Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Nach PC-Reparatur wird RAID0-Verbund nicht erkannt

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: istike2

istike2 (Level 2) - Jetzt verbinden

19.04.2013, aktualisiert 30.04.2013, 3813 Aufrufe, 39 Kommentare, 5 Danke

Hallo,

ich habe gestern eine Systemplatte mit SSD augetauscht. Da ich die Userdaten in keinster Weise gefährden wollte habe ich die beiden RAID1-Platten einfach abgeklemmt. Nach dem Einrichten des Systems werden sie nicht erkannt.

BIOS stand auf IDE.

Als ich auf AHCI geändert habe hat sich der PC beim Booten mit Bluescreen neugestartet. Als ich auf RAID geändert habe kam beim Booten der Hinweis, dass meine Platten kein RAID-Platten sind.

Woran kann es liegen?

Ich vermute, dass die Reihenfolge der SATA-Kabel, wie ich die Platten erneut angeschloßen habe, nicht mit dem ursprünglichen übereinstimmt. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen alle mögliche Kabel-Platte Kombinationen auszuprobieren.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke für die Hilfe.

Gr. I.

39 Antworten
Mitglied: Dobby
19.04.2013 um 11:38 Uhr
Hallo,

hallo, ich hoffe Du hast vorher eine Backup gemacht!

ich habe gestern eine Systemplatte mit SSD augetauscht.
Du meinst doch sicher Du hast die HDD mit dem OS gegen eine SSD getauscht, oder?

BIOS stand auf IDE.
Also war der Server ohne Strom, richtig?

Woran kann es liegen?
Danach muss man eben auch im Bios alles wieder neu einstellen und dazu gehört eben auch
das Bios des Raid Controllers, einfach nur die Platten wieder "anklemmen" ist hier wohl zu wenig
Du musst wohl oder übel im Bios des RAID Controllers das RAID wieder angeben!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
19.04.2013 um 12:08 Uhr
Hallo istike,

was nutzt du für ein RAID (onboard SATA-RAID oder Controller-Steckkarte)?
Wurde von dem RAID das (uns unbekannte) OS gebootet?

Welche Art von PC-Reparatur hast du vorgenommen, XP-Reparaturinstalletion oder nur die HDDs ausgebaut und die SSD eingebaut?

Bei deinen Angaben bekommt meine Glaskugel schon wieder Schreikrämpfe.
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
19.04.2013, aktualisiert um 12:25 Uhr
Hallo,

Backup habe ich leider nicht gemacht.

Ich habe die FP ausgetauscht und SSD eingebaut. Danach habe ich W7 erneut installiert und wieder alles eingerichtet. Auf dem RAID gibt es nur Daten. Die Systemplatte mit W7 war nicht Teil des Verbunds.

Was ich nicht verstehe:

wenn die/das BIOS z.b: weil die Batterie schon kaputt war zurückgesetzt wurde und das/der RAID aus diesem Grund nicht erkannt wird, hätte dieses Problem bei jedem Neustart auftreten müssen. Das kann also nicht der Fall sein.

Kann es nicht sein, dass ich die SATA-Kabel mit der richtigen FP verbinden muss, damit die Platten wieder erkannt werden.

Beim Booten sehe ich ja, dass das/der Raid-Treiber geladen werden. (Ich benutze einen Software-RAID).

Angenommen, dass RAID jetzt neu eingerichtet werden muss, wo mache ich es ganz genau? Im BIOS kann ich ja nur aus den Optionen IDE, RAID und AHCI wählen.

Ich habe damals vor 7 Jahren eine Floppy-Diskette erhalten weil damals noch XP Pro. geliefert wurde. Unter W7 ist dieser Treiber eh obsolet geworden.

Falls es noch Hoffnung besteht, danke für die Hilfe.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
19.04.2013 um 12:43 Uhr
Mahlzeit,

Beim Booten sehe ich ja, dass das/der Raid-Treiber geladen werden. (Ich benutze einen Software-RAID).
Wird denn jetzt nun das RAID vom Mainboard/Controller erstellt oder vom BS?

Wenn es auf dem vorhergehenden Windows ein eingerichtetes Software-RAID (über die Datenträgerverwaltung) war, dann wird das von einem anderen System natürlich so nicht erkannt.
Wie werden denn die HDDs in Windows dargestellt?

