Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Raid5 Partition erweitern

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: ShortyAtSky

ShortyAtSky (Level 1) - Jetzt verbinden

09.11.2009, aktualisiert 18.10.2012, 7922 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo alle beisammen,
habe wieder einmal ein kurzes Problem. Unser Server teilte mir heute morgen mit, dass die Partition mit der Exchange_Database zu klein ist (nur noch 50MB).
Insgesamt ist die Exchange_Database jetzt 19,5GB groß. Die Partition ist auf einem RAID5 Datenträger. Der Raidcontroller ist von Areca Technology (ARC-1210).
Es sind noch 2 weitere Partition auf dem RAID5 Bund. Auf der einen davon ist noch genügend Platz. Ich könnte also die Datenpartition verkleinern und die Exchange_Database Partition vergrößern.

Meine Frage nun: Wie mache ich das? Über die Windows Datenträgerverwaltung, über das WebInterace vom Raid-Controller oder über das BIOS vom Raid-Controller?

Was muss ich beachten dass keine Daten verloren gehen? Muss ich dafür den Server neustarten oder geht es in Real-time? Was passiert wenn die restlichen 50MB auch aufgebraucht sind? Für ein paar Informationen wäre ich sehr dankbar.
Mitglied: Tommy70
09.11.2009 um 11:02 Uhr
Zum Partitionen verschieben oder größe ändern verwende ich immer gparted. Allerdings musst du da von dieser Live-CD booten. Also kommst du mit dieser lösung um einen vorübergehenden Ausfall nicht herum.
Bitte warten ..
Mitglied: Urlicht
09.11.2009 um 11:45 Uhr
Nun hast Du geschrieben, welcher Controller verwendet wird und daß es sich um einen RAID5-Verbund handelt. Was fehlt ist eine Angabe zum Partitionstyp (Primär, Erweitert, Dynamische Stripeset-Volumes, Dynamische RAID-Volumes etc.) Dies sollte man bei der Auswahl des Werkzeuges wissen. Am besten lassen sich auf einem Server nach meiner Meinung letztere Verwalten. Hierbei handelt es sich auch um ein Software-RAID.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 13:06 Uhr
Also

4x 250 GB Festplatten im RAID5

3 Partitionen: c:\ 29,29GB (System), d: 19,53GB (Exchange_database), e: 649,65GB (Daten)

C:\ Primäre Partition, D:\ Erweiterte Partition (Logisches Laufwerk), E:\ Erweiterte Partition (Logisches Laufwerk)

Umfeld: Windows SBS 2003 R2

Die Partition D: ist jetzt auch komplett voll. Das heißt, das jetzt der Schuh drückt ...

Update: Der Exchange Server unterbricht jetzt die Verbindung zu allen Outlooks der Arbeitsstationen. Was kann ich tun?
Bitte warten ..
Mitglied: Urlicht
09.11.2009 um 14:12 Uhr
Da waren die beiden ersten PAtitionen wohl etwas zu knapp bemessen.
Sicher könntest Du mit entsprechenden Partitionierungstools (Partition Manager,gparted, etc.) die Partitionsgröße verändern. Das ist aber auf einem Server immer ein schier unkalkulierbares Risiko.
1.solltest Du alles Daten sichern (Image auf externes Medium)
2. Solltest Du Partition 3 (log. LW e) verkleinern und d vergrößern.

Schnelle Abhilfe wäre die Begrenzung der Postfachgrößen in Exchange auf einen kleineren Wert. Kein Mitarbeiter räumt sein Postfach auf bevor es nicht voll ist.

Sauberste Lösung: DB verlagern (http://www.msisafaq.de/Anleitungen/Verschiedenes/Exchange_DB_move.htm)
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 14:23 Uhr
Da hast du wohl Recht. Mehr Platz wäre wohl angebrachter gewesen. Komisch nur, dass es keine Fehlermeldung oder Warnung zuvor gab.
Das heißt im Moment kann ich erstmal gar nichts tun wenn ich dich richtig verstanden habe? Schlecht, da alle unsere Mitarbeiter dann auf die komplette Email-Kommunikation verzichten müssten.

