Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Serverinstallation sinnvoll?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: apollondd

apollondd (Level 1) - Jetzt verbinden

09.12.2009 um 10:37 Uhr, 3569 Aufrufe, 16 Kommentare

Ist die Einrichtung eines Serverproramms im Netzwerk immer notwendig?

Hallo,

wir haben 20 PC Arbeitsplätze im Haus verteilt davon sind ca. 12 PC öffters an. Bis vorige Woche lief bei uns alles über einen Server (Windows 2000 Server). Nun ist er defekt und wir überlegen in diesem Zusammenhang ob man überhaupt bei uns einen Server betreiben muss..........

Die Nutzung des Servers war notwendig weil da eine USB Festplatte dranhängt auf der alle Nutzer des Netzwerkes zugreifen müssen. Das<einzigste zentrale Programm ist die Firewall+Virenscanner sonnst gibt es nix weiter.

Sicher schmunzeln jetzt Einige über diese effektive Nutzung und genau deshalb hätte ich gern eine kompetente Ausage. Windows 2000 Server läuft ja auch aus als überlegen wir ob wir eine neue Serverversion kaufen oder ob es reicht über Freigaben das ganze zu steuern.

Übrigens die Client PC haben alle Windows XP pro drauf.

Ich bin für jede konstruktive Hilfe sehr dankbar.

apollondd
Mitglied: El-Larso
09.12.2009 um 10:42 Uhr
Hallo,

ich habe ja keine Ahnung was ihr in eurer Firma macht,
aber ich gehe mal davon aus, dass Ihr mit Dateien arbeitet.
Zeichnungen, Word Dokumente, Excel... was weiß der Geier.

Diese Daten hat jeder auf seinem lokalen PC, die ihr mittels Freigabe anderen zur Verfügung stellen wollt.
Wenn nun die Festplatte eines PCs kaputt geht, sind die Daten weg.

Ich würde einen neuen Server installieren und einen Fileserver einrichten.
Dazu ein schönes Backup und schon wird der Server sinnvoll genutzt.
Zentral habt ihr dann wieder Firewall und Virenscanner.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
09.12.2009 um 10:43 Uhr
Hallo

Wenn ihr weiterhin Dateien habt auf die alle Nutzer zugreifen müssen dann lautet die Antwort ja. Allerdings wenns geht nicht mehr mit einer USB-HD ;)
Wie meinst du das mit Firewall und Virenscanner? Ist der Server der Proxy ins Internet?
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 11:11 Uhr
Sorry hab es nicht genau erklärt.........


auf dieser externen Festplatte sind Daten die die Mehrzahl der Mitarbeiter benötigt ( Word,Excel, pdf u.s.w.) diese Daten werden 2x am Tag auf eine interne Zusätzliche Festplatte gesichert. Jede Woche wird noch eine Komplettsicherung der externen Festplatte angelegt die außerhalb der Betriebsräume gelagert wird.
Diese Vorgehensweise wurde von meinem Vorgänger so iniziiert zur Sicherheit.

Zusätzlich können die Mitarbeiter ihre Daten vom Client PC auf dieser externen Festplatte in speziellen Mitarbeiterordnern auch diese werden 2x am Tag mit einem Backupprogramm gesichert..

Ich hoffe ich habe nun die fehlenden Infos geliefert!"!!!!!!!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
09.12.2009 um 11:27 Uhr
sers,

wenn es wirklich NUR um die USB-Platte geht, dann braucht ihr keinen Server... USB-Festplatten lassen sich auch an den meisten Routern anschließen und sind somit als NAT verwendbar, abgesehen davon gäbe es auch noch entsprechende Festplattengehäuse, mit denen du die Platte direkt ins Netzwerk stöpseln kannst

gruß snow
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 11:33 Uhr
hi,

wir habe die externe Festplatte z.Zt. an einem XP pro PC angeklemmt und auf dem PC die Ordner freigegeben.