Wurde das RAID vom Controller-BIOS erstellt, so ist das etwas anderes.
Hier wird dir vom Controller (RAID-BIOS) gemeldet, ob das RAID noch vorhanden ist, oder nicht.
Dafür muss der RAID-Controller aktiv sein (bzw. bei Onboard-RAID im BIOS RAID eingeschaltet werden)

Da es sich um ein RAID 1 handelt, sollte idR auch ohne eingerichtetes RAID die Daten von den HDDs einzeln nutzbar sein.

Jetzt also nochmal ein paar weitergehende Infos.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.04.2013 um 12:48 Uhr
Hallo,

Backup habe ich leider nicht gemacht.
Tja, .....
Ich meine mal im Ernst jetzt, was machst Du denn nun wenn Du die Platten wieder "anklemmst" und im Bios
das RAID wieder herstellst und die Platten laufen wieder aber die Daten sind "futsch"?

Kann es nicht sein, dass ich die SATA-Kabel mit der richtigen FP verbinden muss, damit die Platten wieder erkannt werden.
Das kann auch gut möglich sein.

Beim Booten sehe ich ja, dass das/der Raid-Treiber geladen werden. (Ich benutze einen Software-RAID).
Hallo, beim booten sieht man noch nicht, zumindest meine Person, welche Treiber geladen werden!

Es gibt drei Arten von RAIDs, so wie ich es kenne;
- Hardware RAID mit einer zusätzlichen RAID Controller Karte oder auf dem Mainboard verlötetem
"echten" RAID Controller Chip (Server Mainboards)
- Ein Softraid das ist dann der SATA Controller auf einem Konsumer Mainboard der auch das Anlegen von RAID Leveln ermöglicht und/oder anbietet
- Und ein reines Software RAID wie es zum Beispiel in NAS Geräten zur Anwendung kommt.

Beim Bootvorgang sieht man oft nur die BIOS Meldung des auf dem Mainboard verlöteten SATA Controller.

So und was für ein RAID hast Du nun?

Angenommen, dass RAID jetzt neu eingerichtet werden muss, wo mache ich es ganz genau? Im BIOS kann ich ja nur aus den Optionen IDE, RAID und AHCI wählen.
Da das ganz unterschiedlich ist und von Hersteller zu Hersteller wirklich total anders sein kann,
der beste Tipp in so einer Situation, schau in das Handbuch vom Mainboard.

Ich habe schon Boards gehabt da konnte ich das ganz normal im BIOS einstellen und dann musste ich bei anderen Boards während des Bootvorgang zwischendurch noch einmal eine Tastenkombination aufrufen

Falls es noch Hoffnung besteht, danke für die Hilfe.
Merk Dir bitte einmal: "Die Hoffnung stirbt immer zuletzt"

Ich habe das auch schon einmal gehabt aber bei mir war eben die Batterie kaputt!!!!
Und dann habe ich einfach die HDDs wieder angeklemmt, ok ich hatte die Stecker markiert so das ich die
HDDs und Stecker nicht vertausche, und dann habe ich alle BIOS Einstellungen wieder gesetzt
und auch dem RAID Controller wieder die beiden Platten als RAID eingetragen und es ging ganz normal weiter, aber bei einem Freund von mir der es genauso gemacht hat, sind die Platten zwar wieder
ok gewesen und haben funktioniert aber seine Daten darauf waren eben alle futsch.

Daher auch meine Frage zu dem Backup, schau mal in das Handbuch bitte und ließ Dir Durch wie Du in das Bios vom RAID Controller kommst!
Und dann schau dort bitte zuerst nach ob die Platten noch als RAID eingetragen sind!!!!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.04.2013 um 12:55 Uhr
Zitat von istike2:
Backup habe ich leider nicht gemacht.
Ist auch nur was für Weicheier und Feiglinge ...
Danach habe ich W7 erneut installiert und wieder alles eingerichtet.
Ah ja.
(Ich benutze einen Software-RAID).
Hmm. Ahnst Du was?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.04.2013, aktualisiert um 13:10 Uhr
Ist auch nur was für Weicheier und Feiglinge ...
Und jeder Mann mit ein bisschen Selbstachtung hat, benutzt nie im Leben ein Handbuch!

