Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WLAN Signalstärke in Bezug auf die DSL Geschwindigkeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: 111784

111784 (Level 1)

03.01.2014, aktualisiert 18:02 Uhr, 9072 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo zusammen,

meine Frage grundsätzlich ist, ist die Internet Geschwindigkeit sei es Tablet oder PC/Notebook schneller, wenn ich statt 3/5 Balken 5/5 Balken habe?

Speziell geht es um einen DSL 2.000 Anschluss.
Wenn ich es teste mit so nem online Speedtest kommen quasi die gleichen Werte raus, allerdings sind diese Tests bekanntlich ja nicht 100%ig aussagekräftig.

Mitte des Jahres bekomme ich DSL 16.000 und da Frage ich mich, ob es da einen Unterschied geben wird, ob ich nun 3/5 Balken oder 5/5 Balken habe.

Zum Aufbau meines Netzes:

Ich habe im Keller (dicke zwischen-Wände) einen WLAN-Router der Fa. ZyXEL stehen:
NBG4615 v2

Das Signal im Erdgeschoss beträgt allerdings max. 2/5 Balken.
Somit habe ich mir noch einen ZyXEL AP hingestellt, eingerichtet ist dieser als Repeater:
WAP3205 v2

Somit habe ich im Erdgeschoss volle Stärke und im Obergeschoss noch 3/5 - 4/5 Balken.

Die Überlegung ist nun ob ich im Obergeschoss auch noch einen AP (Repater) hinstelle, oder ob dies eher kontraproduktiv ist, da der Repeater im Obergeschoss über den Repeater im Erdgeschoss sich mit dem WLAN Router verbindet.

Was meint Ihr, macht es Sinn noch einen weiteren Repeater aufzustellen, oder macht es keinen Sinn?
Oder erreiche ich schon durch den Repeater im Erdgeschoss mit Geräten im Obergeschoss (3/5 Balken) das maximale an Geschwindigkeit was überhaupt möglich ist?

Es geht auch rein ums surfen im Inernet, keine Spiele o.ä.

Danke Euch.
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.01.2014, aktualisiert um 16:41 Uhr
Zitat von 111784:

meine Frage grundsätzlich ist, ist die Internet Geschwindigkeit sei es Tablet oder PC/Notebook schneller, wenn ich statt 3/5
Balken 5/5 Balken habe?

Die Anzahl der Balken sagt erstmal quantitativ erstmal gar nichts aus, außer das 5 Balken besser ist als einer. Da sind schon Daten von Programmen wie insidder deutlich aussagekräftiger.

Außerdem gibt das nur die Geschwindigkeit zu deinem AP wieder. Solange diese deutlich über Deiner DSl-Geschwindigkeit liegt, ist es egal ob du 5 oder 3 Balken hast. Erst wenn die (Netto-)Verbindungsgeschwindigkeit zum AP anfängt unter Deine DSL-Geschwindigkeit zu fallen, wirst Du das merken.

Ob es sinnvoll ist oder nicht, weitere APs aufzustellen, kann man erst durch Messungen feststellen, aber jeder weiterer Repeater reduziert die nutzbare Bandbreite, d.h. du hast dann deutlich weniger Übertragungskapüazität als mit weniger oder gar keinen Repeatern

Im Endeffekt hast Du vielleicht gar Deine 5 Balken, aber einen ziemlich miesen Durchsatz, weil Du durch 4 Repeater durch mußt, die Deine bandbreite auf einen Bruchteil des Möglichen reduzieren.

Sinnvoller ist es da schon eher in Kabel mit zusätzlichen APs zu investieren, aber auch nur dann, wenn die Abdeckung zu wünschen übrig läßt.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 03.01.2014, aktualisiert um 17:56 Uhr
Zitat von 111784:

Moin,
meine Frage grundsätzlich ist, ist die Internet Geschwindigkeit sei es Tablet oder PC/Notebook schneller, wenn ich statt 3/5 Balken 5/5 Balken habe?
weil heute Freitag ist: das bestimmt sich über den ZF (Zimmermann-Faktor), je mehr Balken Du hast, desto kälter ist es des Nächtens.
Wenn ich es teste mit so nem online Speedtest kommen quasi die gleichen Werte raus, allerdings sind diese Tests bekanntlich ja nicht 100%ig aussagekräftig.
Genau. Dafür gibt es dann Balken ...
Mitte des Jahres bekomme ich DSL 16.000 und da Frage ich mich, ob es da einen Unterschied geben wird, ob ich nun 3/5 Balken oder 5/5 Balken habe.
Ja. Genau 2 Balken!
Somit habe ich im Erdgeschoss volle Stärke und im Obergeschoss noch 3/5 - 4/5 Balken.
Yep. Dafür ist das Netz mit dem Repeater um ca. 2,5 Balken langsamer.
Was meint Ihr, macht es Sinn noch einen weiteren Repeater aufzustellen, oder macht es keinen Sinn?
Bezüglich der Balken macht das durchaus Sinn. Was die Geschwindigkeit angeht ...

