Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SAMBA - Freigaben greifen nicht

Frage Linux Samba

Mitglied: 2795

2795 (Level 1)

03.11.2005, aktualisiert 07.11.2005, 11004 Aufrufe, 3 Kommentare

Wozu trage ich Freigaben in die smb.conf wenn es wirkungslos bleibt?

Hallo,

da bin ich mit der nächsten Frage zum Thema Linux-Server.

Vorab möchte ich bemerken, dass ich mich schon im INet tüchtig umgetan habe um eine Antwort zu finden, aber so richtig.....

Mein Problem ist folgendes:

Ich möchte einen Linux-Server in ein Windows-Netz einbinden. Das ganze geschieht über die SMB-Schnittstelle. So weit so gut.
Nach dem Start des SMB-Daemon kann ich gemäß meinen Einstellungen in der smb.conf die freigegebenen Verzeichnisse sehen oder nicht, darin Daten ablegen oder nicht usw..
Aber!! Ich bin davon ausgegangen, dass ich

a) den User als "valid user" in die smb.conf eintragen muss
und
b) den User in der Samba-User Verwaltung eintragen muss.

Nach einigen probieren bin ich darauf gekommen, dass es nur/auch funktioniert, wenn ich den User oder die Gruppe als BESITZER des Ordners (auf normaler Linux-Ebene) eintrage, und auf a) und b) verzichte.
D.h ich kann auf User-Einträge in der smb.conf verzichten.

Ist es wirklich so? Oder habe ich irgendwo ein Fehler gemacht?

Kerl

Anm.:
- security = ads
Mitglied: duddits
03.11.2005 um 14:42 Uhr
Also wenn du in Samba eine Feigabe machst und diese einen Samba User zuordnest, der meinen bisherigen Wissenstand auch auf dem Linux-Rechner als User vorhanden sein(
zumindestens in der share und user Sicherheitslevel) muss dieser auch die Unix/Linux Rechte haben um auf diesen Ordner zugreifen zu können.
Das heißt im klartext:
Du erstellst ein Freigabe. Dazu gibst du diesen User mit der smb.conf das recht lesen und schreiben zu können. Aber der User ist nicht Besitzer oder Mitglied der Gruppe die dieses
Verzeichniss erstellt hat und fällt somit zur Andere diese hat jetzt aber nur die Berechtigung
zu lesen. Somit hat der User auch nur lese Rechte.

Ein Beispiel:
Die smb.conf:

[global]
security = share
workgroup = tschoene

[publik]
path = /mnt/hdb1
guest ok = yes
guest only = yes

Nun hat der User guest der standartmäßig ein alias für nobody ist nur folgende Rechte
r-x.
Das Verzeichis hat folgende Rechte:
drwxr-xr-x root root ....
das bedeutet das nur der user root vollzugriff hat aber nicht die Gruppe root.
Damit jeder darauf schreiben kann kannst du z.B
chmod 777 /mnt/hdb1 . Das ist aber eine nicht zu emphelene Lösung.
Ändere besser den besitzer und sag chown nobody /mnt/hdb1 und dann
chmod 755 /mnt/hdb1.
Zur erklärung:
1 Ausführbar
4 Lesenrechte
2 Schreibrechte
Die erste Ziffer gibt den Besitzer an. Die zweite die Gruppe und die dritte steht für andere. Das heißt das chmod 755. Den Besitzer vollzugriff gibt und den Gruppen und Andere nur lese und ausführbare Rechte.

hoffe hab dir damit geholfen.

Gruß duddits
Bitte warten ..
Mitglied: 2795
03.11.2005 um 15:00 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.

Ja, ich denke es hilft!

Mein Problem ist (eigentlich "war"), dass ich mit Rechtezuweisung mittels Zahlen nichts anfangen konnte. Jetzt schon.


Kerl
Bitte warten ..
Mitglied: mexx
07.11.2005 um 15:12 Uhr
Was ich in deiner Ausführung ganz oben vermisse, ist die Deklaration der User in der smbusers.conf und smbpasswd.conf.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...