Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Speicherplatz Problem mit Symantec Backup Exec System Recovery 2010

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: BlueStarDE

BlueStarDE (Level 1) - Jetzt verbinden

15.02.2011 um 09:01 Uhr, 8934 Aufrufe, 12 Kommentare

Vollsicherungen werden nicht von USB-Festplatte gelöscht. Nun ist kein Speicherplatz mehr vorhanden!

Hallo zusammen....

Ich versuchs kurz zu machen:
Es werden mehrere USB-Festplatten als DaSi-Medium benutzt, welche wöchentlich gewechselt werden. Erst wird eine Vollsicherung erstellt und in den Folgetagen inkrementelle Punkte.
Irgentwann ist der Datenträger aber voll, weil die alten Vollsicherungen nicht gelöscht werden.

In den Einstellungen hab ich bereits die "Zahl der für dieses Backup gespeicherten Wiederherstellungspunkt-Sätze" auf "2" runtergesetzt, aber damit sind doch nur die inkrementellen Punkte zu einem Vollbackup gemeint, oder?

Ich habe bis jetzt die Vollsicherungen immer manuell gelöscht, aber es müsste doch eigentlich auch automatisch gehen, oder löscht BESR keine Vollbackups?

Wie kann ich das am besten handeln?

Besten Dank im Voraus!
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 10:40 Uhr
Morgen,

Meine ersten Fragen:
Was sicherst du, Server oder Desktop?
Wenn Server, sind dort bspw. Datenbanken (SQL, Exchange, etc.) vorhanden?
Wenn solche Datenbanken vorhanden sind und diese eine große Speichermenge ausmachen, sind inkrementelle Sicherungen mit BESR nicht mehr sinnvoll, da diese Datenbanken immer komplett gesichert werden.
Sollte es sich um einen Fileserver handeln, ist das natürlich anders.

Mit deiner Vorgehensweise wirst du bei BESR keinen Erfolg haben.
Du hast mehrere Sicherungsziele, die den selben Backupjob erledigen sollen? Dann müssen ja die USB-Platten auch noch den selben Namen in BESR verpasst bekommen haben.
Wenn der Job jetzt durchgelaufen ist und anschließend die älteste Sicherung löschen soll, kann er dies nicht, weil die Sicherung nicht da ist (die zu löschende Sicherung befindet sich auf einer der anderen HDDs).

Ändere deine Vorgehensweise dahingehend, dass du mehrere Sicherungsjobs erzeugst und diesen die unterschiedlichen Ziele zuweist (Job1 auf USB-HDD1, Job2 auf USB-HDD2).
Jetzt werden auch die ältesten Sicherungen ordnungsgemäß gelöscht.

BTW: Ich setze BESR in sehr vielen Umgebungen ein und es werden überall Vollsicherungen gemacht. Die meisten dieser Sicherungen werden auf NAS geschrieben und zusätzlich nutze ich die Funktion Offsite Copy, um weitere Sicherungen auf USB-HDDs zu bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 11:41 Uhr
Ok, dann besteht hier Optimierungsbedarf.
Heisst bei dieser Konfiguration also erstmal: Alte Sicherungen von Hand löschen.

Wegen der Offsite Copy: Dort hast Du ja dann aber auch irgentwann einen vollen Datenträger.... Oder wie machst Du das?

Fakt ist: Es muss pro Woche ein Vollbackup auf einem externen Datenträger zur Verfügung stehen, damit dieser in anderen Räumlichkeiten gelagert werden kann.


Eine Zweite Frage mal im gleichen Threat:
Für einen W2K8 Server mit SQL2008 kann ich doch BESR2010 auch ohne Probleme einsetzen, oder? Gibts da was zu beachten?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 12:18 Uhr
Zitat von BlueStarDE:
Ok, dann besteht hier Optimierungsbedarf.
Den gibt es immer und überall.
Heisst bei dieser Konfiguration also erstmal: Alte Sicherungen von Hand löschen.
Jawoll.
Wegen der Offsite Copy: Dort hast Du ja dann aber auch irgentwann einen vollen Datenträger.... Oder wie machst Du das?
Ja, auch bei Offsite Copy wird der Platz irgendwann mal ausgehen. Es hat aber eine eingebaute Funktion, die die älteste Sicherung löscht, wenn dies passiert.
Hat bisher recht gut geklappt.