Schönes WE
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2013 um 13:04 Uhr
Zitat von istike2:
Hallo,

Backup habe ich leider nicht gemacht.

Dann wird es allerhöchste zeit. Wenn es tatsächlich ein RAID1 war, köntne man zumindest mit forensischen Tools die Daten herunterkratzen. mach auf jeden fall erstmal eine imagekopie deiner Daten-Platte.


Ich habe die FP ausgetauscht und SSD eingebaut.

Und warum macht man vor so kritischen Operationen kein Backup?


wenn die/das BIOS z.b: weil die Batterie schon kaputt war zurückgesetzt wurde und das/der RAID aus diesem Grund nicht erkannt
wird, hätte dieses Problem bei jedem Neustart auftreten müssen. Das kann also nicht der Fall sein.

Normalerweise speichern die alle raidcontrolelr (auch die fakeraids) die Daten auf den Platten. Da kann denen ein BIOS-reset normalerweise ncihts anhaben.

Kann es nicht sein, dass ich die SATA-Kabel mit der richtigen FP verbinden muss, damit die Platten wieder erkannt werden.

Wir kenen Deine Hardware nicht. natürlich kann das sein. Schon mal geschaut, ob es besser wird, wenn Du die Kabel tauscht?


Beim Booten sehe ich ja, dass das/der Raid-Treiber geladen werden. (Ich benutze einen Software-RAID).

An welcher Stelle? beim bios oder später im OS?


Angenommen, dass RAID jetzt neu eingerichtet werden muss, wo mache ich es ganz genau? Im BIOS kann ich ja nur aus den Optionen
IDE, RAID und AHCI wählen.

Normalerweise kommt da sowas wie "press ctrl-I to configure raid", wenn das RAID-Bios aktiviert wird.

Ich habe damals vor 7 Jahren eine Floppy-Diskette erhalten weil damals noch XP Pro. geliefert wurde. Unter W7 ist dieser Treiber
eh obsolet geworden.

Trotzdem mal treiebr aktualisieren oder im internet den aktuellen treiber dafür herunterladen.

Falls es noch Hoffnung besteht, danke für die Hilfe.

Wie gesagt, schleunigst ein Image von einer der Platten machen und dafrüber testdisk o.ä. laufen lassen.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
19.04.2013 um 13:06 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von istike2:
> ----
> Backup habe ich leider nicht gemacht.
Ist auch nur was für Weicheier und Feiglinge ...
Wie wird oft fälschlicherweise erklärt:
"Ich habe doch schon ein RAID1 (Spiegelung der Daten). Wozu denn dann noch ein weiteres Backup?"

Und wir antworten darauf immer wieder:
"Ein RAID ersetzt kein Backup,
Ein RAID ersetzt kein Backup..."
> Danach habe ich W7 erneut installiert und wieder alles eingerichtet.
Ah ja.
> (Ich benutze einen Software-RAID).
Hmm. Ahnst Du was?
Wenn das Windows nicht auf den RAID-HDDs war, sondern nur Daten, dann sind die Aussichten, diese wieder nutzbar zu machen sehr hoch.

Wie ich schon schrieb, sollten die HDDs eines RAID1 in fast jedem Fall auch solo eingebunden werden können.

Jetzt sollten wir aber auf @istike2 warten, dass er mehr von dem System erzählt.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2013 um 13:12 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von keine-ahnung:
> ----
> > Zitat von istike2:
> > ----
> > Backup habe ich leider nicht gemacht.
> Ist auch nur was für Weicheier und Feiglinge ...
Wie wird oft fälschlicherweise erklärt:
"Ich habe doch schon ein RAID1 (Spiegelung der Daten). Wozu denn dann noch ein weiteres Backup?"

Und wir antworten darauf immer wieder:
"Ein RAID ersetzt kein Backup,
Ein RAID ersetzt kein Backup..."

Oder. Wie verteile ich am schnellsten einen Fehler auf alle Platten? Man nimmt ein RAID!


lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.04.2013, aktualisiert um 13:13 Uhr
Zitat von goscho:
Wenn das Windows nicht auf den RAID-HDDs war, sondern nur Daten, dann sind die Aussichten, diese wieder nutzbar zu machen sehr hoch.
Dem habe ich nicht widersprochen .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
19.04.2013 um 13:34 Uhr
Hallo,

danke für die vielen Feedbacks.

