Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows-OEM-CD herstellergebunden? Darf ich OEM-Versionen deployen?

Frage Microsoft

Mitglied: mike55

mike55 (Level 1) - Jetzt verbinden

31.05.2010, aktualisiert 02.06.2010, 7386 Aufrufe, 15 Kommentare

Unterscheiden sich die Windows-DVD/CDs der einzelnen Hersteller?
Darf ein OEM-Windows überhaupt verteilt werden?

Hallo,

Ich möchte Windows über MDT, WDS, WAIK übers Netzwerk installieren.

Ich habe jetzt aber nicht für jeden Hersteller ein Betriebssystem importiert, sondern habe beispielsweise von Fujitsu die Windows-DVD hergenommen und habe diese besipielsweise auf dem HP-Computer übers Netzwerk installiert. Darf ich das eigentlich? Auf der DVD steht ja drauf: For distribution only with a new Fujitsu Computer.

Danke für eure Antworten.

Michael.
Mitglied: CresCent
31.05.2010 um 20:00 Uhr
servus,

mit welchem key hast du installiert?
is es ein open key? dann ja. is es keiner dann nein ;)

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: mike55
31.05.2010 um 20:08 Uhr
Hallo,

Nein, ich habe den Key bei der Verteilung nicht angegeben. Diesen gebe ich je Computer vor der Installation an. Es ist ein OEM-Key, der auf dem Computer klebt.

Dann darf ich das nicht tun? Dann muss ich je Hersteller die Windows-CD importieren und dann halt die richtige auswählen.

Vielen Dank, du hast mir geholfen.

Michael.
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
31.05.2010 um 20:13 Uhr
hallo,

also soviel ich weiß, darfst du waik nicht mit oem's nutzen, diese funktion ist den open versionen vorenthalten.

aber ich hoff dass hier noch ein ms-lizenz spezialist sich zu wort meldet. evlt fragst du mal bei deinem distri an oder systemhaus ;)

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
01.06.2010 um 08:22 Uhr
Ohne es bis jetzt in der Kombination ausprobiert zu haben...
Ich denke das scheitert schon bei der Installation, da dort das BIOS( ?!) nach seinem Hersteller gefragt wird und wenn nach HP gesucht wird, aber FSC zurückkommt, dann streikt die Installation.
Ich denke dass das aber auch mir den "Dreingaben" der Hersteller im Zusammenhang liegt, die packen ja gerne eigene Software dazu, die die eingekauft haben. Da wollen die bestimmt nicht, dass man die fremd nutzt.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: mike55
01.06.2010 um 11:14 Uhr
Hallo,

Die Installation verläuft wunderbar. Habe jetzt nur mal versucht ein Windows 7 von Fujitsu auf einen HP zu spielen. Und das ging. Doch das Starten ging nicht . Bleibt immer stehen und bootet neu. Deshalb lade ich gerade eine Trail-Vollversion herunter, und teste es mal mit dieser.

Die ganzen HP-Tools sind zwar auf einer anderen CD drauf, doch du könntest schon recht haben mit deiner Vermutung. Das kann auch der Grund sein, warum mein Windows nicht startet. Anderweitig muss ich sagen, dass ich einen HP direkt von der Fujitsu-CD installiert habe, und das ging wunderbar,

Melde mich dann sobald ich weiteres weis.

Ungeklärt ist jedoch weiterhin die frage von der Lizenz, ob ich OEM-Windows überhaupt deployen darf. Habe gestern schnell mal bei google gesucht, doch nach 20 Minuten habe ich es aufgegeben. Werde heute mal weiter recherchieren.

