Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows7-Fehlerbehebung bei nicht korrekt heruntergefahrenem System deaktivieren?

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

19.02.2011, aktualisiert 21:15 Uhr, 17405 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe auf einem Windows7-Rechner statt des dafür nicht existierenden SteadyState gemäß der Anleitung in der c't 3/2011 den "Enhanced Write Filter" aus Windows Embedded als Festplattenschutz installiert. Eine unangenehme Nebenwirkung dieser Methode ist, daß Windows aufgrund des EWF-Treibers nicht speichern kann, daß es ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Daher wird beim Booten nun immer der Bootmanager mit der "Windows-Fehlerbehebung" angezeigt.

69f016a960cf3b6b0ec7aa7adc33bdfc - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wenn man dort nicht aktiv "Windows normal starten" auswählt, wird nach 30 Sekunden die sogenannte "Starthilfe" gestartet. Dort wartet das System dann auf eine Benutzereingabe. Wenn ich auf "Windows normal starten" gehe, funktioniert alles einwandfrei. Ich brauche aber eine Lösung, mit der der PC automatisch durchstartet. Kann man diesen "Fehlerbehebungs"-Bildschirm irgendwie abschalten oder zumindest den normalen Start anstelle dieser "Starthilfe" als Default-Option definieren?


Danke im Voraus,
André
Mitglied: dog
19.02.2011 um 21:26 Uhr
Unter Windows XP hat man das Problem gelöst, indem man die C:\Windows\bootstat.dat gelöscht/umbenannt hat.
Aber dein Windows schrottest du auf eigene Gefahr
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
19.02.2011 um 22:25 Uhr
Das hat geholfen ... Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: itrest
15.04.2011 um 23:57 Uhr
@SarekHL: Darf ich fragen, was Sie da mit der Datei jetzt gemacht haben? Gelöscht oder umbenannt?

Ich hab nämlich das gleich Problem bei manchen Clients und möchte das auch gerne abschalten ;)

In einem anderem Forum hat jemand einen Lösung gepostet:

1. In Windows 7 die Eingabeaufforderung als Administrator starten. / Start command prompt as Administrator
2. bcdedit /set {default} bootstatuspolicy ignoreallfailures
fertig. Die Starthilfe wird nicht mehr angeboten.

Um dies RÜCKGÄNGIG zu machen ist folgender Befehl nötig / To UNDO this and enable Startup repair, use the following command:
bcdedit /set {default} bootstatuspolicy displayallfailures

Nachzulesen hier: http://www.mce-community.de/forum/lofiversion/index.php/t37359.html

Hab das allerdings noch nicht ausprobieren können.

Aber einfach die bootstat.dat zu löschen oder umzubenennen scheint mir der einfachere Weg zu sein!
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
16.04.2011 um 06:30 Uhr
Zitat von itrest:
@SarekHL: Darf ich fragen, was Sie da mit der Datei jetzt gemacht haben? Gelöscht oder umbenannt?

Ich habe die Datei umbenannt. Aber das ist letztlich ja nur eine Absicherung, falls es zu Problemen gekommen wäre, und ich die Datei doch noch gebraucht hätte. Das ist aber nicht der Fall, also eigentlich hätte ich sie auch löschen können.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Erkennung und -Abwehr
Hackers are holding San Francisco s light-rail system for ransom

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Linux Desktop
gelöst Linux Mint automatische Anmeldung deaktivieren (4)

Frage von laster zum Thema Linux Desktop ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...