Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SAS oder SATA, RAID 5 oder 10 ?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: stormwind81

stormwind81 (Level 2) - Jetzt verbinden

06.10.2010 um 18:38 Uhr, 8262 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Admins.


Wie der Titel schon sagt würde ich gerne wissen welche Hadrware ich am besten für meine Server einsetzten solte. (Spezifiaktion kommt dann weiter unten)
Da ich leider nicht einfach so Hardware um 5000 euro bestellen und dann erstmal ruhig testen kann würde ich gerne auf eure Erfahrung und Meinung hören.


Für meine Überlegung stelle ich mir einen SQL 2008 Server vor. Nichts rechenintensives oder einen SBS 2008. Max. 15 Mitarbeiter, nur Exchange und Ordnerumleitung. Nichts ausgefallenes also.
Welches Raid würdet ihr da verbauen wenn ihr auch den finanziellen Aspekt eines KMU mit einbezieht.
Meine Recherchen sprechen mal für ein RAID 5, aber das soll ja abgeblich wieder langsamer als ein RAID 1 sein.
Zum anderen sind ja SAS Platten dreimal so teuer wie SATA Platten. Da stellt sich die Frage ob man nicht lieber 3mal soviele HDDs und dafür SATA Platten verbaut.
Würd dann beispielsweise 4 RAID 1 machen und diese wiedrum in einen Verbund im RAID 0. Müsste ja mit dem Passenden Kontroller möglich sein.


Mit einer Berechnung ohne Festplatten komme ich da schnell auf 4000,-

Kanns kaum erwarten eure Meiungen dazu zu lesen.
P.s.: Hab mir alle verwandten Berichte hier durchgelesen, aber außer dass ich mich noch immer nicht zwischen RAID 5 und 10 entscheiden kann bin ich nicht viel schlauer.
in einem Thread steht für Server niemals SATA vewenden. Wieso nicht?

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: Supaman
06.10.2010 um 19:24 Uhr
vielleicht schreibst du noch dazu, wieviel speicherplatz benötigt wird...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
06.10.2010 um 19:27 Uhr
Hallo, stormwind 81,

wie meinst Du das, SQL 2008 oder SBS 2008 ?? Hast Du eine Möglichkeit gefunden, den SQL ohne einen DC zu betreiben??

Mal im Ernst, wenn Du keine Rechenzentrum betreiben willst, wozu dann ein hochgezüchtetes RAID für teuer Geld?? Investiere die Kohle doch lieber in eine gute Serverplattform und kümmere Dich um eine adäquate Datensicherung, die ja auch nicht für nado zu haben ist.

Meine Empfehlung: raid1 + Acronis TI server + vernünftiges NAS

Mußt Du aber selber entscheiden ....
Bitte warten ..
Mitglied: dog
06.10.2010 um 19:53 Uhr
Wenn du so fragst...SATA und RAID 6
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
06.10.2010 um 20:03 Uhr
Hi,danke für eure Antworten.


Der Speicherplatz wird sich so zwischen 500 - 1000 GB bewegen.

Mir geht es aber in erster Linie um welches RAID in einem KMU mindestens eingesetzt werden soll. Also RAID 1 ist ja nur die Low Budget Variante.
In einer SBS Umgebung soll die Performance passen und nach wie vor finde ich das ein RAID 1 die einfachste Variante ist und ich hab schon viele Beiträge durchforstet wo RAID 1 als mangehlaft bezeichnet wird. Ausserdem frag ich mich wie das eine Festplatte von der Performance her bringen soll wenn mehrere User gleichzeitig auf verschiedene Ressourcen zugreifen.
Wenn in einer SBS Umgebung ein Performance Problem herrscht dann vermute ich, liegt es am RAID 1.
Diese Frage betrifft aber nur die SBS Konstellation.

Bei einem reinen SQL Server stellt sich natürlich eine andere Frage.
Wenn die Info was nützt. der SQL Server soll zu einer bestehenden Serverlandschaft dazu kommen.
Und dann bleibt natürich noch die Frage offen ob eine SAS Platte wirklich so einen großen Unterschied macht.
Budget sollte nicht über 4500,- euro betragen. Und allein der Server und die SQL+2008 Lizenz machen schon 6/8 vom Preis aus.

