Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 8 Pro Tablet Bluescreen nach Windows Updates

Frage Microsoft Windows 8

Mitglied: goscho

goscho (Level 4) - Jetzt verbinden

12.09.2013, aktualisiert 17:46 Uhr, 4490 Aufrufe, 1 Kommentar

Hi Leute,

ich bräuchte mal eure Hilfe bei einem Windows-Bluescreen-Problem auf dem Wetab.

Kurz zur Umgebung:

  • Windows 2003 Domäne mit WSUS auf dem DC
  • Wetab mit Windows 8 Pro als Domänenmember
  • Symantec Endpoint Protection 12.1.2015 als AV-Lösung
  • Ich habe keine Imagesicherung vom Wetab, die ich mal eben zurückspielen kann, könnte aber jederzeit die SSD ausbauen und mittels Adapter an anderen PCs eine Sicherung anlegen

Gestern habe ich mich mal wieder um die Microsoft-Updates in meiner Domäne gekümmert und einige aus den letzten Monaten (bis Juli 2013) freigegeben zur Installation.

Klappt auch soweit auf allen PCs/NBs/Tablets problemfrei, bis auf dieses Wetab.

Dort installierten sich gestern Abend ca. 30 Updates (Windows 8, DotNet, Office 2010).
Nach dem obligatorischen Neustart und der Meldung "Updates werden konfiguriert" (bis ca. 30%) landet das Wetab in einem Bluescreen (Fehler 0xc000021a).
Die automatische Selbstheilung schlägt fehl.

Jetzt kann man die erweiterten Optionen beim Start von Windows 8 nutzen, um Windows wiederzubeleben.

  • Hier habe ich die Systemwiederherstellung genutzt, um auf den (sich automatisch vor den Updates angelegten) Wiederherstellungspunkt von gestern Abend zurückzusetzen.
  • Beim anschließenden Neustart wurden wieder die Updates konfiguriert und es kam zu einem anschließenden BSOD.
  • Dieses Spielchen habe ich einige Male wiederholt.
  • Zwischenzeitlich habe ich versucht, alternative Bootoptionen (abgesichert, etc.) zu nutzen. Leider klappt das mit meinem Wetab nicht. Ich kann diese Funktion zwar auswählen, in welcher auch die Auswahloptionen kommen, dort wird aber keine EIngabe akzeptiert (weder mittels Touchscreen, noch über USB-Tastataur).
  • Zuletzt habe ich in den erweiterten Optionen die Eingabeaufforderung gestartet und über den Befehl "bcdedit /set {default} safeboot minimal" versucht, den abgesicherten Modus zu erreichen.
  • Nach mehreren Versuchen klappte endlich der Start in den abgesicherten Modus. Dort habe ich wieder den normalen Start aktiviert.

Hurra

Jetzt ist das Tablet wieder normal gestartet und ich hatte den Stand von vor den Microsoft-Updates (obwohl sich einige als als erfolgreich installiert in den Updateverlauf eingeschrieben hatten).

Gut, nun wollte ich den Schuldigen herausfinden und die 30 Updates einzeln installieren.

Also alle deselektiert und nur ein Update zur Installation ausgewählt.
Dann kommt die obligatorische Neustartaufforderung in der Updateverwaltung von Windows.

Beim Herunterfahren ist mir dann schon aufgefallen, dass die anderen Updates sich jetzt auch wieder installieren, obwohl ich das eigentlich nicht wollte.

Es kommt wie es kommen muss:

BSOD nach der "Updates werden konfiguriert" Meldung.
Selbstheilung schlägt fehl.

Jetzt aber der Unterschied:

Windows hat vor dem Installieren dieser Updates diesmal keinen Wiederherstellungspunkt angelegt.

Damit kann ich das System nicht mehr auf den Zeitpunkt von vor diesen Updates zurücksetzen. Einen anderen gibt es auch nicht.

Ein Booten in den abgesicherten Modus scheitert ebenso.
Es kommt wieder der Wechsel zwischen BSOD und dem Fehler beim Versuch das Problem zu beheben.

Danke Microsoft.

Hat hier jemand eine Idee, wie ich dieses System wieder zum Laufen bringen könnte, ohne Neuinstallation?

Weiß jemand noch eine Möglichkeit, wie ich bspw. die alternativen Bootoptionen (Treibersignierung deaktivieren,etc) mit dem Wetab auswählen kann?

