Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches Tool zum erstellen von Recovery Medien für Arbeitsstationen

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: rabbitfoot

rabbitfoot (Level 1) - Jetzt verbinden

30.12.2009, aktualisiert 18.10.2012, 4810 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

ich suche ein Tool das mir aus einem beliebigen System Win 98, 2000, XP, Vista, 7, Server 2003, 2008 etc. Recovery Medien erstellt. Heißt also wie bei einem Image von einem kompletten System auf eine andere Platte nur das hier DVD verwendet werden. Diese sollten so aussehen das man im Anwendungsfall einfach die erste DVD einschiebt von dieser bootet und dann nur die das Ziel auswählt. Danach wird das System Datei für Datei zurück auf die Arbeitsstation zurückkopiert bis die letzte DVD durch ist. Neu gebootet und das System läuft.

Gibt es sowas und wenn ja welches Tool taugt auch was.
Sollte wenn möglich auch ohne vorherige Installation auskommen also von DVD booten um die DVDs mit der Systemkopie zu erstellen ist aber kein Hauptkriterium.

Super wäre natürlich einen betriebssystemunabhängiges Tool, dass nicht zwischen Workstation und Server Installation unterscheidet und diese dann verweigert.

Danke im Voraus.

Mfg rabbitfot
Mitglied: maretz
30.12.2009 um 12:34 Uhr
Sollte z.B. Acronis machen können - Acronis True Image..

Da du von CD startest ist dem Tool das OS auch egal -> solange es den Festplatten-Controller erkennt... Wenn du natürlich irgendeinen RaidController drin hast der nicht erkannt wird kannst du das mit dem Image getrost vergessen - is aber ja vermutlich eher bei Servern der Fall ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
30.12.2009 um 13:02 Uhr
Hallo,

wenn es auch umsonst sein kann: Clonezilla
Bitte warten ..
Mitglied: rabbitfoot
30.12.2009 um 13:12 Uhr
Das mit den Sever und en Raid-Controllern könnte man ja mit ner Einbindung des entsprechenden Treibers lösen. Solange True Image dann solche CD/DVD erstellt von denen gebootet werden kann un die Datei auf die Platte kopiert werden ist das eine Lösung! Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: jenny04
30.12.2009 um 13:17 Uhr
man kann nicht sagen, das recoverytool für alle os ! bei win98 muss ich passen. bei Win2000 bis Vista kann ich ebenfalls Acronis empfehlen. am besten ne bartpe cd bauen und acronis integrieren, dann kann man auch "exotische" hardware einbinden (z.b. raid controller). ausserdem habe ich festgestellt dass ein image mit der bartpe / acronis variante wesentlich schneller geht, als bei der acronis recovery cd. bei windows 7 kann man problemlos auf boardmittel zurückgreifen (sichern von partitionen + widerherstellungsdatenträger). server2003 sichere ich ebenfalls mit der bartpe / acronis lösung. server2008 muß ich passen.
Bitte warten ..
Mitglied: xpstress
30.12.2009 um 14:27 Uhr
Hallo,

Bei Serverbetriebsystemen gehen nicht alle Immaginprogramme da am besten die Windows Server Sicherung verwenden (Bei Server 2008 Rolle installieren) und per Einmalsicherung auf DVD Sichern. Auf der anderen Maschine dann mit der Instalations CD von Server 2008 booten und dann im weiteren Menue Reperaturoption auswählen und auf Systemwiederherstellung gehen und dann den Rechner mit den DVD´s füttern.
Bitte warten ..
Mitglied: rabbitfoot
30.12.2009 um 17:33 Uhr
Hallo,

danke für die Anworten.

Aber leider immer noch nicht was ich als optimal ansehen. das beste wäre so etwas ähnliches wie WINRAR oder WINZIP File das ich von DVD auf den rechner auspacken kann. Also alle Dateien in ein Archiv diese dann in DVD Größe splitten und das noch selbstentpackend. Die erste DVD Bootfähig und die Möglichkeit eine Partition bzw. lt. gesichertem System Partionen automatisch anlegen lassen und dann die Daten zurückschieben. Fertig.

Ich weiß das Leben ist kein Wunschkonzert, aber dann braucht man keine entsprechende DVD für Windows 2003 oder 2008 Server oder oder oder...

Über weitere Vorschläge und Lösungsansätze würde ich mich freuen.

Servus rabbitfoot
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
30.12.2009 um 22:41 Uhr
Moin,

ich möchte nen Auto was fliegt - gibts nich...

Es bringt dir nichts nen gepacktes Windows einfach zu entpacken - der Bootsektor usw. wollen schon geschrieben werden. Daher wirst du nur mit nem kompletten Image weiterkommen. Hier kannst du dir aber z.B. auch mittels partimage einen Server für einrichten der alle Images vorhält - und mittels pxe-Boot kannst du dann sogar ganz ohne Datenträger dein Sys neu machen. Ist zwar etwas fummelarbeit - aber möglich.

