Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server für kleinbetrieb und Privat

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: KodaCH

KodaCH (Level 1) - Jetzt verbinden

06.04.2012 um 18:54 Uhr, 9256 Aufrufe, 10 Kommentare

Guten Abend

Heute habe ich eine entwas für mich zumindest komplizierte Frage.

Im Moment sind wir ein kleiner Betrieb der im
privathaushalt betrieben wird. Es sind 5 PCs vorhanden wobei einer als "Server" mit Windows 7 agiert. Auf dem Server läuft noch eine Warenwirtschaftssoftware als Server, und auf zwei PCs ist der Client installiert. Auf allen PCs ist Windows 7, MS Office plus jeweils das MS Outlook installiert. Auf zwei der PCs laufen noch ein paar wenige Spiele, fürs Marketing auf einem Grafikprogramme und natürlich ein paar kleinere Programme. Zusätzlich fungiert einer als Media Pc der noch Filme am
TV abspielt (mittels HDMI) verbunden. Ein NAS ist noch für Sicherungen Zuständig.

Diese Verwaltung ist sehr Zeitaufwändig und komplexx verkabelt. Nun stellt sich mir die Frage, ob wir ggf mit einem oder zwei Server besser fahren würden. Ich bin mich grad mit Server am einlesen und bin bei den Anfängen. Kenne mich zwar mit PCs gut aus aber mehr auch nicht. Aber ich bin lernwillig

Ich würde gerne die Benutzerprofile plus die WAWI auf einem Server haben. Ggf mittels Domäne. Ein wichtiges Verzeichnis ist bei Windows 7 AppData/Local. Hier stellt sich mir schon die Frage ob dies auch auf den Server ausgelagert werden kann. Wenn ein PC neugemacht werden muss muss ich erstmal alle daten wie appdata und auch itunes ware sichern bevor es los geht. Sonst ist da alles weg. Hier wäre es schön wenn man eine Art Grundabbild mit Acronis True Image oder so machen kann, das einfachdas drauf getan werden kann und ich nicht immer die Daten erst raussuchen muss und so lange überlegen muss das nichts vergessen geht. Neue Updates muss ich auch an allen einzeln Installieren. Ich frage mich ob das mit einem Server nicht Zentral gemacht werden kann.

Später könnte ich mir auch ein Server zusätzlich für bilder, Musik und Filme
Vorstellen, damit nur noch ein Metzwerkkabel benötigt wird zu dem TVs und dort einfach ein Metzwerkstrem auf einen Multimedia Receiver stattfinden könnte. Es kann auch gut sein das ich in einm Jahr noch ein Exchange in Betrieb nehmen möchte.

Dann ist nur noch die Frage wegen einer Backuplösung.

Ich weiss der Beitrag ist sehr allgemein. Aber ggf könnt ihr mir ja weiterhelfen ob ein Serer bei der Infrastruktur sinn ergeben kann.

Ich bedanke mich schon Voraus für jeden Tipp und entschuldige mich für den langen Beitrag.

Gruss

Koda
Mitglied: Pjordorf
06.04.2012 um 19:34 Uhr
Hallo,

Zitat von KodaCH:
Im Moment sind wir ein kleiner Betrieb der im privathaushalt betrieben wird.
Trenne Betriebliches vom Privaten. Wenn der Private PC mal nicht läuft ist es zwar ärgerlich, aber wenn der Betriebs PC nicht läuft kannst du keine Rechnungen Schreiben um das Geld für die Reparatur deines privaten PCs zu verdienen

Diese Verwaltung ist sehr Zeitaufwändig
Klar. Keine Zentrale Verwaltung.

und komplexx verkabelt
Jetzt willst du uns einen Bären aufbinden. 1 LAN Kabel pro Rechner/Gerät an einen Switch ist Aufwendig? Und die anderen Geräte wegen der beweglichkeit per WLAN ist aufwendig? dann solltest du dir überlegen nur noch 1 Gerät zu haben

Ich würde gerne die Benutzerprofile plus die WAWI auf einem Server haben.
OK.

Ggf mittels Domäne.
Macht einiges leichter.

Ein wichtiges Verzeichnis ist bei Windows 7 AppData/Local.
Nein, nicht wirklich.

Hier stellt sich mir schon die Frage ob dies auch auf den Server ausgelagert werden kann.
Könnte: ja. Aber von niemanden empfohlen. Und solltest du auch nicht in Erwägung ziehen.

