Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verbindungsproblem zwischen zwei Switches per Datendosen

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: anakinvelt

anakinvelt (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2012 um 22:26 Uhr, 5413 Aufrufe, 24 Kommentare

Hallo und guten Abend,
leider habe ich über die Suchfunktion keine Lösung finden können. Da ich absoluter Netzwerk-Neuling bin, würde ich mich über jede Hilfestellung freuen.

Folgende Netzwerkumgebung funktioniert nicht, die Verbindung zwischen Geräten ist jeweils mit "->" beschrieben:
DSL-Router -> Patchkabel ->HPProcurve Switch 1 ->Patchkabel->Datendose->Verlegekabel->DatendoseRaum2->Patchkabel->HPProcurve Switch2-Patchkabel-DatendoseRaum2->Verlegekabel-Datendose Raum3->HPSwitch 3
Die LED an den Switches zeigen keine Verbindung an.

Ersetze ich den Switch2 durch eine Apple Airport-Extreme Basisstation mit aktiviertem DHCP und verbinde die AP-Extreme per Patchkabel mit der Datendose kommt eine Verbindung zu Switch 1 und zu Switch 3 zustande.
Verbinde ich die Switches direkt mit nem Patchkabel bekommen die eine Verbindung zustande. M.E. kann der Fehler in den Anschlüssen in der Datendose liegen. Hat unserer Elektriker "mitgemacht". Aber was genau ist falsch, denn mit der AP-Extreme gibts über die Dosen ja eine Verbindung.

Danke im Vorraus und freundliche Grüsse
Sven
Mitglied: Pjordorf
14.02.2012 um 22:33 Uhr
Hallo,

Zitat von anakinvelt:
Anschlüssen in der Datendose liegen. Hat unserer Elektriker "mitgemacht". Aber was genau ist falsch
Fehlende Drähte, nicht alle belegt, Falsch belegt, nicht richtig belegt, Dose defekt, Schleifkontakte in Dose nicht in Ordnug usw. Port am Switch 1-3 nicht OK. Port am Switch 1-3 falsch eingestellt. Patchkabel nicht OK. Woher sollen wir das wissen?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
14.02.2012 um 22:53 Uhr
Hallo Peter,

wenn die Switches (Neu) oder die Patchkabel oder die Dosen defekt wären dürfte es m.E. über die Airport-Station doch auch keine Verbindung geben, oder ?
Wenn die Ports falsch eingestellt wären dürfte es wenn ich die Switches direkt mit Patchkabeln verbinde oder über die Airport-Extreme auch keine Verbindung geben, oder ? Zumal alle Ports der Switches MDIX können.

Kann ja sein, das jemand hier im Forum schonmal ähnliche Verbindungsprobleme gehabt hat und den Fehler daher ein Stück weit eingrenzen kann.

Im übrigen habe ich meine Frage freundlich formuliert. Und selbst wenn sie nicht präzise genug war, ist ein Minimum an Freundlichkeit als Anwort wohl sicher nicht zuviel verlangt!
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
15.02.2012 um 01:03 Uhr
Zitat von anakinvelt:
Hallo Peter,

wenn die Switches (Neu) oder die Patchkabel oder die Dosen defekt wären dürfte es m.E. über die Airport-Station doch auch keine Verbindung geben, oder ?
  • lass mich raten, der Switch kann 1.000, die Luftdose 100....(siehe Peters Einwand - nicht komplett belegt)
Kann ja sein, das jemand hier im Forum schonmal ähnliche Verbindungsprobleme gehabt hat und den Fehler daher ein Stück weit eingrenzen kann.
Kann es sein, dass du kein Prüfprotokoll vom Elektrischen Kollegen bekommen hast?
Im übrigen habe ich meine Frage freundlich formuliert. Und selbst wenn sie nicht präzise genug war, ist ein Minimum an Freundlichkeit als Anwort wohl sicher nicht zuviel verlangt!


  • upps das hat jetzt aber gesessen und weil ich schon am schreiben war - ohne es bis zu dieser Zeile geschafft zu haben...
Hattu Glück gehabt - normalerweise mach ich an solchen Stellen immer meine Keksdose zu und stell die ganz oben auf den Schrank.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.02.2012 um 07:27 Uhr
Hallo,

M.E. kann der Fehler in den Anschlüssen in der Datendose liegen. Hat unserer Elektriker "mitgemacht".

wenn ich das schon lese...


