Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SMB unter Debian ?

Frage Linux Samba

Mitglied: Zero-Cool2

Zero-Cool2 (Level 1) - Jetzt verbinden

07.10.2005, aktualisiert 01.12.2005, 17627 Aufrufe, 4 Kommentare

hallo erst ma ,

also mein problem besteht in der configuration von samba unter debian.
Unter suse habe ich einen samba server hin bekommen nur mien pro ist jetzt das die ganzen kommands nicht fuktioniren.

Kann mir wer weiter helfen ?

linux benutzer dem smb client zuweisen ?

denn daemon neu starten ?

MFG Zero

___


und noch was ich habe gelesen das debian sicherer als suse sein "kann" wenn man es richtig einstellt was muss ich beachten ?
Mitglied: 16634
12.10.2005 um 13:47 Uhr
Hallo,

also wenn du dem SMB Server einen Client zuweisen möchtest, dann reicht es im Grunde, dem User ein SMB Passwort zu geben. Das machst du in der Shell unter Root mit dem Befehl smbpasswd -a username
Dann wird er dich 2x nach dem Passwort fragen, wenn dann alles geklappt hat, wird dort stehen. Client usersname added oder sowas.
Vorraussetzung ist natürlich, dass du den User vorher schon mit adduser hinzugefügt hast. Ausserrdem sollten die Automatisierungsoptionen eingestellt sein.
Die smb.conf findest du unter /etc/samba/smb.conf.

Grüße Jörn
Bitte warten ..
Mitglied: duddits
12.10.2005 um 20:43 Uhr
Hallo,

Um einen Samba daemon zu starten zu beenden etc. nutzt du am besten
/etc/init.d/smb start startes du ihn zum Beispiel (Um in zu beenden oder neu zu starten ist start natürlich durch stop bzw. restart oder reload zu verwenden. Es kann auch sein das du smb durch samba ersetzen musst).
mit smbstatus kannst du denn aktuellen Status von Samba abfragen.

Benutzer die nicht länger als 8 Zeichen haben kannst du mit Samba folgerndermassen erstellen:

1. öffne die Datei /etc/samba/smb.conf
2.dort trägs du folgendes ein
[global]
security = user bewirkt das jeder Unix/linux user ein Konto und Password hat
anstelle von user kannst du auch server,domain,ads oder share setzen
encrypt passwords = yes überträgt das Password verschlüsselt meisten ist das per
Default der Fall
[musik] Freigabename
path = /data/musik
Pfad zur Freigabe
writeable = true schreibzugriff
username = david
dadurch gelten alle Unix-Regeln der Zugriffsverwaltung für david
3. Nun muss sich david noch identifiziere das löst du folgender massen:
smbpasswd -a david
Damit das klappt muss der Benutzer david auch am lokalen System exestieren (/etc/passwd bzw. /etc/shadow)

Um nun eine windows typische Freigabe zu realisieren mussst du einwenig anders vorgehen.
1. öffne die Datei /etc/samba/smb.conf
2.
[global]
security = share bewirkt das beim Zugriff eine Identifizierung erforderlich ist
workgroup = Goetter
Legt den Namen der Arbeitsgruppe fest
encrypt passwords = yes
[public] Freigabename
path = /data/public
guest ok = yes
lässt Gastzugriffe zu d.h. ein Passwort ist nicht erforderlich
guest only = yes der Zugriffe immer den Default-accountb für guest verwenden
default:nobody
browseable = true bewirkt, dass das Verzeichnis auf dem Client-Rechner sichtbar ist, noch
bevor ein Zugang gewährt wird


Samba bietet moch viele andere Möglichkeiten eine möchte ich aber noch nenen:
1. öffne die Datei /etc/samba/smb.conf
[global]
username map = /etc/samba/smbusers
In Windows ist als Benutzername beinahe jedes Zeichen mit bis zu 128 Zeichen möglich bei
linux nur 8. Wenn jetzt ein Windows user einen Namen verwendet der zu keinen Linux
Benutzernamen passt dann muss eine Datei angelegt werden die diese Zuordnung
übernimmt.
2. erstelle die Datei etc/samba/smbusers . diese könnte wie folgt aussehen:
#etc/samba/smbusers
aus Gründen der sicherheit sollte nur root darauf schreib Zugriffe
bekommen, da dass das Sicherheitssystem von Linux aushebeln kann
david = "David Müller von der Heide"
  1. root = administrator dies Beispiele für typische Zuordnungen
  2. nobody = guest
3. Wenn der Benutzer nun denn Windows Namen verwendet und dass Windows Passwort verwendet. Das bedeutet wenn David Müller von der Heide mit dem Passwort pw1234 unter Windows einloggt, dann muss die Samba-Passwortdatei (Standart: /etc/samba/smbpasswd)
den Benutzernamen david und das Passwort pw1234 enthalten. Dies wird wieder mit
smbpasswd -a david
gemacht.
Bei weiteren Problemen emphele ich dir die Seite http:
www.samba.org oder aber die
Manuel-Seite (man smb.conf bzw man samba).
Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

Gruß duddits
Bitte warten ..
Mitglied: Reitermaniac
01.12.2005 um 16:09 Uhr
Auch wenn der Thread jetzt schon was älter ist:

Vielleicht solltest du dir mal swat anschaun. Das ist ein Webinterface für die komplette Samba-config. Auch Dämon-Neustart und Benutzerverwaltung sind da möglich.

einfach installieren mit
apt-get install swat

dann die neue zeile in /etc/inetd.conf auskommentieren und den inetd mit
/etc/init.d/inetd restart neustarten.

Dann kannst du dich über Port 901 mit dem root-Kennwort komfortabel per Browser einklinken
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
SMB-Scanfreigabe von Xerox-Drucker (9)

Frage von mcdutch zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerkmanagement
NLB mit SMB Freigabe ist nicht in der Netzwerkumgebung sichtbar (4)

Frage von Gissmo85 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Mac OS X
Mac SMB Zugriffsproblem

Frage von Phill93 zum Thema Mac OS X ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...