Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 7 Netzlaufwerk wird als nicht verbunden angezeigt

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: chc1181

chc1181 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.05.2010 um 14:48 Uhr, 38058 Aufrufe, 26 Kommentare

Windows 7 pro in w2k3 Domaine einige Netzlaufwerke werden sporadisch als nicht verbunden angezeigt

Windows 7 pro in w2k3 Domaine einige Netzlaufwerke werden sporadisch als nicht verbunden angezeigt.
Netzlaufwerke die über DFS angebunden sind bleiben erhalten
Netzlaufwerke ohne dfs auf verschiedenen W2k3 Servern (DC/Member) werden sporadisch als nicht verbunden Angezeigt ein zugriff ist aber denoch möglich.
So gesehen nur ein kosmetisches Problem aber wir haben eine Anwendung die kann wenn das Netzlaufwerk als nicht verbunden angezeigt wird nicht auf die Daten zugreifen.
Kann aber den Share leider nicht auf den DFS Stamm legen wird von der Anwendung nicht unterstützt.
Das Problem ist auf allen ca. 10 Win7 Clients auf den anderen XP Client ca. 20 gibt es das Problem nicht.
bereits getestet
Persistent:YES
regkey mit autodisconnect auf -1
laufwerk per Hand und auch per Batch gemappt
alles ohne erfolg
Mitglied: AdmWomby
04.05.2010 um 15:34 Uhr
hallo,
solch ein problem kenne ich nur bei zwei symtomen.
1. dns ( denke ich bei dir als nicht treffend )
2. zu schnelle anmeldung ( rechner eingeschaltet und beim anmeldeschirm gleich angemeldet)

bei mir hat das reden " bitte warten" nicht geholfen, also habe ich das per batch gemacht, was bei dir ja auch hilft.

@echo off
laufwerk: enter '( das als getrennt angezeigt wird)
dir

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
04.05.2010 um 16:16 Uhr
schnelle Anmeldung kanns auch nicht sein weil es die ersten fünf bis ca 30 minuten keine Probleme gibt Laufwerke sind verbunden und auf einmal werden sie mit roten x gekenzeichnet
man kann sie im Explorer auch anklicken und der zugriff ist möglich aber sie bleiben weiterhin als nicht verbunden angezeigt nur beim neustart geht das x wieder weg bis es dann nach der oben genannten zeit wieder kommt.
wenn ich ein gekenzeichnets laufwerk trenne bleibt es trotzdem im Explorer und der zugriff geht dann nicht mehr. Kann aber im explorer den Laufwerksbuchstaben den gleichen share oder auch einen anderen nicht mehr zuweisen Meldung laufwerk ist in benutzung. wenn ich es nochmals versuche zu trennen kommt die meldung kein laufwerk verbunden nur neustart hilft


gruß

chc
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
05.05.2010 um 05:33 Uhr
moin,
wie schaut es mit den lizenzen aus ? und di anzahl der verbindungen zu den shares ?
einmal lizenzverstos und w7 ist zu nur der neustart hilft.
welches lizenzmodel habt ihr für die windowszugriffe zum server ? user oder device-cal

werde mir das mal genauer anschauen, hatte ich bis dato noch nicht, dass im laufenden betrieb ohne stromsparfunktion die mapings getrennt wurden.
da werde ich ja richtig sentimental, ist ja wie bei windows2k. da gab es ja ähnliche probleme.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
05.05.2010 um 10:53 Uhr
device calc´s
sollte aber nicht das problem sein die Laufwerke sind ja auch bei angezeigten nichtverbunden ereichbar nur das blöde programm meint es ist nicht ereichbar weil es nicht verbunden ist
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
05.05.2010 um 16:32 Uhr
mh, eine idee hab ich noch, vieleicht die zeiteinstellung ?
- das problem gab es früher mal mit der timestamp.
- als weitere möglichkeit gab es mal probleme nit netbios ( das benutzt du aber bestimmt nicht mehr )
- den alten trick kennst du bestimmt
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;297684
- schau doch mal in den gruppenrichtlinien server im kerberos nach welche zeit dort drin steht, ich würde diese deaktivieren

mehr gibt mein streßkopf heute nicht mehr her.