Echte Hardware-RAID hat der PC nicht.

Beim Booten kommt auch bei mir die Meldung "Press F4" um RAID einzurichten. Da ich Angst um meine Daten hatte wollte ich diesen Vorgange erst gar nicht starten um das RAID nicht neu einzurichten.

Meine Platten werden jetzt von W7 auch einzeln nicht erkannt. Im BIOS werden sie aber aufgelistet.

Ich versuche mal die SATA-Kabel auszutauschen und melde mich.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.04.2013 um 14:16 Uhr
Zitat von istike2:
Hallo,

danke für die vielen Feedbacks.

Echte Hardware-RAID hat der PC nicht.

Beim Booten kommt auch bei mir die Meldung "Press F4" um RAID einzurichten. Da ich Angst um meine Daten hatte wollte ich
diesen Vorgange erst gar nicht starten um das RAID nicht neu einzurichten.


Und wie sll sich dasd RAID dann wiederfinden? Per Kristallkugel?
Aber denk dran, vorher backup von zumindest einer der beiden Platten machen.

Meine Platten werden jetzt von W7 auch einzeln nicht erkannt. Im BIOS werden sie aber aufgelistet.

Stehe sie zumindest im Gerätemanager drin? Wenn nicht, sind vermutlich die RAID-Treiber nicht da.


Ich versuche mal die SATA-Kabel auszutauschen und melde mich.



Due solltest mal auch mit F4 in die RAID-konfiguration shauen, was da steht. Einfach nur darauf achten, ncihts zu verändern. (Backup!!!!!!!!!!!!!!!!).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Norby66
19.04.2013 um 14:30 Uhr
Hallo,

BIOS stand auf IDE?
bist du dir sicher?

Was ist mit der alten Betriebssystem Festplatte?
Wenn noch vorhanden Einbauen und testen!

TIP:
Bios auf AHCI
Win7 neu installieren, auf deine SSD.
Treiber für Onboardcontroller trauf.
Dann noch mal testen ob dein RAID wieder da ist.

MFG Norby66
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
19.04.2013 um 14:59 Uhr
gut daß es solche Hobby-Bastler gibt, da gehen einem die Aufträge nie aus, dennoch ist es schlimm für den Kunden!

Freitag!

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.04.2013, aktualisiert um 15:51 Uhr
gut daß es solche Hobby-Bastler gibt,
Das ist doch noch gar nichts, da solltest Du mal sehen wie wir erst beim Sport abgehen.
Kleiner Tipp, es bewegt sich schnell, aber kommt nicht vorwärts!

Schönes WE
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 09:05 Uhr
Ich habe noch folgendes gefunden:

Der Treiber: Treiber Silicon Image SATA Controller
Board: Intel 975x (also etwas älter

Wenn die Kollegen am PC nicht mehr arbeite teste ich mal weiter. Dies ist eigentlich eine Video-Workstation. Sie schneiden jetzt von einer externen FP.
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013, aktualisiert um 12:03 Uhr
Ich habe unter W7 die fehlenden Silicon Image Treiber installiert (Silicon Image SiL 3114 SoftRaid5)- Keine Änderung.
Ich habe versucht auch Intels Storage Matrix Console zu installieren. Obwohl alles stimmt kommt die Meldung, dass minimale Anforderungen nicht erfüllt werden. Installation bricht ab. Ich denke, dass der Grund ist, dass die Platte in IDE Modus laufen. AHCI oder RAID verursacht Absturz.

Die entsprechende RAID-Utility unmittelbar nach dem Booten erkennt zwar die Platten sie werden aber als "NON-RAID" Platten angezeigt.

7add0aa5357114729215ed95f83c5a0b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Windows erkennt - unter Datenträgerverwaltung - nur die SSD.

