Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Umts sticks - zwei fragen

Frage Internet

Mitglied: 60734

60734 (Level 1)

05.08.2009, aktualisiert 18.10.2012, 5265 Aufrufe, 11 Kommentare

Hi!
Ich habe mir drüber gedanken gemacht mir jetzt einen umts stick zu holen, da unser gebiet seit neustem mit umts versorgt ist (bis zu 7,2 mb)

jetzt zwei fragen: Gibt es einen Datentarif, der eine Flatrate enthält, wo mir die Geschwindigkeit nicht nach 5 gb gedrosselt wird, sondern dass ich immer, egal wie viel traffic den vollen speed zur verfügung hab?

2. ich habe hier schon öfters mal gelesen, dass wenn man mit so einem ding im internet surft, in einer art pool landet, wo mehrere leute über die gleiche ip surfen.
->bekomm ich bei dem stick eine eigene ip, sodass ich z.B. den vnc server auf meinem laptop von außen erreichen kann, wen der per umts online ist.

gruss
Mitglied: joshivince
05.08.2009 um 15:03 Uhr
Hi,

hier gibt es Vergleiche: http://www.laptopkarten.de/Lexikon/Fair-Flat-UMTS-Flatrate-BASE.html

Bzgl. der eigenen IP: Schaff dir kostenlos bei www.dyndns.org eine Namen an. Diesen trägst du in deinen Router (Es gibt schöne UMTS-Stick-Router) ein.
Schon hast du das Problem mit der wechselnden IP nicht mehr.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.08.2009, aktualisiert 18.10.2012
Nein, in einem Pool befindest du dich nicht. Bei den einfachen und billigen Tarifen vergeben alle Provider auf der APN eine private IP nach RFC 1918. (siehe auch Kommentar von filippg unten...)
Damit ist kein remoter Connect möglich so wie du es machen willst, da du die interne NAT Firewall des Providers nicht überwinden kannst.
Siehe dazu auch:

http://www.administrator.de/forum/vpn-per-umts-karte-tunnel-steht-aber- ...

In der Beziehung ist der o.a. Tipp mit DnyDNS wirkungslos und damit unsinnig, da er nicht hilft !
Abhilfe schaffen hier nur solche RDP Lösungen wie Teamviewer usw. die aber immer einen Server dazwischenhaben den du nicht kontrollieren kannst.
Wenn du also sensible Daten überträgst kann man davon nur abraten. Für private Spielereien ist das aber ggf. akzeptabel...das musst du letztlich selber entscheiden wie dein Sicherheitsempfinden hier aussieht....

Für eine öffentliche IP mit all den Optionen musst du so gut wie immer in einen höherpreisigen Tarif wechseln....3 mal darfst du raten warum ?!!
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
05.08.2009 um 15:12 Uhr
Hallo,

Bzgl. der eigenen IP: Schaff dir kostenlos bei www.dyndns.org eine
Namen an. Diesen trägst du in deinen Router (Es gibt schöne
UMTS-Stick-Router) ein.
Schon hast du das Problem mit der wechselnden IP nicht mehr.
Das stimmt leider nicht. Tatsächlich haben die Mobilfunkprovider i.A. zu wenige IPs. Deswegen verwenden sie NAT/Masquerading, wie man es auch aus dem "Hausgebrauch" kennt. Und wie man von dort auch weiß: wenn man einen Dienst/PC aus dem Internet erreichbar machen will muss man auf dem Router ein Forwarding eintragen. Wenn der Router nun beim Mobilfunkanbieter steht wird das mehr als schwierig. Abhilfe schaffen Dienste, die nur eine Verbindung von innen nach außen aufbauen, und somit keinen eingehenden Port benötigen. Teamviewer müsste afaik gehen.

Den "vollen Speed" wirst du ohnehin nie erreichen. Gesprochen wird bewußt auch nur von "bis zu xxx MBit". In der Praxis ist das eine Frage des Empfangs, der Auslastung des Providernetzwerks und der Auslastung der Zelle.
Ich würde dir empfehlen, nicht gleich einen 24Monats-Vertrag abzuschließen, sondern erstmal einen Test zu machen. Etliche Provider bieten mittlerweile Tages-Flats an. Wenn nicht dein Provider selber, dann vielleicht einer der Reseller...

