Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welcher Vierenscanner belastet das System am wenigsten ???

Frage Sicherheit Viren und Trojaner

Mitglied: 17467

17467 (Level 1)

04.10.2005, aktualisiert 11.11.2005, 15931 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo,

welcher Scanner ist für das System am wenigsten belastbar.
Es geht darum, dass Spiele und Programm nicht gestört bzw belastet werden.
Ist ein permanttes aktives scanner notwendig.
Mitglied: gooogix
04.10.2005 um 13:41 Uhr
Als Freeware empfehle ich den Avast-Scanner von Alwil. Enthält ebenso Schutz für Messaging und Mail/Outlook-Integration

http://www.avast.com

Gibt es in versch. Sprachversionen.

Gruss
Udo
Bitte warten ..
Mitglied: ConnecT
04.10.2005 um 13:58 Uhr
Hallo ranjid,

eine hohe Erkennungsrate und geringe Systembelastung sind letztendlich widersprüchliche Ziele. Meines Erachtens hat TREND MICRO einen sehr guten Komromiss zwischen beidem gefunden.

Gruß C.K.
Bitte warten ..
Mitglied: 17467
04.10.2005 um 13:59 Uhr
warum habe ich von den Scanner noch nichts gehört?

Also Symantec und Antivir kenn ich, ist der Scanner besser für Spielesystem, oder nur weil er "Dir" besser gefällt?
Bitte warten ..
Mitglied: ConnecT
04.10.2005 um 14:07 Uhr
Hallo ranjid,

beziehst Du Dich auf meine Antwort oder die von jeutix?

Meine Meinung zu TREND MICRO resultiert aus eigener Erfahrung und dem Feedback unserer Kunden, die vorher oft andere Virenscanner im Einsatz hatten...

Letzendlich hängt es von Deinem persönlichen Geschmack ab, ob Dir der Scanner gefällt.
Teste ihn doch einfach 30 Tage kostenlos.

Gruß C.K.
Bitte warten ..
Mitglied: gooogix
04.10.2005 um 14:13 Uhr
Ich kann C.K. nur zustimmen. Habe selber den TrendMicro im Einsatz, privat mit PC-Cillin wie auch die Serverprodukte im Geschäft; eben gerade wegen der geringeren Systembelastung.
Bitte warten ..
Mitglied: 17467
04.10.2005 um 15:10 Uhr
@Connect....

Das war wohl der Werbeblock, oder

Ich habe mich vorher auf "jeutix" bezogen, leider hat es sich genau überschnitten ....

Kann ich dem Scanner auch sagen wieviel Systemlast er bekommt?
Bitte warten ..
Mitglied: KingTeddy
04.10.2005 um 15:18 Uhr
Hi,

ich bin ein wenig entäuscht über die Antworten.
Avast hat im Test sehr schlecht abgeschlossen (Info: CT)
Kaspersky, McAfee und Norten haben mittelmäsig abgeschlossen, belasten aber das Sys.
Ich habe @Home Bitdefender 8 pro. am laufen.
Gute Preformens, guter schutz aber nicht On - Deamon.
Alle drei Tage muss ich also Manuell ein Scan durchführen.
Mir wird zwar erzählt das ein Virus auf dem Rechner ist , aber er wird nicht Automatisch entfernt.
Keine Einstellungssache !!! Bin alles durchgegangen.

Gruß
KT
Bitte warten ..
Mitglied: KingTeddy
04.10.2005 um 15:24 Uhr
Hi,

ich bin ein wenig entäuscht über
die Antworten.
Avast hat im Test sehr schlecht
abgeschlossen (Info: CT)
Kaspersky, McAfee und Norten haben
mittelmäsig abgeschlossen, belasten
aber das Sys.
Ich habe @Home Bitdefender 8 pro. am
laufen.
Gute Preformens, guter schutz aber nicht On
- Deamon.
Alle drei Tage muss ich also Manuell ein
Scan durchführen.
Mir wird zwar erzählt das ein Virus auf
dem Rechner ist , aber er wird nicht
Automatisch entfernt.
Keine Einstellungssache !!! Bin alles
durchgegangen.

Gruß
KT


P.S. Ich bin der gleichen ansicht wie CK. Trend Micro wurde uns auch sehr oft empfohlen und erste Test haben ergeben das dieses Produkt sehr effektiv ist
Bitte warten ..
Mitglied: ConnecT
04.10.2005 um 15:38 Uhr
@ ranjid

Kann ich dem Scanner auch sagen wieviel Systemlast er bekommt?