Vielen Dank schon mal für die Tipps.
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
01.06.2010 um 11:23 Uhr
huhu,

noch ne frage, kannst du vllt ne kurze anleitung reinstellen, wie du die verteilung machst?
ich würd gerne xp verteilen und evlt dann auch win 7 wenns bei uns im haus freigegeben wird.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: mike55
02.06.2010 um 12:10 Uhr
Hallo,

Der aktueller Stand:
Wenn ich eine Trial-Version von Windows 7 Enterprise verteile, klappt das problemlos.
Wenn ich eine OEM-Version installiere, dann bootet die Maschine anschließend nicht. Boote ich im abgesicherten Modus, kann ich erkennen, dass Windows nach dem laden des Treibers classpnp.sys stehen bleibt und neu startet. Auch wenn die OEM-CD vom gleichem Hersteller ist als der Computer.

Bezüglich der Lizenz kann ich einfach nichts finden, aber womöglich ist es wirklich so, dass ein durch Deployment installiertes OEM-Windows nachher nicht startet. Das finde ich dann wirklich sh**, das könnte er doch schon während der Installation bemängeln. Eine Umstellung auf Open-Lizenzen ist doch ziemlich teuer.

Vielleicht weis jemand weiter?

@CresCent: Ja, kann ich machen. Melde mich dann wenn ich fertig habe.

Michael.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
02.06.2010 um 16:24 Uhr
Das könnte aber auch im Zusammenhang nicht nicht gleicher Harware liegen..
Zum verteilen:
Ihc hatte nur OEM-Versionen, die ich verteilt habe.
Ich war sogar so dreist, dass immer mit dem gleichen Key zu machen (da ich von Vista und 7-Pro auf XP downgegradet hatte).
Nur hatte ich halt vom legalen Downgraderecht gebrauch gemacht.
Zu Belohnung durfte ich immer mit den MS-Mannen und -mädels telefonieren.
FUnktionieren tut es also, allerdings (und das gebe ich jetzt zu) nach ca 1000 PC´s (evt mehr oder weniger) wurde der Key wohl auf die Blacklist gesetzt und hat gar nicht mehr funktioniert.
War mir egal, da ich kurz vorher meine Kündigung erhalten habe (nicht wegen solcher Dinge, einfach zu wenig zu tun).
Wie es meine Ex-Kollegen handhaben weiss ich nicht...

Vielleicht hilft das ja noch ein wenig...


Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: mike55
03.06.2010 um 22:44 Uhr
Hallo Carsten,

danke für deinen Beitrag. Ich habe das ganze nur einmal mit Windows XP getestet, und dort scheiterte ich mit dem Produkt-Key. Werde das aber nochmal testen, vielleicht hatte ich nur einen falschen bei der Hand.

Ebenfalls finde ich deinen Beitrag ziemlich interresant, dachte nie dass man erst ab 1000 Computern auf die Backlist gesetzt wird . Das du gekündigst wurdest tut mir leid, hast du in der Zwischenzeit etwas anderes gefunden?

Grüße Michael.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
07.06.2010 um 08:42 Uhr
ja, ist auch vieeeel besser, mehr Gehalt, 35 Stunden-Woche, 20% mehr Lohn, ich werde zu (von mir selbst ausgesuchten) Fortbildungen (2 Stück pro Jahr) gezwungen )
Ich habe mich definitiv verbessert.
Ist auch schon fast ein halbes Jahr her...

Aber danke für die Anteilnahmen )

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: stefanx
13.01.2011 um 08:21 Uhr
Auszug aus der Computerwoche:

Letzter Absatz!

"Ausschließliche Verwendung von OEM-Lizenzen

Diesen Ansatz verfolgen Unternehmen besonders dann, wenn sie ihre Desktop-PCs nicht in einem Migrationsprojekt möglichst rasch auf einen einheitlichen Stand bringen möchten, sondern wenn sie nach und nach durch die Erneuerung der Hardware aktualisiert werden. Dies ist zweifellos die kostengünstigste Möglichkeit, Windows 7 zu erwerben.

Allerdings sind damit erwartungsgemäß einige Nachteile verbunden:

kein Support durch Microsoft, sondern nur durch den PC-Hersteller;
kein Re-Imaging-Recht, so dass neue PCs nicht mit Hilfe eines vorbereiteten Systemabbilds geklont werden können;
kein nachträglicher Wechsel zwischen der 32- und 64-Bit-Version;
Bindung der Lizenz an die Hardware, auf der sie installiert wurde.