Was sollte ich deiner Meinung nach tun? Kann ich dir Partition nicht heute nach Feierabend, wenn keiner mehr im Haus ist einfach erweitern?
Da muss es doch eine Möglichkeit geben E:\ zu verkleiner und D:\ zu vergrößern ohne ein Risiko eingehen zu müssen?
Bitte warten ..
Mitglied: Urlicht
09.11.2009 um 14:30 Uhr
Wie oben beschrieben sind Partitionswerkzeuge, insbesondere von Drittanbietern immer ein unkalkulierbares Risiko. Alle vorab beschriebenen Möglichkeiten sollten Grundsätzlich ausserhalb der Produktivzeit und nach einer gewissenhaften und voillständigen Datensicherung durchgeführt werden. Ich würde, wie schon erwähnt die Variante mit der Datenbankverschiebung unter a.a. Link wählen.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 14:49 Uhr
Werde deinen Rat befolgen und keine Software von Drittanbietern für das beschriebene Szenario verwenden.
Wie sollte man denn die Datenbankverschiebung am besten anstellen? Oben habe ich dir ein Bild über alle verfügbaren Laufwerke gegeben.
So müsste ich ja die Exchange Datenbank mit auf die Datenpartition (E:\) packen, wenn ich keine Möglichkeit habe, die Partitionsgröße im nachhinein mit Windows eigenen Bordmitteln zu verändern.

Update: Habe einigen Mitarbeitern mittgeteilt, dass sie doch bitte große, nicht benötige Dateien aus dem Postfach löschen sollen um jetzt erst einmal temporär das Problem zu lösen.
Jedoch Synchronisiert Outlook die gelöschten Dateien nicht mit dem Server, sodass die Exchangen Datenbank kleiner wird?!
Bitte warten ..
Mitglied: Urlicht
09.11.2009 um 15:17 Uhr
Outlook/Exchange markiert gelöschte Elemente nur als "gelöscht". Der Speicherplatz wird erst nach dem "kompriimieren" des Postfaches wieder freigegeben. Das Begrenzen der Postfachgröße ist auf jeden Fall für die Zukunft zu empfehlen.
Hier nochmal der Link mit der Anleitung zum Verschieben.
http://www.msisafaq.de/Anleitungen/Verschiedenes/Exchange_DB_move.htm
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 15:29 Uhr
Kann ich dieses Postfach irgendwie per Hand komprimieren? Vielen Dank für die Anleitung, für deine Mühen, deine Geduld und deine Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: Urlicht
09.11.2009, aktualisiert 18.10.2012
Offline-Ordner in Outlook : Rechte Maustatze auf Postfach->Eigenschaften->Erweitert->nochmal "Erweitert"->Einstellungen für Offlineordnerdatei->jetzt komprimieren (habe 2007)


Exchange-Anleitung findest Du hier: http://www.administrator.de/forum/exchange-postfach-komprimieren%3f-403 ...
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 15:55 Uhr
Um nochmal auf den Bereich zurückzukommen:

"Werde deinen Rat befolgen und keine Software von Drittanbietern für das beschriebene Szenario verwenden.
Wie sollte man denn die Datenbankverschiebung am besten anstellen? Oben habe ich dir ein Bild über alle verfügbaren Laufwerke gegeben.
So müsste ich ja die Exchange Datenbank mit auf die Datenpartition (E:\) packen, wenn ich keine Möglichkeit habe, die Partitionsgröße im nachhinein mit Windows eigenen Bordmitteln zu verändern."
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
09.11.2009 um 18:01 Uhr
Hallo.
Eine Repartitionierung muss her. Am besten wäre es, die Partitionen neu zu erstellen und die Daten aus einem Backup wiederherzustellen.
Um Zeit zu gewinnen und für's Erste mit outlook arbeiten zu können, könntest Du:
-die Transactionslogfiles löschen (welche ein Backup der DB eh löscht)
[-falls Exchange 2007: eine LCR auf einer USB-Platte erzeugen (Datenbankkopie) und diese dann aktiv schalten.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
09.11.2009 um 21:41 Uhr
Hallo DerWoWusste,
hört sich bei dir wie ein Kinderspiel an. Jedoch bin ich mir noch ein wenig unsicher.
Also du meinst, dass ich ein Backup erstellen,(oder vorzugsweise das letzte verwenden sollte), die Partition löschen, neu erstellen und das Backup wiederherstellen sollte, richtig?

