Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2k3 als DHCP-Router hinter DSL-Router

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: SpitFire2k3

SpitFire2k3 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.04.2005, aktualisiert 18.04.2006, 6789 Aufrufe, 3 Kommentare

Servus,
Ich habe gerade folgendes problem an dem ich mir die Zähne ausbeise:

Ins Internet gehe ich über einen Netgear Router (192.168.0.1), DHCP/DNS-Server ist mein Server (gleichzeitig Domain-Controller), an dem immer so 10-15PC's hängen (notebooks, clients, winXP).
Natürlich möchte ich die IP's dynamisch vergeben, jedoch kann ich dann keinen Gateway (also den Router) einstellen, wodurch ich nicht mehr online gehen kann.

Alle versuche eine neue DNS-Zone einzustellen; dem Router ne feste DNS von T-Online zu geben und als primäre die des Servers schlugen fehl.
Aber das muss doch irgendwie gehen?

Bin für jede Hilfe dankbar!
Mitglied: Psycorulez
03.02.2006 um 11:11 Uhr
Wenn du als DNS Server und Gateway auf dem Server die IP-Adresse des Routers eingibst sollte der die Clients an den Router weiter leiten.
Bitte warten ..
Mitglied: 20285
18.04.2006 um 19:33 Uhr
Hier noch eine Anleitung für den wers braucht! Kann leider die Quelle nicht mehr mit angeben!

Hardwarerouter bei Windows2000


Router-Adresse in Windows

Läuft im LAN kein Active Directory und kein lokaler DNS-Server, ist die Sache einfach:

Bei den Netzwerkeigenschaften der Windows-Clients geben Sie als Gate- way und DNS-Server einfach die IP-Nummer Ihres Routers an.

Der leitet die DNS-Abfragen dann weiter an den DNS-Server Ihres Providers.

Schwieriger wird der Fall jedoch mit einem Windows-2000-Server und dem Active Directory.

Bei der eben geschilderten Konfiguration gehen nämlich sämtliche DNS-Abfragen, also auch die LAN-internen, an den externen DNS-Server im Internet. Folge: Sie können zwar auf die Ressourcen im LAN noch zugrei- fen, eine Registrierung im Active Directory ist nicht möglich.

Zugriffs-Schwierigkeiten

Geben Sie alternativ dazu auf den Clients die IP-Adresse des lokalen DNS-Servers ein, ist kein Zugriff auf das Internet mehr möglich. Auch wenn Sie bei den Netzwerk-Eigenschaften beide DNS-Server-Adressen, also die lokale und die externe Ihres Providers eintragen, steuert Windows immer nur die Adresse des bevorzugten DNS-Servers an.

Die alternative Serveradresse verwendet es nur dann, wenn der erste Server nicht erreichbar ist ? und das ist ja nicht der Fall. Was also fehlt, ist eine Möglichkeit, zwischen lokalen und externen DNS-Abfragen zu unter- scheiden. Oder, noch eleganter: Der lokale DNS-Server von Windows 2000 leitet alle Abfragen, die er nicht beantworten kann, automatisch an den DNS-Server des Providers weiter. Eine entsprechende Funktion ist jedoch in Windows 2000 auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Lösung

Es geht aber doch: Öffnen Sie auf dem Windows-2000-Server die System- steuerung und dort den Ordner Verwaltung. Klicken Sie doppelt auf DNS und öffnen Sie im DNS-Manager den Ordner Forward-Lookupzonen. Markieren Sie den Eintrag . (ein Punkt) und löschen Sie ihn. Starten Sie den Server dann neu.

Rufen Sie dann wiederum den DNS-Manager auf und klicken Sie den Namen des Servers mit der rechten Maustaste an. Rufen Sie die Eigenschaften auf. Dort finden Sie jetzt ein neues Register namens Weiterleitungen. Aktivieren Sie die Option Weiterleitung aktivieren und tragen Sie darunter die IP-Adresse(n) des oder der DNS-Server Ihres Providers ein.

In den meisten Fällen genügt auch der Eintrag der IP-Adresse Ihres Routers, Ausnahmen siehe oben. Übernehmen Sie die Einstellungen schließlich mit OK. Gehen Sie zu den Netzwerkeigenschaften des Servers und tragen Sie als Standardgateway die IP-Adresse des Routers und als DNS-Server die lokale IP-Adresse des Servers ein. Bestätigen Sie die Einstellungen mit OK, sie sind nun sofort wirksam.

Lösung für Client-PCs

Auf den Client-PCs geben Sie als DNS-Serveradresse die IP-Adresse Ihres Windows-2000-Servers an. Als Gateway tragen Sie dagegen die Adresse des Routers ein. Falls Sie auf dem Windows-2000-Server einen DHCP-Server konfiguriert haben, können Sie dort bei den Bereichsoptionen auch gleich die IP-Adressen des Gateways (also Ihres Routers) und des lokalen DNS-Servers angeben.

Letzteres ist die lokale IP-Adresse Ihres Servers. In diesem Fall brauchen Sie auf den Clients überhaupt nichts zu konfigurieren, sondern können die Voreinstellungen IP-Adresse automatisch beziehen und DNS-Serveradresse automatisch beziehen so belassen.

Weitere Fragen zur Verwendung von DNS unter Windows 2000 beantworten ein Artikel in der englischsprachigen Knowledge-Base von Microsoft unter der ID Q291382 und ein deutschsprachiger Artikel in der Technet-Daten- bank.
Bitte warten ..
Mitglied: 20285
18.04.2006 um 20:40 Uhr
Ist auf dem Server eine AVM FAX Card ? Und ist diese als FAX Server im Netz aktiv ?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
L2TP Tunnel mit DDwrt Router (Linksys WRT54) und Windows Server (1)

Frage von denndsd zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2008 R2 mit 2 DHCP, 1 MAC-Filter (11)

Frage von Nathenn zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst Keine DNS-Einträge vom DHCP-Server im Windows Server 2012 R2 (8)

Frage von jeschero zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...