Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Rechner startet und geht aus - Endlosschleife

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: grinser

grinser (Level 1) - Jetzt verbinden

13.12.2014 um 09:41 Uhr, 1648 Aufrufe, 17 Kommentare

Guten Tag!

Mein eigener Rechner hat vor einiger Zeit den Geist aufgegeben. Schon zum zweiten mal ist mir das Netzteil durchgeschmoren (im Abstand von ca. 2 Jahren) und ich habe es ausgetauscht. Nun habe ich ein neues Thermaltake 650 Watt Netzteil eingebaut und angeschlossen. Seither sieht das Bild so aus: der Rechner startet, die Lüfter drehen auf, doch nach ca. 2 Sekunden geht es wieder aus. Dann erstmal für ca. 1 Sekunde ist alles still und er geht wieder an für 2 Sekunden. Dann wieder aus und so weiter.

Das Mainboard ist ein Gigabyte GA-EP43-DS3 mit einer Intel Q6400 CPU. Dazu habe ich noch eine 1TB SATA-2 HDD, eine 500 GB SATA-2 HDD, ein Festplattenwechselrahmen 5.25" auf 3.5", einen DVD Brenner und ein DVD Laufwerk. Auf dem Mainboard sind 8GB DDR2 RAM verbaut in 4 Slots á 2 GB. Hinzu noch 2 120mm Gehäuselüfter. Das Netzteil müsste ausreichen.

Ich habe bisher folgendes gemacht:
- alle Laufwerke nacheinander abgetrennt
- den Speicher ausgebaut und mit je einen Riegel versucht
- einen anderen Speicher (der nie in diesem Rechner verbaut war) eingebaut
- die leistungsstarke Grafikkarte ausgebaut
- alle Steckkarten ausgebaut
- die PINs für die Gehäuseschalter vom Mainboard getrennt und durch den Zusammenschluss der Kontakte +/- bei Power-ON den Rechner gestartet

Alles bedauerlicherweise ohne Erfolg. Es ist immer das gleiche.

Ich habe mir noch eine CPU für 3 Euro in der Bucht gekauft für den Sockel 775 und werde es so prüfen ob die CPU defekt ist.

Ich gehe davon aus, daß das Mainboard oder die CPU durch ist (oder beides). Doch bevor ich den Kauf und somit das Upgrade auf neuere Hardware wage wollte ich fragen ob euch noch etwas einfällt was ich checken könnte. Eventuell wäre der größere und teuerere Umbau noch zu verhindern...
Mitglied: Kuemmel
13.12.2014, aktualisiert um 09:44 Uhr
Dann mach doch mal Hardware-Tests mithilfe von HBCD oder UBCD:
http://www.hirensbootcd.org/
http://www.ultimatebootcd.com/download.html

Lass mal die Tests durchlaufen und berichte dann mal hier von den Ergebnissen.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.12.2014 um 10:35 Uhr
Zitat von Kuemmel:

Dann mach doch mal Hardware-Tests mithilfe von HBCD oder UBCD:
http://www.hirensbootcd.org/
http://www.ultimatebootcd.com/download.html

Lass mal die Tests durchlaufen und berichte dann mal hier von den Ergebnissen.

Gruß
Kümmel

Und wie genau soll er das machen, wenn die Kiste nach einer Sekunde wieder ausgeht?

Hast du den 4 Pin Stecker am Board angeschlossen? Müsste sich in der Nähe der CPU befinden.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
13.12.2014 um 10:41 Uhr
Die Teile in andere PCs einbauen und dort testen.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
13.12.2014 um 11:52 Uhr
Hi,

die Elkos auf dem Board mal überprüft/angeschaut?
Mainboard zurückgesetzt?

Try it!

Schönen Gruß
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
13.12.2014, aktualisiert um 12:11 Uhr
Zitat von Xaero1982:
Hast du den 4 Pin Stecker am Board angeschlossen? Müsste sich in der Nähe der CPU befinden.

Ja, das habe ich. Ich habe zwei davon am Kabelbaum, habe mit beiden versucht. Geht nicht. Aber du hast mich auf eine Idee gebracht damit. Also habe ich das Kabel diesmal NICHT angeschlossen. Danach lief der Rechner ohne auszugehen. Allerdings kein Bild auf der Graka (habe vorsorglich eine andere einebaut als original drinn war). Dann wieder ausgemacht und den P4 Stecker am Mainboard wieder dran gesteckt. Danach startet der Rechner wieder ohne auszugehen. Doch weiterhin kein Bild - nicht einmal BIOS zu sehen.
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
13.12.2014, aktualisiert um 12:10 Uhr
@Ravers
Das habe ich noch nicht gemacht. Du meinst ich soll das BIOS flashen?
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.12.2014 um 12:21 Uhr
Strom an der Graka angeschlossen sofern Anschlüsse vorhanden sind?

Nein, auf dem Board müsste ein Resetjumper sein. Ansonsten Batterie entfernen vom Bios und vom Strom abklemmen für 10 Minuten.
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
13.12.2014 um 12:49 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Strom an der Graka angeschlossen sofern Anschlüsse vorhanden sind?