Gibt es ein PRüfprotokoll?
Hat jemand das alles mal durchgemessen?
Was für Kabel wurde verwendet?
Was für Dosen wurden verwendet?
Womit wurde das Kabel aufgelegt?
Fertige Patchkabel oder selbstgebaute?
Biegeradien?
Wie sind die Switche konfiguriert?
Wenn der Airport eingesetzt wird, wird nur der getauscht oder auch irgendwelche Kabel?

Da fallen mir ad hoc 100 mögliche Fehler ein.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.02.2012 um 09:11 Uhr
Schraub die Dose auf und vergleiche die Anschlüsse mit diesem Schema:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html#t.2
Damit sollte es schon gehen.
Wenn nicht besorge dir zusätzlich einen Kabeltester:
http://www.reichelt.de/Werkzeuge-fuer-Cat-Technik/TESTER-LT-20/index.ht ...
Spätestens damit bekommst du es zum Laufen, sofern der "Elektriker" nicht 220Volt Strippe oder Telefon Klingeldraht zum Vernetzen verwendet hat...
Bitte warten ..
Mitglied: freakms
15.02.2012 um 09:54 Uhr
Aloha,

wie sind die Switche genau verbunden?! Switche mit Routern über Patchkabel zu verbinden ist imho nicht optimal. Die brauchen eigentlichen nen Crossoverkabel. Wenn du sagst eine Verbindung kommt zu standen wenn ein DHCP Server im NEtzwerk ist, liegt es nahe, dass der Fehler darin liegt das den Switchen und Routern keine IP Adressen vergeben wurden.

Ich schließe spontan im gegensatz zu meinen anderen mitpostern ein Kabeldefekt erstmal aus, da eine Verbindung funktioniert wenn das DHCP Gerät im Netzwerk ist. Kann es sein das der DSL Router nicht in der Lage ist oder Funktion des DCHP Servers deaktiviert ist?

Ich denke sobald die Adressvergabe funktioniert hast du kein Problem mehr.

Zum Prüfen:DSL Router -- mit Patchkabel -> Apple Airport-Extreme Basisstation -- Switch 1 --> und dann die Reihenfolge beibehalten. Einfach mal prüfen was dann passiert!
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
15.02.2012 um 10:04 Uhr
Hallo Sven,

wie weit ist die Entfernung zwischen den Switchen ?
Welche HP-ProCurve Switche verwendest Du genau ?
Mit welcher Geschwindigkeit sollen sich die Switche verbinden ?
Laufen die Kabel paralell zu Stromkabelm ?
Sind die Dosen. bzw. Patchpanel geerdet ?
Stehen die Ports, die miteinander verbunden sind auf autoneg ?
Welche Firmware läuft auf den Switchen ?
Aktuelle nachgezogen ?

Und bei HP-Switchen ist kein Crosskabel notwendig, die finden das selbst raus. (Auto-MDX)


Auch wenn mich jetzt alles steinigen:

Zwei Switche per kupfer ab 100 Mbit/s verbinden geht mit max. 5m gut. ( Ja ich weis, es kann auch mehr gehen, muss aber nicht!!!!!!!!)
Switch zu Switch Verbindungen bei längeren Entfernungen nur per LWL !
Alles andere ist Murx.

So mach ichs seit Jahren und hab keine Probleme mehr.

Gruß

Anton


PS:
Was ich noch vergessen habe.
Sind alles 8 adern zwischen den Dosen aufgelegt, oder eine Sparvariante 4 Adern und dafür 2 Anschlüsse per Kabel ?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
15.02.2012 um 10:19 Uhr
Hallo Sven,

