Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Switch sendet sinnlose Pakete.

Frage Netzwerke

Mitglied: Kaliumchlorid

Kaliumchlorid (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2010, aktualisiert 31.07.2010, 3131 Aufrufe, 7 Kommentare

Moin,

Ich habe heute einen neuen Switch installiert, es handel sich hierbei um einen Nortel Baystack 70-24T.
Dieser funktioniert soweit einwandfrei, allerdings fängt er sobald irgendein Netzwerkgerät angesteckt ist
an sinnlose Pakete zu senden. Die Act Led am Switch sowie am PC blinken dauernd, dass passiert mit allen
Netzwerkgeräten die angesteckt sind, egal ob Router oder PC. Das ist soweit ja kein Problem, allerdings
nervt es micht, das ich dann nicht feststellen kann ob reele Aktivität herscht. Ich habe daraufhin mal mit Wireshark
nachgesehen was am PC ankommt, ich werde daraus aber nicht schlau. Habe es an 3 PC's getestet, es kommt an
allen dasselbe an. Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen, was dass ist.

8c4aea60af8778b2e01ccd1ffbc72504 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gruß, Kaliumchlorid
Mitglied: sputnik
30.07.2010 um 20:08 Uhr
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907091.htm

Wenn dein Switch managebar ist, kannst du es abschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
30.07.2010 um 20:12 Uhr
Spanning-Tree ist in so kurzen Zeitabständen wirklich etwas ungewöhnlich...
Hast du das mal einfach längere Zeit so stehen gelassen? Diese Spanning-Tree-Pakete helfen dem Switch unter anderem herauszufinden, ob da irgendwelche Ethernet Loops sind oder ob er über zwei verschiedene Ports mit den selben Geräten kontaktieren kann (für reduntante Anbindungen).
Aber ich persönlich kenne das von den Cisco-Teilen nur so, dass die alle 5-10 Sekunden diese Pakete schicken.

Ist das ein managebarer Switch? Wenn ja, kannst du ja mal nachsehen, ob du den Spanning-Tree-Intervall anpassen kannst.
Falls der unmanaged ist, könnte sich das Problem von selbst beheben, wenn du ihn einfach eine Zeit laufen lässt, oder mit einem weiteren Switch verbindest, der das Spanning-Tree-Protokoll unterstützt.
Vielleicht sucht er nur am Anfang ganz verzweifelt nach Artgenossen
Bitte warten ..
Mitglied: Kaliumchlorid
30.07.2010 um 20:26 Uhr
Also in der Anleitung steht nichts von einer "Manage" Funktion, das er nach kurzer Zeit damit aufhört scheint mir nicht so,
denn er ist sei heute Morgen auf der suche. Einen zweiten Switch der Spanning Tree unterstützt habe ich leider nicht.
Gibt es sonst keine Möglichkeit dieses suchen abzuschalten?
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
31.07.2010 um 00:38 Uhr
Hi
was verstehst du unter Neu?
Wir haben die Teile bei uns vor vier Jahren (nach gut 10 Jahren Einsatz) durch Enterasys 5er Serie ersetzt, nachdem es keinen Support/Ersatzteile (das Teil lief irgendwann 2001 aus) mehr bekamen und bei rund 2000 solcher (und nochmal 1500 intelligenter Switch/Router der BPS2000 Serie) geht da schon täglich einiges flöten. Auch wenn ich nie für die Konfigs zuständig war, sieht das für mich aus das er jeden Port regelmäßig nach Artgenossen durchsucht (Autokonfig) welche sich aber über den Rückseitigen 9Pol Konfig oder den Stacking Port deaktivieren läßt (trotz unmanaged). Nach mehreren Minuten sollte die Flut nur noch bei neuen Geräten auftreten; bei gleichen MACs (so merkt der Switch das) ist irgendwann Sekundenlang ruhe. Sofern das Teil schon mal irgendwo im Einsatz war, geht er halt seine typ 8k MAC Speicher je Port durch (das kann dauern....vor allem wenn viele Endgeräte gewechselt haben). Da das teil ein 24/7 Gerät ist stört das normal nicht; irgendwann ist er ja auch dann mal still und sucht nur noch alle Paar Minuten nach Changes. Wir hatten die als dumme Stacks im Einsatz und bis auf wenige Endgeräte waren die Teile schon in Ordnung...
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
31.07.2010 um 00:43 Uhr
Hi !