viel erfolg

ps: hätte ich fast vergessen
http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink,guid,b0272fd7-d0c6-4324-8fa5-c6d344 ...
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
05.05.2010 um 16:58 Uhr
Hallo was ich bis jetzt noch rausgefunden habe ist das wenn ich diese keys am Client entferne
reg delete HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MRxSmb\Parameters /v OplocksDisabled /f

reg delete HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters /v EnableOpLockForceClose /f

reg delete HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters /v EnableOpLocks /f

dann scheint es zu gehen muss ich nur noch genauer testen
diese keys hab ich mal auf notebooks entfernt weil ich dort Offline verfügbarkeits probleme hatte unter Vista und win7
scheinbar hängt das auch damit zusammen.
was aber noch komisch ist das diese keys nach einiger Zeit (meist so 2-3Wochen) dann doch wieder in der registry stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
05.05.2010 um 17:28 Uhr
sei mal bitte so gut und teste die sache mit dem kerberos.
ich denke die sollte funktionieren ( einfach mal die gültigkeit von den 10h auf deaktiviert stellen )

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
06.05.2010 um 15:45 Uhr
kerberos getestet ohne erfolg
auch das mit den entfernen der reg keys hat doch nichts geholfen
hab auch ein Netzlaufwerk über ip adresse gemappt bringt auch nicht also kein dns problem
wie gesagt laufwerke die im dfs stamm sind sind nicht betroffen die bleiben alle da
betrifft nur freigaben die direct auf dem server gemacht sind.
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
06.05.2010 um 16:34 Uhr
und welche gültigkeit der kerberos ? die zeit mal deaktiviert ? anschließend gpupdate /force an der testmaschiene
nur damit wir von der gleichen stelle reden:
gruppenrichtline default domain policy
computerkonf
win einst
sicherheit einst
kontorichtlinie
kerberos richt
max. gültigkeit benutzertickets default ist 10h
bitte ändern auf deaktiviert

gruss
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
06.05.2010 um 17:00 Uhr
genau dort eingestellt wert 0
deaktivieren geht nicht auser haken raus aus richtlienen definieren (was ja eigentlich heist er nimmt einen default wert)
dort kam auch die meldung das der max zeitraum für benutzerticket geändert wird
stellte sich selber auf nicht definiert
anstatt gpupdate hab ich den client runtergefahren und neu gestartet
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
06.05.2010 um 17:37 Uhr
puh
da muss ich wohl mal länger denken.
in der ereignissanzeige steht da irgendetwas in dieser richtung ?

was steht in den lokalen sicherheits einst ? hat er den wert wirklich übernommen ?

was passiert eigentlich wenn du den pc ohne netzwerkkabel startest und nach der anmeldung wieder ins netzwerk steckst und das laufwerk verbindest ?
ist schon komisch
mal eine nette herausforderung
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
06.05.2010 um 21:44 Uhr
muss ich morgen noch testen soweit ich mich erinnere
geht dann keine verbindung mehr beim anklicken der laufwerke kommt dann eine meldung keine verbindung oder so
muss ich aber nochmal testen geb dann bescheid
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
07.05.2010 um 09:44 Uhr
test
gebootet ohne netz
alle LW mit roten x
netzkabel angesteckt alle x verschwinden nach einiger zeit wieder das problem alle nicht dfs werden wieder rot

ohne netzwerkabel meldet windows beim zugriff aufs Netzlaufwerk
bei dfs laufwerke: Auf j: kann nicht zugegriffen werden. Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden (Laufwerk wird nicht mit roten x makiert)
bei normalen Netzlaufwerk: Fehler bei der erneuten Verbindungsherstellung von T: \\server\temp Microsoft Windows Network: Der Gerätename wird bereits verwendet. Die verbindung wurde nicht wiederhergestellt. (Laufwerk wird mit roten x makiert)
komisch zwei verschiedene Fehlermeldung.
wenns kabel wieder dran kommt
gehen die normalen laufwerke wieder
dfs kann man trotz netzwerk nicht zugreifen werden auch nicht nach ab und anmelden gehts nicht
nur neustart geht
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
07.05.2010 um 10:50 Uhr
na das verhalten stimmt auf jeden fall.
dfs muss erreichbar sein beim starten und anmelden, nachträglich wird schwierig
die shareverbindung authentifiziert bei netzwerkverbindung

und nun die frage, bleiben die sharelaufwerke ? wenn ja dann ist es ein kerberosproblem mit der gruppenrichtlinie vom dc

das dfs sollte aber über namensauflösung gefunden werden und dann auch wieder zugriff sein ( ausführen \\dfsname )., ist dies nicht der fall dann scheint der dns nicht der zu sein der primär für das dfs zuständig ist.

