Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wlan Stick findet keine Netze am Laptop. Selber Stick am Rechner findet 4 Netzwerke

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Shinubaria

Shinubaria (Level 1) - Jetzt verbinden

19.08.2010, aktualisiert 18.10.2012, 5213 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich verzweifel hier noch mit dem blöden Laptop meines Vaters. Nur Probleme! Probier ich das selbe bei mir: Funktioniert.

Heute kam endlich der WLan Stick. Genau! Ein WLan Stick. Denn der feine alte Herr
meint der Unterschied, ob er mit dem Lan-Kabel oder mit dem internen 802.11g
Adapter ins Netz geht wäre so enorm groß, das wohl was an seinem Laptop defekt
sein müsse.

Das sagt er ja garnicht erst. Neeeein. Da kommst du nach Hause und er kommt dir
mitm riesen Karton entgegen und meint: "Ich schick mal das Laptop ein, is kaputt"

Naja. Das der interne aber die 32Mbit nicht schafft weil es eben nur ein 802.11g ist
will er nicht verstehen denn er weiss es ja besser!

Naja egal. kommen wir zu eigentlichen Problem:

Wie gesagt, der Stick kam Heute. Übrigens ein "TP-Link TL-WN821N" .
Naja. Angesteckt Treiber installiert. Mh. findet nix.

Also hab ich erstmal den internen Adapter deaktiviert und die Adapter-Reigenfolge
geändert. Geht immer noch nicht.

Windows darf den Stick auch nicht ausschalten, die Option hab ich auch schon
geprüft.

Der Stick wurde laut Windows Ordnungsgemäß installiert, allerdings muss ich
dazu sagen das das "QQS"-Programm (welches ich aus Verzweiflung installiert
habe um endlich mal ein Netz zu bekommen) sagt das kein Adapter gefunden
wurde.

Ich selbst (habe keine Ahnung ) vermute das, da beide WLan empfänger
über Windows gemanaged werden, Windows irgendwie "verwirrt" ist und mir
immernoch den interenen Anzeigt.

Also liebe Community, ich denke das Ziel ist offensichtlich. Wäre nett wenn ihr
mir ein wenig unter die Arme greifen könnt, da ich nicht allzuviel Ahnung habe.

Lg. Shinu
Mitglied: aqui
19.08.2010, aktualisiert 18.10.2012
Was der Unsinn soll einen Stick extra zum internen WLAN zu installieren, das musst du oder "der alte Herr" der Kommunity erstmal erklären.
Und jetzt komm nicht mit dem Argument: "...aber der kann ja 802.11N !".
Das ist dann ein naiver Trugschluss, denn die .11N Datenraten erreicht man nur mit 2 oder 3 Antennen im MIMO 2x2 oder 3x3 Modus im Nahbereich. Um MIMO machen zu können müssen die Antennen Lambda 1/2 Abstand haben. Das sind ungefähr 6 cm was bei einem Stick aus Platzgründen niemals möglich ist und nur eine Antenne verwendet wird. Die machen also nur MIMO 1x2 (höchstens) und damit ist die .11N Datenrate genauso groß wie bei .11g. Mit entsprechend Abstand zum AP vermutlich eher noch geringer
Ein sinnloser Kauf also ! Sticks sind in der Regel nur Notbehelfe ! Davon relevanten Durchsatz und Performance zu erwarten zeugt eher von technischem Unwissen.
Hier ist für den alten Herren noch eine sinnvolle Lektüre:
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/

Was das Treiberproblem anbetrifft solltest du, wenn nicht schon gemacht, den aktuellsten Treiber vom Hersteller verwenden:
http://www.tp-link.com/support/download.asp?a=1&m=TL-WN821N

Damit funktioniert das WLAN auf Anhieb. (Wenn man dann das eingebaute vorher deaktiviert !!)
Ansonsten gelten wie immer die goldenen WLAN Regeln:
http://www.administrator.de/forum/w-lan-auf-ibm-lenovo-t60-funktioniert ...
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
19.08.2010 um 18:41 Uhr
Du lässt die WLAN-Adapter also sicher von Windows verwalten? Dann müsste man doch sehen welches Gerät da jeweils benutzt wird? Bzw. welches aktiv ist und welches nicht. Lässt sich der eingebaute Adapter per BIOS oder Schalter deaktivieren?