versuche erst einmal die Switchverbindungen mit einem kurzen Patchkabel zu machen. Alternativ besorge dir ein Crossover Patchkabel. Bei 100Mbit Ports gibt es für die Patchkabel keinen Unterschied. Bei Gigabit-Ports, die normal kein Crossoverkabel benötigen kann man sich aber mit alten 2-paarig gekreuzten Kabeln immense Probleme einhandeln. Moderne Switche benötigen meist keine Crossoverkabel mehr (Stichwort: Auto-MDIX).
Auch Kupferuplinks von Switchen verhalten sich, was das Kabel betrifft, wie normale Client-Ports. Länge, Dämpfung, Verkabelung => um die 100m sind machbar.
Es gibt aber noch die Möglichkeit, dass die Switches vorkonfiguriert werden müssen. Um Loops zu vermeiden werden Ports, die mit anderen Switchen verbunden sind, deaktiviert. Das erkennen die Switche mit dem CDP oder LLDP Protokoll. In diesem Falle muss man den Uplinkport konfigurieren.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
15.02.2012 um 16:07 Uhr
1. Es wurde vom Elektriker nichts durchgemessen, gibt also auch kein Protokoll .
2. Ich habe selbst das cat7 Kabel bis kurz vor die Dosen verlegt und dabei die Biegeradien beachtet und Beschädigungen vermieden . Gesamtlänge Dose zu Dose max . 20m
3. Das Kabel läuft auf einer Strecke von ca. 40 cm in der Nähe eines Stromkabels
4. Die switches sind Hpprocurve 1810g 24- und 8-Port in auslieferungskonfiguration, ca. 3 Wochen alt .
5. Die datendosen sind ruthenbeck cat 6 Duplex voll geschirmt und 3 Wochen alt und mit aufputzdose installiert.
6. Die switches können 1000, die Airport und der speedport 100mbits
7. Ich habe jeweils verschiedene Patchkabel ausprobiert. Alte utp, neue sftp /Pimpf
Verschiedenen Längen, jedesmal gleiche Ergebnisse .
8. Der Elektriker hat die Kabel mit nem Lsa aufgelegt.

Ich werde jetzt nochmal die Belegung in den Dosen überprüfen, danke für den link, nochmal neue patch /Crosskabel probieren wenn das nicht hilft das dhcp und Ip-Adressen Routing prüfen.
Vorher Schau ich mir nochmal die konfig der switches uplink und Loop Protection an.
danke erstmal an der stelle für die vielen tips zum suchen....
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.02.2012 um 19:32 Uhr
Hallo,



Zitat von anakinvelt:
1. Es wurde vom Elektriker nichts durchgemessen, gibt also auch kein Protokoll .
Ganz einfach mal durchklingeln? Sind die Adern entsprechend alle korrekt aufgelegt udn auf auch richtig in die Messerkontakte geschoben worden? Selbst diese hier für EUR 9,90 hilft grobe Kabel und Belegungsfehler zu vermeiden. http://www.pearl.de/a-PE3735-1220.shtml?vid=917 Eine Belegung der adern hat sogar schon Conrad anzubieten. http://www.conrad.de/ce/de/content/ti_netzwerkinstallation/Tipps-und-Tr ...

6. Die switches können 1000, die Airport und der speedport 100mbits
Da eine Verbindung zwischen 2 Switche mit 1Gbit nicht zustande kommt liegt die Vermutung nahe das hier nicht alle 8 Adern verwendet oder korrekt aufgelegt wurden. Durchklingeln.

8. Der Elektriker hat die Kabel mit nem Lsa aufgelegt.
Weil mit einem Schraubendreher das eindrücken der Adern in die Messer der Schneid-Klemmen nicht möglich ist ohne diese unweigerlich zu zerstören. Das ist kein Qualitätsmerkmal von deinem Elektriker das er ein LSA+ (oder doch nur ein LSA Auflegewerkzeug für LSA+ Scheidklemmen verwendet was auch nur Fehler produziert) Auflegewerkzeug hat Wie das ganze funktioniert: Auf Seite 5 zu sehen http://www.adckrone.com/eu/de/webcontent/support/PDFs/carrier/103629DE. ...

Ich werde jetzt nochmal die Belegung in den Dosen überprüfen
http://www.hardware-bastelkiste.de/index.html?nw_tp.html

Gruß,
Peter

(Weiß allerdings immer noch nicht wo ich unhöflich war).
Bitte warten ..
Mitglied: freakms
16.02.2012 um 08:59 Uhr
Hallo again,

du kannst auch nochmal folgendes machen, die uplink ports der switche können auf 1000mbit/s bleiben, wenn die Datendosen mit cat7 verlegt sind ist das auch ok. Aber stell doch mal vom ersten Switch den Port, der mit dem Router Verbunden ist auf 100mbit/s full duplex. Es gibt Geräte die können nicht automatisch die Übertragungsgeschwindigkeit erkennen.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
16.02.2012 um 12:12 Uhr
Moin,

Zitat von Pjordorf:
Da eine Verbindung zwischen 2 Switche mit 1Gbit nicht zustande kommt liegt die Vermutung nahe das hier nicht alle 8 Adern verwendet oder korrekt aufgelegt wurden.
Tja, hatten wir beide das nicht gleich am Anfang vermutet?
(Weiß allerdings immer noch nicht wo ich unhöflich war).
Und ich weiß immer noch nicht, was der arme Tux gemacht hat, das er für den Bock vom Elektrischen greadestehen darf.

