Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 2003 Server automatischer reboot

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: DocAndy

DocAndy (Level 1) - Jetzt verbinden

12.07.2006, aktualisiert 19.07.2006, 19009 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo Leute!
Also das mit dem shutdown per taskmanager funktioniert zwar schon - aber leider nur ab und zu!!!!!!
Es scheint, als das der Task mit der shutdown.bat nur ausgeführ wird, wenn der Benutzer unter dem der Task ausgeführt wird - Administrator - auch angemeldet ist,
was wiederum schwierig ist, da sich nicht jeden Tag an dem Server jemand anmeldet.
Und wenn der Server per Batch neu gestartet ist, bleibt er mir ja an der Anmeldemaske stehen!!
Als Konto mit dem der Task ausgeführt wird, habe ich das Domänen-Administrator-Konto angegeben.

Was für Lösungsmöglichkeiten zu einem sicheren, automatisierten Neustart eines Windows 2003 Servers hab ich, bzw. wie kann ich den Taskplaner so einstellen, das er mir sicher, und auch ohne weiteres Eingreifen den betreffenden Server neu startet?

Über weiterführende Hilfe wäre ich sehr Dankbar
mfg Andy
Mitglied: oblivionplanb
12.07.2006 um 19:19 Uhr
Hi!

Also ich würde einfach im Task Manager einen neuen Task erstellen.
Unter "Run" einfach "shutdown /r" angeben.(/r für Neustart)
In der "Task" Maske steht dann unten, dass der Task nur ausgeführ werden soll wenn man angemeldet ist. (falls es doch mal gewollt sein sollte)
Unter "Shedule" noch den Plan anlegen und fertig ist der Zauber.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.07.2006 um 08:41 Uhr
Nur das Problem ist, dass der Windows server 2003 nicht mit shutdown -r neu startet.
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
13.07.2006 um 09:05 Uhr
stimmt. der schalter /f (force) sollte auch noch von noeten sein
also: shutdown /r /f

hm mein win2k3server macht das aber komischerweise schon?!
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.07.2006 um 09:17 Uhr
Dann hast du evtl den Planer aus?

Eigentlich braucht er immer nen Grund zum herunterfahren
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
13.07.2006 um 09:27 Uhr
Hi!

Mit TweakUI könntest Du ne automatische Anmeldung an der Konsole machen.
Dann fährt er auch richtig neu hoch

Oder arbeiten da öfters Leute?

Gruß
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
13.07.2006 um 09:32 Uhr
/f (force shutdown) sollte doch wohl als grund genügen.
und warum sollte ich den planer aus haben? ... wir reden hier doch von geplanten tasks
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
13.07.2006 um 09:35 Uhr
auf nem server? ne automatische anmeldung?
sicherheit = 0
sehr empfehlenswert! ;-(
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.07.2006 um 11:53 Uhr
Wäre mir neu, dass er mit /f neu bootet. Muss ich mal testen. Meines Wissens nach muss man einen Grund angeben damit er neu startet.

Ich meine nicht den Taskplaner, sondern diesen Dialog der erscheint, wenn man den w2003 Server herunterfahren will. Wo man einen Grund aussuchen muss, warum etc. pp!
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
13.07.2006 um 12:09 Uhr
wir reden hier von automatischen tasks und da is es auch nicht gewollt dass ein dialog den reboot verhindert ... daher auch /f

bitte ausprobieren

btw. soviel zu: unwissen für dich behalten
Bitte warten ..
Mitglied: DocAndy
13.07.2006 um 19:45 Uhr
Hallo Leute,

irgendwie scheint mein Problem nicht richtig verstanden worden zu sein!

Mein Problem ist nicht das herunterfahren als solches - das ist mitlerweile soweit klar - Batch-Datei mit shutdown-Befehl, gefolgt von meinen restlichen angaben (z.B. /F), die Batchdatei mit dem Taskmanager zu einer von mir gewünschten Zeit ausführen lassen - soweit die Theorie !!!!!