So, Zeit wieder was für die Schule zu machen! Montag geht es wieder los ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
03.01.2014 um 17:05 Uhr
Hallo,

Zitat von keine-ahnung:
Yep. Dafür ist das Netz mit dem Repeater um ca. 2,5 Balken langsamer.
Dachte jetzt eher an die Hälfte langsamer bei 2 Balken mehr

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
03.01.2014 um 17:10 Uhr
Die halbe Geschwindigkeit = 2,489 Balken (ich habe es gerade noch mal ausgerechnet)

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.01.2014 um 17:31 Uhr
Lies dir das hier durch:
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/
Dann weisst du was es "mit den Balken" auf sich hat !!
WLAN handelt immer eine dynamische Bandbreite aus die abhängig von der aktuellen Feldstärke am Aufenthaltsort ist.
Laienhaft kann man sagen: Nah dran = hohe Feldstärke = große WLAN Bandbreite entsprechend gilt dann natürlich das umgedrehte: Weit wech = niedrigee Feldstärke = geringe WLAN Bandbreite.
Entsprechend verhält es sich mit allen WLAN Endgeräten.
Mit 802.11g oder .11n sind bei guten Bedingungen als da sind:
  • Nicht von Nachbar WLANs gestörtes WLAN (Kanalabstand muss 4 Kanäle sein, gibts nur noch hinterm Deich und auf der Alm!)
  • Nicht weiter als 2 Meter weg vom AP
  • Kein TKIP beim WPA Schlüsselhandshake
  • Mindestens MIMO 2x2 (bei .11n)
ca. um die 20-25 Mbit möglich. Realistisch sind 8-15 Mbit.
Fazit: Deine 16 Mbit Internet werden also immer fast gleichschnell sein wie dein WLAN je nachdem WIE du dein WLAN aufgesetzt und optimiert hast. Bei 5 Ghz WLAN mit .11a oder .11ac wird es unter guten Bedingungen ggf. sogar besser sein.
Beides (Internet und WLAN Bandbreite) hat aber soviel miteinander zu tun wie ein Fisch mit einem Fahrrad denn die Bandbreiten sind vollkommen unabhängig voneinenader und das eine beinflusst niemals das andere !!
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
03.01.2014 um 17:40 Uhr
Hi,
jetzt zieht Euch doch nicht an den 2, 4/6 Balken hoch.
Wenn wirklich so schön viel Beton verbaut ist, sollte der TO lieber mal über eine Alternative zum allgemeinen Funk Tohubabohu nachdenken.
Zumindest wäre dann eine Funkabdeckung nur Etagenweise vielleicht sinnvoller.
Dazu sollte man aber die baulichen Gegebenheiten etwas besser kennen und da auch mal was messen.
Ich weiß zwar...
"...wer viel mißt, mißt ...." manchmal einen solchen, aber da wird dann schon eher ein Schuh draus, wie hier über die Balkengröße zu diskutieren...
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: 111784
03.01.2014 um 18:01 Uhr
Hallo,

um das mit den Balken mal zu klären.

Ich wollte nur wissen, ob die Geschwindigkeit langsamer wird, wenn ich mich vom Router (mal die APs außenvor) entferne.

a) Ich sitze direkt mit meinem Notebook auf dem WLAN-Router.

b) ich entferne mich 15m.

Bin ich, wenn ich mich vom Router entferne (2 balken weniger) genauso schnell unterwegs als wenn ich beispielsweise direkt auf dem Ding sitze??
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.01.2014, aktualisiert um 18:22 Uhr
Zitat von 111784:

Bin ich, wenn ich mich vom Router entferne (2 balken weniger) genauso schnell unterwegs als wenn ich beispielsweise direkt auf dem
Ding sitze??

Ganz einfach:

die empfangsfeldstärke wird niedriger udn damit sinkt die Bandbreite, d.h. die datenübertragungsrate zu deinem Ap wird niedriger. Ob sich das konkret auf XDeine "Surfgeschwindigkeit" auswirkt, hängt dann von vielen Faktoren ab, z.B. ob Deine Anschlußgeschwindigkeit höher oder niedriger ist als die aktuelle verbindungsgeschwindikgeit zu Deinem AP.

Aber einn guter empfang heißt noch lange nicht, daß Du auch eine gute Übertragungsbandbreite zur verfügugn hast. wenn Du z.B. in einem Studentenwohnheim sitzt, wo jeder dödel zwei eigen Aps betreibt, hast Du u.U. 2 dutzend Aps, die auf dem gkleichen Kanal senden. Dann ist essig mit guter Übertragungsrate.