Ich bin selber nicht ganz sicher ob man solche Szenarien irgendwie vereinfacht konzeptionieren kann.
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
06.10.2010 um 20:07 Uhr
Hmm RAID 6 soll ja nocheinmal langsamer sein als RAID 5. Zwar können dann 2 Festplatten ausfallen, aber womit begründest du deine Angaben?
Bitte warten ..
Mitglied: fireblade09
06.10.2010 um 20:18 Uhr
ich würde nen raid 5 mit 4x 300er SAS Platten nehmen.
SATA hat imho nix in nem Server zu suchen.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
06.10.2010 um 20:37 Uhr
Und IMHO lohnt sich SAS für ein Netzwerk mit 15 MA nicht.

Es ist einfach viel zu teuer für einen viel zu kleinen Gewinn an dieser Stelle.

Und mal zum Thema Performance: Mein 5 Jahre alter Billig-RAID-Controller schafft mit SATA im RAID5 120MiB/s.
Wenn man einen vernünftigen, aktuellen Controller kauft dürfte das noch mal mehr sein. Ich sehe nicht, wo das für 15 MA (oder 50) zu langsam ist.

Über so was macht man sich ab 100 MA Gedanken und dann ist ein SQL-Server (und Exchange) auf einem extra Server und der hat genug RAM um die gesamte DB im RAM zu halten und nicht auf lahmen SAS-Platten.
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
06.10.2010 um 23:13 Uhr
Moin,
kauf Dir einen Server der die kleinen SAS Platten hat und baue ein Raid 5 oder 6 auf. Die Kiste sollte günstig sein. wichtig wäre höchstens dass Du einen externen Controller verbaust, damit Du den im Störfall problemlos tauschen kannst. Für die Hardware dann das Next-Business Care-Paket dazu geordert und alles ist gut. erweiterte Garantie Leistungen sind hier Gold wert und viel wichtiger ....

Dass Geld das Du sparst würde ich lieber in eine saubere Backup-Lösung investieren, denn dass die Hardware komplett ausfällt (ohne Vorwarnung) ist eher selten. Das die Daten aber korrupt auf dem System sind passiert häufiger. Da nützt dir dein bestes Raid nix mehr ...
Ob bei den paar Usern die Performance DAS Kriterium ist, würde ich mal bezweifeln. Hier kommt es eher auf die Applikation an die da läuft - da leiden wir gerade drunter .... oder die Netzwerk Anbindung! Was nützt dir das schnellste Raid wenn die Daten nicht schnell genug über das Netz ankommen.

Billige Server gibt es bspw. hier
http://www.shop.mcl.de/Server-MCL/ProLiant-Server/DL38x/ (wie gut der Lieferant ist weiß ich aber nicht, bekomme immer die Schnäppchen Werbung von denen .... Wir nutzen auch HP Systeme und ich denke die sind okay. Preis + Service stimmt)

oder über Google Suche nach Fujitsu Server "PRIMERGY RX300 S6" ca. 2000 € ohne Festplatten ...


Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
06.10.2010 um 23:42 Uhr
kauf Dir einen Server der die kleinen SAS Platten hat und baue ein Raid 5 oder 6 auf.
Wie klein sollen denn die SAS-Platten sein? Bedenke Brutto sollten später mal 1 TB dabei rauskommen! Denn er braucht min. 5 Platten für RAID6 und somit muss eine Platte min. 300GB haben. Klar ist auch mit 3 Datenplatten ist die Performance gut aber nicht die Beste. Ich würde auf jeden Fall bei solch einer Größe auf SATA gehen und lieber 6-10 Platten â 300GB nehmen. Diese Variante wird nicht teurer sein und die Performance im RAID 6 ist besser.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
06.10.2010 um 23:49 Uhr
Auch ich empfehle den Polo-Fahrern stets die Option mit dem V8-Bi-Turbo, denn so macht Polo fahren erst richtig Spass!

Flotte Grüße, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
07.10.2010 um 00:25 Uhr
Hallo,

Also der SQL Server ist eine definitive Sache die wir durchführen werden. Darauf soll dann "CRM" laufen. Falls euch die Info was nützt.
Leider bestelle nicht ich die Hardware aber ich kann darauf einfluss nehmen und bin dann für die Wartung des Servers verantwortlich. Da sichere ich mich lieber vorher mit Infos ab bevor es wieder im Nachhienein heisst:" Ja das haben wir nicht bedacht"

@Nagus
Ja auch wir haben viele HP Proliant Server im Einsatz. Sind eigentlich ganz ok.
Wir haben jetzt mal nen ProLiant ML330T06 1XE5504-2.0 ProLiant mit 8GB RAM im Visier.

Fürn RAID wollten wir eig 4 Festplatten nehmen. 2 RAID 1 und diese 2 verbünde dann ein RAID 0.