Mein Problem scheint einfach nur zu sein, das dieser angelegt Task, der die Batchdatei ausführen soll, irgendwie nicht immer läuft.
Soll heißen: Ich vermute mal das es was damit zu tun hat ob sich an dem betreffenden Server jemand angemeldet hat oder aber nicht.
Denn der Task wird beispielsweise 3 Tage hintereinander sauber ausgeführt, dann aber auf einmal nicht mehr.

Gibts irgend eine Möglichkeit den shutdown-Task so einzurichten, damit es egal ist ob ein Benutzer angemeldet ist, oder welcher Benutzer angemeldet ist?
Ich möchte einfach den Server, egal unter welchen Umständen Nachts um 03:00Uhr zu einem Neustart bewegen - und das so automatisiert, damit ich die Geschichte einmal einrichte und ich mich dann darauf verlassen kann das es auch funktioniert!

Für weitere Hilfe wäre ich sehr Dankbar


mfg Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
13.07.2006 um 21:36 Uhr
In "unserer" Diskussion ging es auch nicht um dein Problem

Naja ich habe das gleiche Phänomen bei unseren Servern. Woran dies genau liegt konnte und wollte ich noch nicht rausfinden.

Ich habe den Task einfach noch mal aufgerufen und gesichert.

Dann gings wieder!
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
14.07.2006 um 01:17 Uhr
naja es ging schon um "das" problem.
Ich wuerde einfach empfehlen die batch datei mal beiseite zu lassen und einfach, wie im ersten post beschrieben, im task manager einen neuen task anlegen, der mir die gewünschte aufgabe erfüllt.
Und das tut er mit beschriebenen parametern /r /r auch zuverlaessig, selbst dann wenn niemand angemeldet ist.
Verwende die beschriebene Vorgehensweise selbst bei einigen Servern.
Bitte warten ..
Mitglied: DocAndy
18.07.2006 um 08:21 Uhr
Guten Morgen,

also das mit dem shutdown hat nicht funktioniert!
Einmal hat er mir den shutdown durchgeführt, jetzt die letzten 2 Tage nicht mehr!

Kann es vielleicht sein, das der Task nicht sauber läuft weil ich den Task per RDP-Sitzung eingerichtet habe? Oder was für möglichkeiten habe ich noch um die ganze sache mit dem automatischen reboot sicher einzurichten?

Es ist genau das selbe erscheinungsbild wie wenn ich den Task mit der Batch-Datei ausführen lasse.

Im Ereignisprotokoll findet sich kein Eintrag an den Tagen an denen der Task nicht gelaufen ist. Nicht mal ne Fehlermeldung!

Es muss doch möglich sein, so einen versch.....enen Windows Server automatisch neu starten zu lassen!!

Ich hoffe Ihr habt mir noch ne Idee?!

mfg Andy
Bitte warten ..
Mitglied: oblivionplanb
18.07.2006 um 20:57 Uhr
hmm .. also bei mir funktionierts, wie beschrieben.
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
18.07.2006 um 22:44 Uhr
Hi!

Also meine Server stehen in nem Serverraum... Ich weiß ja nicht, ob euere frei zugänglich sind, aber an meine darf nur ich ran...

Sonst sehe ich kein Problem bei der automatischen Anmeldung, außer, jemand hat das Recht, in die Registry zu schauen...


Ach ja: Es gibt ein nettes Freeware-Tool namens Shutdown4U. Vielleicht hilft Dir das.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
19.07.2006 um 14:02 Uhr
nimm die pstools
das kannste dann vom client aus machen und alle server in eine txt schreiben.

der taskplaner wird dann auf einem anderen pc eingerichtet .. von mir aus irgendein admin pc an dem man eh jeden tag arbeitet ...

syntax wäre dann

psshutdown -f -r -t 30 @dateiname
psshutdown -a @dateiname bricht das wieder ab

oder statt @dateiname \\rechnername
Bitte warten ..
Mitglied: broesel98
17.11.2009 um 12:51 Uhr
Ich denke du solltest hier mal deinen Task genauer anschauen. Denn unter den Details ist standardmässig eingestellt, dass der Task nach 72 Stunden deaktiviert wird!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Cloud-Dienste
AWS Cloud NIC und IP crash im Windows Server nach reboot der AWS Instanz

Frage von nightwishler zum Thema Cloud-Dienste ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...