Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SPAM und Exchange

Frage Hardware

Mitglied: 2095

2095 (Level 2)

03.04.2006, aktualisiert 05.04.2006, 4541 Aufrufe, 5 Kommentare

Hi

die mails werden von t-online, web etc..eingesammelt und mit dem exchange 2003 pop3 dienst an das jeweilige postfach zugestellt...

dummerweise nervt seit langem das "SPAM" so wie man es an der Größe der Postfächer sieht....

nun hab ich im exchange in nachrichtenübermittlung bei der absenderfilterung die *@DENIEDDOMAIN.com eingegeben und etc....

doch die Spam mails können immer noch auf das Postfach der jeweilgen user....toll

der POP3 läuft als virtueller server und ist aktiv...

hab ich da was übersehen oder muss ich das anders konfigurieren...??

mfg conner
Mitglied: Kosh
04.04.2006 um 11:50 Uhr
wenn du einen effektiveren weg suchst spam am exchange zu bekämpfen, (egal ob die mails von irgendwo geholt werden, oder direkt an den exchange gesendet werden), dann empfehle ich dir GFI Mailessentials.
Spottbillig, und für Server bis sagen wir mal 300 Mailboxen absolut ausreichend.

http://www.gfisoftware.de/

denie-listen zu pflegen ist zwar eine möglichkeit, aber meiner meinung nach steht der aufwand in keiner relation zum geringen nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
04.04.2006 um 13:11 Uhr
Desweiteren ist das Filtern und Löschen von Emails illegal sofern es sich bei dir um ein Unternehmen handelt.
Du kannst und darfst nicht entscheiden was Spam ist und was nicht.

Desweiteren frage ich mich, was das mit Hardwaresupport zu tun hat ...
Bitte warten ..
Mitglied: Kosh
04.04.2006 um 13:18 Uhr
moment mal.

wenn ich von bestimmten IP-adressen spam bekomme, wandern die so schnell auf meine blacklist, so schnell kannst gar nicht schauen.
ich darf sehr wohl bestimmen ob mir eine spammer was schicken darf oder nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
04.04.2006 um 14:35 Uhr
Ehm, nein darfst du nicht.
Du darfst kein Spam sofort löschen.
Weil Spam der für dich Spam sein mag, kann für einen anderen kein Spam sein..

Du willst keine Viagrawerbung?

Vielleicht aber dein 50jähriger Kollege...

Also sei mit solchen Sachen sehr sehr vorsichtig und befass dich erst mal mit der rechtlichen Seite bevor du das machst.
Sonst kann man dir schnell nen Strick draus drehen

Und hier noch mal für dich:

Filterung und Analyse

Eine ? auch nur automatisierte ? inhaltliche Analyse, also semantische Bewertung von Nachrichten (z. B. durch Stichwortsuche oder Bayes-Filter) stellt nach überwiegender Meinung von Juristen bei Zulässigkeit privater Nutzung einen unzulässigen Eingriff in das Fernmeldegeheimnis von Empfänger und Absender dar (§ 85 TKG). Dies erstreckt sich dann auch auf die dienstliche Kommunikation, da diese in der Praxis von privater E-Mail nicht automatisiert unterschieden werden kann. Und hier hilft auch keine Betriebsvereinbarung: Denn das Fernmeldegeheimnis ist ein Grundrecht (Art. 10 GG) und kann nicht durch eine Vereinbarung aufgehoben werden.

Insoweit stellt jedes zentrale Spam-Filtersystem, das eine inhaltliche Bewertung eingehender Nachrichten ? gleich, ob automatisiert oder manuell durch einen Administrator ? bei zulässiger oder geduldeter privater Nutzung vornimmt, einen klaren Verstoß gegen das Fernmeldegeheimnis dar und ist sogar strafbewehrt (§ 206 StGB).

Ob auch bei ausschließlich dienstlicher Nutzung mit einer solchen Filterung ein Verstoß gegen das Fernmeldegeheimnis vorliegt, ist strittig: Der "Hinweis Nr. 37" des Innenministeriums Baden-Württemberg verneint dies [5] ? ein Standpunkt, der aber nicht ohne heftigen Widerspruch geblieben ist und dem auch die amtliche Begründung zum § 206 StGB (im Begleitgesetz zum TKG) entgegensteht.

Daher sollte bei zentraler Filterung in jedem Fall Lösungen der Vorzug gegeben werden, die ohne eine semantische Bewertung auskommen. Ein sehr erfolgversprechender Ansatz dafür wurde 2003 vorgestellt [6, 7]: Er nutzt zur Erkennung unter anderem die charakteristische Eigenschaft von Spam-E-Mails, dass diese an viele Adressaten zugleich verschickt werden. Für den Nachrichtenvergleich kommen dabei rechtlich unbedenkliche Hash-Wert-Verfahren zum Einsatz, die sich auf die gesamte Nachricht beziehen (Spam-Signatur). Zentrale Filterlösungen, die eine inhaltliche Auswertung vornehmen, sollte man hingegen nur als Angebot an den Endbenutzer vorsehen und unter dessen vollständiger Kontrolle (Konfiguration, Möglichkeit zur Deaktivierung) einsetzen.

http://www.kes.info/archiv/online/04-3-006.htm
nur eine von vielen...
Bitte warten ..
Mitglied: 2095
05.04.2006 um 18:27 Uhr
aha..



danke mal vorerst...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2016 Spam (8)

Frage von halington zum Thema Exchange Server ...

Erkennung und -Abwehr
gelöst Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

E-Mail
gelöst Mail Spam fremde IP (10)

Frage von BerndP zum Thema E-Mail ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2016 Spam Problem (6)

Frage von angler2001 zum Thema Outlook & Mail ...

Neue Wissensbeiträge
Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(2)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Seekrank bei Windows 10 (18)

Frage von zauberer123 zum Thema Windows 10 ...

Monitoring
Netzwerk-Monitoring Software (18)

Frage von Ghost108 zum Thema Monitoring ...

Windows Server
gelöst Kopiervorgang schlägt fehl, weil Datei- und Ordnername zu lang sind (14)

Frage von Schroedi zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Windows 10 Fall Creators Update Fehler (13)

Frage von ZeroCool23 zum Thema Windows 10 ...