Ich denke, dass einzige was ich probieren kann, ohne zu riskieren, dass die RAID-Daten flöten gehen, ist das Ausprobieren verschiedener SATA-Kabel Kombinationen.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
20.04.2013 um 12:07 Uhr
Hallo,

ich denke Du hast ein Verständnisproblem und keine Lust mal mit mehr Informationen zu Deinen
System rüber zu rücken, denn das hat ja @goscho weiter oben schon einmal angesprochen.
Hast Du nun nur einen SATA Controller mit RAID Unterstützung oder einen STATA Controller + einen
RAID Controller auf dem Mainboard verbaut!

Mal in das Handbuch geschaut und gesehen wie man in das RAID Bios rein kommt, das tut keinem weh
und schadet auch keinem wenn man da nichts verstellt, aber man sieht halt mit einem Blick ob das
RAID1 dort überhaupt noch existiert oder eben auch nicht!

Irgendwie hat @Arch-Stanton es wohl schon geahnt, ich klinke mich an dieser Stelle mal gepflegt aus.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 12:23 Uhr
Hallo Dobby,

es tut mir Leid, wenn meine Infos etwas halbherzig drüberkommen. Ich habe alles mitgeteilt was ich herausfand:

Ich habe keine extra RAID-Karte sondern wie ich vermute, meine MB hat diese Funktion fest am Bord wozu ich unter W7 den Treiber installierte. Im BIOS Vorgang kann man auf F4 drucken um hier etwas zu kontrollieren. Dabei kommt allerdings eine Fehlermeldung, dass irgendwelches Utility fehlt.

Es gibt eine zweite Möglichkeit mit STRG-I wo RAID erstellt werden kann (Siehe Screenshot). Hier wird kein RAID-Verbund erkannt. Ich könnte höchstens ein neues Einrichten was ich natürlich nicht will.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
20.04.2013 um 13:13 Uhr
es tut mir Leid, wenn meine Infos etwas halbherzig drüberkommen.
Ja allerdings denn den Namen des Mainboards kennen wir immer noch nicht!
Und wir wissen auch nichts, rein gar nichts, darüber wie viele Controller auf dem Board verlötet sind!
Wir wissen ebenso wenig ob es zwei sind und ob beide eine RAID Funktion bieten und vor allem
Anderen wissen wir immer noch nicht, wenn es denn zwei SATA Controller auf dem Mainboard gibt an welchem
denn nun das RAID gehangen hat oder besser noch gebildet wurde!!!!

Was ich damit sagen will ist folgendes, hat das RAID an Controller 1 der evtl. auch RAID Funktion hat
gehangen und ist nun an RAID Controller 2 angeschlossen bringt uns und vor allem Dir das ganze gar nichts.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.04.2013 um 13:42 Uhr
Moin,

Vorgehensweise ist ganz einfach:

  • Image ziehen z.B. mit knoppix und dd_rescue.(wichtig!).
  • mit fdisk -l schauen, welche Platte erkannt wurden. Sind welche dabei die 7dev/mapper/irgendwas heißen? wenn ja, hast Du gewonnen. wenn nein, versuchtst du mit "mdmadm --assemble --scan" das Raid zu starten.
  • wieder mit fdisk -l schauen. ob devices unter /dev/mapper vorhanden sind.
  • wenn ja, einfach im dateimanager anklicken und mountten. dann kannst Du die Dateien sichern.
wenn nein, prüfe, ob die einzelplatten ansprechbar sind (sollten sie auf jeden fall sein).

Kurze rückmeldung, wie weit Du gekommen bist wäre praktish.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 13:43 Uhr
Hallo Dobby,

mein Board ist der 975X http://www.intel.com/products/motherboard/d975xbx/

Laut Gerätmanager gibt es nur einen Conroller.

Was sich bisher getan hat:

In Registry musste AHCI aktiviert werden, ich konnte danach BIOS umstellen und die entsprechenden Utilities und Treibers installieren.

In Datenträgerverwaltung sieht man zwar die beiden Platten sie werden aber als "Dynamisch" (fremd) angezeigt.

Wenn ich BIOS auf RAID umstelle gibt es nach wie vor Bluescreen. Irgendwelche Komponente ist also noch nicht geladen.

Gr. i.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.04.2013 um 13:51 Uhr
Zitat von istike2:
In Datenträgerverwaltung sieht man zwar die beiden Platten sie werden aber als "Dynamisch" (fremd) angezeigt.

Dann hast Du schon so gut wie gewonnen.

