Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Eine USV und zwei Server dran, geht das?

Frage Hardware

Mitglied: Odde23

Odde23 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2012 um 14:27 Uhr, 8932 Aufrufe, 16 Kommentare

Ich suche eine USV an die ich zwei Windows Server anschließen kann.

Folgende Situation, im Netzwerk befinden sich zwei Windows Server 1x ein W2003 Domänen-Controller und ein W2008 R2 Memberserver. Beide Maschinen befinden sich auf separater Hardware, keine Virtualisierung.

Für die beiden Server soll nun eine neue USV beschafft werden. Die alte USV versorgt bisher nur einen Server, der W2008 R2 kam gestern erst dazu. Da die bisherige USV zu schwach ist für beide Server, muss nun eine neue USV her. Diese soll auch beide Server herunterfahren, wenn es zu einem Stromausfall kommt. Ich habe mir nun einige USVs angeschaut und die APC SmartUPS 1500 würde meine Anforderungen erfüllen. Die Frage ist nur, kann man an diese UPS 2 Server anschließen und diese auch herunterfahren bei einem Stromausfall? Benötige ich dazu extra Equipment und wenn ja, welches?

Gruß
Odde23
Mitglied: Deepsys
10.01.2012 um 14:33 Uhr
Hi,

das geht mit einer Managmentkarte, die hat Ethernet und verbindet sich via PowerChute mit den Servern.
Angenehmer Nebeneffekt: Durch die Karte, kannst du auch die Temperatur überwachen (bei der teureren Karte) und per Browser drauf zugreifen.

Guck mal hier: http://www.administrator.de/forum/USV-%28APC-SUA1500I%29-zwei-Server%3F ...

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.01.2012 um 14:56 Uhr
Also bräuchte ich noch eine APC UPS Network Management Card. Ist da die Software für die Server dabei oder brauche ich diese zusätzlich?

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
10.01.2012 um 15:10 Uhr
Also, interessanterweise mache ich das gerade mit einer älteren Smart-UPS RT3000 RM XL, incl. einer Netzwerkmanagment-KArte 2, und der eben kostenlos heruntergeladenen PowerChute Network Shutdown Software 3.0

Solltest also die Kauf-Software nicht brauchen, zumindest nicht bei zwei Servern

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.01.2012 um 15:37 Uhr
Ok, dann wede ich das mal versuchen. Oder wäre es besser, für jeden Server eine eigene USV hinzustellen?

Grüße
Oded23
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
10.01.2012 um 15:44 Uhr
Ok, dann wede ich das mal versuchen. Oder wäre es besser, für jeden Server eine eigene USV hinzustellen?

Wenn du das Geld hast, ja klar!
Sollte mal eine ausfallen, ja das kann passieren, ist nur ein Server betroffen.
Du kannst auch pro Server-Netzteil eine USV dranhängen (das hat die PowerChute eben gefragt )
Oder noch einen Diesel davor hängen
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
10.01.2012 um 15:48 Uhr
Jede vernünftige USV hat eine Management-Software.

Bei uns sind die USV per seriell an einen Server angeschlossen. Auf diesem läuft ein Dienst, der die
anderen Server per Broadcast benachrichtigt. Zudem gibts 3 Backup-Server, die das Signal streuen,
falls der Main-Server auchn Problem hat.
Bitte warten ..
Mitglied: dualhead
10.01.2012 um 16:05 Uhr
Hi,

man kann auch einfach den 2. Server per Batch ("shutdown.exe") herunterfahren, sofern der Switch, an dem beide Server hängen, ebenfalls USV gepuffert ist. In dieser Batch kann man auch gleich noch ein paar Dienste steuern. Die Abarbeitung der Batchdatei kann in Powerchute konfiguriert werden.

Gruß D.
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.01.2012 um 16:18 Uhr
Das mit der Batchdatei habe ich auch schon gelesen, aber da gibt es recht widersprüchliche Aussagen dazu ob das gut oder schlecht ist. Der Switch muss auch bei der Netzwerklösung mit an die USV (APC UPS Network Management Card 2), sonst geht es ja nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
12.01.2012 um 15:32 Uhr
Mal ne andere Frage, wenn ich nur einen zweiten Server an die APC SmartUPS 1500 anschließen möchte, würde das auch mit einem 2. USB Kabel unter Verwendung der

"APC Legacy Communications SmartSlot Card" gehen? Die wäre nämlich deutlich günstiger als die Netzwerkkarte. Und da in dem kleinen Büro ohnehin kein weiterer Server rein geht, würde das reichen. Die Frage ist nur, geht es auch?

Gruß
Odde23

Edit:
Ich sehe gerade, das kann mit der "APC Legacy Communications SmartSlot Card" gar nicht gehen!
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
26.01.2012 um 16:13 Uhr
So, ich habe nun eine APC SmartUPS 1500 mit Network Management Card 2.

Jetzt noch eine Frage, mit der Netzwerkkarte wurde eine CD mitgeliefert, auf der auch die Anwendung PowerChute Network Shutdown enthalten ist. Muss ich diese Software auf die beiden Server installieren und dann die IPs der beiden Server in USV eintragen? Oder müssen da noch weitere Programme installiert werden?