was macht eigentlich die nachforschung vom timestamp auf den servern und dem san ?

was mir bei san und dfs noch einfällt wäre wie ist das san angebunden ? über iscasi oder normales netzwerk ( storagenetz ). da gab es auch noch ein paar routing und dns probleme zu beachten.

würde ja gern mal ein gefühl für dieses netzwerk bekommen. gibt es eine möglichkeit ? aller teamviewer kannst mir ja eine nachricht schreiben ob oder ob nicht
im augenblick stochern wir ganz schön.

gruss
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
07.05.2010 um 12:09 Uhr
Hier mal das Netzwerk
1xDC mit FISMO und sec.DNS
1xDC mit pri.DNS
2x Memberserver mit DHCP und WIns
ca. 15 xp Clients
ca 15 Win7 clients
DFS auf den 2 DC´s mehr als spiegelung für daten
8 Netzlaufwerke auf dem 1 DC Namespace Server ist der 1DC replikation nur einseitig auf den 2DC
2 Netzlaufwerke auf dem 2 DC Namespace Server ist der 2DC replikation nur einseitig auf den 1DC
dient nur zur Sicherung der Daten diese daten werden nachts dann per copy job auf ein NAS kopiert

Normale Freigaben
1 Netzlaufwerk auf 1DC
5 Netzlaufwerke auf den beiden Members

Clients mit Logonscript
net use i: \\dc1\freigabename1 (dfs nicht über domainname)
net use t: \\dc1\freigabename2
net use o: \ipadresse\freigabename4 (zum testen bringt auch den Fehler rotes x nach einiger zeit)
net use m: \\member\freigabename3
usw.

alle freigaben liegen auf w2k3 Servern es ist kein NAS oder SAN für die Freigaben angeschlossen
Nur ein Nas dieses wird aber nur vom Server genutzt um die sicherung wegzuschreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
07.05.2010 um 12:56 Uhr
ich versteh die welt nicht mehr, sind doch nun wirklich nicht viele clients

ich fasse mal zusammen, alle nachfolgenden sachen auf beiden seiten kontrolliert ( server-alle, test-client )

reihenfolge in der netzwerkschnittstelle dns wins richtig eingestellt
keine fehler im ereigniss was keberos, netbios, dns, wins angeht
dns beide syncron
alle dc haben gc
timstamp ist ok
net time ok
time ok
sicherheitseinstellung kerberos benutzertickett ist 0
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters\autodisconnect dword (-1)
gruppenrichtline wird sauber übertragen
es ist egal welches share verbinden wird ob dc oder member alle bekommen na einer weile rote x ( getrennt)

das muss funktionieren, ich werde mal kurz jemanden versuchen dazu zu holen
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
07.05.2010 um 16:27 Uhr
hab neue erkentnisse
der Tapi ist schuld
Name der fehlerhaften Anwendung: svchost.exe_TapiSrv, Version: 6.1.7600.16385, Zeitstempel: 0x4a5bc100
Name des fehlerhaften Moduls: AgfeoTSP3.tsp, Version: 3.0.12.0, Zeitstempel: 0x48d764f1
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0006bb82
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x51c
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01caedea831bced9
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\system32\svchost.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\system32\AgfeoTSP3.tsp
Berichtskennung: dfd62ff8-59dd-11df-8f99-001aa0eabf82

wenn dieses auftritt kommt das problem hab aber noch keine lösung
mail an agfeo ist unterwegs
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
07.05.2010 um 18:43 Uhr
hi,
na hat jeder client diesen treiber ?
was für eine tapilösung benutzt ihr ?
oder ist ies auf dem server ?
wie ist die telefonanlage verbunden ? ich kenne von agfeo nur usb-tapi oder isdn
benutzt ihr etwas die tapi mit anschluß am telefon ?
hoffe nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
07.05.2010 um 19:06 Uhr
Tk hängt per USB am Server
Client geht per tcp auf Server
was noch aufgefallen ist
wenn der tapi abschmiert was man so nicht merkt
kommt kurz ein gelbes ! Beim Netzwerk Symbol Inder taskleiste
Bitte warten ..
Mitglied: themoon19
21.05.2010 um 21:01 Uhr
Hi, ich habe bei einem Kunden von mir eine AS35 hängen mit selbigem Problem.