Ich weiß es nicht, aber ich vermute darauf wird ein Hyper V laufen und man wird dann 2 Server darauf installieren.
Also muss das RAID nicht allein für den SQL ausgerüstet sein sondern später vielleicht noch für einen weitern virutellen Server.

Also in diesem Angebot fehlt leider noch jegliches Datensicherungskonzept.
Wenn ich das noch dazurechne sind wir locker auf 5500,- - 6000.


Wenn wir das ganze aber mit VHD Files machen stellt sich wieder die Frage ob man das am Child mit einer eigenen BackupSoftware lösen sollte oder doch lieber mit einer für Hyper V Partensysteme die dann über den VSS Dienst direkt Childs wegsichern.

So mir raucht für Heute der Kopf. Morgen bin ich wieder fitter.
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
07.10.2010 um 20:42 Uhr
Wie klein sollen denn die SAS-Platten sein? Bedenke Brutto sollten später mal 1 TB dabei rauskommen! Denn er braucht min. 5
Platten für RAID6 und somit muss eine Platte min. 300GB haben. Klar ist auch mit 3 Datenplatten ist die Performance gut aber
nicht die Beste. Ich würde auf jeden Fall bei solch einer Größe auf SATA gehen und lieber 6-10 Platten â
300GB nehmen. Diese Variante wird nicht teurer sein und die Performance im RAID 6 ist besser.

Ähm - mit kleine meinte ich latürnich die Bauform ... 2.5" ist das glaube ich somit stimme ich dir auf voll zu!

Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
07.10.2010 um 20:45 Uhr
@thomas
>Auch ich empfehle den Polo-Fahrern stets die Option mit dem V8-Bi-Turbo, denn so macht Polo fahren erst richtig Spass!

Hm - okay ich interpretiere das mal so dass Du nicht einverstanden bist. Wie wäre es mit einem Gegenvorschlag?
grummel - der Große Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
07.10.2010 um 21:02 Uhr
Zitat von stormwind81:
Hallo,

Also der SQL Server ist eine definitive Sache die wir durchführen werden. Darauf soll dann "CRM" laufen. Falls euch
die Info was nützt.
Leider bestelle nicht ich die Hardware aber ich kann darauf einfluss nehmen und bin dann für die Wartung des Servers
verantwortlich. Da sichere ich mich lieber vorher mit Infos ab bevor es wieder im Nachhienein heisst:" Ja das haben wir nicht
bedacht"

@Nagus
Ja auch wir haben viele HP Proliant Server im Einsatz. Sind eigentlich ganz ok.
Wir haben jetzt mal nen ProLiant ML330T06 1XE5504-2.0 ProLiant mit 8GB RAM im Visier.

Ich hatte jetzt aktuell für uns einen HP ProLiant DL380 G6 E5530 2,40 GHz Quadcore Rack-Server mit 12 GB Ram und 1T FP Kapazität beschafft. Da läuft jetzt eine Citrix Server mit inzwischen 4 VMs drauf. Email Server (Groupwise Para-Virtualisiert auf nem Suse Server, ein Archivsystem, der Connector für die Mobilen Geräte und - puh fällt mir jetzt nicht ein. Kosten ca. 6T €) Läuft soweit gut. Unser Lieferant ist nicht schlecht und kulant - wenn du willst kann ich dir den Kontakt geben.
Wir haben zwar auch einen ML in Betrieb (3 Jahre alt) aber für den habe ich jetzt auch eine Ersatzplanung angeschubst, weil der mit einer schlecht programmierten Datenbank heftigsten Schluckauf bekommt ....

Fürn RAID wollten wir eig 4 Festplatten nehmen. 2 RAID 1 und diese 2 verbünde dann ein RAID 0.
Das haben wir auch so gemacht.


Ich weiß es nicht, aber ich vermute darauf wird ein Hyper V laufen und man wird dann 2 Server darauf installieren.
Also muss das RAID nicht allein für den SQL ausgerüstet sein sondern später vielleicht noch für einen weitern
virutellen Server.

Also in diesem Angebot fehlt leider noch jegliches Datensicherungskonzept.
Wenn ich das noch dazurechne sind wir locker auf 5500,- - 6000.

Jepp - und ich denke das solltest du dringend einplanen! Ich würde mich aber nicht nur auf Childs verlassen. Band oder Storage Sicherung sollten auch noch sein - was macht Ihr wenn Euch die Bude abfackelt?

