Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wo ist der Serverkonfigurations-Assistent (Windows SBS 2003)

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: AAFOEG

AAFOEG (Level 1) - Jetzt verbinden

14.12.2007, aktualisiert 12.03.2008, 11272 Aufrufe, 20 Kommentare

Moin zusammen,

ich habe gestern einen Windows SBS 2003 installiert, den ich nun konfigurieren möchte...

Ich bin beruflich im Support tätig und war bisher eher für die Clients anstatt für die Server zuständig.

Ich habe einige Anleitungen, die auch sehr gut beschrieben sind, nur leider scheitere ich an folgendes:

"Öffnen Sie den Serverkonfigurations-Assistent", aber dieser ist definitiv nicht zu finden.

Kann mir evtl jemand die entsprechende *.exe nennen, denn in den Menüs ist der weit und breit verschollen. Oder wurde dieser Assistent erst gar nicht mitinstalliert?

In einem anderen Beitrag ist die Rede davon, dass sich nach der Installation auf dem Desktop ein Icon befindet namens "Server einrichten" oder ähnlich, aber mein Desktop ist nackt, kein Icon drauf.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen kann, wo der Assi ist oder wie ich ihn bekomme (Nachinstallation oder öhnliches)...

MfG

Olli
Mitglied: blueliner
14.12.2007 um 10:27 Uhr
klist du dieses hier: system32\cys.exe
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
14.12.2007 um 10:34 Uhr
Ja OK, aber im Verzeichnis "System32" gibt es die EXE nicht.

Habe auch gelesen dass man unter Ausführen nur "cys.exe" eingeben braucht, aber klappt auch nicht. Ich glaube, der Assi exisitert nicht
Bitte warten ..
Mitglied: blueliner
14.12.2007 um 10:41 Uhr
Habe auch gelesen dass man unter
Ausführen nur "cys.exe"
eingeben braucht, aber klappt auch nicht. Ich
glaube, der Assi exisitert nicht

das glaube ich unter den umständen auch. mehr weiß ich leider auch nicht, sorry
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
14.12.2007 um 10:45 Uhr
Naja würde es denn was bringen, das Betriebssystem erneut zu installieren?

Wäre schon schade, wenn das eine "Art Glückssache" ist, den Assi mit drauf zu bekommen.

Beim Microsoft-Support durfte mir keiner helfen, da wir kein Support-Vertrag haben und die Kosten für so einen betragen mal eben so 299 EUR/Jahr...

Aber trotzdem danke für deine Hilfe...!
Bitte warten ..
Mitglied: blueliner
14.12.2007 um 11:14 Uhr
suche doch mal auf der cd nach der datei cys.* wenn er sie dann findet ist sie auch drauf, dann neue install versuchen.

aber vielecht is hier ja noch einer mit ahnung online
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.12.2007 um 11:25 Uhr
Hallo,

lege die SBS 2003 (R2) CD 1 ins Laufwerk und starte von dort das Setup. Dann bitte den Assistenten folgen.

Bei der Installation des SBS wird erst ein Windos 2003 Installiert. Danach erfolg ein Neustart des Rechners. Danach wird der eigentlich SBS mittels eines Assistenten eingerichtet. Dazu zählen unter anderem das AD, DNS, WINS, Router (Zwei Netzwerkkarten), Exchange, Serverwaltungskonsole und was du sonst noch alles haben willst. Dazu befindet sich auf dem Desktop des Administrators das besagte Icon zur fortsetzung der Installation. Normalerweise startet dieser Assistent "Automatisch" nach dem ersten Neustart. Dieses wird aber bei jeder nachträglichen Installation neu angelegt. Die Installation des SQL sowie des ISA (nur bei der Premium Version) können danach Manuell von der letzte CD gestartet werden.


Peter
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
14.12.2007 um 11:53 Uhr
OK, werde den SBS neu installieren und schauen, ob ich vielleicht so blöd war und etwas vergessen habe...
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
14.12.2007 um 12:56 Uhr
So, nach dem einlegen der CD1 des SBS, ist die Installation gestartet.

Bei mir, nach dem temporären Laden/Speichern der Dateien, wird das Setup gestartet und nach Land, Einrichtung/Organisation, Product-Key und Uhrzeit (Zeitzone) gefragt. Danach ist die Grundinstallation nach ca. 30 Min. des SBS 2003 durch.

Danach startet Windows nach der Admin-Anmeldung (1. Anmeldung) und führt erneut ein Setup aus. Folgende Schritte werden jetzt durchgeführt:
- Windows -Konfiguration,
- Installation der Serveranwendungen
- Aufgabenliste

Wenn man auf Weiter klickt, muss man den Standort eingeben und den DNS-Namen der neuen Domäne.