Tapi_svr hat Application Error

Ein gelbes Dreieck erscheint über der Lanverbindung und fort ist manchmal die Netzwerkverbindung und auch die Landrucker verschwinden ( spooler hängt sich auf)

Das geht manchmal soweit, das ich den Rechner neustarten muss, weil sich die Lanverbindung nicht mehr zum Leben erwecken lässt.

Netzlaufwerke sind bis zu diesem Tapi Fehler auch ordentlich als Verbunden gekennzeichnet. Nach dem error haben diese den Status getrennt kann aber noch darauf zugreifen.

Hat schon jemand eine Lösung dafür.

Ich habe ersteinmal bei dem betreffenden Client den Telefoniedienst deaktiviert.
Damit läuft der stabil.

Nur der Kunde möchte auch gern die TAPI funktion nutzen.

System: Windows 7 Prof. mit Domänenbenutzern
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
22.05.2010 um 20:57 Uhr
Hab bei agfeo ein Ticket laufen sobalt eine Lösung in Sicht ist geb ich Bescheid. Sind etwas langsam dort geht so im zwei Tages rytmus .
Bitte warten ..
Mitglied: AdmWomby
23.05.2010 um 19:40 Uhr
danke interessiert mich sehr, da ich nie probleme mit einem tapidienst hatte.
ich benutze nur elmeg, detewe in verbindung mit estos.
dabei spielt es keine rolle ob die tka mit usb oder netzwerk am tapi-srv hängt.
procall ist immer der client und läuft problemlos mit fatclients und auf terminalservern

bin ja mal gespannt ob agfeo da helfen kann

schöne pfingsten
Bitte warten ..
Mitglied: themoon19
07.06.2010 um 22:53 Uhr
Hi chc1181,

hat Agfeo schon etwas dazu beisteuern können?
Habe auch noch selbiges Problem.
Bitte warten ..
Mitglied: chc1181
06.07.2010 um 15:04 Uhr
Hallo zusammen lange hats gedauert heute die Antwort von Agfeo


danke für Ihre Anfrage.

Aufgrund Rückmeldungen anderer Anwender werden wir den aktuellen AGFEO Tapi - Treiber überarbeiten. Diese Überarbeitung erfolgt in der Zeit vom 19.07 - 06.08.!
Im Anschluss an diese Überarbeitung würden wir uns freuen wenn Sie den neuen Treiber auf Ihrem System testen können.
Wir werden ihnen diesen unaufgefordert zu kommen lassen.

bin ja gespannt was da kommt
Bitte warten ..
Mitglied: RSP2010
17.08.2010 um 07:08 Uhr
Guten morgen und Danke,

ich suche bereits seit einem halben Jahr nach dem Problem, das es der Agfeo Treiber ist ....

Bin ja mal gespannt was da kommt .
Bitte warten ..
Mitglied: Speedy18A4
29.10.2011 um 11:05 Uhr
Hallo chc1181,

Ich habe das selbe problem wie oben beschrieben.

Agfeo AS45 (Master+Slave)

Windows 7 32 bit Pro. mit Win 2003 R2 und Win 2008 R2 Domain.

Sobald ich Outlook schließe schmiert der "svchost.exe_TapiSrv" ab und unter Computer wird angezeigt: "nichtverbundenes Netzlaufwerk"

Was der Treiber mit Outlook zu tun hat, weis ich allerdings auch nicht. Es ist kein Add-In oder COM-Modul im Outlook geladen.

Hat Agfeo dafür mittlerweile eine Lösung?

Oder gibt es alternative TSP Treiber? (zur not auch kostenpflichtig)

Ich habe mich mit Estos noch nicht beschäftigt. Könnte das eine alternative sein?

Ich habe es auch noch nicht geschafft, dass der TSP Treiber den Server über ISDN (Fritz-Card) anspricht. Er macht das immer nur über TCP.


Ich habe auch 2 Clients mit Win 7 64 Bit laufen.

Diese Clients haben das Problem nicht. Der 64 Bit Agfeo TSP treiber scheint also zu funktionieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10, Netzlaufwerke nicht angezeigt (12)

Frage von AlphaGen zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst WSUS auf Server 2008 R2: Windows 10 wird als Vista angezeigt (2)

Frage von honeybee zum Thema Windows Server ...

Windows Update
gelöst WSUS Windows 10 wird als Vista angezeigt (3)

Frage von Dkuehlborn zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...