  • Einfach fremde datenträter importieren (im Fetsplattenmanager)
  • Laufwerksbuchstaben zuweisen.
  • Daten sichern
  • Prüfen ob die daten o.k.- sind.
  • RAID1 wieder frisch zusammenkleben. (Unter datenverlust)
  • Daten zurückholen.
  • Rest vom Wochenende genießen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 14:36 Uhr
Hallo lks,

eine Frage: gehen die Daten dadruch nicht verloren, dass ich aus dem Verbund zwei Einzelplatte mache (importiere)?. Viele Dateien sind ja wohl auf beide verteilt. (Wegen der Natur des RAIDs)

Du meinst, dass ich auf den beiden jeweils 250GB Platten die Daten sehen werde, die ich an dem 1x500GB RAID1 gehabt habe?

Wenn es so wäre, wäre toll...

Du meinst dann wohl, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich unter dem neuinstallierten W7 den 500GB Verbund sehen werde, ist eher gering?

Gr. I,
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.04.2013, aktualisiert um 14:58 Uhr
Zitat von istike2:
Hallo lks,

eine Frage: gehen die Daten dadruch nicht verloren, dass ich aus dem Verbund zwei Einzelplatte mache (importiere)?. Viele Dateien
sind ja wohl auf beide verteilt. (Wegen der Natur des RAIDs)


RAID1 heißt, beide Platten sollten identische Daten haben. das ist der Sinn der Sache. Wenn die sich unterscheiden, ist irgendetwas schiefgelaufen. => Zeit ein Backup einzuspielen.

Wenn Du allerdings ein RAID5 hattest, hast du natürlich recht. Aber dann ist Dein RAID sowieso schon kaputt.

Du meinst, dass ich auf den beiden jeweils 250GB Platten die Daten sehen werde, die ich an dem 1x500GB RAID1 gehabt habe?

Wenn Du jeweils 2x250GB Platten hattest und jetzt das ein 500-GB-Raid war:

Überraschung


Das war dann evrmutlich ein RAID0 um geschiwndigkeit und Kapazität zu vergrößern. deine Daten sind vermutlich kaputt/weg. Wenn Du kein backup hast, sofort abklemmen und an Vogon oder kroll-Ontrack schicken, sofern Dir Deine Daten was wert sind.

Wenn es so wäre, wäre toll...

Falsch. Wenn Du RAID1 und RAID0 verwechselst, ist das eine große gefahr für die Unetrnehmensdaten. Lass Dir von jemandem helfen, der sich damit auskennt!


Du meinst dann wohl, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich unter dem neuinstallierten W7 den 500GB Verbund sehen werde, ist eher
gering?

Man kann das RAID-0 oder was davon noch übrig ist (und die Daten drauf) vermutlich per Hand wieder zusammenfrickeln. Das muß aber jemand machen, der sowas regulär macht. Über "Fernwartung" per Administrator.de_Forum wird das nicht klappen.

Also:

** Als allererstes solltest Du mal überprüfen, ob Du wirklich ein RAID1 oder ein RAID0 hattest. Bei RAID1 kannst Du aufatmen, bei RAID0 fängst Du am besten an, dein Backup rauszusuchen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.04.2013 um 15:01 Uhr
Nachtrag:

nachdem du schreibst, daß das ein Video-schnittplatz ist, auf denen Videos bearbeitet werden ist die wahrscheinlichkeit hoch daß, aus Geschwindigkeitsgründen ein RAID0 verwendet wurde. Damit sind die daten mit hoher wahrscheinlichkeit nicht "einfach" wiederzubesachaffen. Wenn es die daten wert sind, soltest Du Dich wirklich an ein Datenrettungsunternehmen Deiner wahl wenden, ansonsten entweder die daten aus dem backup erinspielen oder Dir jemanden vor Ort suchen, der Dir dabei helfen kann.

lks

PS: Wenn Du die korrekten Daten gleich mitgeteilt hättest, hätten unsere Kristallkugel Dir auch gleich das richtige gesagt.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
20.04.2013 um 15:04 Uhr
Bitte erst bei Wikipedia über RAID informieren, wenn Du ein RAID1 hattest, stehen 2x die gleichen Daten auf je einer Festplatte - wenn nicht 100% sicher ist, daß es nicht doch ein RAID0 war, muß jetzt aufgehört werden, denn die Beratungsresistenz hinsichtlich Backups ist beeindruckend.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 17:18 Uhr
Danke sehr für eure Hilfe.