Wenn ein PC neugemacht werden muss
In einem Firmenumfeld wird ein Rechner eigentlich nur dann neu gemacht wenn der alte Kaputt ist oder ausgetauscht wird (3-5 Jahre). dann gibt es noch die obligatorische datensicherung und damit es es dann schnell erledigt. Im privaten Umfeld wird ein Rechner schon mal öfters neu gemacht. Ich kenne welche die machen es alle 14 Tage weil der ja nicht mehr richtig läuft!. Wenn du in einem Firmenumfeld den Rechner mehr als 1 mal in 2 Jahren neu machen musst hast du ein grundlegendes Problem woanders.

muss ich erstmal alle daten wie itunes
Nein, nicht wirklich. Die iTunes Mediathek liegt schon woanders. Und die Datensicherungen von iTunes will auch keiner haben. Und Profile für das iPhoneKonfigurationsprogemm gehören sowieso gesichert (an anderer Stelle)

Hier wäre es schön wenn man eine Art Grundabbild mit Acronis True Image oder so machen kann, das einfachdas drauf getan werden kann und ich nicht immer die Daten erst raussuchen muss
Nun, dann müsstest du vor jedem Abmelden diesen Ordner neu als Image erstellen. Da ändert sich bei jeder Nutzung der inhalt. Eine Sicherung mit Windows 7 Bordmitteln kann auch das nicht verhindern wenn nicht die Sicherung tatsächlich aktuell gehalzten wird. Eine Sicherung beim Herunterfahren erstellen lassen ist mit der Blockbasierten Sicherung seitens Windows 7 schnell erledigt. Wenn das zu lästig ist, ist auch keine Aktualität garantiert.

Neue Updates muss ich auch an allen einzeln Installieren.
Dazu gibt es den WSUS, aber der will auf ein Server OS installiert werden.

Später könnte ich mir auch ein Server zusätzlich für bilder, Musik und Filme
OK.

damit nur noch ein Metzwerkkabel
Mehr als ein LAN Kabel wirst du schon haben. jedes gerärt will errreichbar sein und WLAN ist bei Filme usw. sehr schnell an seine Grenzen.

Es kann auch gut sein das ich in einm Jahr noch ein Exchange in Betrieb nehmen möchte.
Nun, wenn dann solltest du dir dann mal den Small Business Server 2011 anschauen. Das sollte deine Wünsche alle erfüllen.

Dann ist nur noch die Frage wegen einer Backuplösung.
ist in deinem Windows schon enthalten. Ist in einer Serverlösung aus dem Hause MS schon immer enthalten gewesen. Wer es allerdings bequemer und umfangreicher haben will, dem sind alle Anbieter von Datensicherungslösungen empfohlen.

Ich weiss der Beitrag ist sehr allgemein. Aber ggf könnt ihr mir ja weiterhelfen ob ein Serer bei der Infrastruktur sinn ergeben kann.
Mit den begriffen: Privat, Firma, 5 Windows 7 PCs, MS Office, MS Outlook, Warenwirtschaft, Grafikprogramm für Marketing würde ich jetzt erstmal sagen: Ja. Mit einem Server OS, hier ein SBS 2011 Standard kann all das abgedeckt werden. Du musst dann natürlich auch auf die Trennung Privat / Firma auch selbst einhalten.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
06.04.2012 um 19:42 Uhr
Hi

Super. Danke dir. Dies hilft mir schon sehr weiter. Ich werde jetzt mal das SBS 2011 von Technet testen und die PCs privat und Geschäft trennen und schau dann wie es klappt. Danke dir.

Gruss

Koda
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
07.04.2012 um 01:12 Uhr
Hi !

Wenn Du nur auf eine zentrale Verwaltung (per AD) abzielst, kein Exchange benötigst und nicht mehr als 15 Clients hast, wäre evt. auch die Windows Server Foundation etwas für dich. Leider bekommt man die nur in Verbindung mit neuer Hardware (z.B. Server), dafür ist sie aber sehr preisgünstig und ideal für den Einstieg in die Welt von Windows basierten Server Systemen. Preisgünstiger geht es dann eigentlich nur mit Open-Source Lösungen.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Michi2k
07.04.2012 um 22:03 Uhr
Hallo Koda!

Wir haben ein Netzwerk von ähnlicher Größe bei uns im Betrieb und ich kann von einer Domäne nur abraten.

Wenn irgendetwas den Server lahm legt, steht der gestammte Betrieb. Die Leute sitzen dann an ihren Rechnern und schauen die Wand an und können nicht mal einen Brief in Word schreiben.
Glaube mir da stehst du dann so richtig unter Strom!
Das Problem hatte vor kurzem erst ein Freund dem in seinem Büro mit 5 Rechner eine Domäne eingerichtet wurde. Server-NT ist durchgebrannt und wie es dann auch immer ist, gab es genau dieses
nicht mehr (DELL Server) und das Netz samt Clients lag letzt endlich 2 Tage still. Das ist der Supergau.

Ich würde es immer so einfach und übersichtlich wie möglich halten gerade bei einem kleinen Betrieb in dem keiner den wirklichen Administrativen Durchblick hat.

Eine Domäne ist eine super Sache und für Betriebe mit einer gewissen Größe unumgänglich aber man braucht jemanden der durchblickt.
Ich hatte am Anfang auch den Gedanken und habe mich total reingesteigert aber gemerkt es ist mir zu heikel.


Den Server würde ich immer strikt von privater Nutzung trennen! Keine Spiele und kein unnötiger Firlefanz der nur für Ärger sorgen kann.