Zitat von Kaliumchlorid:
Also in der Anleitung steht nichts von einer "Manage" Funktion, das er nach kurzer Zeit damit aufhört scheint mir

...Viel Erfahrung hast Du wohl beim Thema Netzwerk noch nicht....Das ist doch nicht irgendeine "Manage" Funktion:

Ein mangagable Switch hat ein Benutzerinterface mit dem Du dann bestimmte Parameter (z.B. einzelne Ports aktivieren oder deaktivieren, Diagnosen durchführen oder VLANs konfigurieren kannst) an der Konfiguration setzen kannst. Das kann ein Web-Interface (WEB-GUI) oder auch eine Textkonsole (auch CLI genannt) sein...Bei höherwertigen Geräten ist oftmals auch noch eine serielle Schnittstelle vorhanden, um darüber die Textconsole anzusprechen oder um Updates einspielen zu können. Oftmals erkennst Du einen managable Switch auch daran, dass er eine IP-Adresse hat über die Du die CLI oder das Web-GUI erreichen kannst...Im Gegenzug dazu ist ein unmanaged Switch meist nur ein "dummes" Teil, an dem Du zumeist keinerlei Einstell- oder Diagnosemöglichkeiten hast...

mrtux

PS: Ach ja, ein weiteres Erkennungsmerkmal für einen managable Switch ist auch der Preis....
Bitte warten ..
Mitglied: Kaliumchlorid
31.07.2010 um 02:19 Uhr
Was ein Managed Switch ist ist mir schon klar ;)
Ich habe von den Baystack auch die 450er, die sind definitv Managebar, aber die 70T haben weder eine RS232 Buchse, noch einen Stackinganschluss, und auch
keine IP Adresse. Mit neu meine ich verpackungsneu, wurde vorher nie benutzt, es hängen allerdings auch nur 10 Endgeräte dran, wie lange dauert es da denn ca. bis er ruhe gibt?

Gruß, Kaliumchlorid
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.07.2010 um 13:54 Uhr
Die 70er Baystacks sind nicht managebar. Das sind dumme Workgroup Switches wie das Handbuch es ja auch beschreibt.
http://www25.nortelnetworks.com/library/tpubs/pdf/switches/bstack/70s/2 ...
Hoch anzurechnen ist Nortel (oder muss man nach der Pleite nun Avaya sagen ?!) als (ex) Premium Hersteller aber das sie wenigstens das Spanning Tree Protokoll implementiert haben was die allseits bekannten Billigheimer ala NetGear und D-Link usw. nicht haben.
Diese Pakete "sinnlos" zu nennen zeugt also eher von erheblicher Unkenntniss der Netzwerkmaterie, denn sie verhindern sicher ein Loopen des Netzvwerks. Das ist essentiell wichtig bei Stackbaren Switches wie den Baystack 70ern um eine Vollredundanz innerhalb des Stacks sicherzustellen.
Scheinbar hast du dich also nicht wirklich mit deiner HW oder Netzwerktechnik im allgemeinen beschäftigt oder einfach nur keinen blassen Schimmer was Spanning Tree ist.
Deshalb besser mal etwas Grundlagen lesen die man in der ersten Klasse Netzwerktechnik lernt lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spanning_Tree_Protocol
bevor man solche "sinnlosen" Threads raushaut ! Dann verstehst du auch den tieferen Sinn dieser durchaus sehr sinnvollen BPDU Pakete !

P.S.: Der STP Prozess hört nicht auf Pakete zu senden solange der Switch Strom hat. Muss er ja auch zur Loop Verhinderung. Siehe o.a. Wiki Artikel ! Du musst also mit diesen sehr sinnvollen Paketen leben !


Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Switche und Hubs
Switch Empfehlung für KMU (9)

Frage von katzepuh zum Thema Switche und Hubs ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...