Nein, auf dem Board müsste ein Resetjumper sein. Ansonsten Batterie entfernen vom Bios und vom Strom abklemmen für 10
Minuten.

Ja, es sind zwei 4 PIN Anschlüsse und die habe ich angeschlossen. Die Graka ist eine MSI Radeon R9 270X. Auf den Steckern (rot) steht PCI-E.

Jetzt habe ich die Batterie mal rausgenommen und den Ausschalter am Netzteil betätigt. Ich warte mal 20 Minuten ab.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.12.2014 um 12:56 Uhr
Ich kenn die 270x nicht, aber ich hab mir kürzlich eine GTX 970 geholt und da lagen zwei PCIe Kabel für die Stromversorgung bei, die sich von denen unterschieden, die bei meinem Netzteil dabei waren, die auch nicht funktioniert haben. Also die Frage: Sind da andere Kabel bei gewesen?
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
13.12.2014 um 13:29 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Ich kenn die 270x nicht, aber ich hab mir kürzlich eine GTX 970 geholt und da lagen zwei PCIe Kabel für die
Stromversorgung bei, die sich von denen unterschieden, die bei meinem Netzteil dabei waren, die auch nicht funktioniert haben.
Also die Frage: Sind da andere Kabel bei gewesen?

Juhuuu! Ich habe jetzt Bild. Dank Deinem Tipp mit den anderen Kabeln. Tatsächlich waren da zwei Kabel für 2xMolex auf 4-PIN PCIe. Diese funktionieren. Die originalen vom Netzteil in der Tat nicht! Aber jetzt habe ich die Batterie wieder reingetan und mit den Kabel aus der Grafikkartenschachtel klappt das. Übrigens - mit den roten PCI-e Kabeln vom Netzteil nicht. Also muss ich mir überlegen wo ich die Kabel verstaue. Leider wird es eng im Gehäuse. Zumindest werde ich wohl doch noch auf eine Neuanschaffung verzichten dürfen. Erstmal. Ich melde mich wieder wenn der PC zusammengebaut und in Funktion ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.12.2014 um 13:38 Uhr
Na siehste
Das Problem hatte ich auch und ich musste die anderen auch irgendwie durchs Gehäuse friemeln. Bei genauer Betrachtung sieht man das auch, weil die 4 Pin Stecker unterschiedlich belegt sind.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Motherboard33
13.12.2014 um 14:11 Uhr
bau das netzteil mal aus und steck zum test eine büroklamme zwischen dem grüne draht und irgend einem schwarzen draht. dann steck mal die cd laufwerke und die lüfter, ... an den strom an
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.12.2014, aktualisiert um 14:15 Uhr
Öhm du hast aber gesehen, dass das Thema schon erledigt ist?

Und deine Beschreibung ist irgendwie nicht wirklich hilfreich...

@grinser: Setze den Beitrag bitte noch auf gelöst und markiere die Lösungen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
13.12.2014 um 15:20 Uhr
Ja, das erklärt das mit der Grafikkarte. Aber wieso der Rechner nach dem Abziehen des P4 Steckers wieder anging und nach dem erneuten anstecken dieses Steckers weiterhin startet und läuft ist noch nicht geklärt. Ich hoffe aber, daß es nicht wieder kaputt geht.
Bitte warten ..
Mitglied: freeker
15.12.2014 um 10:03 Uhr
Hallo,
Von der Lösung mit den Molex kann ich nur abraten. Das geht mal, aber nicht auf Dauer. Das Problem hierbei ist, dass dein Netzteil nicht schnell genug ist.
Die Grafikkarten regeln ihre Leistungsaufnahme in Millisekunden. Das Netzteil ist damit einfach überfordert.
Es gibt einen sehr interessanten Artikel THW.
http://www.tomshardware.de/leistungsaufnahme-grafikkarte-netzteil-wechs ...
Ich würde mir da lieber ein neues Netzteil holen und das alte verkaufen.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
15.12.2014 um 10:36 Uhr
Moin,

ich hab mir nicht alles durchgelesen, aber, was das nun mit den Molexsteckern zu tun haben soll weiß ich dennoch nicht.

Es geht um die Leistung des Netzteils, die schnell zur Verfügung stehen muss.

Ich z.b. hab ein Corsair 760i (ich würde behaupten ein recht aktuelles) und meine Grafikkarte ließ sich nur mit den Adaptern anschließen, weil der Aufbau der mitgelieferten PCIe Stecker sich von denen des Netzteils unterschied. Also 4 Pin Molex dran und dort die Adapter dran - keine weiteren Nutzer sind an diesem Strang.

Dass die 295x ein Strom- bzw. Netzteilkiller ist, ist bekannt.

Deswegen würde ich die Aussage so pauschal nicht stehen lassen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: grinser
17.12.2014 um 16:23 Uhr
Das Netzteil ist ein Thermaltake M650W. Das ist nagelneu und nicht das billigste eben. Mit den PCI-E Steckern die da dran sind funktioniert es aber trotzdem nicht. Mit den Umweg über die Molex Stecker schon.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...