Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

USB - externe Spannungsquelle

Frage Hardware

Mitglied: stolle665

stolle665 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.06.2011 um 14:03 Uhr, 4736 Aufrufe, 12 Kommentare

Servus zusammen,

folgendes Problem:

Wir betreiben hier eine Buffalo Linkstation Pro und wollten die Datensicherung noch zusätzlich über eine USB Fesplatte (Western Digital - OHNE Netzteil) laufen lassen. Bitte nicht fragen "warum" sondern es ist einfach so. Das Problem ist, die LS erkennt die Platte nicht. Laut Buffalo hab ich richtig formatiert und alles (FAT32 - Cluster 64). Das einzige was die sich noch vorstellen können ist, dass die LS nicht die Betriebsspannung der Platte bringt.

Gibt es die möglichkeit, eine Art "USB-Verstärker" anzuschließen? Am besten ein billiges teil welches USB 1:1 durchgibt (ohne Hub wegen der LS Firmware) nur noch zusätzlich eine Spannung drauf gibt für die Platte...

Vielen dank schonmal.

Grüße aus Tübingen
Stolle
Mitglied: Pago159
29.06.2011 um 14:08 Uhr
Hallo stolle665,

bei den meisten Platten ohne Netzteil ist ein USB-Kabel mit Y-Adapter dran, da ist dann einmal das Kabel für die Datenübertragung und Stromversorgung,
das Y-Stück ist für zusätzliche Stromversorgung, da manche Notebooks im Akkubetrieb die USB-Spannung herabsetzen.
Dieses kannst du dann an einem zusätzlichen USB-Port anschließen und hast dann ausreichend Spannung.
Hier mal ein entsprechendes Kabel.

Lg Grapper
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
29.06.2011 um 14:10 Uhr
MOinsen,

ein externes USB Gehäuse, dass ein Netzteil mitbringt - kostet nicht die Welt, da kann man beliebige Platten einbauen.

  • Ob es das aber auch war - das steht auf der anderen Seite.

btw: USB Verstärker (Frickelzeugs) und billige Teile nicht wirklich bei der Datensicherung verwenden

Gruß

@ Grapper - neeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiin..... denkst du das Büffelding hat mehrere Stromschienen, wo das was bringen würde?

Heise Leser wissen mehr
Bitte warten ..
Mitglied: stolle665
29.06.2011 um 14:45 Uhr
Danke für die schnellen Antworten. Das Problem ist, es ist eine WD Platte mit einem sehr kleinen Gehäuse. Gerade deswegen eignet sie sich unglaublich gut für den täglichen Transport. Ein Gehäuse mit Netzteil kommt nicht in Frage, da die Platte auch von unterwegs mit dem Notebook im Akkubetrieb gelesen werden soll.

Ich habe mir schon alle möglichen Gedanken gemacht. Ein USB Hub mit Ext. Netzteil wäre perfekt, jedoch wird dies als Hub erkannt (auf der LS) und somit wird nach der Festplatte schon gar nicht mehr gefragt.

Wisst ihr weleche USB Spannungsversorgung die Linkstation Pro Duo hat? Die müsste morgen kommen und wird die alte Linkstation Pro ablösen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pago159
29.06.2011 um 14:46 Uhr
Hallo TimoBeil,

also wenn ich das jetzt bei Heise gerade richtig überflogen habe,
dann kann man 100mA über den Zweiten Port ziehen, was dann allerdings nicht mehr der USB-Spezifikation entspricht.

Diese 100mA könnten allerdings schon ausreichend sein, um ein externes Gerät zu betreiben.

Oder sehe ich es Prinzipiell falsch?

Das dies keine Lösung für ein professionelles Backup ist, ist mir auch klar,
der Thread ersteller wollte aber ja nur eine Lösung haben, wie er das so betreiben kann.

Lg GRapper
Bitte warten ..
Mitglied: stolle665
29.06.2011 um 14:54 Uhr
Zitat von Pago159:
Das dies keine Lösung für ein professionelles Backup ist, ist mir auch klar,
der Thread ersteller wollte aber ja nur eine Lösung haben, wie er das so betreiben kann.