Anfangs hatte ich einen Win XP Prof Rechner als "Server", darauf habe ich die paar Benutzer angelegt und mit den entsprechenden Rechten versehen.
Ich würde dir zu ähnlichem nur mit Win 7 natürlich raten. Ich habe mir das auch alles selbst angeeignet und bin super zu Recht gekommen..

Noch mal, ich bestreite nicht den Nutzen einer Domäne aber in der Situation würde ich das nie und nimmer machen.

Ein Vorteil wenn du auf ein richtiges Server Betriebssystem verzichtest ist, dass die Software bspw. für Backup oder Virenscanner erheblich!! günstiger ist!
Bspw. Acronis True Image in der Home Variante ca. 55 € und für die Server Variante legst du 600 € auf den Tisch. Diese Folgekosten solltest du unbedingt beachten und
wie schon gesagt wenn du nicht unbedingt auf ein Server OS angewiesen bist, warum solltest du es dann nehmen? Für dich macht es die Sache nur komplizierter und teurer.

Hoffe ich konnte dir ein wenig bei der generellen Entscheidungsfindung helfen.

Gruß Michi!
Bitte warten ..
Mitglied: rgarcia
08.04.2012 um 19:31 Uhr
@mrtux: Er kann ja den SBS2011 Essentials nehmen in diesem ist kein Exchange Server enthalten - somit ist dieser in der Anschaffung günstiger und kann Hardwareunabhängig erworben werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
08.04.2012 um 22:50 Uhr
Zitat von Michi2k:
Wenn irgendetwas den Server lahm legt, steht der gestammte Betrieb. Die Leute sitzen dann an ihren Rechnern und schauen die Wand
an und können nicht mal einen Brief in Word schreiben.
naja - man kann das mit der Domäne auch ein bisschen "richtig" machen

Server-NT
Windows NT?!

ist durchgebrannt und wie es dann auch immer ist, gab es genau dieses
nicht mehr (DELL Server) und das Netz samt Clients lag letzt endlich 2 Tage still. Das ist der Supergau.
Wartungsvertrag?!?!?

Ich würde es immer so einfach und übersichtlich wie möglich halten gerade bei einem kleinen Betrieb in dem keiner
den wirklichen Administrativen Durchblick hat.

Eine Domäne ist eine super Sache und für Betriebe mit einer gewissen Größe unumgänglich aber man braucht
jemanden der durchblickt.
dann jemand einstellen (Bekannten...) oder durchblick verschaffen. ist so wie die die immer über das schlechte Word schimpfen, aber es trotzdem ohne Ahnung nutzen...

Bspw. Acronis True Image in der Home Variante ca. 55 € und für die Server Variante legst du 600 € auf den Tisch.
heißt aber nicht, dass du die Home-Variante verwenden darfst

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Michi2k
09.04.2012 um 12:14 Uhr
Ich weiß dass eine Domäne keine schlimme Sache ist aber man kann auch nicht so tun als ob jeder Hans Wurst wenn es Probleme gibt diese einfach mal schnell beheben kann.
Dem ist einfach nicht so und das muss einem auch bewusst sein. Aufsetzten ist ja noch das einfachste, aber wenn dann Fehler XY Auftritt wird es haarig. Es ist einfach komplizierter und umfangreicher als eine stink normale
Dateifreigabe mit ein paar verteilten Rechten. Mit geht es nur darum dies dem Thread Ersteller bewusst zu machen.

Mit NT ist das Server Netzteil gemeint.

Ich würde dem Thread Ersteller bei anscheinend vorhandenen ausreichenden EDV Kenntnissen und seiner Problematik zu der einfachen Lösung raten.
Fakt ist, er braucht die große Lösung nicht also warum realisieren? Alles andere wird Zeitaufwendiger, teurer, anfälliger.

Ich bin mir sicher niemand wird Ihm wegen der Home Variante vierteilen. Er hat ja private Sachen auf dem Rechner also privates Zeug ;)

Frohe Ostern!
Bitte warten ..
Mitglied: ITS-DOLD
11.04.2012 um 12:14 Uhr
Hallo KodaCH,

würde Dir einen Einstiegs-Server mit 2 Platten im Raid-1, 4 GB RAM, INTEL Core 3xxx mit Windows Server 2008 R2 Foundation empfehlen, (Datensicherung inkl.).
Z.b. Fujitsu, HP, Dell oder Thomas Krenn, die kleinere Tower Server mit der OEM Foundation (bis 15 Clients) zum Aufpreis von etwa 150 € anbieten.
Beipiel: FUJITSU Primery T100 - sehr leise und für Deine Anforderung völlig ausreichend. Preis mit OS etwa 750,- zzgl. MWST.
Deine Arbeitsplätze in die Domäne integrieren.
Deine Media-PC`s einfach in der Arbeitsgruppe belassen.

Gruss Georg
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
11.04.2012 um 17:20 Uhr
Guten Abend

Herzlichen Dank für die vielen Antworten. Ich habe alle Beiträge mit grossem Interesse gelesen. Ich werde nun auch noch die einzelnen ServerOS anschauen was hier in frage kommt. Dies hat mir alles schon sehr weiter geholfen

Gruss und nochmals Danke

KodaCH
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...