Also:

Elektriker anrufen - sagen was Sache ist - anderen Techniker anrufen, mit der Aufgabe betreuen (sofern er ein Messprotokoll anbieten kann) und nicht weiter in irgendwelchen Conrad Katalogen stöbern oder helfenden Profis unhöflichkeit vorwerfen.

Fettich ist der Lack.
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
16.02.2012 um 15:04 Uhr
@Peter,

Um deine letzte Frage zu beantworten :
"(Weiß allerdings immer noch nicht wo ich unhöflich war)."
Ich fands wenig hilfreich als erste Antwort mit einem "woher sollen wir das wissen" abgebügelt zu werden. Kam bei mir nicht als Hilfe an. Wenn meine Frage ( als Anfänger im Netzwerktbereich) nicht präzise genug war hätte mir da ein Hinweis , was genau ich an Infos bringen muss damit ein Profi was dazu sagen kann, weitergeholfen. Wenns von Dir nicht so gemeint war, nix für ungut.

Gruss
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.02.2012 um 00:11 Uhr
Hallo,

Zitat von anakinvelt:
Wenns von Dir nicht so gemeint war, nix für ungut.
Nene es war bestimmt nicht abwertend oder Böse gemeint, sondern eher "Mit diesen wenigen Informationen ist eine zielführend nicht möglich und ausser das Horoskop zu befragen....." Und bestimmt hätte ich auch den dranhängen sollen.

Und es hat auch nichts mit "Anfänger im Netzwerkbereich" zu tun. {Edit] Hier aber schon [/Edit].

[Edit]
Text Teilweise wegen nicht zutfeffend an den TO gelöscht. peter
{/Edit]

@all: Es gibt hier wirklich sehr viele gute Experten die ihre Freizeit hier reinstecken um anderen kostenlos zu helfen und ihr Wissen weiterzugeben. Aber das kann doch nur in einer gegenseitignr Kommunikation (das was auch dein Netzwerk gerne tun würde wenn da nicht dieser blöder Fehler irgendwo wäre) erfolgen. Ein paar Hinweise hast du ja mit deiner ersten Antwort schon gegeben und wir diese ja auch erkannt und in unseren späteren Antwort8en) mit berücksichtigt. Folgender Text war an TO gerichtet aber nachträglich gestrichen wegen nichtzutreffend. Aber es kamm immer noch nichts von dir. Du kannst mittlerweile davon ausgehen das auch von den anderen hier beteiligten es keinem mehr Intersesiert ob dein netzwerk nun läuft oder explodiert ist. Sorry für die harten Worte, aber wer hat denn gesagt das Leben sei Fair

Nun aber zurück zu deinem Problem. Wie weit sind dir denn die Antworten behilflich gewesen dein Problem jetzt gelöst zu haben?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
17.02.2012 um 01:16 Uhr
Hi Peter,

sorry, aber ich kapiers nicht. Ich hab in meinem vorletzten Post auf so ziemlich alle Fragen versucht zu antworten um das Problem weiter einzugrenzen und die Tips auszuprobieren die ich bekommen habe. Wieso hab ich nicht reagiert ?

Aber um da ein paar Missverständnisse auszuräumen: Ich hab nicht umsonst geschrieben dass ich blutiger Anfänger bin und habe beruflich nichts, aber wirklich garnichts mit IT zu tun . Aber das Thema macht Spass und ich fang gerademal an mein Zuhause zu vernetzten und schlängele mich mit lesen und probieren durch, nachdem der erste Elektriker fast 2000 € haben wollte, wenn er mir vier dosen anschliesst und die Kabel durchs Haus zieht ( wie gesagt, 20 m Strecke meist frei zugänglich ). In meiner alten Wohnung ging das ohne Probleme mit Patchkabeln und Billig-Switches . Und deswegen war für mich absolut nicht klar, was man beim anschliessen von 4 Dosen so alles falsch machen kann...zumindest bis jetzt.

Um aber jetzt zurück aufs Problem zu kommen: Ich bin den Tips gefolgt und hab versucht das Problem einzugrenzen. Im Ergebnis hab ich eine Verbindung zwischen einem Procurve und einem "Günstig-Switch" von Netgear hinbekommen, aber nur mit 100 mbits. Verbinde ich beide direkt mit nem Patchkabel bekomme ich ne 1000er-Verbindung. Das ganze habe ich mangels Messgerät mit zwei Notebooks und einer 8Gb grossen Datei ausprobiert.