Nein, nicht direkt. Es liegt in der Natur der Sache, daß ein Realtimescan die Systembelastung nicht selber vorgibt, sondern auf I/O-Zugriffe reagieren muss.
Würde der Scanner zugunsten der Systemauslastung weniger Prozessorleistung abrufen, würde das Scannen länger dauern und die Zugriffszeiten steigen...

Indirekt kann man die Auslastung beeinflussen, indem man einstellt, welche Dateien der Realtimescan durchsuchen soll (alle, oder nur solche mit bestimmten Erweiterungen).
Sollte es bei der Performance ganz eng werden, kann man auch bestimmte Verzeichnisse vom Scanning ausschließen. Das sollte i.d.R. aber nicht nötig sein.

Letzendlich entscheidet über die Performance die Qualität der Scan-Engine.
Insbesondere solche Scanner, die mehrere Scan-Engines verwenden, sind dann klar im Nachteil.

Gruß C.K.
Bitte warten ..
Mitglied: 17467
04.10.2005 um 16:08 Uhr
@king Teddy

um das neutral bewerten zu können, würde mich der Test interessieren. Kannst Du mir sagen in welcher Heft Nummer der Test war / ist.

Also Symante schliesse ich selber aus ( Systemlast )

Antivir hat sehr oft ein realscann, also auch Systemlast ...

Es nervt sehr, wenn das System in die Knie gehet nur weil ein Programm jetzt scannen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
04.10.2005 um 16:24 Uhr
Ich kann mich ConnecT nur anschließen.
Bei mir läuft ServerProtect auf einer vergleichsweise hochbelasteten Maschine und wir hatten bisher keinerlei Performanceprobleme.