Danach erfolgt die Konfiguration des Netzwerkadapters. Es startet Setup und dies dauert erneut fast 30 Min. So und nun? Immer noch kein Assistent da...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.12.2007 um 13:09 Uhr
So, nach dem einlegen der CD1 des SBS, ist
die Installation gestartet.

Bei mir, nach dem temporären
Laden/Speichern der Dateien, wird das Setup
gestartet und nach Land,
Einrichtung/Organisation, Product-Key und
Uhrzeit (Zeitzone) gefragt. Danach ist die
Grundinstallation nach ca. 30 Min. des SBS
2003 durch.

OK.



Danach startet Windows nach der
Admin-Anmeldung (1. Anmeldung) und führt
erneut ein Setup aus. Folgende Schritte
werden jetzt durchgeführt:
- Windows -Konfiguration,
- Installation der Serveranwendungen
- Aufgabenliste

OK


Wenn man auf Weiter klickt, muss man den
Standort eingeben und den DNS-Namen der neuen
Domäne.

OK. AD wird eingerichtet etc.


Danach erfolgt die Konfiguration des
Netzwerkadapters. Es startet Setup und dies
dauert erneut fast 30 Min. So und nun? Immer
noch kein Assistent da...

Nicht OK.


Und du bist sicher das auf den Datenträgern Windows Small Business Server 2003 R2 steht? Oder ist es evtl. noch die SBS 2000 Version?

Was steht den in der Systemsteuerung - System für Informationen?


Peter
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
14.12.2007 um 13:55 Uhr
Im SBS 2003 (ohne R2) half das Einlegen der CD 2. Solange du unter Systemsteuerung -- >Software --> keinen Eintrag Small Business Server findest, hasst du nur das Windos Server BS zum SBS drauf.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
15.12.2007 um 10:47 Uhr
Also wenn ich unter Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste auf "Eigenschaften" gehe, steht dort:

Windows Server 2003
Small Business Server 2003

aber nichts von "R2". Wir haben das Small Business Anfang 2006 gekauft. Es hat das Service Pack 1 und es sind 5 CDs insgesamt. Alle 5 CDs tragen das Microsoft-Hologramm und auf dem Product Key steht OSB/OEM Version. Trotzdem aber MS-Holo-CDs... auch auf den CDs oder der Verpackung steht kein R2 drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
15.12.2007 um 21:45 Uhr
Die Rede wegend des R2 ging auch nur auf Pjordorf zurück, der von R2 sprach...

Ich habe mal bei mir nach der Serververwaltungskonsole gesehen: Das Icon ist normalerweise unter Start ganz oben links zu finden, außerdem unter Systemsteuerung --> Verwaltung. In den Eigenschaften wird "C:\Programme\Microsoft Windows Small Business Server\Administration\LaunchConsole.exe" aufgerufen. Hast du das?

In der Serververwaltungskonsole ist der erste Punkt (Aufgaben) vermutlich das, was du suchst; die Häkchen für Fertig mußt du übrigens händisch setzen.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
16.12.2007 um 12:38 Uhr
Danke für deine Antwort.

Die Serververwaltungskonsole ist da, aber nicht der Serverkonfigurations-Assistent. Den ohne diesen Assi kann ich keinen Datei-Server, DNS-Server, etc. bereit stellen, da ich dies ja nach der Grundinstallation von SBS 2003 nachinstallieren muss. Denn der SBS wird sozusagen "nackt" installiert, um unnötige Sicherheitslücken auszuschließen. Was will man extra Features haben, wie DNS, Mail- oder Terminal-Server, wenn ich nur einen Dateiserver brauche?

Ich kann ja keinen Fileserver aufsetzen, wenn ich das Feature nicht nachinstallieren kann. Und dafür ist dieser "einfache" Assistent ja da. Ich habe 2 Microsoft SBS 2003 Bücher gekauft, eins vor knapp über einem Jahr und eins vor kurzem. Ich habe diese durchgelesen, aber in beiden gehts ohne den Serverkonfigurations-Assistenten nicht weiter...

Weißt du was ich meine?

MfG Olli
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
16.12.2007 um 13:50 Uhr
Danke für deine Antwort.

Die Serververwaltungskonsole ist da,

Na also, hat doch geklappt.


aber
nicht der Serverkonfigurations-Assistent. Den
ohne diesen Assi kann ich keinen
Datei-Server, DNS-Server,

Der DNS wurde doch schon beim erstellen der AD eingerichtet.


etc. bereit
stellen, da ich dies ja nach der
Grundinstallation von SBS 2003
nachinstallieren muss. Denn der SBS wird
sozusagen "nackt" installiert, um
unnötige Sicherheitslücken
auszuschließen.

