Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verbindung meherer Niederlassungen untereinander

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: roland123

roland123 (Level 2) - Jetzt verbinden

29.08.2011 um 13:11 Uhr, 3524 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,

brauche mal Euren rat.

Wir haben 3 Niederlassungen (A, B und C) und fahren zentrale IT alle Server stehen im Mutterhaus im Standort A.

In den Niederlassungen gibt es keine Rechner Clients mehr sondern nur noch "doofe" Thin Clients.

Die Niederlassungen sind über jeweils 2x2 Mbit MPLS (VPN) von der Versatel mit der Hauptniederlassung verbunden.

Nun ist es so, dass die Leitungen nicht mehr ausreichend sind, da wir VOip einführen wollen.

Wir dachten da so an 10 Mbit pro Niederlassung obwohl die Leitungen von der Versatel dann immer 2x2x2x2 etc. geschaltet werden. Es werden also immer 2 Mbit dazu geschaltet als Leitung.

Das ganze ist dann auch kein SDSL sondern soll eine DSL Line sein.

Ciscorouter, Firewall kommen natürlich auch von der Versatel.

Das ganze kostet natürlich ein schweine Geld wie man sich vorstellen kann.


Nun zu meiner Frage: Muss dieses MPLS unbedingt sein?

Kann man das ganze nicht auch folgender maßen machen....

Jeder Standort bekommt ne einfache 10 Mbit SDSL Leitung und die Router verbinden sich direkt per VPN mit einander ohne, dass man in dieses MPLS geht?

Hat jemand von Euch Erfahrung oder wie macht Ihr das? Wie sind Eure Standorte angebunden?

Hinzu kommt natürlich, dass Standort A auch den Internetanschluss mit 6 Mbit ADSL bereit stellt.


Über ein paar Tipps von Euch würde ich mich freuen. Ich bin mir nicht so ganz sicher ob wir hier die richtige Schiene fahren.

Vielen Dank schonmal im voraus.
Mitglied: Dirmhirn
29.08.2011 um 14:04 Uhr
Hi!

Die MPLS Leitungen sind nur Verbindungen zwischen den Standorten?

und ihr habt nur in Standort A einen Internetzugang - d.h. der gesamte Internettraffic läuft durchs VPN und dann in A ins Internet?

SDSL sondern soll eine DSL
meinst du ADSL statt SDSL?

MPLS muss nicht sein. Das ist ein Protokoll zur Datenübertragung. Sinn von MPLS ist, dass je nach Anforderung für die Daten bestimmte Leitungen gewählt werden die Konstante Vorraussetzungen bieten. zB VoIP: Pakete laufen alle über die gleiche Leitung, dass sie alle in der richtigen Reihenfolge und mit gleicher Verzögerung ankommen. (bei IP ist das nicht garantiert)

Ein VPN kannst du auch einfach über ganz normale DSL-Anschlüsse aufbauen - ja. Allerdings wenn du dann Latenz Probleme (zB bei VoIP) oä hast, wird Versatel sagen - "naja du hast ja nur normale Internetanschlüsse".
Hast du dir schon ein Angebot eines anderen Providers geholt?

Ciscorouter, Firewall kommen natürlich auch von der Versatel.
musst du dann selbst kaufen

Versatel dann immer 2x2x2x2 etc. geschaltet werden. Es werden also immer 2 Mbit dazu geschaltet als Leitung.
bei DSL hast du eine Maximale Bandbreite pro leitung - also du kannst nicht einfach 10Mbit durch eine Leitung jagen. wir haben hier auch 4 Adernpaare - aber das ändert nichts an dem Netz - wieviel Adern das sind kann dir egal sein - solange genug ins Haus laufen.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: roland123
29.08.2011 um 15:04 Uhr
Hallo Dirmhirn,

Naja der Internettraffik läuft nicht direkt über die Leitungen in die Niederlassungen.

Die User wählen sich per RDP auf die Terminalserver in Standort A auf und auf den Umgebungen wird alles verarbeitet. (Sorry hatte ich eben nicht gerwähnt).

Ne kein DSL ich dachte da schon an SDSL in dem Uplok gleich Download ist.

Ja die anderen Provider sind leider auch nicht billiger. Ich hatte halt nur gedacht wenn ich das ganze ohne MPLS und nur mit SDSL aufziehe ob es dann günstiger währe wir aber noch die geleichen Vorteile haben wie jetzt.

Aber offensichtlich ist dies nicht der Fall. Wenn man verschiedene Protokolle benutzt ist MPLS oder wie es bei T Com so schön heißt TPLS wohl am sinnvollsten.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
29.08.2011 um 15:32 Uhr
Hi!

Die User wählen sich per RDP auf die Terminalserver in Standort A auf und auf den Umgebungen wird alles verarbeitet. (Sorry hatte ich eben nicht gerwähnt).
ich hätts mir bei den Thin Clients denken können

MPLS läuft auch übers "normale DSL", da steht nur ein Spezieller Router der die Pakete "beschriftet" und dann weiß Versatel, dass sie diese Paket schnell durchbringen müssen, oder dass nicht Zeitkritisch ist, dafür aber viel Bandbreite benötigt.
btw mit MPLS, TPLS meinst du eh das: http://de.wikipedia.org/wiki/Multiprotocol_Label_Switching ?

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.08.2011 um 21:56 Uhr
2 mal 2 Mbit sind 4 Mbit.... Da ist einen Aussage wie
"..dass die Leitungen nicht mehr ausreichend sind, da wir VOip einführen wollen. "
irgendwie schwer nachzuvollziehen. VoIP über WAN nutzt dynamisch 8 kBit/s Codecs. 100 Leute die dann über den Link gleichzeitig ! telefonieren und auch sprechen (nur dann gibt es Daten !) benutzen dann gerade mal 0,8 Mbit. Und wann telefonieren 100 Leute gleichzeitig ?? Kann es sein das du hier ggf. einen Dimensionierungs Denkfehler machst ??
VoIP kann niemals ein Grund sein Bandbreiten aufrüsten zu müssen ! Wenn, dann macht man etwas stinknormale Priorisierung auf den Links...nicht mehr und nicht weniger ?!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
IOS stellt keine Verbindung zu IKEv2 VPN auf pfSense her (5)

Frage von Androxin zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Debian
Keine Verbindung zwischen zwei Debian Maschinen (1)

Frage von Philippe27 zum Thema Debian ...

Peripheriegeräte
gelöst EC Terminal - Keine WLAN-Verbindung (aber nur bei uns.) (15)

Frage von BirdyB zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10
RDP Verbindung auf PC fehlerhaft, auf Handy jedoch problemlos! (3)

Frage von MarcoSwatch zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Hardware
Laptop ins Salzwasser gefallen (18)

Frage von Marcel94 zum Thema Hardware ...

Switche und Hubs
LAG zwischen Cisco SG300 und Dlink DGS1100 herstellen - wie? (13)

Frage von White-Rabbit2 zum Thema Switche und Hubs ...

Hardware
Lenovo Yoga 500 über angeschlossene USB Tastatur booten (13)

Frage von thomasreischer zum Thema Hardware ...

CPU, RAM, Mainboards
Hardware Fragen (12)

Frage von xaver-2 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...