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
17.11.2010 um 14:31 Uhr
Ich nehme also mal an Du willst kein PoE d.h. Du setzt keine Telefonie darauf um?!

Dann Google mal nach dem J9021A von HP. liegt bei ca 1000€, Stackable, web Konfig Vlans etc.. Ob der wirklich der richtige ist, musst du prüfen. Von Cisco wäre es der 3750. Die Datenblätter musst Du wohl oder übel wälzen .... geht kein Weg dran vorbei.
Als Core würde ich zwei J8992A wählen (oder Cisco3750 12xSFP)
Alternative wäre für den Core ein Platin Support mit 4 oder 8 Stunden Replace Time ... Da hast du aber spätestens nach drei Jahren einen neuen Switch bezahlt ....

Das besondere bei uns war damals, das unsere Swicthe alle im Rechenzentrum standen, da die gesamte Hausverkabelung in Glas ausgelegt war! Ein Core und jeweils drei User Switche haben einen Stack gebildet. Der Kollege der das Anfangs konfiguriert hat war ziemlich skeptisch, aber dann ganz angetan ...

Ich denke das lässt sich auch ähnlich bei dir abbilden: die Cores im Keller, dann jeweils Glasfaser in die Etage. Ob und wie Du die Redundanz der Leitungen sicher stellen musst ... da kommt dann das Netzwerk Design ins Spiel! Wenn du Dich damit nicht auskennst, gib Geld für einen Berater aus, der Dir nachher auch die erste konfig umsetzt! Der kann Dir dann auch sagen, welche Hardware tatsächlich Sinnvoll ist! Alternativ einen guten Lieferanten auswählen und den ausquetschen! Erfahrung sollten die in der Regel auch haben.

Das Thema ist nicht ohne und wenn es falsch gemacht wird, dann ...

Ich hatte die erste Planung damals mit dem Kollegen gemacht der die Cisco Schulungen und ordentlich Netzwerkerfahrungen hatte, anschließend habe ich mich noch einmal durch den Lieferanten beraten lassen ...

Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: saschasc1981
17.11.2010 um 14:55 Uhr
Ok, dann sag ich mal Danke an alle Beteiligten!!

Bin nun um einiges schlauer und werde mal HP und Dell um die Abgabe von einem Komplettangebot beten.

Die Cisco Geschichte ist zwar mit Sicherheit sehr gut, aber für unsere Firma leider nicht finanzierbar....

Danke!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Netzwerk: All-in-one-Server-Lösung? (4)

Frage von peterla zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...