Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

RemoteDesktop-Verhalten bei W2K3 wie bei XPPro?

Frage Netzwerke

Mitglied: chrigi89

chrigi89 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.09.2005, aktualisiert 20:33 Uhr, 12781 Aufrufe, 8 Kommentare

Also, ich habe einen Windows Server 2003 Standard Server aufgesetzt. Auf diesem werden spezielle Webserver, welche nicht als Dienste registriert werden können, per Autostart gestartet. Alles funktioniert einwandfrei wenn ich mich Lokal am Server anmelde.

Wenn ich aber jetzt per Remote Desktop mich anmelden will, geht das auch, aber das Problem hier ist, dass diese Programme, die per Autostart gestartet werden, nocheinmal gestartet werden und dies gibt dann erhebliche Probleme...

Unter Windowx XP ist es kein Problem, da man ja dort sozusagen "umgemeldet" wird. Die Lokale Anmeldung wird auf die Remotesession gelegt.
Dieses verhalten hat aber leider windows 2003 Server nicht.

Kennt jemand von euch eine Lösung, den Windows 2003 Server so zu konfigurieren, dass er bei der Remote Desktop Verbindung die gleichen Eigenschaften hat wie die von Windows XP?

chrigi89
Mitglied: gemini
04.09.2005 um 12:28 Uhr
Unter Windowx XP ist es kein Problem, da man ja dort sozusagen "umgemeldet"
wird. Die Lokale Anmeldung wird auf die Remotesession gelegt.
Imo wird man nicht 'umgemeldet', sondern der lokale User wird abgemeldet.
Das liegt daran, das in XP nur ein abgespeckter TS enthalten ist, der nur eine Sitzung zulässt.
Bei dem von dir beschriebenen Vorgehen werden die 'SpecialServers' gestoppt und bei der Remoteanmeldung wieder gestartet.

Dieses verhalten hat aber leider windows 2003 Server nicht.
Gott sei Dank nicht!

Kennt jemand von euch eine Lösung, den Windows 2003 Server so zu konfigurieren,
dass er bei der Remote Desktop Verbindung die gleichen Eigenschaften hat wie die von
Windows XP?
Du könntest versuchen ob es funktioniert, wenn du die Serverkonsole übernimmst:
Start > Ausführen > mstsc -v:<<a>server<a>> -console > OK
Bitte warten ..
Mitglied: chrigi89
04.09.2005 um 12:34 Uhr
Imo wird man nicht 'umgemeldet', sondern der lokale User wird abgemeldet.
Ist das so? Wenn ich mich mit dem selben User per Remote anmelde der bereits lokal angemeldet ist, bekommen ich das bild vom lokalen user. Der Computer wird dann gesperrt...

Du könntest versuchen ob es funktioniert, wenn du die Serverkonsole übernimmst:
Was bedeutet das genau?
Gibt es nicht irgendeine einstellung auf dem server, welche das verhalten, dass ich wünsche, bewirkt?

chrigi89
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
04.09.2005 um 13:12 Uhr
Ist das so? Wenn ich mich mit dem selben User per Remote anmelde der bereits lokal
angemeldet ist, bekommen ich das bild vom lokalen user. Der Computer wird dann gesperrt...
Stimmt!
Wenn der User ein anderer ist, wird er abgemeldet.

> Du könntest versuchen ob es funktioniert, wenn du die Serverkonsole übernimmst:
Was bedeutet das genau?
WinXP Hilfe- und Suportcenter: Suchbegriff: mstsc<blockquote>
Mstsc
Erstellt Verbindungen mit Terminalservern oder Remotecomputern, bearbeitet eine vorhandene RDP-Konfigurationsdatei (Remote Desktop Connection) und migriert veraltete Verbindungsdateien, die mit dem Clientverbindungs-Manager erstellt wurden, in neue RDP-Verbindungsdateien.