Wenn wir das ganze aber mit VHD Files machen stellt sich wieder die Frage ob man das am Child mit einer eigenen BackupSoftware
lösen sollte oder doch lieber mit einer für Hyper V Partensysteme die dann über den VSS Dienst direkt Childs
wegsichern.

So mir raucht für Heute der Kopf. Morgen bin ich wieder fitter.



Bitte warten ..
Mitglied: stormwind81
08.10.2010 um 15:28 Uhr
Hallo Leute!

So der Server und die ersten Sachen sind leider schon eingetroffen. Nun muss ich das beste daraus machen was schon da ist.

Mit NAS hab ich auch noch nicht soviel Erfahrung, desewgen schau ich mir gleich mal die Buffalo Tera Station TS-XEL/5 mit 4x500GB an.

Hab schon ein wenig mit wbadmin rumgebastellt und scheint auch wunderbar zu sichern.
Anleitungen dafür gibts ja reichlich.
Obwohl eine vernünftige Sicherung nenn ich das auch nicht. Hoffe Sie entscheiden sich doch noch irgendwann für ein 3rd Party Produkt wir Acronis oder Backupassist.

Ja und welch ein Wunder es sind nur SATA Platten. Anscheinend reichen uns 500GB für die Daten (4x250GB SATA). Der Server hat bereits 2x250 SATA fürs OS.

@Nagus deine Citrix Lizenz wird sicherlich auch noch ordentlich gekostet haben?
Wir verwenden ausschließlich Hyper V. Die Leute sparen wo es nur geht ;)
Naja bei 5-10Mann betrieben kann ichs aber auch verstehen.

Übers WE werd ich sicher genug zum tüfteln haben.
Montag werd ich euch wieder mit 1000 Fragen bombadieren 8)

Falls jmd noch was ergänzen möchte zu meinen Fragen soll er sich keinen Zwang antun.
Jede weitere Meinung ist hilfreich.
Bitte warten ..
Mitglied: Theratos
11.10.2010 um 14:04 Uhr
Als Hardware Lieferanten kann ich Happyware empfehlen, wir beziehen jetzt schon 3 Jahre von dort unsere Hardware.

Wir haben sowohl Raid5 und 10 mit SATA und SAS laufen.
Bei einem SQL server würde ich die Systemplatten mit kleinen SATA Raid1 festlegen und dann 4 Platten zu 300GB SAS mit Raid5.

Wir haben in unserem Backup Servern aber auch SATA 2GB Platten über einen Adaptec Controller zum Raid5 gebildet, das dauert zwar einige Stunden aber solange dann nur gleichmäßige Schreibzugriffe stattfinden ist auch dies sehr performant.

Wenn du die Kombi 2* Raid 1 und dann 0 einsetzt achte darauf das der Controller RAID 10 fähig ist.
Auch würde ich nie interne Controller onboard nutzen.

Wir haben erst letztens einen SQL Server mit XEON 5620 16GB und 2 Sata Platten und 4 SAS Platten bestellt lag unter 5000€.
Bitte warten ..
Mitglied: DarkDream76646
15.10.2010 um 16:06 Uhr
Also, ich würde bei geschäftskritischen Daten und bei bester Perfomance RAID-10 (0+1) auf SAS oder Fibre Channel setzen - bei Kostendruck SATA (RAID-Fähigkeit und Hot-Plug-Tauglichkeit muss sichgestellt sein). Ich würde einen vernünfigen Server, nen RAID-Controller (Adaptec, ICP, LSI) wie 8x 500GB auf einem Backplane (SuperMicro) wie 2x Bootplatten (RAID-1) verbauen, W2K8 drauf, fertig. Das ganze kostet natürlich ein paar Euro - schätze mal 4.000.- - 6.000.-
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
18.10.2010 um 09:43 Uhr
Hallo,

hier folgt dann eine Empfehlung:

1. Ordentlicher Server mit aureichend RAM (war zwar nicht die Frage, aber trotzdem)
2. Ordentlicher RAID-Controller
3. separates RAID1 für das Betriebssystem (ruhig SATA)
4. für die Daten RAID10 (wegen der Performance) auf SATA-Platten (wg. des Preises)
5. Backup, AV etc. nicht vergessen.

Mit freundlichen Grüßen
Harald
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Adaptec ESB2 SATA RAID Server 2012 R2 (8)

Frage von hometown zum Thema Server-Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
Vergleich zweier SSD-Typen im Raid-10 für den Anwendungsfall SQL-Datenbank (8)

Frage von DerWoWusste zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Software RAID 10 mit bester Perfomance (7)

Frage von ketanest112 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...