Bei manchen Systemen werden auch manuell Sicherungen auf USB-HDDs kopiert. Dafür gibt es einen eigenen Punkt im Programm.
Fakt ist: Es muss pro Woche ein Vollbackup auf einem externen Datenträger zur Verfügung stehen, damit dieser in anderen
Räumlichkeiten gelagert werden kann.
Richtig so.

Eine Zweite Frage mal im gleichen Threat:
Für einen W2K8 Server mit SQL2008 kann ich doch BESR2010 auch ohne Probleme einsetzen, oder? Gibts da was zu beachten?
Ja, gibt es.
Zuerst mal benötigst du eine eigene Server-Lizenz von BESR dafür.
Mach immer ein VSS-kompatibles Backup! Sichere zusätzlich die SQL-Server Datenbanken mit dem Management-Studio auf eine andere Partition!
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 13:02 Uhr
> Zitat von BlueStarDE:
Zuerst mal benötigst du eine eigene Server-Lizenz von BESR dafür.
Mach immer ein VSS-kompatibles Backup! Sichere zusätzlich die SQL-Server Datenbanken mit dem Management-Studio auf eine
andere Partition!

Ok, das mit der Lizenz ist klar....
Ich hab mit dem SQL-Management-Studio (überhaupt mit SQL) nur bis jetzt "Sichtkontakte" gehabt, aber ich würde mal sagen, wenn sich auf dem Server lediglich der Inhalt der SQL-Datenbank täglich ändert, dann wäre es doch sinnvoll über das Management-Studio einmal täglich eine Sicherung auf ein Netzlaufwerk zu machen, welches in dem bisher vorhandenem Backup des Fileservers eh inklusive ist. So wird die Datenbank auch täglich gesichert, und den gesamten Server sichert man einmal in der Woche z.B..... Klingt das sinnvoll? und ist ein Backup-Tast in der Art über das Management-Studio möglich?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 13:27 Uhr
Zitat von BlueStarDE:
Ok, das mit der Lizenz ist klar....
Ich kann ja nicht wissen, was du bisher an Lizenzen hast.
Ich hab mit dem SQL-Management-Studio (überhaupt mit SQL) nur bis jetzt "Sichtkontakte" gehabt, aber ich würde
mal sagen, wenn sich auf dem Server lediglich der Inhalt der SQL-Datenbank täglich ändert, dann wäre es doch
sinnvoll über das Management-Studio einmal täglich eine Sicherung auf ein Netzlaufwerk zu machen, welches in dem bisher
vorhandenem Backup des Fileservers eh inklusive ist.
Ne, das geht so einfach nicht. Die Sicherungen können AFAIR nur auf lokale Laufwerke und nicht auf Netzlaufwerke gemacht werden.
So wird die Datenbank auch täglich gesichert, und den gesamten Server
sichert man einmal in der Woche z.B.....
Man sichert mit dem Management-Studio z.b. täglich alle Datenbanken und behält die letzten 6 Sicherungen. Paranoide oder übervorsichtige Mitbürger sichern stündlich.
Klingt das sinnvoll? und ist ein Backup-Tast in der Art über das Management-Studio
möglich?
Ja.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 13:35 Uhr
Zitat von goscho:

Ne, das geht so einfach nicht. Die Sicherungen können AFAIR nur auf lokale Laufwerke und nicht auf Netzlaufwerke gemacht
werden.

Ok, lokales Verzeichnis freigeben und aus der Ferne sichern.
Obwohl... iss Quatsch... Wenn ich eh eine Lizenz auf dem Server laufen habe, kann ich da ja den Task zur Sicherung machen und übers Netzwerk auf die externe Platte sichern....

Man sichert mit dem Management-Studio z.b. täglich alle Datenbanken und behält die letzten 6 Sicherungen. Paranoide oder
übervorsichtige Mitbürger sichern stündlich.
> Klingt das sinnvoll? und ist ein Backup-Tast in der Art über das Management-Studio
> möglich?
Ja.