Langt das den so überhaupt? Sind da nicht auch Grenzen gesetzt? Wegen dem NAT wollten wir erstmal schaun ob es so klappt.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
09.12.2009 um 11:41 Uhr
werden 2x am Tag auf eine interne Zusätzliche Festplatte gesichert. Jede Woche wird noch eine Komplettsicherung der externen
Festplatte angelegt die außerhalb der Betriebsräume gelagert wird.
Diese Vorgehensweise wurde von meinem Vorgänger so iniziiert zur Sicherheit.

das muß ja ein besonderer Spezialist gewesen sein...

Also wenn schon Fileserver, dann aber auf die interne Platte! Für Euch reicht doch ein NAS-System, also eine Festplattenlaufwerk mit Raid 1 oder 5. Da kann man dann eine USB-Platte anklemmen und eine externe Sicherung machen, aber niemals anders herum.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 11:48 Uhr
Unser Chef findet das es so ok war und das es so bleiben soll . Die Frage ist ob man das ganze unter XP laufen kann oder dazu einen neuen Server braucht..........
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
09.12.2009 um 11:52 Uhr
Hallo,

wenns echt nur das ist würde ich einen NAS empfehlen. Schau dir mal openfiler oder Freenas an. Sind beide gratis.
Allerdings bekommst du um ca. 1500€ auch schon einen kleinen professionellen NAS-Server.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
09.12.2009 um 12:09 Uhr
Der Chef hat immer recht!

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 12:15 Uhr
ja da ist bei uns leider so......

es lief alles jahrelang gut und verursachte keine Kosten und so soll es weitergehen...........
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 13:02 Uhr
Danke für den Tipp aber das ist bereits besprochen worden und abgelehnt............

Kann man nicht irgendwie das mit dem xp so lassen............................
Es klingt sicher nervig aber ich bin ratlos und unser chef kann auch nur m.........................
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
09.12.2009 um 13:16 Uhr
hat dein chef i-eine Ahnung von IT?
Bitte warten ..
Mitglied: apollondd
09.12.2009 um 13:28 Uhr
nein hat er nicht und jeden vorschlag prüft er nach lehnt ihn ab -wenn er ihn nicht nachvollziehen kann- und nun kümmer dich.

Das Problem ist ich habe dann das Problem auf dem Hals und nicht er...
Bitte warten ..
Mitglied: Bootboy
09.12.2009 um 14:42 Uhr
Was meinst Du, wie schnell der Chef Dir nen neuen Server hinstellt, wenn er merkt, wieviel Kosten auf die Firma zukommen könnten, sollte da mal was schiefgehen.....
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
09.12.2009 um 18:13 Uhr
Moin

den Chef würde ich feuern ^^

mal im Ernst - XP kann maximal 10 Verbindungen aufbauen, ich hoffe, Dein Chef ist mal der 11., der auf die Freigabe muß....

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: muggy83
10.12.2009 um 23:01 Uhr
Da ihr scheinbar keine große Userverwaltung habt und auch Zugriffsrechte bei euch keine Rolle spielen, wäre ein einfaches gespiegeltes NAS wunderbar. Wie oben schon erwähnt wäre die Lösung mit der NAT auch nicht ganz verkehrt, da ihr nicht ganz so nackig nach außen im Netz steht. Lange Rede kurzer Sinn:

Wenn ich dich richtig verstehe, habt ihr jetzt weder im Haus noch extern eine Sicherung, seit euer Server abgeraucht ist -> DAS GEHT NICHT! Mach deinem Chef einfach klar, wie schnell die Daten weg sein können! Das sollte ihm wenigstens die paar Euro für ein NAS wert sein - der Schaden kann gigantisch sein -> Stichwort Risikomanagement
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Datenbanken
gelöst Row Number bei einer Abfrage sinnvoll einsetzen (1)

Frage von Aximand zum Thema Datenbanken ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Festplatten, SSD, Raid
Raidaufteilung sinnvoll? (7)

Frage von Noah12 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...