Grüße
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
26.01.2012 um 16:19 Uhr
Hi,

erstmal gucken ob das die aktuelle Version ist, gibt es aufm Web-Server von APC.
Dann einfach mal starten

(Ja, auf beiden Servern installieren und dort die IP der USV und das Kennwort angeben, fertig! Evt. noch weitere Alarme definieren (Loss Communication while on battery).

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
26.01.2012 um 16:29 Uhr
Hai Deepsys,

danke für Deine Erläuterung. Das scheint wirklich sehr einfach zu sein mit der APC USV. Ich hatte bisher immer welche von HP und die waren teilweise etwas umständlicher, außerdem gab es oft nach 2 jahren schon keine Ersatzakkus. Daher jetzt die Entscheidung auf APC umzusteiegen, die haben einfach von USVs mehr Ahnung, denke ich zumindest.

Grüße
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
02.02.2012 um 17:19 Uhr
Hi Deepsys,

die USV ist nun angeschlossen und Powerchute Network auf beiden Servern installiert. Hat prima geklappt und die Kommunikation geht hervorragend. Jetzt frage ich mich, allerdings noch bei welchen Events ich einen Shutdown auslösen lassen soll? Muss ich da überhaupt einen anhaken? Bisher ist da überall nur Logging angehakt aber kein Shutdown Event? Heißt das jetzt die Server gehen dann einfach aus und werden nicht heruntergefahren, wenn der USV der Saft ausgeht?

Grüße
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: Martin1
24.06.2012 um 10:30 Uhr
Hp stellt selber keine usvs her, diese sind meistens von apc oder eaton powerware. Batterien dazu gibt es auchnin 10 jahren noch, da sind standart akkus eingebaut. Bei fragen fragen
Bitte warten ..
Mitglied: pixel24
12.10.2012 um 14:34 Uhr
Hallo zusammen,

da es gut hier rein passt klinke ich mich einfach mal ein. Wir haben hier eine "Smart UPS SUA 1000 I" von APC. Daran angeschlossen (Strom) sind ein Windows 2008 R2 und ein Windows 2003 R2. Das USB-Kabel steckt im Windows 2008-Server. Auf diesem habe ich auch den Agent installiert. Dieser hat die USV gefunden und er fährt bei Stromausfall entsprechend herunter. Benötige ich nun ein Zusatzkarte damit der Windows 2003 ebenfalls herunter fährt? Ich dachte ich kann auf dem 2003er eine Software installieren die mit dem 2008er kommuniziert und mit herunter fährt wenn der Strom ausfällt.

Viele Grüße
pixel24
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
12.10.2012 um 14:39 Uhr
Hi pixel24,

Du kannst imho nur einen Server per USB an die Smart-UPS hängen, wenn ich mich recht entsinne. Möchtest Du, dass mehrere Server an einer Smart-UPS hängen, benötigst Du die Netzwerkkarte so dass die UPS mit mehreren Servern kommunizieren kann. Wichtig dabei ist natürlich, dass auch der Switch an dem die UPS und die Server hängen, mit an der USV dran ist, damit die Kommunikation bei Stromausfall gewährleistet ist.

Hier funktioniert das ganze inzwsichen wunderbar .

Grüße
Odde23
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hardware
Sicheres Herunterfahren zweier Geräte mit einer USV
gelöst Frage von Stivo1994Hardware8 Kommentare

Hallo Community, und zwar besteht folgendes Szenario: Ich besitze eine APC Smart UPS SC 620 VA und zwei Windows ...

Hardware
Welche USV für Server?
gelöst Frage von MiStHardware8 Kommentare

Hallo, ich möchte einen Server (Fujitsu TX1320 M1) mit einer USV versorgen. Auf dem Server läuft Windows Server 2008 ...

Datenschutz
USV Strategie Absicherung der Server
Frage von Thor01Datenschutz7 Kommentare

Hallo zusammen, momentan gibt es bei uns in der Firma die Überlegung wie man den am besten seine Server ...

Hardware
Abstand Server - USV
gelöst Frage von RG2525Hardware2 Kommentare

Hallo, In einem Serverschrank liegen ganz unten 2 Stück USV und gleich darüber ein Server mit 9x 2,5 HDs. ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 1 TagWindows 102 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 1 TagSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet4 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Router & Routing
OpenWRT bzw. L.E.D.E auf Buffalo WZR-HP-AG300H - update
gelöst Frage von EpigeneseRouter & Routing11 Kommentare

Guten Tag, ich habe auf einem Buffalo WZR-HP-AG300H die alternative Firmware vom L.E.D.E Projekt geflasht. Ich bin es von ...

Windows Tools
Software-Tool zum Entfernen von bösartigem Windows
Frage von emeriksWindows Tools11 Kommentare

Hi, siehe Betreff hat das jemals irgendjemand schonmal sinnvoll eingesetzt? (MRT) E.