Das RAID war RAID0, ich gehe also davon aus, dass die Daten flötengegangen sind.

Ich versuche die Daten mit dieser Software zu retten:

http://www.freeraidrecovery.com/raid-recovery-tutorial.aspx

Danke nochmals.

I.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.04.2013, aktualisiert um 17:30 Uhr
Zitat von istike2:
Das RAID war RAID0, ich gehe also davon aus, dass die Daten flötengegangen sind.
Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch ...
Ich versuche die Daten mit dieser Software zu retten
Yep. Klingt lustig. Und mache auf keinen Fall vorher ein Image von den Platten, nicht dass sie doch noch wiederhergestellt werden können . Wäre ja schade um den langen thread

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
20.04.2013 um 18:13 Uhr
Hallo Thomas,

Image mache ich in diesem Fall mit der Import-Funktion der Datenträgerverwaltung?

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.04.2013 um 18:47 Uhr
Doch feige geworden .

Nimm einen Disk-Imager Deiner Wahl und mach das offline (Clonezilla, Acronis BR, Norton Ghost oder irgendwas).

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.04.2013, aktualisiert um 19:08 Uhr
Einfach mit knoppix und dd_rescue oder mit clonezilla. Wichtig: 1.1 Image der kompletten Platten!

lks

PS: Sind die Daten Geld wert? Wenn ja, hör auf selber dran rumzudocktern udn such Dir einen, der das macht. Ansonsten kannst Du natürlich herumspielen.
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
22.04.2013 um 12:04 Uhr
Ich habe mit der Software ReclaiMe die für das manuelle Recovery notwendigen Infos erhalten. Um die Daten auf eine andere Festplatte speichern zu können habe ich für € 74,- noch die Lizenz kaufen müssen. Jetzt schein alles Ok zu sein.

Ich danke ich kann dankbar sein, dass die Daten so reibungslos gerettet werden konnten. Die Analyse der Platten (2x250GB) hat ungefähr 30Stunden gedauert. Ich denke in solchen Fällen nimmt man so etwas schon in Kauf.

Danke auf jeden Fall für Eure Hilfe.

Gr. I.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
22.04.2013 um 12:32 Uhr
war es nun RAID0 oder RAID1?
hG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
22.04.2013 um 14:09 Uhr
Es war ein RAID0-Verbund. Das hat ja die Sache so schwierig gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
22.04.2013 um 15:35 Uhr
Zitat von istike2:
Es war ein RAID0-Verbund. Das hat ja die Sache so schwierig gemacht.

Eigentlich macht es einem ein RAID0 viel einfacher:

Entweder man legt auf die Daten keinen Wert -> kein Backup
oder man sichert es regelmäßig, weil man ja weiß, dass bei einem RAID0 alle Daten futsch sind, wenn nur eine HDD über den Jordan ist.
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
22.04.2013 um 16:25 Uhr
Klar. Auch hier steht ein 12TB NAS zur Verfügung. Mir ist lediglich nicht eingefallen, dass es mit RAID so problematisch sein kann. Na ja, wenn du so etwas einmal pro 10 Jahre machst ....

Gr. i.
Bitte warten ..
Mitglied: istike2
30.04.2013 um 23:10 Uhr
Nach dem ich die Platten archiviert habe wollte ich RAI0 neu aufsetzen. Ich habe aus dem kontextmenü "Datenträgen importieren" gewählt. Dort wurden beide FP bereits ausgwählt (Stripset o. ä.) RAID0 wurde erkannt und voila meine Daten waren alle vorhanden.

Fazit: Wenn die Treiber installiert sind erkennt W7 RAID0 und kann damit umgehen nur dieses "Datenträger importieren" muss ausgewählt werden. Mangels Archiv hatte ich nicht den Mut den Prozess zu starten.

Ich hätte die Software also nicht kaufen müssen.

Na ja! Ein kleines Lehrgeld ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Festplatten, SSD, Raid
PCIe SSD wird nicht erkannt (6)

Frage von miichiii9 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...