Ok, ich danke Dir sehr für diese schnellen und guten Antworten.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 13:55 Uhr
Zitat von BlueStarDE:
> Zitat von goscho:

> Ne, das geht so einfach nicht. Die Sicherungen können AFAIR nur auf lokale Laufwerke und nicht auf Netzlaufwerke
gemacht
> werden.
Ok, lokales Verzeichnis freigeben und aus der Ferne sichern.
Obwohl... iss Quatsch... Wenn ich eh eine Lizenz auf dem Server laufen habe, kann ich da ja den Task zur Sicherung machen und
übers Netzwerk auf die externe Platte sichern....
Nicht das wir uns falsch verstehen, BESR sichert sehr wohl auf Netzlaufwerke, das Management Studio kann das aber nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 14:01 Uhr
Ja, hab Dich richtig verstanden! BESR setze ich ja schon mit Sicherung über Netzwerk ein.....

Hab das genau richtig verstanden... deshalb werde ich im Management-Studio eine tägliche Sicherung der Datenbank machen lassen. Dann per BESR nach einem gewissen Zeitfenster per täglichem Task das Verzeichnis in dem die Sicherungen liegen auf ein Netzlaufwerk sichern.

Und mit einem zusätzlichen BESR-Task sichere ich wöchentlich den kompletten Server. Fertig!

Besten Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 14:23 Uhr
Zitat von BlueStarDE:
Ja, hab Dich richtig verstanden! BESR setze ich ja schon mit Sicherung über Netzwerk ein.....

Hab das genau richtig verstanden... deshalb werde ich im Management-Studio eine tägliche Sicherung der Datenbank machen
lassen. Dann per BESR nach einem gewissen Zeitfenster per täglichem Task das Verzeichnis in dem die Sicherungen liegen auf
ein Netzlaufwerk sichern.
File- and Folderbackup ist nicht die größte Stärke von BESR, aber kann man durchaus so machen.
Und mit einem zusätzlichen BESR-Task sichere ich wöchentlich den kompletten Server. Fertig!
Warum wöchentlich, wir sichern die Server täglich (nachts) komplett.
Besten Dank!
Bitte, gern geschehen.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 14:27 Uhr
Ja, prinzipiell kann man auch täglich komplett sichern. Wenn aber, außer der SQL-Datenbank, sonst keine Änderungen auf dem Server passieren reicht doch auch Wöchentlich..... Wir haben drei Server, die die Vollsicherung übers Netzwerk machen. So können die sich das über die Woche aufteilen.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.02.2011 um 14:45 Uhr
Zitat von BlueStarDE:
Ja, prinzipiell kann man auch täglich komplett sichern. Wenn aber, außer der SQL-Datenbank, sonst keine Änderungen
auf dem Server passieren reicht doch auch Wöchentlich.....
Der macht echt nur SQL? Dann würde ja auch ein Fullbackup alle 4 Wochen und ansonsten nur die Sicherung der Datenbanken/Logs reichen.
Wir haben drei Server, die die Vollsicherung übers Netzwerk
machen. So können die sich das über die Woche aufteilen.
Ich sichere auch mehrere Server nachts (jede Nacht) übers Netz. So viel Traffic ist sonst Nachts nicht, dass das nicht verkraftet würde.
Da dies Server nebeneinander stehen, würden alle gemeinsam geklaut. Die Sicherung ist räumlich getrennt davon. Im Schadenfall kann ich also alle Server mit der Sicherung der vergangenen Nacht restoren.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueStarDE
15.02.2011 um 14:50 Uhr
Ja, prinzipiell hast Du Recht.

Wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom!

Ich find es gut, wenn man von anderen auch einfach mal dieses "ich mach das so.." hört, um für sich selbst zu sehen: "Meine Lösung ist besser" oder "Mensch, das würde mir die Arbeit auch erleichtern!"

In diesem Sinne..... Merci für die Hilfe nochmal!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Symantec Backup Exec 2015: Fehler beim Sichern der Exchange-Datenbanken (4)

Frage von 10TechFlo64 zum Thema Backup ...

Backup
Symantec Backup Exec 15 Bandlaufwerk entfernen (13)

Frage von Gl05e zum Thema Backup ...

Backup
Backup Exec 2010 R3 mit LTO6 sehr langsam (10)

Frage von leguan zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...