PS: Das Anlegen von Imagesicherungen ist ein wenig difizieler, weil dieses Tablet gern Zicken macht, wenn man es von alternativen Bootmedien (zum Wiederherstellen ja nötig) starten möchte.
Ich habe diese Frage auch in der Wetab-Community gepostet.
Mitglied: goscho
16.09.2013 um 09:27 Uhr
Moin Leute

Ich habe (auch weil kein Tipp mehr kam) aufgegeben, das Problem "professionell" zu beheben.

Mir blieb kaum was übrig, als die "tolle" Windows 8 Auffrischen Funktion einzusetzen.

Nach ca. 1-1,5h war Windows dann der Meinung, das es auf dem Tablet wieder einsatzbereit ist.
Man bekommt dann eine nette Liste im HTML-Format auf den Desktop gelegt, welche Programme alles neu zu installieren seien.

Jetzt ist dort aber nur eine 60 GB SSD eingebaut. Diese war vor der Operation ca. zur Hälfte gefüllt.
Windows erstellt mit dem Auffrischen einen Windows.old Ordner, in welchem der komplette Inhalt aller Benutzer-Ordner, des Programme-Ordners und aus dem Windows-Ordner abgelegt wird.
Da hatte ich wohl noch Glück, dass das gerade so auf die Platte gepasst hat, Anschließend waren keine 2 GB mehr frei.

Das Verschieben des Inhalts des Windows.old-Ordners aus Platzgründen auf eine externe HDD dauerte über 2h.

Erstaunlich fand ich, dass das Tablet noch in der Domäne ist.

Jetzt findet Windows natürlich auch erst einmal die ganzen Updates.
Diese lässt man in Ruhe installieren und hat dann ein komisches Gefühl im Bauch, wenn das Tab neugestartet werden muss, damit die Updates konfiguriert werden können.
Das hat alles zusammen nochmal über 1,5h gedauert.

Als nächstes steht die Installation diverser Treiber und Programme an, die für ein vernünftiges Benutzen des Tabs für mich unverzichtbar sind.
Diese Programme waren oftmals auch sehr speziell an das Tab mit Touchbedienung angepasst und diese Konfigurationen müssen jetzt wieder eingespielt und angepasst werden.
Das dauert bestimmt zwischen 3 und 5 Stunden.

Was positives zwischendurch:

Die Windows 8 Apps sollen angeblich alle noch so installiert sein, wie vorher.
Nur, wen interessieren die Windows-8-Apps (die nebenbei bemerkt in sehr kurzer Zeit wieder aus dem Windows-Store heruntergeladen und installiert sind), wenn man einiges an "normalen" Programmen installiert und eingerichtet hat.

Ich fasse dann mal zusammen, was mich dieses Update-Problem an Zeit gekostet hat:
  • 3h Fehlersuche und Versuche, das Problem ohne Neuinstallation zu behben
  • 1,5h Windows "Auffrischen"
  • 2h Festplatte von Sicherungen durch die Auffrischen-Funktion befreien, damit wieder Speicherplatz für die Programme frei ist
  • 1,5h Windows-Updates installieren und konfigurieren lassen
  • 3h vorher installierte Treiber und Programme wieder installieren und konfigurieren


Was mache ich, damit das in Zukunft nicht wieder passiert?

Wenn alles fertigeingerichtet ist, eine Sicherung mit Symantec System Recovery erstellen.

Das dauert voraussichtlich ca. 1,5h auf USB-HDD.
Die Wiederherstellung dürfte auch kaum länger als 1-2 h dauern, abhängig von der Datenmenge auf der SSD.

Das Problem ist bisher nur gewesen, dass es nicht so einfach ist, diese Tablets von anderen Medien zu booten.
Selbst die Windows-USB Installationsmedien müssen speziell bearbeitet werden, damit diese starten.

Mit dem Symantec Recovery Stick ist mir das vorher bei einem Versuch nicht geglückt, weshalb ich es dann gelassen habe.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows Server 2016 WSUS, Updates auf Windows 10 werden nicht entfernt

Frage von Maeffjus zum Thema Windows Server ...

Windows 10
gelöst Windows 10 zieht keine Updates vom WSUS (4)

Frage von MediAd zum Thema Windows 10 ...

Windows Update
Windows Server 2016 automatische Updates und Reboot? (2)

Frage von billy01 zum Thema Windows Update ...

Windows 10
Windows 10 Clients laden Updates nicht von WSUS Server (7)

Frage von Alternativende zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...