Sprich: Überall da, wo Du den Äther Dir mit anderen teilen mußt, z.B. mit repeatern, wird Deine Übertragungsrate massiv heruntergehen, auch wenn Du "5 Balken hast".


lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.01.2014, aktualisiert um 18:32 Uhr
Ich wollte nur wissen, ob die Geschwindigkeit langsamer wird, wenn ich mich vom Router (mal die APs außenvor) entferne.
Ääähhh ja das oben zitierte Diagramm besagt das eindeutig. Die Connectrate ist immer dynamisch bei WLAN.
Jeder Laie weiss das. Das passiert übrigens auch genauso beim Mobiltelefon wenn du aus der Reichweite kommst und die Mindestbandbreite nicht mehr gehalten werden kann. Dann kommt nur noch "Kling Klong Bong..."
Analog ist es so beim WLAN nur das das da lautlos passiert und schleichend sprich langsamer.
Bin ich, wenn ich mich vom Router entferne (2 balken weniger) genauso schnell unterwegs als wenn ich beispielsweise direkt auf dem Ding sitze??
Definitiv also ein Irrglaube der ins Reich der Märchen gehört. Wir bewegen uns hier bei 2,4 Ghz also einer Funk Wellenlänge von 12 cm. Bei Lambda Halbe also 6cm kann es zu Abschattungen kommen. Es reicht also meist schon wenn du nur dein Gesicht bewegst das du eine andere WLAN Bandbreite bekommst. Immer an die Physikstunde in der Schule denken !!!
Lies dir die WLAN Standards durch dann ist das auch klar !

Wenns das denn nun war bitte
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
03.01.2014, aktualisiert 04.01.2014
Zitat von 111784:

Hallo,

um das mit den Balken mal zu klären.

Ich wollte nur wissen, ob die Geschwindigkeit langsamer wird, wenn ich mich vom Router (mal die APs außenvor) entferne.

a) Ich sitze direkt mit meinem Notebook auf dem WLAN-Router.

b) ich entferne mich 15m.

Bin ich, wenn ich mich vom Router entferne (2 balken weniger) genauso schnell unterwegs als wenn ich beispielsweise direkt auf dem
Ding sitze??

Hallo,

Zitat von 111784:
Ich wollte nur wissen, ob die Geschwindigkeit langsamer wird, wenn ich mich vom Router (mal die APs außenvor) entferne.
Ja, Frag mal die NASA wie langsam deren Daten der Marsrover hier Empfangen werden.

a) Ich sitze direkt mit meinem Notebook auf dem WLAN-Router.
Hat der ein Panzerstahlgehäuse oder wo git es diese Router die das Gweicht abkönnen? Sitz man bequem auf dein WLAN Router Modell?

b) ich entferne mich 15m.
Dann sind auch 15 Meter mehr an Behinderungen für dein Funk. WLAN ist auch nur Funk. Luft ist ein Isolator. Funkwellen werden auch durch Luft ausgezehrt bzw. in (ganz kleinen) Wärmemenge umgestzt. Da kommt irgend wann nichts mehr da an wo du dich befindest. Und wenn man bedenkt das es mit max. 0,1 Watt an der Antenne abgestrahlt wird und nach 2 Meter schon ca. 46 dB an Dämpung hat (20 dB(m) - 46 dB = -74 dB(m)) dann sind nach weiteren 2 Metern nochmals 6 dB dazugekommen. Formel ( D = 20 x log ( 4 x Pi x d / λ ) und (λ = c / f)). Da kommen wir auf ca. 63,5368 dB Dämpung bei deinen 15 Metern. Von den 0,1 Watt bleiben da nur noch ca. 0,0000000014 Watt. Ziemlich wenig. Oder anders gesagt, dein Empfang wird sich dann so um die -43 dBm bewegen. Und das wird in irgendwelche Balken deiner Anzeige gepresst ohne allerdings zu sagen wie 1 Balken gewichtet ist.

(λ = Wellenlänge in m | d = Entfernung in m (hier 15 Meter) | Pi = 3,14 | c = Lichtgeschw. in m/s ( 3000000km/s) | f= Frequenz in Hertz (hier 2,4 Ghz).

Also, je weiter weg je kleiner das empfangene Signal, je schlechter wird die Verbindung, je langsamer wird es dann. Natürlich darfst du nicht vergessen das WLAN eine 2 Richtigungs sache ist. Der WLAN AP muss dich auch noch Empfangen können wenn du Sendest. Und ein Akkubetriebenes Gerät hat da seine (Sende) Grenzen, unter anderem der Stromversorgung geschuldet sowie der Antennenplazierung und deren Konstruktion (Wichtiger als Sende/Empfangsleistung)

Dein Funktelefon hat sich da genauso an unsere uns bekannten Physikalischen Gesetzen zu halten wie dein WLAN oder das der NASA oder con der NSA.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
04.01.2014 um 00:51 Uhr
Mal wieder praktisch und realistisch.