Wie aber kann ich die Partition vergrößern, wenn ich von der besagten Datenpartition auch keinen Speicherplatz freigeben kann? Oder muss ich hier den gleichen Weg gehen? Klingt für mich nach einem komplizierten Szenario um hier 5GB freizugeben und dort 5GB anzuhängen .

Gibt es eine andere Möglichkeit? Wo finde ich genau diese Transactionlogfiles?

Update: Habe gerade nochmal im Exchange Manager nachgeschaut. Einige Mitarbeiter haben ihre Postfächer aufgeräumt und somit knapp 1,5GB Speicherplatz freigemacht, was temporär ja eigentlich erst einmal reichen würde um alles weitere in Ruhe zu planen. Die Festplatte hat diesen Speicherplatz aber nicht freigegeben, warum?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
09.11.2009 um 23:14 Uhr
Die Festplatte hat diesen Speicherplatz aber nicht freigegeben, warum?
Du hast in Exchange die Möglichkeit, permanent (vom Mitarbeiter) Gelöschtes wiederherzustellen (default: 14 Tage lang). Somit bleiben diese DAtenmengen erstmal vorhanden, es sei denn, Du änderst diese Policy auf 0 Tage (oder räumst anderweitig auf, evtl. gibt es diese Möglichkeit auch, hab mich nicht damit befasst).
-Welches Exchange eigentlich? Erst Exchange 07 kann LCR, falls das eine Option ist.

Mit dem Repartitionieren kann man sich seine Daten zerschießen - ist seit Ewigkeiten bekannt und man muss ein Backup haben. Warum also, wenn ein Backup vorliegt, den (seehr langwierigen) Vorgang des Umherschaufelns von Daten verfolgen, wenn man auch die Partitionen hinter der zu vergrößernden löschen kann, dann vergrößert und dann die Daten aus dem Backup zurückholt? Das geht schneller.

-Bezgl. Transactionlogs: lies mal bei MS nach, wozu die gut sind. Das sind riesige Datenmengen, die erst nach einem (Exchange-gerechten) Backup der Datenbank gelöscht werden (und dann nach und nach neu entstehen) ->große Einsparungsmöglichkeiten, falls Ihr bislang kein Backup gemacht habt.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
10.11.2009 um 07:25 Uhr
Wir verwenden Exchange 2003, sodass letzt genannte Option dann wohl leider nicht zur verfügung steht.
Transactionlogs sind bereinigt, da ist leider auch nichts mehr zu holen.

Temporär sehe ich die beste Möglichkeit darin, die Gruppenrichtlinie abzuändern. Du weißt nicht zufällig wie diese genau heißt? Werde mich aber auf die suche begeben.

Repartitionieren: Du meinst, dass ich die Daten Partition löschen und dann die Exchange_Database Partition einfach vergrößern sollte, richtig?
Klingt ganz gut. Wie kann ich dann aber die Exchange Partition vergrößern? Windows Bordmittel, RAID BIOS, Software von Drittanbietern.

Sorry das ich in der Angelegenheit so unbeholfen bin. Musste mich mit solch einem Problem bis jetzt noch nicht auseinandersetzen.


UPDATE: Habe die Einstellung gefunden das speichern "gelöschter Objekte" zu unterbinden.
Exchange System Manager\Administrative Gruppen\Erste Administrative Gruppe\Server\"Servername"\Erste Spechergruppe\
--> Rechte Maustaste auf "Informationsspeicher für öffentliche Ordner" und "Postfachspeicher ("Servername")"\ Eigenschaften\Reiter:Grenzwerte\"Gelöschte Objekte aufbewahren für (Tage): auf 0 setzen.

Habe die Einstellung übernommen und den Server neu gestartet. Leider hat er den Speicher noch nicht freigegeben -- abwarten.

Wichtig ist jetzt nur noch für mich --> Mit welchem Tool verändere ich jetzt die größen der Partitionen...
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
10.11.2009 um 08:26 Uhr
Unter Windows mit Diskpart. Unter DOS mit gparted. Datenbank sollte wohl lieber offline genommen werden, also Exchange-Dienste stoppen.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
10.11.2009 um 08:38 Uhr
Hast du ne Ahnung wann die gelöschten Objekte nach ändern der Einstellungen in der Datenbank entfernt werden?