Die andere Frage: Was würde dir ne Rar-File/Zip-File bringen wenn du das System platt gemacht hast? Wie möchtest du die Rar/Zip-File (die ggf. über mehrere DVDs geht) denn entpacken - weil dein Packprogramm und ggf. auch überhaupt ne Command-Shell noch gar nicht da sind?!?
Bitte warten ..
Mitglied: jenny04
31.12.2009 um 09:02 Uhr
ich kann maretz nur recht geben....
es gibt keine lösong für alle os. wenn du eine lösung für win2000 bis vista suchts (incl. server 2000/2003) setzt dich mit dem thema bartpe + acronis auseinander. man braucht zwar etwas zeit, dafür hat man dann ein rundumsorglospacket. weiterhin lassen sich sehr gut treiber manuell einbinden und somit gut auf die jeweilige hardware abstimmen. das booten von cd dauert ca 5min, da image dann nochmal ca. 10 min (ca 15GB partition) - fertig. ich gluabe nicht das das packen mit winrar etc. schneller geht, mal abgesehen davon das deine lösung nicht arbeitet. weiterhin hast du mit bartpe auch ne gute toolsammlung (analyse, virenscanner, partitionierung, was immer du eibinden willst / kannst) ! fehlt also nur noch was für win7 und server2008, die du aber gut mit der integrierten lösung sichern kannnst.

also 2 lösungen für alle os
Bitte warten ..
Mitglied: rabbitfoot
31.12.2009 um 09:14 Uhr
Hallo Maretz

Zitat von maretz:
Moin,

ich möchte nen Auto was fliegt - gibts nich...

Es bringt dir nichts nen gepacktes Windows einfach zu entpacken - der Bootsektor usw. wollen schon geschrieben werden. Daher
wirst du nur mit nem kompletten Image weiterkommen. Hier kannst du dir aber z.B. auch mittels partimage einen Server für
einrichten der alle Images vorhält - und mittels pxe-Boot kannst du dann sogar ganz ohne Datenträger dein Sys neu
machen. Ist zwar etwas fummelarbeit - aber möglich.

natürlich gibt es da auch Bootsektoren und anderes. War ja nur ein Beispiel, dass ich nicht bis ins letzte Detail ausgeführt habe da es sonst den Rahmen sprengt, und der Sache nicht weiter bringt als unnötig Information. Aber die großen Hersteller wie HP, Acer,... machens vor!
System neu Aufsetzen - kein Problem -
- Recovery CD rein und los geht
- 30 min und läuft das System
- und fertig.

Wie machen die das?

Haben die ein Auto das fahren, fliegen und tauchen kann?

Sieht woll so aus Maretz!

Die machen ein Image von der Platte und brennen das hinterher auf 1-3 DVD Rohlinge. Von der ersten kann ich booten und die bringt auch die Infos für die Partitionen mit bzw. wähle ich diese EInstellungen selbst, danach wird das System einfach auf die Platte kopiert!


Die andere Frage: Was würde dir ne Rar-File/Zip-File bringen wenn du das System platt gemacht hast? Wie möchtest du die
Rar/Zip-File (die ggf. über mehrere DVDs geht) denn entpacken - weil dein Packprogramm und ggf. auch überhaupt ne
Command-Shell noch gar nicht da sind?!?

Für ein selbstentpackendes ZIP oder RAR File brauche ich keinen Packprogramm! Selbstentpackend heißt: das File ist *.exe (ausführbare Datei) die sich ohne eine Packer öffnen lässt. Natürlich muss man vorher für eine entsprechende Umgebung sorgen, klar.



Meine Frage lautet wie machen das die Großen und kann ich das auch für mich nutzen?
Kann ich das beliebig oft durchführen z. B halbjährlich oder vor einem großen Update?


Danke für Eure Antworten
rabbitfoot

PS: @maretz: Geht nicht gibts nicht! James Bond hatte ne Auto das konnte Fahren und Tauchen, und dann gab da noch eins das konnte Fahren und Fliegen!
Bitte warten ..
Mitglied: rabbitfoot
31.12.2009 um 09:26 Uhr
Zitat von jenny04:
ich kann maretz nur recht geben....
es gibt keine lösong für alle os. wenn du eine lösung für win2000 bis vista suchts (incl. server 2000/2003)
setzt dich mit dem thema bartpe + acronis auseinander. man braucht zwar etwas zeit, dafür hat man dann ein
rundumsorglospacket. weiterhin lassen sich sehr gut treiber manuell einbinden und somit gut auf die jeweilige hardware abstimmen.
das booten von cd dauert ca 5min, da image dann nochmal ca. 10 min (ca 15GB partition) - fertig. ich gluabe nicht das das packen
mit winrar etc. schneller geht, mal abgesehen davon das deine lösung nicht arbeitet. weiterhin hast du mit bartpe auch ne
gute toolsammlung (analyse, virenscanner, partitionierung, was immer du eibinden willst / kannst) ! fehlt also nur noch was
für win7 und server2008, die du aber gut mit der integrierten lösung sichern kannnst.

also 2 lösungen für alle os

Hallo jenny04,

nochmal sollte keine Lösung sein sondern ein Beispiel wo ich hin will bzw. um es euch näher zu erklären. Das das keine praktikable Lösung sieht ein Blinder. Wenn das die Lösung gewesen wäre hätte ich die Frage nicht gestellt!

Aber für die Hinweise mit BartPE vielen Dank, aber immer noch nicht was ich mir wünsche bzw. noch nicht etwas was z. B. Besser ist als Ghost das aber eben nur auf Platte Images ablegt!
Bitte warten ..
Mitglied: rabbitfoot
31.12.2009, aktualisiert 18.10.2012
Kann mir jemand von euch was hierzu sagen habe noch keinerlei Rückmeldung werder positiv noch negativ.

http://www.administrator.de/forum/java-im-browser-f%c3%bcr-windows-mobi ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Grafik
gelöst Einfaches Tool um Tutorials zu erstellen (16)

Frage von DaveDave zum Thema Grafik ...

Windows Server
Recovery-Partition via WDS erstellen (2)

Frage von bundlerteufl zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Tool zum erstellen und integrieren von Zertifikaten (1)

Frage von smeclnt zum Thema Windows Server ...

Netzwerkgrundlagen
IPsec - .conf und .secret erstellen aus Gruppe und User (16)

Frage von MaxMLe zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...