Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Outlook 2007, Business Contact Manager Zugriff über VPN-Tunnel, keine Verbindung

Frage Microsoft Outlook & Mail

Mitglied: marc-1303

marc-1303 (Level 2) - Jetzt verbinden

02.06.2010 um 18:07 Uhr, 8827 Aufrufe, 8 Kommentare

Folgende Ausgangslage:

Oulook 2007, Business Contact Manager installiert, Datenbank gefüttert, Datenbank auf SBS 2003 SP2 mit SQL-Server 2008 R2 verschoben.
Die Verbindung zu dieser Datenbank funktioniert im Netzwerk bestens.

Gestern wollte ich eine Aussenstelle, welche via VPN-Tunnel mit dem Hauptsitz verbunden ist an die Datenbank verbinden.
Outlook hängt beim Versuch, die Datenbank zu verbinden und zwar so, dass wirklich nur ein Neustart des Rechners Abhilfe schafft.
Oulook kann nicht mit dem Taskmanager abgeschossen werden. Es wird kein Fehler geloggt und auch das Warten auf ein Timeout
habe ich nach 15 Min. aufgegeben. Versuchsweise habe ich für den Tunnel sämtliche Ports geöffnet. Hat keine Besserung gebracht.

Ironischerweise kann ich die Datenbank mit Management Studio Express 2008 über den Tunnel connecten. Nur die Verbindung
von Outlook geht nicht. Die Aussenstelle hat vollen Exchange-Zugriff über den Tunnel und diese Verbindung ist stabil.

Heute habe ich versuchsweise bei mir Zuhause die Verbindung getestet. Ich habe zuhause die selbe Hardware wie die Aussenstelle
und auch einen ständigen Tunnel. Die Verbindung hat auf Anhieb geklappt.

Einziger Unterschied: In der Aussenstelle läuft Windows XP SP3 mit Office Small Business und Zuhause ist's Vista mit der gleichen
Office-Version.

Kennt jemand das Problem? Hat jemand vielleicht einen Lösungsansatz?

Gruss
Marc
Mitglied: goscho
02.06.2010 um 19:23 Uhr
Hallo marc,
am wahrscheinlichsten sind Probleme mit der Firewall.

Ich habe selbst auch den BCM2007 auf dem Server (mittels admin-Tool) installiert und verbinde mit mehreren Clients darauf.
Das klappt sowohl per LAN-LAN-VPN als auch per Client-VPN-Zugriff ohne Probleme.

Ist das Outlook in der selben Sprache wie im anderen Netz (deutsch-deutsch oder englisch-englisch)?
BCM im Netz geht nur mit einer Sprache.

Beim Verbinden mit der BCM-Datenbank:
Kommt die Auswahl der zu verbindenen Datenbank und danach hängt Outlook?

Wenn der Taskmanager nicht hilft, geht eigentlich immernoch der Prozessexplorer.

Hier gibts viele BCM-Infos:
http://blogs.msdn.com/b/bcm/
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
03.06.2010 um 06:48 Uhr
Guten Morgen Goscho

Wie bereits erwähnt habe ich versuchsweise und für kurze Zeit bei beiden Firewalls sämtliche Ports geöffnet. Selbst dann hat's nicht hingehauen.

Outlook ist überall Deutsch installiert. Demnach gehe ich davon aus, dass auch der Datenbank-Zugriff auf Deutsch stattfindet.

Beim Verbindungsversuch kommt keine Auswahl der Datenbank. Outlook hängt schon vorher.
Ich habe versucht auf den Server zu verbinden um mir dann die verfügbare Datenbank im Dropdown anzuzeigen lassen und ich
habe auch versucht direkt auf Server\Datenbank zu verbinden. In beiden Fällen das selbe Verhalten. Outlook hängt, dass nur noch
ein Neustart des PCs Abhilfe schafft.

Prozessexplorer werde ich bei den nächsten Versuchen mal ausprobieren.

Danke für den Link. Ich werde mich dort mal ein bisschen rein lesen.

Gruss
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
03.06.2010 um 11:43 Uhr
Ist die Datenbank in der Standardinstanz oder einer bennanten Instanz des SQL-Servers installiert?

Hast du versucht, so zu verbinden:
IP-Adresse, 1433 (SQL-Port) oder machst du es immer über den Namen?

Wie breitbandig ist die VPN-Verbindung (vielleicht gibt es ja nur DSL-Light am Nebenstandort)?
Eventuell gibt es dadurch Timeouts.

