Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win2003 Terminal und RDP Clients

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: FlexOmat

FlexOmat (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2005, aktualisiert 21.02.2005, 7808 Aufrufe, 18 Kommentare

Wie kann man das Realisieren?

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

In einer Testumgebung ist meine Aufgabe einen Windows 2003 Terminal Server zu installieren und Konfigurieren.
Die sehr alten und langsamen Clients sollen nicht unnötig belastet werden, und somit sollen sie sich sofort nach dem Start, und ohne in Windows irgendeine tätigkeit machen zu können, am Terminal anmelden.
Die Clients sollten max. Windows 2000 installiert haben, besser wäre noch Windows 98.
Was für Programme gibt es, damit man wenn Windows startet, sofort zum RDP Anmeldebildschirm kommt.
Wie lässt sich so etwas Realisiren.
Da ich recht neu in der Branche bin, wäre ich für Hilfe sehr dankebar.

Gruß FlexOmat
Mitglied: Devian
27.01.2005 um 11:56 Uhr
Versuch doch mal einen etwas unkonventionellen Weg ohne überhaupt Windows starten zu müssen:

http://sourceforge.net/projects/thinstation/

Läuft sauber, zügig und dürfte deinen Ansprüchen gerecht werden.

Viele Grüße
Devian
Bitte warten ..
Mitglied: lila-q
27.01.2005 um 12:16 Uhr
Hast du damit erfahrungen?
Kannst du n bischen was darüber erzählen?

Wie ist denn der Schwierigkeitsgrad der Installation?
Bitte warten ..
Mitglied: Devian
27.01.2005 um 12:21 Uhr
Hab mal an meinem Trainingsnetz damit gespielt...

War eigentlich ganz einfach. ThinStation bietet sogar einen Online-Konfigurator an mit dem die nötigen Images direkt via Web erstellt werden können. Das heruntergeladene ISO einfach abbrennen und fertig..

Sofern du weisst welche Hardware in den Clients ist und dein Englisch nicht alzu mies ist (Schulenglisch reicht mehr als aus) stellt die Konfiguration keine Hürde da.

Zur Not einfach mal ein Image erstellem, brennen und deine eigene Workstation darüber booten.
TS greift nicht die Platten an ;)

Zuindest hab ich mir 2 Images als Notlösung (falls mein Stripeset mal abraucht) gebrannt damit ich wenigstens am Server Wartungsarbeiten machen kann.

Viele Grüße
Devian
Bitte warten ..
Mitglied: lila-q
27.01.2005 um 12:27 Uhr
Das Projekt klingt ja mal ganz interessant.
Habe ich das richtig verstanden dass ich auf einen "server" das thinstation 2.2 beta aufspiele.
Die Clients booten dann über pxe und connecten zu einer RDF meiner wahlt?
Bitte warten ..
Mitglied: lila-q
27.01.2005 um 12:29 Uhr
das tararchiv lässt sich leider net enpacken - es scheint corrupt zu sein...
Bitte warten ..
Mitglied: FlexOmat
27.01.2005 um 12:48 Uhr
Also das mit der Hardware ist so eine Sache, da das ganze in einer Schule Realisiert wird, sind die geräte ziemlich alt. Und diese sollen auch weiter verwendet weden.
Das Problem an der Sache ist das manche dieser Clients garkein CD-Rom Laufwerk haben.

Wie darf ich die CD genau verstehen, ist das eine Bootfähige CD, die sich dann einfach an das Anmeldefenster bringt, oder muss man schon ein Programm installieren, dass das dann übernimmt?

Gibt es irgendeine Diskettenlösung in dieser Art?
Bitte warten ..
Mitglied: FlexOmat
27.01.2005 um 14:00 Uhr
Da wie beschrieben manche Clients kein CD Laufwerk haben, wollte ich nun die Bootdisk benutzen.
Wenn ich sie dann zum Boot nehme, versucht er eien DHCP zu erreuchen und macht nicht weiter.
Scheinbar kann man die Einstellungen nur unter Linux verändern, und da ich keins Linuxsystem habe fällt dieser weg wohl auch eher flach.
Bitte warten ..
Mitglied: Devian
27.01.2005 um 15:36 Uhr
Nein, der Server bleibt unverändert...

Und ich würde auch nicht die 2.2 beta nehmen... Lieber die 2.1 stable..

Die Clients booten über CD und verbinden sich dann mit dem Server deiner Wahl..