Zudem funktionieren die Updates bei TrendMicro sehr zuverlässig.
Das System läuft in dieser Konfiguration crashfrei seit Januar und, von normalen Kontrollen abgesehen, praktisch wartungsfrei.

~~~~~~~~~~
Wenn die Systemlast eine so große Rolle spielt, wirst du sowieso nicht umhin kommen verschiedene Trials auszuprobieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
04.10.2005 um 20:59 Uhr
AVG - merkt man überhaupt nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: KingTeddy
05.10.2005 um 13:41 Uhr
Es war die Ausgabe 27.12.2004 [Erste Ausgabe 2005]

Ich habe bisher noch kein besseres Testergebnis gelesen,
lasse mich aber gerne belehren!
Bitte warten ..
Mitglied: it-pope
10.11.2005 um 09:46 Uhr
AVG - merkt man überhaupt nicht.


na ja, so ganz unspürbar ist er nicht, aber hin und wieder beobachte ich, obwohl Scan auf alle Dateien aktiviert inkl. Heuristik, dass die eine oder andere befallene Datei erst beim Scan der Festplatte gefunden wird. Beim Schreiben der Datei auf die Platte zuvor ist AVG öfters zu zurückhaltend. Zumindest beobachte ich dieses Problem bei der Free-Version. Bei der Kaufversion ist mir das (meine ich) noch nicht untergekommen.

Ressourcen-Fresser: McAfee Enterprise (bis zum totalen Systemstillstand über mehrere Sekunden beim P4 1700 / 1 GB, selbst bei kleineren Archiven zwischen 1 und 10 MB)
Norton: System Bremse und teilweise wenig überzeugende Erkennungsraten.
AntiVir: keine große Systembremse, aber mittlerweile sind die Erkennungsraten von früheren Qualitäten weit entfernt.
Bitdefender: in der kostenlosen Variante solala. Guter Mittelwert, aber mit kleineren Problemen bei Erkennung und Beseitigung
Panda : liegt von der Systembelastung klar im oberen Bereich, so zwischen Norton und McAfee Enterprise. Erkennungsraten in meinem Shareware-Test sehr brauchbar.
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
10.11.2005 um 13:39 Uhr
wenn du da mal keinen leistungsschwachen celeron drin
hast. vielleicht solltest du dir mal nen neuen rechner
kaufen. würde dir was von amd ab 2500Mhz aufwerts
empfehlen (keine semprons).

natürlich sind auch alle anderen komponenten wichtig.
was für einen chipsatz hast du den?
was für ramriegeln?

schalt die automatische updatefunktion aus.

bei nem anständigen rechner wird man nix merken, es sei
den er findet etwas, aber dann darf er doch auch aktiv
werden.

avg is ein virenscanner, nich mehr und nich weniger. alles
was er darüberhinaus findet/löscht, is ganz klar luxus.

für spyware gibt es spywarekiller.

es wäre auch nich verhältnismässig jede datei auf viren,
würmer, trojaner, adware, ... zu scannen - avg macht es
genau richtig.

warum sollte er auch ungefährlichen scheiss permanent
mitscannen, damit er genauso lahm wie norton und co is
oder die faulheit des ein oder anderen nutzers befriedigt?
wenn man die eierlegende wollmilchsau will, kann man
sich ein produkt von norton, mcaffe,... kaufen. natürlich
mit allen nebeneffekten.

auch mal darüber nachdenken, ob dir nich vielleicht dinge
namens "systemwiederherstellung", "schattenkopie", das
schwachsinnige fileschutzsystem von microsoft und all
der andere unnötige scheiss, übel mitspielen. ein
anständiges system braucht viel pflege, liebe und vor allem
ein anständiges, vernünftiges, consiquent umgesetztes
concept - heute mehr als je zuvor.
Bitte warten ..
Mitglied: it-pope
10.11.2005 um 15:58 Uhr
Nein, keinen Celeron oder anderer abgespeckter Kram. P4 = Pentium 4.
Sämtliche Komponenten laufen wohlabgestimmt auf extrem guter Performance. Nur mit der Enterprise Virenlösung von McAfee speziell beim Scan eines ZIP- oder RAR-Archives ging für ein Sekunden mal gleich gar nichts.
Alle anderen Dinge sind auch optimal eingerichtet und vor allem gepflegt.
Vielleicht ist es auch nur die Kombination mit anderer Software. In seltenen Fällen kann es da ja schon mal Ärger geben. Aber nachdem die McAfee runter war, und McAfee ist besonders für seine Belastung im System bekannt, lief der PC wieder extrem schnell, so wie ich das vom Grundsatz her angelegt habe. Selbst nun mit anderer Software geht das Teil ab wie Schmidt's Katze. Mein "Großer" PC, der einiges mehr an Leistung hat, ist so viel nicht schneller, bei gleicher Softwareausstattung. Der "Lüdde" ist ne echte Granate.
Bitte warten ..
Mitglied: 13100
10.11.2005 um 16:21 Uhr
pentium 4 celerons werden leider
allzugerne als p4 verkauft. dank
des beschiessenen marketings von
intel, welche die irreführung des
konsumentens, klar in kauf nimmt.

das mit mcafee und co is klar.
aber avg sollte er eigentlich dablasen,
wenn er ein echter pentium4 is und
auch alles sonst für ein vernünftiges
system vorhanden is.

wobei man bei avg gegebenenfalls schon
mit leistungseinbrüchen rechnen muss, wenn
man ihn mit anderer oder zuvorinstallierter
antivierensoftware laufen lässt.
Bitte warten ..
Mitglied: it-pope
11.11.2005 um 20:44 Uhr
pentium 4 celerons werden leider
allzugerne als p4 verkauft. dank
des beschiessenen marketings von
intel, welche die irreführung des
konsumentens, klar in kauf nimmt.

das mit mcafee und co is klar.
aber avg sollte er eigentlich dablasen,
wenn er ein echter pentium4 is und
auch alles sonst für ein
vernünftiges
system vorhanden is.

wobei man bei avg gegebenenfalls schon
mit leistungseinbrüchen rechnen muss,
wenn
man ihn mit anderer oder zuvorinstallierter
antivierensoftware laufen lässt.


1. Also generell sollte man immer genau lesen, was in den tollen Werbetexten so drin steht.
Wer heutzutage bei der Vielfalt blindlings in einen Laden geht, irgendwas kauft und sich dann wundert oder ärgert, der hat eine gewisse Mitschuld, sehr viel sogar.
Insofern sehe ich keine Veranlassung Intel oder auch AMD anzugreifen.

2. auch einen P4 kann man auslasten, keine Frage. Jeder Prozessor kann an seine Leistungsgrenze gebracht werden, egal ob abgespeckt oder die voll bestückten.

3. ein Virenscanner, aktiv zumindest, im System reicht. Zwei Programme nebenbei behindern sich üblicherweise nur. Entweder finden beide nichts oder sie bremsen das System mehr oder weniger stark bis zum totalen Systemstillstand aus.
Was allerdings möglich ist, einen aktiven VirenScanner zu haben und einen weiteren, der nur auf explizite Hinzunahme benutzt wird, z.B. beim Vergewissern nach einer Meldung des normalerweise aktiven VirenScanners.

In meinem Fall werkelt AVG Free permanent mit voller Zugriffsmöglichkeit und wenn ich mal zweifele, dann nehme ich kurz per Shell Bitdefender PE dazu. Danach wieder dicht das Programm und alles läuft sauber und weiterhin schnell.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Visio 2003 auf aktuellem System (5)

Frage von ratzla zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...