Die größte Einschränkung besteht im fehlenden Recht für das Re-Imaging, das eine Automatisierung des Windows-Deployments weitgehend ausschließt. Das betrifft sowohl den Einsatz des kostenlosen Windows AIK und des Microsoft Deployment Toolkit als auch Tools von Drittherstellern. Erlaubt sind hingegen die von XP her bekannten und nicht besonders effizienten Antwortdateien für eine unbeaufsichtigte Installation, in deren Zuge auch Anwendungen automatisch eingerichtet werden können."
Bitte warten ..
Mitglied: mike55
13.01.2011 um 08:52 Uhr
Hallo,

Danke, für diesen höchst informativen Beitrag.

Michael.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 10:10 Uhr
Zitat von stefanx:
Auszug aus der Computerwoche:

Letzter Absatz!

"Ausschließliche Verwendung von OEM-Lizenzen
Allerdings sind damit erwartungsgemäß einige Nachteile verbunden:

kein Support durch Microsoft, sondern nur durch den PC-Hersteller;
kein Re-Imaging-Recht, so dass neue PCs nicht mit Hilfe eines vorbereiteten Systemabbilds geklont werden können;
kein nachträglicher Wechsel zwischen der 32- und 64-Bit-Version;
Bindung der Lizenz an die Hardware, auf der sie installiert wurde.
Diese Nachteile müssen aber nicht alle so zutreffen.
Wenn der OEM-Hersteller beide Editionen (32- und 64-Bit) mitliefert, kann man problemlos wechseln.
So habe ich dies schon bei Systemen von Fujitsu und HP gehabt.

Die Bindung von Software an ein einzelnes System ist höchst umstritten oder eher gesagt Unsinn und es gibt dazu sogar ein Urteil des BGH (noch aus W98-Zeiten), welches anderes aussagt.
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
13.01.2011 um 10:15 Uhr
Hallo,

laut aussage von unserem distri, kann man problemlos die lizenzen auf neue pcs mitnehmen, jedoch sollte man es dokumentieren und der alte pc muss definitiv entsorgt werden (dies muss auch dokumentiert werden, ganz wichtig)
die lizenzaufkleber muss man jedoch zuvor ablösen um die lizenz zu erhalten. (hier hat ein heißluftfön gute dienste geleistet bei uns), dann vorsichtig abziehen und auf ein blatt papierkleben.

ach und noch dokumentieren welcher pc welche lizenz bekommen hat.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 10:39 Uhr
Zitat von CresCent:
Hallo,

laut aussage von unserem distri, kann man problemlos die lizenzen auf neue pcs mitnehmen, jedoch sollte man es dokumentieren und
der alte pc muss definitiv entsorgt werden (dies muss auch dokumentiert werden, ganz wichtig)
Das halte ich ebenso für Unsinn.
Du kannst den alten PC für andere Dinge nutzen, darfst eben nur die alte Windows-Version nicht mehr drauflassen.
Wer sollte dir verbieten, damit ein Linux oder anders System zu betreiben?
die lizenzaufkleber muss man jedoch zuvor ablösen um die lizenz zu erhalten. (hier hat ein heißluftfön gute
dienste geleistet bei uns),
BTW: Dieser Fön hat wohl deine Shifttaste weggeschmort.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 8
Windows 8.1 pro von Volume Lizenz auf OEM ändern (3)

Frage von nobody8806 zum Thema Windows 8 ...

Windows 7
Windows 7 OEM Lizenz auf anderem PC verwenden (14)

Frage von Windows10Gegner zum Thema Windows 7 ...

Windows 10
gelöst Dürfen Firmen ihre Windows 7 OEM Lizenzen auf Windows 10 upgraden? (3)

Frage von D1Ck3n zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...