Ich habe in meiner Nebenstelle keinen eigenen DNS-Server, nutze den der Zentrale als primären und den Router als sekundären.
Dies musste aber im Client manuell eingestellt werden, weil Fritzboxen keinen anderen DNS-Server per DHCP verteilen können.
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
03.06.2010 um 13:01 Uhr
Hallo Goscho

Ich habe beides versucht. Mit Hostname und mit IP. Geht in keinem Fall.
Die Verbindung läuft auf Port 5356 (Standard für BCM).

DSL am Hauptsitz 50'000/1'500 KB, Cable an der Aussenstelle 50'000/1'500 KB
sollte beides ausreichend sein.

DNS-Einstellung könnte das Stichwort sein. In der Aussenstelle haben wir den DNS-Server
des Internet-Providers laufen. Am Hauptsitz übernimmt diese Aufgabe unser SBS 2003 SP2.

Der Server ist aber in der Aussenstelle mit Hostname und IP als Host bekannt.

Gruss
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
03.06.2010 um 15:01 Uhr
Zitat von marc-1303:
Hallo Goscho

Ich habe beides versucht. Mit Hostname und mit IP. Geht in keinem Fall.
Die Verbindung läuft auf Port 5356 (Standard für BCM).

Das mag bei einer lokal freigegebenen Outlook-Datenbank so sein, bei denen im Netz von einem SQL-2005 ist es Port 1433.
BTW: Habe heute BCM2010 Upgrade von 2007 eingerichtet und hier will der Verbindungsassi keinen Port mehr wissen.

DSL am Hauptsitz 50'000/1'500 KB, Cable an der Aussenstelle 50'000/1'500 KB
sollte beides ausreichend sein.

Das muss reichen. Ich habe am Nebenstandort 2000/228.
DNS-Einstellung könnte das Stichwort sein. In der Aussenstelle haben wir den DNS-Server
des Internet-Providers laufen. Am Hauptsitz übernimmt diese Aufgabe unser SBS 2003 SP2.

Der Server ist aber in der Aussenstelle mit Hostname und IP als Host bekannt.
Vergib bitte die DNS-Einstellungen wie von mir beschrieben, dann klappt das auch.
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
04.06.2010 um 09:27 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von marc-1303:
> ----
> Hallo Goscho
>
> Ich habe beides versucht. Mit Hostname und mit IP. Geht in keinem Fall.
> Die Verbindung läuft auf Port 5356 (Standard für BCM).

Das mag bei einer lokal freigegebenen Outlook-Datenbank so sein, bei denen im Netz von einem SQL-2005 ist es Port 1433.
BTW: Habe heute BCM2010 Upgrade von 2007 eingerichtet und hier will der Verbindungsassi keinen Port mehr wissen.

Die Datenbank auf dem SQL-Server läuft auf dem Port 5356. Die Verbindung von mir zuhause hat auch prima geklappt.
Ich denke nicht, dass ich jetzt alles auf Port 1433 umstelle (inkl. allen Clients die sauber verbinden).

> DSL am Hauptsitz 50'000/1'500 KB, Cable an der Aussenstelle 50'000/1'500 KB
> sollte beides ausreichend sein.

Das muss reichen. Ich habe am Nebenstandort 2000/228.
> DNS-Einstellung könnte das Stichwort sein. In der Aussenstelle haben wir den DNS-Server
> des Internet-Providers laufen. Am Hauptsitz übernimmt diese Aufgabe unser SBS 2003 SP2.
>
> Der Server ist aber in der Aussenstelle mit Hostname und IP als Host bekannt.
Vergib bitte die DNS-Einstellungen wie von mir beschrieben, dann klappt das auch.

Ich werde die DNS-Einstellungen an der Aussenstelle wie beschrieben umstellen
und hoffe dass sich das Problem vielleicht so behebt.

Gruss
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
04.06.2010 um 09:42 Uhr
Zitat von marc-1303:
Die Datenbank auf dem SQL-Server läuft auf dem Port 5356. Die Verbindung von mir zuhause hat auch prima geklappt.
Ich denke nicht, dass ich jetzt alles auf Port 1433 umstelle (inkl. allen Clients die sauber verbinden).
Morgen Marc,

du hast mich falsch verstanden. Ich wollte damit sagen, dass es nicht immer standardmäßig Port 5356 für BCM-Datenbanken im Netz ist.
Wenn bei dir der Port aber 5356 ist, wäre es natürlich saudämlich, wenn du auf 1433 verbinden wolltest.
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
30.09.2010 um 22:30 Uhr
Das Problem ist gelöst. Ich habe dem Mitarbeiter in der Aussenstelle den Computer neu aufgesetzt. Selbes OS und selbe Office-Version. Jetzt läuft's aber.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...