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
05.08.2009 um 15:16 Uhr
Also ich meinte einen Router, in dem man einen UMTS-Stick einstecken kann. Manche unterstützen auch das Einschieben von UMTS-PCMCIA-Karten.
Das Portforwarding trägt man dann in den Router ein... fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.08.2009, aktualisiert 18.10.2012
@joshivince
Ist ja alles richtig, nur absolut unsinnig und bringt rein gar nichts wenn du einen Billigtarif hast und vom Mobilfunk Provider RFC_1918_IP_Adressen im UMTS/GPRS Netz bekommst mit diesem Tarif !
In so fern hat SimPsoNs4eVEr schon recht wenn er in seiner Befürchtung von einem vermeintlichen "Pool" spricht !

Damit ist ein Port Forwardung usw. vollkommen sinnlos denn die NAT (Adresstranslation) Firewall befindet sich im Providernetz auf das du keinerlei Zugriff hast.
Fazit: Aus ist's mit remoten Verbindungen auf den Client. Siehe hier:

http://www.administrator.de/forum/vpn-per-umts-karte-tunnel-steht-aber- ...

Hast du allerdings eine öffentliche IP im Mobilfunknetz gibt es die Einschränkungen nicht. Dann gilt das was du sagtst.
Man sollte das also sehr sehr genau prüfen und klären mit dem Provider bevor man einen Mobilfunk Datenvertrag mit längerer Laufzeit abschliesst !!!
Bitte warten ..
Mitglied: ichbindernikolaus
05.08.2009 um 15:24 Uhr
@joshivince:
Das hilft aber trotzdem nix, da die NAT meistens nicht bei Deinem Router, sondern in erster Linie beim Router deines Providers passiert.
An der Stelle müsste DynDNS etc. ansetzen. Das geht aber nicht, da Dich die Provider mit Sicherheit nicht an ihre Hardware lassen.

Der UMTS-Router ändert ja erstmal nichts daran, dass im Providernetz mehrere UMTS-Endgeräte über eine Public-IP surfen.
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
05.08.2009 um 15:26 Uhr
Ah, jetzt hab ichs verstanden. Klaro, danke!
Bitte warten ..
Mitglied: 60734
06.08.2009 um 07:21 Uhr
Jetzt mal zur Frage: gibt es überhaupt generell solche Datentarife / Verträge bei denen diese Limitierung von 5 GB nicht besteht, diese wäre wesentlich wichtiger.

Zweiteres weniger wichtiger, weil wir ja eh eine VPN zu einem Server besteht.
War rein interessehalber, falls doch mal was sein sollte. Könnte ich also auf Nachfrage auch öffentliche IP's bekommen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.08.2009 um 13:15 Uhr
Zur Frage der Limitierung wird dir das wohl nur dein Provider der Wahl beantworten können. Es gibt soviele Tarife wie Sandkörner am Strand....

Eine öffentliche IP bekommst du meist nur mit einem einhergehnden Tarifwechsel. Der Aufwand für Provider mit Billigtarifen und RFC 1918 IP Adressen ist doch erheblich geringer und bei den Kampfpreisen bekommst du bei Billigtarifen immer eine Private IP.

Öffentliche IPs musst du dir in der Regel teuerer bezahlen lassen (durch den höheren Tarif)...ist aus wirtschaftlicher Sicht der Provider in Bezug auf den Profit ja auch vollkommen logisch...
Bitte warten ..
Mitglied: 60734
07.08.2009 um 07:05 Uhr
ok, dann geh ich heute mittag mal in den t-punkt!!!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.08.2009 um 19:42 Uhr
Wenns das denn war bitte dann
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Speicherkarten
Tool zum neuformatieren eines USB-Sticks (6)

Frage von flyingKangaroo zum Thema Speicherkarten ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Exchange Server
Allgemeine Fragen zum Exchange 2010 (3)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...