Die Belegung hab ich mir mittlerweile auch angesehen, die sieht bei mindestens einer Dose nicht so aus wie in den Links die ich von Euch bekommen habe. Deswegen kommt morgen auch der verantwortliche Elektriker mal mit einem Messgerät und wagt nochmal einen neuen Versuch.

Aber insgesamt waren die mir die Antworten ALLE sehr behilflich, denn ich kenn jetzt ´ne ganze Menge potentieller Fehlerquellen mehr als noch am Montag und hab deutlich mehr Respekt vor dem Thema insgesamt.

Grüsse
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.02.2012 um 02:18 Uhr
Hallo,

Zitat von anakinvelt:
Wieso hab ich nicht reagiert ?
Ich entschuldige mich bei dir. Sorry, da habe ich dir unrecht getan. Natürlich hast du geantwortet. Das habe ich glatt übersehen obwohl ich selbst darauf geantwortet habe. ich strecihe daher nachträglich einiges. Sorry.

hab nicht umsonst geschrieben dass ich blutiger Anfänger bin
Das sagt hier fast jeder (auch Profis)

und habe beruflich nichts, aber wirklich garnichts mit IT zu tun
Nun das geht aber aus blutiger Anfänger nun nicht zwangsläufig hervor Aber du hast schon irgendwie mit IT zu tun, sonst hättest du das problem nicht Und da du mit IT zu tun hast kannst du kein blutiger Anfänger sein


Aber das Thema macht Spass und ich fang gerademal an mein Zuhause zu vernetzten
Der nächste System Administrator ist im werden

aber nur mit 100 mbits. Verbinde ich beide direkt mit nem Patchkabel bekomme ich ne 1000er-Verbindung.
Und somit hast du den Fehler weitesgehend schon eingegrenzt. Es ist die Verbindung welche dein Elektriker gelegt hat.

Deswegen kommt morgen auch der verantwortliche Elektriker mal mit einem Messgerät und wagt nochmal einen neuen Versuch.
Schau ihm bewusst über die Schulter. Löcher ihn mit Fragen warum ist das da anders als da drüben ist usw. Lass dir sein Messgerät erklären und die Messergebnisse genau erklären. Er weiß dann das du wohl mehr weist als ihm dann vielleicht lieb ist

Gibt mal Meldung was es genau war. Wie Profis sind auch immer sehr neugierig was Fehler und deren Ursache waren

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
17.02.2012 um 13:52 Uhr
Hi,

ich werde dem Elektriker ziemlich genau über die Schulter schauen
Heute morgen habe ich selbst mit "einfachen" Mitteln auch nochmal versucht weiter einzugrenzen. Testaufbau war eine Timecapsule mit 1000er Lan-Anschluss als "Server" und einem Notebook mit dem ich dann von Dose zu Dose/ Switch zu Switch getingelt bin um mit einer 8GB-Datei zu schauen wo der Flaschenhals ist.
Sind Notebook und Time-Capsule direkt per Patch verbunden erreiche ich ziemlich stabil 228 Mbits wobei der begrenzende Faktor die bekanntermassen geringe Schreibgeschwindigkeit der Timecapsule ist.
Auf der Strecke Switch 1-Dose 1-Dose 2- Switch 2 bricht die Rate dann deutlich unter 90 Mbits ein.
Zwischen Switch 2- Dose2,zweiter Port -Dose 3-Switch 3 erreiche ich dann wieder meine 228 Mbits.
Die ganz lange Strecke, also Switch 1-Dose 1-Dose2-Switch2-Dose2-Dose3-Switch 3 bricht dann wieder deutlicher bis ca. 60 Mbits ein.

Da liegt der Verdacht nahe das es die Verbindung Dose 1-Dose 2 ist.

Allerdings gabs, wie von freakms beschrieben, tatsächlich auch noch ein DHCP-Problem, weil in den Switches im Auslieferungszustand erstmal feste IP-Adressen vergeben sind und der Router die gleichen Adressen über DHCP auch noch anderen Geräten zugeordnet hatte. Ich hoffe mal ich hab das einigermassen richtig beschrieben

So, um 14:30 kommt der Elektriker, dann sehen wir mal weiter.

Danke erstmal an Alle, auch wenn das Netzwerk noch nicht rund läuft, haben mir die Antworten schon sehr geholfen heute mit dem Elektriker einigermassen auf Augenhöhe an dem Problem weiterzuarbeiten. Ich vermute fast, ich hab jetzt einen kleinen Informationsvorsprung.....

