Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

username und Co.

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: unique24

unique24 (Level 2) - Jetzt verbinden

16.04.2007, aktualisiert 14:42 Uhr, 4511 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo

Sorry für die für viele vermutlich einfache Frage, aber:
Hat jemand einen Link aller Variablen die ich nutzen kann?
(Bsp.: %username%)

Es gibt ja für das Stammlaufwerk,... Variablen ... würde gerne eine Liste aller zu Verfügung stehenden haben. Finde leider in Google nicht das passende Suchkriterium.

Dank

Hannes
Mitglied: moonstar
16.04.2007 um 14:33 Uhr
Hallo Hannes,
wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest Du die Umgebungsvariablen abfragen.

Dazu einfach in der cmd-Box
set <Eingabe>

Dann bekommst du die Variablen gelistet.

MS
Bitte warten ..
Mitglied: gechger
16.04.2007 um 14:34 Uhr
Hallo Hannes,

habe in der Windows Hilfe nach Variablen gesucht und folgende Hinweise gefunden (Auszug aus einem umfassenden Hilfetext zur Eingaveaufforderung)


Variable Typ Beschreibung
%ALLUSERSPROFILE% lokal Gibt den Pfad des Profils All Users zurück.
%APPDATA% lokal Gibt den Pfad zurück, in dem Anwendungen Daten standardmäßig speichern.
%CD% lokal Gibt die Zeichenfolge des aktuellen Verzeichnisses zurück.
%CMDCMDLINE% lokal Gibt die exakte Befehlszeile zurück, die zum Starten der aktuellen Cmd.exe verwendet wird.
%CMDEXTVERSION% System Gibt die Versionsnummer der aktuellen Befehlserweiterungen zurück.
%COMPUTERNAME% System Gibt den Namen des Computers zurück.
%COMSPEC% System Gibt den exakten Pfad zur ausführbaren Datei der Eingabeaufforderung zurück.
%DATE% System Gibt das aktuelle Datum zurück. Verwendet dasselbe Format wie der Befehl date /t. Generiert durch Cmd.exe. Weitere Informationen zum Befehl date finden Sie unter Date.
%ERRORLEVEL% System Gibt den Fehlercode des zuletzt verwendeten Befehls zurück. Ein Wert ungleich Null weist in der Regel auf einen Fehler hin.
%HOMEDRIVE% System Gibt den Laufwerkbuchstaben der lokalen Arbeitsstation zurück, die mit dem Basisverzeichnis des Benutzers verbunden ist. Festgelegt basierend auf dem Wert des Basisverzeichnisses. Das Basisverzeichnis des Benutzers wird in Lokale Benutzer und Gruppen festgelegt.
%HOMEPATH% System Gibt den vollständigen Pfad des Basisverzeichnisses des Benutzers zurück. Festgelegt basierend auf dem Wert des Basisverzeichnisses. Das Basisverzeichnis des Benutzers wird in Lokale Benutzer und Gruppen festgelegt.
%HOMESHARE% System Gibt den Netzwerkpfad zum freigegebenen Basisverzeichnis des Benutzers zurück. Festgelegt basierend auf dem Wert des Basisverzeichnisses. Das Basisverzeichnis des Benutzers wird in Lokale Benutzer und Gruppen festgelegt.
%LOGONSERVER% lokal Gibt den Namen des Domänencontrollers zurück, der die aktuelle Anmeldesitzung bestätigt hat.
%NUMBER_OF_PROCESSORS% System Gibt die Anzahl der im Computer installierten Prozessoren an.
%OS% System Gibt den Namen des Betriebssystems zurück. Windows 2000 zeigt als Betriebssystem Windows_NT an.
%PATH% System Gibt den Suchpfad für ausführbare Dateien an.
%PATHEXT% System Gibt eine Liste der Dateierweiterungen zurück, die vom Betriebssystem als ausführbar angesehen werden.
%PROCESSOR_ARCHITECTURE% System Gibt die Chiparchitektur des Prozessors zurück. Werte: x86 oder IA64 (Itanium-basiert).
%PROCESSOR_IDENTFIER% System Gibt eine Beschreibung des Prozessors zurück.
%PROCESSOR_LEVEL% System Gibt die Modellnummer des im Computer installierten Prozessors zurück.
%PROCESSOR_REVISION% System Gibt die Revisionsnummer des Prozessors zurück.
%PROMPT% lokal Gibt die Einstellungen der Eingabeaufforderung für den aktuellen Interpreter zurück. Generiert durch Cmd.exe.
%RANDOM% System Gibt eine zufällige Dezimalzahl zwischen 0 und 32767 zurück. Generiert durch Cmd.exe.
%SYSTEMDRIVE% System Gibt das Laufwerk zurück, das das Windows server operating system -Stammverzeichnis enthält (d. h., den Systemstamm).
%SYSTEMROOT% System Gibt den Pfad des Windows server operating system -Stammverzeichnisses zurück.
%TEMP% und %TMP% System und Benutzer Gibt die standardmäßigen temporären Verzeichnisse zurück, die von Anwendungen verwendet werden, die aktuell angemeldeten Benutzern zur Verfügung stehen. Bei einigen Anwendungen muss TEMP, bei anderen TMP verwendet werden.
%TIME% System Gibt die aktuelle Uhrzeit zurück. Verwendet dasselbe Format wie der Befehl time /t. Generiert durch Cmd.exe. Weitere Informationen zum Befehl time finden Sie unter Time.
%USERDOMAIN% lokal Gibt den Namen der Domäne zurück, die das Konto des Benutzers enthält.
%USERNAME% lokal Gibt den Namen des Benutzers zurück, der aktuell angemeldet ist.
%USERPROFILE% lokal Gibt den Pfad des Profils für den aktuellen Benutzer zurück.
%WINDIR% System Gibt den Pfad des Betriebssystemverzeichnisses zurück.


Hoffe, es hilft Dir weiter.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: unique24
16.04.2007 um 14:42 Uhr
Hallo Chris

Arghh ... die Windowshilfe hatte ich vernachläßigt

Aber genau das wollte ich haben, vielen Dank!

Hannes
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...