Wieso nackt? Der Setup Assistent macht das doch. DNS, AD, EXchange etc.

Was will man extra
Features haben, wie DNS, Mail- oder
Terminal-Server, wenn ich nur einen
Dateiserver brauche?

Ohne DNS kein AD und somit kein Exchange. Der Terminalserver geht nicht auf einen SBS.
Wenn nur ein "Dateiserver" gebraucht wird, dann ist der Server 2003 Standard deine Wahl.


Ich kann ja keinen Fileserver aufsetzen
wenn ich das Feature nicht nachinstallieren
kann. Und dafür ist dieser
"einfache" Assistent ja da. Ich
habe 2 Microsoft SBS 2003 Bücher
gekauft, eins vor knapp über einem Jahr
und eins vor kurzem. Ich habe diese
durchgelesen, aber in beiden gehts ohne den
Serverkonfigurations-Assistenten nicht
weiter...

Weißt du was ich meine?

MfG Olli


Kann es sein, das du die Assistenten meinst, wie sie bei einem Server 2003 vorkommen? Beim SBS geht das ein bisserl anders. Z.B. darfst du den SBS nicht ohne AD betreiben, weshalb der SBS dann nach 30 Tagen unbarmherzig herunter fährt. Das macht der dann munter weiter.

Oder habe ich wieder etwas nicht verstanden?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
17.12.2007 um 08:04 Uhr
Ohje, ich dachte immer, das der Server 2003 und der SBS 2003 gleich sind, nur das die Userbegrenzung bei 75 liegt...

Wie meinst du das mit den 30 Tagen, mit dem automatischen herunterfahren? Nur wenn man kein AD installiert hat, oder?

Ich möchte nicht sagen, dass ich eine Laie bin, aber da ist ein Linux Fileserver einfacher einzurichten, als mit Klicki Bunti Windows. Ich würde ja auch kein Windows Fileserver mit SBS 2003 machen, nur unsere Netzwerkkarte im Linux Fileserver hat einen Bug, denn sobald 1-2 User auf dem Server gehen und nebenher das BackUp durchrattert, schaltet sich die Netzwerkkarte einfach so aus... Das ist denen auch bekannt, wo wir den (teuren) Server herhaben, aber dieses Problem kann man mit eins zwei Klicks "unter Windows" beheben... mit Linux angeblich auch aber dazu konnte man mir nichts weiter sagen. Ist doch auch nett...

Naja und mein Vorgänger hat hier den SBS gekauft und das Paket liegt hier herum. Er hatte nur das Paket mit den 5 Standard-Usern installiert, keine extra CALs. Und bei fast 20 Usern wäre es dann doch von Vorteil, wenn man mehr hat. Er hatte einen Fileserver installiert unter SBS, aber sobald mehr als 10 User auf dem Server zugriffen, war Ende. Ist ja auch klar. Damals kosteten 5 weitere CALs über 500 Euro (für den SBS), mittlerweile bekommt man die schon für knapp 300 EUR. Ich habe dann einen weiteren Server aufgesetzt, den Linux Fileserver und der ist halt ohne Begrenzung und er läuft und läuft und läuft... wäre da halt der Bug nicht mit der Netzwerkkarte...

Wie dem auch sei: Daher habe ich den SBS nun für 5 Leute frei und dieser wird nur für das Lexware Buchhaltungsprogramm am Leben gehalten... und auf Lexware benötigen wir nur 3 Zugriffe...

MfG Olli
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.12.2007 um 15:49 Uhr
Ja, es gibt etliche unterschiede zwischen Server 2003 und Server 2003 Small Business.

Nur um einige zu nenen:
Der SBS muss der 1te DC sein
Keine Vetrauensstellungen
75 gleichzeitige Connections (User und / oder Device)
Max. 2 CPU's
Max. 4 GB RAM
Exchange = Standard (Kein Enterprise)
Weiterhin hat der SQL auch minimale einschränkungen.

Da die Zugriffslizenzen beim SBS nicht nur den Server, sondern auch SQL und Exchange beinhalten, sind diese natürlich etwas teuerer. Bei R2 sogar alle weiteren Server 2003 innerhalb der Domäne.

Eine weitere Einschränkung ist, das beim SBS dieser zwingend als DC eingerichtet sein mjuss, sonst wird dieser nach 30 Tagen heruntergefahren (Lizenzverletzung). Danach alle 60 Minuten.

Da der SBS für Kleine Unternehmen vorgesehen ist, gibt es hier Vorteile (z.b. Preis inkl. Exchange) und Nachteile (z.b. 1.ter DC, keine Vertrauensstellung etc).