Viele Grüße
Devian
Bitte warten ..
Mitglied: Devian
27.01.2005 um 15:36 Uhr
Oha... ist evtl. ein Lanboot möglich?
Bitte warten ..
Mitglied: lila-q
27.01.2005 um 15:48 Uhr
Hab die BootCD soeben getestet. Ist echt ne suuper sache...
Werde morgen mal die HDD version austesten. Bin schon super gespannt.

(hoffentlich habe ich nebenmeiner normalen Administrationsarbeit für solche scherze Zeit)

Aber ich glaub wenn ich nochmals ne Abschlussprüfung machen müsst würd ich mein Projekt darauf aufbauen... Ist echt ne suuper sache!
Bitte warten ..
Mitglied: Devian
27.01.2005 um 15:56 Uhr
Du kannst auch via Configfile feste IPs vergeben..

Allerdings macht das wenig Sinn.. (Du nimmst dir damit selbst die Flexibilität)

Ich würde dir raten einen kleinen DHCP-Server aufzusetzen.. (Evtl. MAC-basierend um die Sicherheit nicht zu gefährden).. Sonst musst du für jeden Rechner ein eigenes Configfile erstellen.. (Dann lieber fix einen DHCP aufsetzen).

Und wie du schon obel lesen kannst, gibt es auch HD Versionen ;)
Damit wäre dir dann bestimmt geholfen.

Viele Grüße
Devian
Bitte warten ..
Mitglied: FlexOmat
27.01.2005 um 16:55 Uhr
HD versionen? Sieht das dann so aus das ich einfach das Prog ohne OS auf die Platte spiel und er startet dann den RPD ?
Wo bekomm ich das Programm her, ist das bei dem Obigem link dabei? Also der erste ist für CD und der 2te für Diskette.
Sorry das ich soviel frage, aber wie gesagt ich kenn mich noch nicht so aus...
Bitte warten ..
Mitglied: lila-q
27.01.2005 um 18:02 Uhr
ganz einfach:
http://thinstation.sourceforge.net/syslinux-hd.html
hier ist es ziemlich genau beschrieben
mehr kann ich dir leider noch nicht sagen.

Falls ich morgen zeit für sowas hab werd ich das mal testen und dir dann sagen ob und wo es haikle stellen gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: FlexOmat
31.01.2005 um 09:27 Uhr
Also ich habe mir Syslinux Heruntergeladen, und auch die Bootdisk.
Habe alles bisher so gemacht wie beschrieben, allerdings muss ich mir erst Linux besorgen, da es hier keines gibt (Unverständlich).
"On the linux PC, download Thinstation (Thinstation-2.0beta5.tar.gz at the time of writing)"
Mit diesem Punkt muss ich weitermachen. Wo steht das man die Dokumentation lesen soll, bin ich mir nicht sicher nach was ich mich erkundigen soll.
Ich werde zusehen das ich bis morgen Linux organisiere und mir die besagte Datei herunterlade.
Wie schon gesagt, der untere Teil hört sich schon etwas komplizierter an als der erste.

Ich bedanke mich schonmal für die Mühen die Ihr euch macht um mir zu helfen.
Wäre schön wenn ich das zum laufen bringen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: m.l.55
20.02.2005 um 18:55 Uhr
Habt ihr das nach der anleitung hin bekommen wir bekommen immer einen Kernel Fehler egal was wir machen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: m.l.55
21.02.2005 um 10:26 Uhr
Hat sich bei uns erledigt läuft soweit über HDD haben denn Build befehl über ein aktuelles Suse 9.2 gemacht, danach hatten wir immer den Kernel Fehler. Nach dem ich das ganze mal auf meinen Root (Suse 8.2) fertig gemacht hab ging alles wuderbar.

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: FlexOmat
21.02.2005 um 14:33 Uhr
Wie funktioniert das mit der HDD? Wie kann ich die ./build Kompilieren, oder was muss ich mit der machen?
Ich kenn mich mit Linux nicht unbedingt gut aus.
Kannst du das mal kurz erklären?
Bitte warten ..
Mitglied: m.l.55
21.02.2005 um 16:23 Uhr
Ich mach die Tage mal ne Kurze Anleitung, hab heute leider keine Zeit.

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Tools
Zwischenspeicher TS RDP-Verbindung (3)

Frage von Yannosch zum Thema Windows Tools ...

Windows Netzwerk
Kein RDP über VPN per MS-TSC möglich (9)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
SMIME verschlüsselte Mails auf Terminal Server (5)

Frage von Mun-dee zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...