Welche Exchange Dienste müssen dafür gestoppt werden?
- Microsoft Exchange Verwaltung
- Microsoft Exchange Systemaufsicht
- Microsoft Exchange Routingmodul
- Microsoft Exchange Informationsspeicher
- Microsoft Exchange for POP3 Mailboxes

Das sind zumindestens die, die gestartet sind. Werde die Partitionen wohl heute abend ändern.
Habe noch nicht mit Diskpart gearbeitet. Bin gespannt, ob alles reibungslos funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
10.11.2009 um 10:12 Uhr
Hast du ne Ahnung wann die gelöschten Objekte nach ändern der Einstellungen in der Datenbank entfernt werden?
Nein. könnte sein, dass die 0-Tage-Einstellung nur für Objekte gilt, die seit dem Umstellen auf 0-Tage gelöscht wurden.

Stop alle Exchange Dienste. Ich glaube, der Informationsspeicher stoppt eh alle anderen mit, da die von ihm abhängen.
Üb mit Diskpart in einer vmware und schau Dir auch gparted schonmal auf einem Testsystem an.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
10.11.2009 um 10:57 Uhr
Das wäre ärgerlich. Kann auch sonst nirgendwo Informationen über dieses Problem finden.

Unter Exchange System Manager\Administrative Gruppen\Erste Administrative Gruppe\Server\"Servername" -> Rechte Maustaste -> Eigenschaften ->Reiter: Überwachen findet man den Eintrag Microsoft Exchange Standarddienste -> doppelklick. Hier werden die Dienste aufgelistet.

Bin gerade dabei ein Windows XP Pro SP3 in eine "Virtual Machine" zu installieren. Dann werde ich mal ein wenig probieren, bevor es heute Abend losgeht.

Habe mir Diskpart kurz angeguckt... sollte dann vom Ablauf ungefähr so aussehen:

Delete volume E:\
Extend D:\
Create volume simple

Eins ist klar, sollte jemand irgendwann ein ähnliches Problem haben findet er hier die komplette Anleitung was zu tun ist .


Update: Habe die Partitionen gerade nocheinmal analysiert. Könnte ich die Partition E:\ (nicht benötigte Daten) im laufenden Betrieb löschen und D:\ (Exchange Database) erweitern ohne dass die Benutzer davon etwas mitbekommen? Der Email Verkehr funktioniert im Moment ja ohnehin nicht.

Update: Was passiert eigentlich mit den Emails in der Warteschlange (fixiert), wenn ich den Server neustarte?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
10.11.2009 um 21:31 Uhr
Könnte ich die Partition E:\ (nicht benötigte Daten) im laufenden Betrieb löschen und D:\ (Exchange Database) erweitern ohne dass die Benutzer davon etwas mitbekommen?
Ja wie denn sonst? Wie sollten die Benutzer davon etwas mitbekommen - der Server ist doch down. Erklär mal, falls es noch nicht zu spät ist.
-Warteschalnge - keine Ahnung. Wenn gestoppt, sollte die keine Rolle spielen.
Bitte warten ..
Mitglied: ShortyAtSky
18.11.2009 um 10:40 Uhr
Da bin ich wieder DerWoWusste.
Also: Es hat geklappt!!!
1. Backup durchgeführt
2. Server neu gestartet (Emails blieben in der Warteschlange)
3. Exchange Dienste beendet
4. Daten Partition gelöscht
5. Diskpart zum repartitionieren verwendet (alle Informationen http://support.microsoft.com/kb/300415/de)
6. Daten Partition neu erstellt
7. Server neu gestartet
Die repartitionierung hat ca. 15min gedauert. Schneller als ich gedacht hätte.

Vielen vielen vielen Dank für eure/deine Unterstüzung.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
18.11.2009 um 12:57 Uhr
Schön!
Und ich hatte schon mit dem Schlimmsten gerechnet, nachdem Du nichts mehr geschrieben hast... ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
HP ML350 G9 P440AR Raid5 erweitern? (10)

Frage von sirbuschi2003 zum Thema Server-Hardware ...

Windows Update
gelöst System-reservierte Partition auf Windows 8.1 läßt sich nicht erweitern (11)

Frage von suzanne1 zum Thema Windows Update ...

Festplatten, SSD, Raid
12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer (2)

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...