Syntax
mstsc.exe {Verbindungsdatei | /v:Servername[:Anschluss]} [/console] [/f] [/w:Breite /h:Höhe]

mstsc.exe /edit"Verbindungsdatei"

mstsc.exe /migrate

Parameter
Verbindungsdatei
Gibt den Namen einer RDP-Datei für die Verbindung an.
/v:Servername[:Anschluss]
Gibt den Remotecomputer und optional die Nummer des Anschlusses an, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten.
/console
Stellt eine Verbindung mit der Konsolensitzung des angegebenen Betriebssystems der Windows Server 2003-Produktfamilie her.
/f
Startet eine Remotedesktop-Verbindung im Vollbildmodus.
/w:Breite /h:Höhe
Gibt die Dimensionen des Remotedesktopbildschirmes an.
/edit"Verbindungsdatei"
Öffnet die angegebene RDP-Datei zur Bearbeitung.
/migrate
Migriert vorhandene Verbindungsdateien, die mit dem Clientverbindungs-Manager erstellt wurden, in neue RDP-Verbindungsdateien.
Hinweise
Sie müssen als Administrator auf dem Server angemeldet sein, mit dem Sie eine Verbindung herstellen, um eine Remotekonsolenverbindung herzustellen.
Die Datei default.rdp wird für jeden Benutzer als eine versteckte Datei im Ordner Eigene Dateien gespeichert. Vom Benutzer erstellte RDP-Dateien werden standardmäßig in Eigene Dateien gespeichert, können aber an jeden beliebigen Ort verschoben werden.</blockquote>

Anmerkung:
Hast du schon versucht deine Webserver als Dienst zu starten?
Im RK gibt es dazu die Programme instsrv.exe und srvany.exe
Die imo bessere Alternative ist das Programm RunAsSvc von Dieter Schmeer http://www.pirmasoft.de/runassvc.php
Bitte warten ..
Mitglied: chrigi89
04.09.2005 um 13:24 Uhr
Hast du schon versucht deine Webserver als Dienst zu starten?
Ja, das habe ich bereits probiert. Ich habe jedes Tools ausprobiert, keines funktioniert leider...

Wenn der User ein anderer ist, wird er abgemeldet.
Eben, und genau dieses Verhalten wünsche ich von meinem w3k3 server...

chrigi89
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
04.09.2005 um 13:50 Uhr
Mit der Konsolensitzung solltest du das erreichen können.

Die kannst du auch über einen Link starten:
Ziel des Links: %windir%\system32\mstsc.exe -v:<<a>server<a>> -console

Der Link bewirkt, dass der Desktop des angemeldeten Users auf dem Server übernommen und der User abgemeldet wird.
Allerdings tritt dann das Problem auf, und das ist bei XP nicht anders, dass beim Beenden der RDP-Sitzung der lokale User abgemeldet bleibt.
Um das zu verhindern müsstest du die RDP-Sitzung trennen, nicht abmelden.
Dann bleibt der lokale Desktop zwar weiterhin gesperrt, die Programme laufen jedoch weiter und sind beim entsperren wieder verfügbar.
Bitte warten ..
Mitglied: chrigi89
04.09.2005 um 14:00 Uhr
Ok, das wär mal eine Lösung...
Danke erstmal!

Aber: Es sollte doch irgendwo eine Einstellung auf dem Server geben, wo man sagen kann, dass er immer mit der Konsolensitzung verbinden soll...
Bitte warten ..
Mitglied: mpfluegl
04.09.2005 um 20:33 Uhr
Schließe die Remote-Session per "x" und nicht per Start-Abmelden. Wenn Du das das "x" benutzt, wird lediglich die Session getrennt und beim nächsten mal ohne Autostart verbunden.

Schau mal hier http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;137890. Mit diesem Tool kannst Du EXE-Dateien in Dienste verwandeln.

Gruß

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: chrigi89
25.12.2008 um 01:06 Uhr
hab nun ein workaround gemacht, und zwar so, dass alle administratoren über ein tool verbinden, welche eine vorgefertigte rdp datei startet. in dieser rdp datei habe ich console=1 gesetzt.

jedoch ist dies nur ein workaround und nicht die eigentliche lösung für das problem.

trotzdem besten dank!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Remotedesktop Zugang an SBS 2011 (4)

Frage von chazon zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Verhalten von Server 2016 RemoteApp vs. App in Vollsitzung (5)

Frage von DerWoWusste zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Remotedesktop admin Console (5)

Frage von gruener.puma zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...