Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wlan bricht zusammen wenn Rechner am access point steht

Frage Netzwerke

Mitglied: schattenhacker

schattenhacker (Level 2) - Jetzt verbinden

10.06.2010 um 12:15 Uhr, 3287 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

merkwürdiges Problem.

Notebook arbeitet einwandfrei über ca. 20 m durch Wände, verbunden WLAN mit dl -dl 524.
Sobald mein altes Notebook eingeschaltet ist, steht im Keller 50 cm vom dlink entfernt, haben andere Rechner
kaum noch Verbindung. Ping ok, nicht ok, dann 2 mal ok, dann wieder nicht.
Seitenaufrufe im internet kaum möglich.

Sobald das wieder ausgeschaltet ist, wieder alles normal.
Habe noch einen Rechner mit einer dlink Wireless Karte, also normaler PC. Sobald der läuft, ist auch dieses Phänomen da.

Das kann doch nicht sein. Hat jemand eine Idee?

Beide notebooks mit xp, jaja, ich weiss, aber unterschiedliche ip`s, kein dhcp.


gruß Joachim
Mitglied: aqui
10.06.2010 um 13:22 Uhr
Na ja bei DLINK als Billigstheimer nicht weiter verwunderlich. Deren Funkschnittstelle bekommt regelmäßig in Tests die miesesten Beurteilungen in Bezug auf Trennschärfe und Empfindlichkeiten. Da darfst du dich also nicht groß wundern wenn du DLink kaufst...das ist allgemein bekannt !

Sinnvoll wäre es aber einmal zu messen ob sich noch andere WLANs im Umfeld des APs und der Clients befinden und dein WLAN stören !!
Du musst mindestens 5 Funkanäle Abstand zu bestehenden WLANs halten die in Reichweite sind, damit es nicht zu Überlappungen kommt. Siehe hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm --> Kanalaufteilung

2 freie Tools helfen dir diese Kanalbelegung rauszubekommen:
WLANINFO: http://www-pc.uni-regensburg.de/systemsw/tools/wlaninfo.htm
inSSIDer: http://www.metageek.net/products/inssider

Ggf. also im DLink AP WLAN Setup den Kanal wechseln !! Mehr Chancen hast du so oder so nicht...außer einem Neukauf natürlich !
Bitte warten ..
Mitglied: Windsurfer87
10.06.2010 um 13:46 Uhr
@aqui: Bisher wurde ich im Homebereich von D-Link noch nicht enttäuscht. Kannst du mir, neben Link-Sys mal sagen, was eine sinnvolle alternative zu D-Link ist? Oder noch mehr interessieren würde mich ein Link zum besagten Testbericht.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
10.06.2010 um 14:09 Uhr
D-Link ist Mist...Kann ich (und wahrscheinlich sehr viele hier) nur "unterstützen".
Privat setze ich lieber No-Name Zeugs ein, als D-Link (dann ist man nicht ganz so enttäuscht, wenn mal was nicht klappt).
Netgear nehme ich, wenn es zufriendenstellend laufen UND funktionieren soll UND preiswert sein muss.
Die Qualität ist i.O. der Support auch.
Ich selbst habe einen Linksys Router und bin recht enttäuscht von der Hardware, aber der Support ist TOP ,-)

Aber um dein "eigentliches" Problem einzugrenzen:
Hast du die Möglichkeit die SIgnalstärke (im Routersetup) zu variieren ?!
Evt. bekommst du damit noch ein bisserl was raus.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: dog
10.06.2010 um 14:30 Uhr
Das es bei WLAN Probleme gibt wenn ein Laptop zu nahe am AP steht (unter 1m) hab ich schon häufig beobachtet.
Meistens mit einem Broadcom-Chip.

Die Qualität ist i.O. der Support auch.

Der Support von Netgear und deren Produkte waren so katastrophal schlecht (Hallo FVS124G), dass ich jetzt unter keinen Umständen mehr Netgear verwende.
Da würde ich D-Link aber immer vorziehen
Bitte warten ..
Mitglied: dog
10.06.2010 um 14:32 Uhr
s.u.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
10.06.2010 um 15:19 Uhr
@dog..

SO hat halt jeder seine Präferenzen und Erfahrungen gemacht....
Es hat halt kaum einer (ausser der Papst, aber der hat hier wohl eher keinen Account) den Absolutionsanspruch

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: schattenhacker
10.06.2010 um 17:14 Uhr
Hallo,

vielen Dank erstmal.
Also:
Keine weiteren AP´s im Umkreis.
Die Verbindung geht schlagartig nach unten, wenn ich auf dem Notebook am Router im internet bin,
also je mehr Daten man saugt, umso schlechter wird die Qualität oben.

Nach dem Ausschalten wird die Verbindung nicht mehr verbessert. Reset des routers nützt nichts.
Strom aus beim Router, 5 Sekunden, alles wieder ok.

Scheint der Tipp mit der Mülltonne ist nicht schlecht.
Ich habe viele Dlink verkauft, nie mehr oder weniger Probleme gehabt als mit netgear.
Scheint aber zu sein, dass die Trennschärfe nicht ok ist.
Tja werde ich mal schauen, was ein neuer Router macht.

Habt vielen Dank für die Antworten!

joachim
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.06.2010 um 19:50 Uhr
Dann ist es in jedem Falle die Trennschärfe der Hardware und da kannst du nix machen außer Mülltonne. Das ist aber leider normal für DLink....
Da sind die Billigheimer von TP-Link sogar oft noch besser.

Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
WLAN Access Point oder zwei bis 1000EUR (6)

Frage von MyApps2GO.de zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Möglichst Flexibler WLAN Access Point (7)

Frage von Phill93 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN-Funkreichweite Access Point MikroTik (4)

Frage von teret4242 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Apple AirPort und Access Point an Router anschließen (4)

Frage von oidrom zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (16)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (15)

Frage von Static zum Thema CMS ...

LAN, WAN, Wireless
IP im privaten Netz nicht erreichbar (14)

Frage von guntis zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Java
gelöst Net user per script aus txt oder csv für FTP (12)

Frage von OlliPWS zum Thema Java ...