Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Neustrukturierung der Serverlandschaft

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: moojoe

moojoe (Level 1) - Jetzt verbinden

08.07.2009, aktualisiert 14:25 Uhr, 4135 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich bin in unserem Unternehmen damit beauftragt die Serverlandschaft neu zu strukturieren. Ich habe auch schon ein relativ genaue Vorstellung wie das ganze aussehen soll. Dennoch möchte ich mich hier quasi zwecks Erfahrungsaustausches ans Forum wenden. Über jede Antwort und Diskussion bin ich sehr dankbar.

Hallo Forum,

also wie in meinem Vorwort schon erwähnt, bin ich mit der Neustrukturierung der Serverlandschaft in unserem Unternehmen beauftragt. Kurz zur Ausgangssituation: Wir haben drei Server (Fibu, Mail, Daten) mit Win2000 Server. Die Hardware liegt im Bereich Pentium 4 2000-3000Mhz mit jeweils 512-1GB RAM. Als Mailserver ist ein Echange Server 2000 im Einsatz. Bedient werden damit ca. 30-40 Clients. Da alle 3 Server Stand-Alone Kisten sind, die aber alle in derselben Domäne hängen, ist der momentane Administrationsaufwand sehr hoch.
Aus diesem Grund war mein erster Gedanke Serverkonsolidierung. Sprich eine große Kiste, die skalierbar und erweiterbar ist und dann mit virtuellen Servern arbeiten. Da ich gerade dabei bin würde ich dann auf Server 2008 ud Exchange 2007 umstellen. Was meint Ihr dazu bzw. wie würdet Ihr die Umgebung entsprechend umstrukturieren.

Danke für alle Antworten.

Gruß moojoe
Mitglied: teaCHer
08.07.2009 um 14:36 Uhr
Hi moojoe,

wie genau sieht denn Deine "genaue Vorstellung" aus? Sprich Hardware, irgendein Softwarebundle....?

teaCHer
Bitte warten ..
Mitglied: Flo985
08.07.2009 um 14:54 Uhr
Hi, hast du denn schon mal über eine SBS-Variante nachgedacht? Würde sich mit 30-40 Usern noch anbieten.
Hier ein Link:
http://www.microsoft.com/germany/server/essential/sbs/editionen.mspx
Bitte warten ..
Mitglied: cwr
08.07.2009 um 15:05 Uhr
hallo,

haben das gleiche vor uns nur sind die überlegungen bereits so weit fortgeschritten das ich neben einem riesigen berg hardware sitze und nächsten mi/do/fr damit beschäftigt bin die ganze sache zum laufen zu bringen.

... "eine grosse kiste" ... ist uns zu unsicher.

wir haben das ganze jetzt so gelöst:

einen bestehenden ibm x3650 werden wir neben 2 hp dl360 g6 als virtualisierungsserver (jeweils 24gb ram) verwenden einen "alten" hp ml 350g5 als managementserver.

das ganze werden wir an eine hp msa2012i anbinden und mittels vmware essentials plus bundle (ist "ha" und "backup" inkludiert) laufen lassen.

so und welche maschinen laufen nun auf diesem system:

1x dc (dns), exchange und telefonsoftware -- w2k3
1x dc (backup) - w2k3
2x jobverarbeiter - w2k3
1x db ms-sql (für warenwirtschaft und fibu) 2005 - w2k3
2x terminalserver - w2k3
1x zeiterfassungsserver - xphome
1x tapi - xppro
1x scannserver xp-pro

ich hoff ich hab jetzt auf die schnelle nichts vergessen.

das ganze system ist für 30 user und ist auf 5 jahre ausgelegt.

grüsse, chris
Bitte warten ..
Mitglied: Smilie33
08.07.2009 um 15:05 Uhr
Hallo,

ich würde eine 3-Serverlösung entscheiden (1x File & Fibu, 1x Exchange und 1x Backup - wobei Backup auch auf Band geht, allerdings werden die Datenmengen immer größer und bei Festplatten einfach flexibler).

File-Server und Exchange-Server würde ich deswegen trennen wegen der Standzeiten der Firma. Wenn du alles auf einen Server hast und der hat einen mechanischen Defekt (ich weis, kommt selten vor - aber er kommt vor), dann steht nicht die ganz Firma. Ist selten, daß beide Hardware mäßig ex gehen.
Im schlimmsten Fall kannst du die Daten von enem auf den anderen Server spielen und die Firma rennt mit Einschränkungen weiter. Ich spreche da aus Erfahrung - bei mir ist in der Firma der Exchange-Server mech. eingegangen und genau da warten Leute (vorallem Chefs) auf ganz dringende Mails. So konnte ich die Ausfallzeit kurz halten.

lg
Robert
Bitte warten ..
Mitglied: moojoe
08.07.2009 um 15:26 Uhr
Hi,

wie gesagt hatte ich gedacht die drei Server auf einer großen Kiste (FSC Primergy RX600 S4 mit 16GB Ram) zu virtualisieren. Als Virtualisierungssoftware VMWARE einzusetzen und dann virtuell einen Fibuserver, einen Datenserver + Backup und einen Mailserver einzurichten). Als OS für die Server dachte ich an Server 2008 (ode rnimmt man da noch besser 2003??) und Exchange2007 für den Mailserver. Als Speicher vorerst eine Kapazität von 292 GB (2+146 GB SAS Platten) im RAID 10 Verbund. Die Sicherung läuft auf einem Bandlaufwerk. Vorteil ist natürlich die schnelle Erweiterbarkaeit des kompletten Systems und die optimierte Resourcenverteilung. Sollte die Kiste einmal komplett ausfallen, was zum Glück ja nicht so oft vorkommt, wäre das ärgerlich. Eine kurze Ausfallzeit (bis 6 Stunden) ist aber vertrettbar.

Gruß moojoe
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
08.07.2009 um 15:36 Uhr
Hi,

also bei 3 Servern würd' ich keine Virtualisierung anstreben.
Mein Vorschlag

1x SBS 2008 für Mail, Daten und Backup2tape
HW: Quad Core, 8GB RAM, ordentliches RAID 5

1x Server 2008 Standard als DC und Fibu
HW: nach Bedarf deiner Fibu Software

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
08.07.2009 um 23:20 Uhr
Moin,


alle wesentliche Dienste sind seit W2k3 clusterfähig - also 2 W2k3 (oder W2k8) Server clustern, Exchange drauf und ein akzeptables SAN kaufen - das hilft dann auch beim Backup.....

Gruß

24
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...