Japp Es hat den Hintergrund, damit ich (wenn ich im Kundendienst bin im Kellerloch) alle Daten hab. Auf das Notebook ziehen kann ich vergessen. Backup wär das natürlich nicht das einzige und ist in dem Fall auch nicht der richtige Ausdruck. Unterm Strich würde ich mir es so vorstellen:

die Platte hängt 24/7 an der LS und Kopiert die Daten immer Nachts neu drauf. Wenn ich in Kundendienst muss schnapp ich mir die Platte und n Lappi und düs los und hab dann die Daten von der Vornacht drauf.

So ein Y Kabel kostet ja wirklich nicht die Welt. Ich bestell mal eins und hoffe die 100mA zusätzlich reichen der LS...
Bitte warten ..
Mitglied: Jon
29.06.2011 um 15:14 Uhr
Jetzt wo du WD-Platten sagst: Ich hatte mal eine Serie von den kleinen WD-Platten, die nur mit einem sehr kurzen Kabel gingen. Das mitgelieferte ist ist ja nur 20 bis 30 cm lang. Mit einem längeren Kabel hat sich die Platte dann angehört als wenn sie defekt wäre. Sie hatte allerdings zuwenig Strom und ist deshalb immer an und aus gegangen.
Benutzt du das original Kabel?
Bitte warten ..
Mitglied: stolle665
29.06.2011 um 15:54 Uhr
Zitat von Jon:
Jetzt wo du WD-Platten sagst: Ich hatte mal eine Serie von den kleinen WD-Platten, die nur mit einem sehr kurzen Kabel gingen. Das
mitgelieferte ist ist ja nur 20 bis 30 cm lang. Mit einem längeren Kabel hat sich die Platte dann angehört als wenn sie
defekt wäre. Sie hatte allerdings zuwenig Strom und ist deshalb immer an und aus gegangen.
Benutzt du das original Kabel?

Ja, orginal Kabel unverlängert.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.06.2011 um 13:41 Uhr
Klemm einfach einen aktiven USB-HUB dazwischen. Das sollte i.d.R. helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: stolle665
02.07.2011 um 08:12 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Klemm einfach einen aktiven USB-HUB dazwischen. Das sollte i.d.R. helfen.

Zitat von stolle665:
Ich habe mir schon alle möglichen Gedanken gemacht. Ein USB Hub mit Ext. Netzteil wäre perfekt, jedoch wird dies als Hub
erkannt (auf der LS) und somit wird nach der Festplatte schon gar nicht mehr gefragt.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.07.2011 um 14:30 Uhr
Salü Stolle,

  • naja ....
Das mit den allen möglichen Gedanken - glaub ich dir trotzdem nicht, denn.....

Gerade deswegen eignet sie sich unglaublich gut für den täglichen Transport.
Ein Gehäuse mit Netzteil kommt nicht in Frage, da die Platte auch von unterwegs mit dem Notebook im Akkubetrieb gelesen werden soll.

  • und spätestens da - hätte dir die sich gut für den Transport geeignete, aber nicht für den Zweck passende Platte in die Augen stechen müssen.


Oder andersheum - das wird nix - und wenns funktioniert, dann nur außerhalb der Spezifikation - ergo mach hier zu.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.07.2011 um 09:55 Uhr
sorry, muß ich überlesen haben.

Dann bastle Dir halt was:

  • USB-verlängerungskabel nehmen.
  • 5V-Leitung auftrennen und an 5V-Gleichspannungsquelle hängen
  • Masse mit Gleichspannungsquelle verbinden.

Aber sinnvoller wäre es, eine ordentliche Festplatte zu kaufen, die an der Linkstation funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
06.07.2011 um 14:33 Uhr
Muss es denn eine Platte sein ?!?
Geht nicht auf ein USB-Stick ?! Die sind zwar teurer und zur Belohnung auch noch langsamer (zumindest die "gängigen 2.0er Sticks), aber dafür auch umgänglicher mit den USB-Ports...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Installation
Server 2016 UEFI Installation von USB (3)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...