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: AAFOEG
17.12.2007 um 15:57 Uhr
Na das ist dann ja doch so einiges...

Ich spiele schon mit dem Gedanken, den richtigen Server 2003 zu kaufen, aber der Server 2008 kommt ja auch in knapp 2 Monaten... oder?

Und wie ist das mit der Domäne? Ich habe vorher bei VW gearbeitet. Die hatten das so eingestellt, dass man sich jedesmal an einer Domäne anmelden muss.

Vorteil:
Jeder PC im Netzwerk kann also genutzt werden, es werden immer die persönlichen Einstellungen geladen mit dem Benutzernamen/Passwort.

Nachteil:
ist der Server dicht oder nicht verfügbar, so kommt man nicht rein, aber man konnte dort auf abbrechen gehen und man kam dann ins "normale" Windows.

Also mit dem SBS kann ich eine Domäne einrichten, an der sich alle User anmelden müssen? Ihr Desktop bzw. die persönlichen Einstellungen liegen dann auf dem Server?

Ich habe auch gesehen, dass man feine Dinge mit Outlook machen kann. U.a. gemeinsame Terminverwaltung, etc... das läuft dann serverseitens über eXchange?

SQL denk ich mal, benötige ich nicht. Intranet unter Umständen mal...

Bist du auch telefonisch erreichbar?

MfG Olli
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
17.12.2007 um 16:01 Uhr
Nein, der SBS und deer Server 2003 sind ganz und gar nicht dasselbe. Um herauszufinden, was für ein Teil BS du da hast, solltest du mal http://www.microsoft.com/germany/sbserver/default.mspx ansehen, die FAQs findest du unter http://www.microsoft.com/germany/sbserver/uebersicht/faq/default.mspx

Den SBS mußt du entsprechend der Lizenzbedingungen betreiben, also mit AD als Batriebsmaster und Server für den Globalen Katalog, sonst hast du nicht lange Freude an ihm. Lies dazu diese beiden Threads:

SBS 2003 Server mit DHCP/DNS Dienst und Lizenzproblemen
Netlogon Dienst SBS 2003 SP1

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
17.12.2007 um 16:18 Uhr
Jeder PC im Netzwerk kann also genutzt werden, es werden immer die persönlichen
Einstellungen geladen mit dem Benutzernamen/Passwort.
Ja, wenn die Userprofile als Servergespeicherte Profile konfiguriert sind.

ist der Server dicht oder nicht verfügbar, so kommt man nicht rein
Stimmt nur dann, wenn keine Profile auf der lokalen Maschine zwischengespeichert werden, bei Zwischenspeicherung ist das Domainprofil auch ohne Zugriff auf den Dc verfügbar. Wieviel Profile zwischengespeichert werden sollen, ist über die Gruppenrichtlinien einstellbar.

Ich habe auch gesehen, dass man feine Dinge mit Outlook machen kann. U.a. gemeinsame
Terminverwaltung, etc... das läuft dann serverseitens über eXchange?
Ja, der SBS bringt übrigens auch Outlook 2003-Lizenzen in der Anzahl der lizensierten CALs mit.

SQL denk ich mal, benötige ich nicht.
Falls du eien SBS 2003 Standard hast, hat der keinen SQL-Server dabei, der SBS 2003 Enterprise bringt auch den (und die CALs) mit.

Ich habe allerdings den Eimndruck, daß du nicht wirklich mit der Materie vertraut bist.
Ja, der SBS ist für kleine Unternehmen vorgesehen. Er ist recht einfach zu verwalten, aber auch das geht nicht ganz ohne grundsätzliches Wissen zu Windows-Server, Exchange, GPO DNS, DHCP usw. Das gilt auch und ganz besonders für den grundlegenden Aufbau und die Erstkonfiguration.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: onebit
12.03.2008 um 13:47 Uhr
Hi, ich hatte das selbe Problem.
Ich möchte nun VPN Verbindungen realisieren und finde den CYS.exe nicht.

Hatt mich schon ganz meschicke gemacht, aber, wer lesen kann kommt weiter:
Zitat:" Dieser automatische Assistent und damit das Auswahlfenster erscheinen nur dann, wenn
1) der Server noch nicht einer Domäne angeschlossen oder als Domänencontroller eingerichtet ist,
2) Sie das Programm direkt auf dem Server, also nicht über eine Terminalsitzung aufrufen, und
3) der Server nicht als DNS, DHCP - oder RAS - Server eingerichtet ist."

Quelle: Markt & Technik. Windows Server 2003 in 21 Tagen von Uwe Bünning und Jörg Krause

Ich hoffe das ist hilfreich und ich wünsche noch allen viel Spaß am Gerät!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...