Punkt1: Repeater sind Müll, da sie die Bandbreite verringern und dir mehr Balken vorgaukeln.
-> Statt Repeater, den zweiten Zyxel im AP-Modus betreiben und über Kupfer oder Powerlan mit deinem Kellergerät verbinden.

Bei einem 2 Mbit/s Anschluß merkt man den Unterschied von 3 zu 5 Balken kaum, da die niedrigste Geschwindigkeit bei WLAN 2Mbit/s oder 6 Mbit/s ist. (Brutto...)
bei 16 Mbit/s kann man es evtl. schon merken ob man mit 2 oder 5 Balken surft.

In jedem Falle gilt: WLAN mit einer sauberen Kanalstruktur (denk an den Tip mit InSSIDer) und im Raster von 1-5-9-13 oder 1-6-11.
Auch dazu gibt es im Forum hier viele Empfehlungen und Konfigurationstipps.

Ansonsten nimm es sportlich. Manchmal braucht man so einen Thread um von den Mühen des Alltags zu entspannen.
@Pjordorf: Aber Luft isoliert Funkwellen genau so schlecht wie das Vakuum. Ausnahme wenns richtig feucht ist und regnet, was ja in der Wohnung wohl seltener der Fall ist.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
04.01.2014 um 15:15 Uhr
Hallo,

das eine ist eine Kabel gebundene Anbindung und zusätzlich noch im WAN Bereich der sich noch einmal
vom reinen LAN Bereich unterscheidet! Also sind die Vergleiche eher suboptimal bis hin zu nicht realistisch.
Denn im WAN Bereich bzw. der WAN Anbindung kommen immer noch einmal 3-5% Abzug im Durchsatz
hinzu, weil dort eben auch NAT & SPI noch etwas vom Durchsatz "abzwacken" also ist das hinten und vorne
nicht mit dem reinen WLAN Durchsatz zu vergleichen ist


Ich habe im Keller (dicke zwischen-Wände)
Überlege Dir mal für die Zukunft, ob Du nicht mit einer Hausverkabelung auf die Dauer besser fährst,
aber das Problem endgültig vom Tisch hast, denn zusätzlich kommt zu den dicken Wänden noch hinzu,
dass WLAN ein geteiltes Medium (Shared Medium) ist und das Kabel eben wie der Name es schon
suggeriert vollen Durchsatz (wire speed) für alle Netzwerkteilnehmer bereit stellt.

Was meint Ihr, macht es Sinn noch einen weiteren Repeater aufzustellen, oder macht es keinen Sinn?
Der "WLAN Repeater" bringt leider rein gar nichts und ist nur ein "Verschlimmbesserung" da er nur die
Hälfte des ursprünglichen WLAN-Durchsatzes zur Verfügung stellt.

Nimm mir das nicht übel aber Du hast es sicherlich auch schon heraus gefunden dass die Anzahl der Balken
zum Einen schwankt und abweicht und zum Anderen rein gar nichts aussagt!

Man misst den Durchsatz mit einem Tool wie NetIO oder iPerf richtig aus und dann weiß man was man hat,
egal wie viele Balken angezeigt werden. Und zwar immer von einen PC zu einem Server oder anderem PC
und nicht von einem Gerät zu eine, anderen Gerät Router- Router oder Switch - Switch!

Es geht auch rein ums surfen im Inernet, keine Spiele o.ä.
Das sollte dann mit dem Internetzugang von 16.000 ja gut möglich sein, denn dann hast Du theoretisch
eine Downloadrate von 1700 KBit/s - 1800 KBit/s also ~1,8 MBit/s und das ist zum Surfen und Mailen
ebenso wie zum downloaden schon richtig schnell, nur kommt eben nicht alles bei Deinen WLAN Klienten
an und daher mein eindringlicher Rat an Dich, lasse bitte prüfen ob man eventuell schon vorhandene
Kabelkanäle mitbenutzen kann und dann lässt Du eben Stück für Stück oder an einem Stück
Netzwerkdosen setzen und Kabel verlegen, das hat dann wenigstens Hand und Fuß und ist auch
zukunftssicher, falls das nicht möglich ist könnte man in den Zimmer mit einem kleinen 5 Port oder
8 Port GB LAN Switch und mittels dLAN schon sehr viel mehr erreichen und vor allem nicht so
Störanfällig wie mit WLAN, eben so ist die Kombination von dLAN und WLAN möglich
das muss man aber eben vorher einmal ausmessen und auch durchrechnen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Datenbankverbindung über WLAN? (5)

Frage von flyingKangaroo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Management Verteilung (4)

Frage von eyetSolutions zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (22)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...