Ich werde auf jedenfall nochmal rückmelden wasses am Ende gewesen ist.

LG
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
17.02.2012 um 14:09 Uhr
Hallo,

wenn du den fehler schon so weit eingrenzne kontest, das nur auf der Strecker dose 1 dose 2 sein kann, bleiben ja nur 3 mögliche Ursachen.
Entweder Ist das Kabel irgendwo defekt, oder einer das Kabel ist in einer der Dosen falsch/sclecht aufgelegt.

Gibt es in den 20 m dazwischen irgendwo scharfe Biegungen, oder läuft das Kabel in einem Kabel Kanal mit Starktstromleitungen?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: freakms
17.02.2012 um 14:27 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,

wenn du den fehler schon so weit eingrenzne kontest, das nur auf der Strecker dose 1 dose 2 sein kann, bleiben ja nur 3
mögliche Ursachen.
Entweder Ist das Kabel irgendwo defekt, oder einer das Kabel ist in einer der Dosen falsch/sclecht aufgelegt.

Gibt es in den 20 m dazwischen irgendwo scharfe Biegungen, oder läuft das Kabel in einem Kabel Kanal mit
Starktstromleitungen?

brammer

Genau wenn die Kabel einen Knick haben kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen, da die Übertragung im Kupferkabel gebrochen wird und es so zu Frequenzabbrüchen kommen kann...

Wenn es an einer Stromleitung lang läuft, kann es sein das es nicht gut abgeschirmt ist und im Magnetfeld gestört wird. Prüfen lassen!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.02.2012 um 14:30 Uhr
Hallo,

Zitat von anakinvelt:
Heute morgen habe ich selbst mit "einfachen" Mitteln auch
Timecapsule mit 1000er Lan-Anschluss als "Server" und einem Notebook
Einfachstes Mittel zum Testen vom Datendurchsatz deines Netzes ist NetIO. Das liefert dir ganz genaue Datenmenge pro Zeiteinheit (MByte/sek usw) und ist weitestgehend von fremdeinflüssen wie HDD Geschwindigkeit etc. befreit. Ist auch gaaaanz einfach zu handhaben.

http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
17.02.2012 um 16:32 Uhr
Hallo,

scharfe Biegungen (Knicke) habe ich beim verlegen bewusst vermieden und flexibles Installationsrohr benutzt, ausser dort wo ich durch im Keller durch die Decke musste. Da hab ich aber eine grosse runde "Schlaufe" gelegt um keine "Zugbelastung" und keine Knicke zu haben.

Aber mit dem Strom sagste was: Bei einem Wanddurchlass hab ich den gleichen genommen, der auch im Hausverteiler (Strom) rauskommt weil da eben schon ein ausreichend grosses Loch in der Wand war. Und da kommt das Kabel jetzt eben auch im Hausverteiler raus. Da liegen ja soweit ich weiss erstmal 400 Volt an. Von dort aus teilt sich das Kabel noch für ca. 50 cm mit einem 220V Kabel den Kanal...

UPDATE:
Eben war der Elektriker da. Leitung durchgemessen, 1 Kabel war nicht richtig aufgelegt, keine Verbindung . Bei einer weiteren Dose war ein Kurzschluss zwischen Masse und einem Kabel.

Neu aufgelegt, gemessen, Praxistest...überträgt stabil 230 Mbits zwischen Notebook und TimeCapsule.

Also nochmal Danke an alle!

Grüsse
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
17.02.2012 um 16:34 Uhr
Das NetiO probier ich mal gleich aus...Ist das dann so eine Art "Aufnahmeprüfung für Administrator-Anwärter" ?

Gruss
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.02.2012 um 16:38 Uhr
Ja ! Erst dann bekommt man 5 Sterne hier wenn man das erfolgreich gemacht hat
Damits bei dir nicht schiefgeht:
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Bitte warten ..
Mitglied: anakinvelt
18.02.2012 um 12:28 Uhr
OK. Aber dafür nehm ich mir mal ein Wochenende Zeit...

So Long und Danke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Humor (lol)
Der Unterschied zwischen USA und USB

Link von BirdyB zum Thema Humor (lol) ...

Windows Server
AD Replikation zwischen untergeordneten Domäne zwingend? (1)

Frage von Gien-app zum Thema Windows Server ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Microsoft Office
Button für Wechseln zwischen den Tabellenblättern (6)

Frage von lupi1989 zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...