@aqui: Nicht nur MIMO sondern auch doppelte Bandbreite und damit mehr OFDM-Subcarrier sind in 802.11n spezifiziert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.08.2010 um 18:46 Uhr
Richtig, keine Frage aber die meisten billigen Sticks arbeiten nicht mit 40 Mhz Bandbreite bei 11n sondern nur mit 20 Mhz.
Auch wenn sie mit 40 Mhz arbeiten würden würden sie massiv von umliegenden WLANs gestört werden, denn mit .11n im 2,4 Ghz Bereich ist kein strukturierter WLAN Betrieb mehr möglich.
Von den miesen Empfangseigenschaften eines WLAN Sticks mal ganz abgesehen.
Bitte warten ..
Mitglied: atbs84
19.08.2010 um 18:51 Uhr
Die Möglichkeiten der Diversität sind in kleinen Bauformen sicher eingeschränkt. Aber allein die Möglichkeit das weitgehend freie 5 GHz-Band zu nutzen rechtfertigt m.M.n. den Einsatz. Durch die kleinere Wellenlänge (~3cm) dürfte die Antenne bei gleichem Platzbedarf ja sogar effektiver sein. Wobei die Ausbreitungs-Dämpfungs- und Streueffekte bei 5 GHz natürlich auch wieder höher sind.
Man muss halt nur schauen dass man einen Dualband-Router oder nur 5Ghz-fähige Geräte hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Shinubaria
19.08.2010 um 18:52 Uhr
@aqui Erklären?

Ok. Merkwürdiger weise hat es damals bei meinem Rechner das Problem gegeben das meinte alter 802.11g Stick das 32k DSL nicht empfangen hat. Der neue 802.11n Stick tut das ohne Probleme.

Hab diesen Tipp von Draft-N übrigens auch aus diesem Forum.

Übrigens Das ich mich kaum auskenne in der Materie hab ich vorher schon geschrieben, darum versteh ich dein inkompetentes Verhalten nicht.

@atbs84
Leider lässt er sich eben nicht im BIOS abstellen, das hab ich schon versucht....
Bitte warten ..
Mitglied: Shinubaria
19.08.2010, aktualisiert 18.10.2012
Zitat von aqui:
Was das Treiberproblem anbetrifft solltest du, wenn nicht schon gemacht, den aktuellsten Treiber vom Hersteller verwenden:
http://www.tp-link.com/support/download.asp?a=1&m=TL-WN821N

Schon geschehen
>Zitat von aqui:
----
Damit funktioniert das WLAN auf Anhieb. (Wenn man dann das eingebaute vorher deaktiviert !!)
Ansonsten gelten wie immer die goldenen WLAN Regeln:
http://www.administrator.de/forum/w-lan-auf-ibm-lenovo-t60-funktioniert ...

Das Problem liegt nicht beim Router.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
19.08.2010 um 21:36 Uhr
Tja...ausschließen kann man nichts.
Ich hatte schon ein Problem, wo ein WLAN-USB-Stick nur extrem schlechten Empfang hatte während ein USB-Drucker angeschlossen war
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
19.08.2010 um 23:30 Uhr
Hi !

Zitat von Shinubaria:
über Windows gemanaged werden, Windows irgendwie "verwirrt" ist und mir

Bei Treiberproblemen ist Windows immer verwirrt, das ist ein Naturgesetz. :-P

Hab diesen Tipp von Draft-N übrigens auch aus diesem Forum.

Aber nicht von uns! Zum Thema 11n: "Mount Everest Basislager, der ideale Ort um Online zu gehen..." mit schönem Gruss vom Zauberberg ausm Märchenwald...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Shinubaria
20.08.2010 um 14:20 Uhr
Zitat von aqui:
Bei mehr WLAN Bandbreite benötigst du einen WLAN Router der den 802.11n Standard auf dem WLAN supportet um nur annähernd an die Provider Bandbreite im > Nahbereich zu kommen.
Logischerweise muss das dein Client am anderen Ende natürlich auch supporten !!
Damit du durchgängig .11n machen kannst muss logischerweise auch der Client .11n supporten sonst wird das nix mit der größeren Bandbreite !!


Musst du mir jetz erklären. Was genau, ist denn jetzt nun richtig?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
Fritz!WLAN Stick N kein Internetzugriff (19)

Frage von Sil3nz3r zum Thema Peripheriegeräte ...

Internet
gelöst Wlan erzeugen mit Internet von einem USB Modem Stick (8)

Frage von berli6 zum Thema Internet ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Laptop über WLAN anmelden mit RADIUS im active directory (2)

Frage von tobivan zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Datenschutz
Anonym surfen: Extra Rechner, USB Stick mit Portables Tools.!? (3)

Frage von tujayhh zum Thema Datenschutz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...