Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Worst case - Lexware Buchhalter Pro 2014 Update von 2012

Frage Microsoft

Mitglied: Xaero1982

Xaero1982 (Level 3) - Jetzt verbinden

11.12.2013, aktualisiert 22:48 Uhr, 11884 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Hallo Zusammen,

heute war es so weit. Wir wollten endlich den Lexware Buchhalter Pro 2014 installieren.

Plattform ist ein Windows Server 2008 R2 mit allen Updates etc.
Installiert ist wie gesagt der Lexware Buchhalter Pro 2012.

Laut Handbuch sollte die Installation wie folgt ablaufen:

  • Cd einlegen und lxsetup.exe ausführen.
  • Seriennummer eingeben, Pfad etc.
  • Installieren klicken

Nach erfolgreicher Installation sollte die Datenbank auf die neue Version aktualisiert werden:

  • Assi zum Updaten mit dem parallel auch eine Vollsicherung durchgeführt werden soll


Was entnehmen wir dem also? Vorherige Sicherung eigentlich nicht notwendig, haben es mangels Supervisorpasswort in dem Moment auch nicht gemacht.

Und dann kam was kommen musste nach der Installation VOR der Datenbankaktualisierung, sprich Vollsicherung!

01.
Die Installation von Lexware Buchhalter pro 2014 wurde durch einen Fehler beendet. 
02.
Es wurden keine Komponenten installiert. Starten Sie die Installation erneut, um den Vorgang zu wiederholen. 
03.
 
04.
Fehlerdetails: 
05.
1911: Typbibliothek für Datei c:\program files (x86)\Common Files\DataDesign\DDBAC\ddBACDlg.dll konnte nicht registriert werden. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Supportpersonal in Verbindung.
Gut dachten wir. Rufen wir morgen mal den Support an und fragen nach.

Hätte ich nicht noch mal einen Blick in den Ordner C:\Program Files (x86)\Lexware\ geworfen, denn dort wurde die ganze Version 2012 gelöscht.

Nach viel Suchen haben wir zumindest die Sybase-Datenbanken unter C:\ProgramData\Lexware\ gefunden und erst mal woandershin gesichert.

Nun mal sehen was der Support morgen sagt, ob es reicht einfach neu zu installieren oder wie das laufen soll. Ich habe jedenfalls keine Idee.

Ihr?

Was lernen wir daraus? Verlasst euch nicht auf solche Angaben...

Gruß
Mitglied: certifiedit.net
11.12.2013, aktualisiert um 22:56 Uhr
und: man macht vorher ein Backup, nicht hinterher.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
11.12.2013 um 22:44 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

und: man macht vorher ein Backup, nicht hinterher.

LG

Du hast aber schon gelesen was ich schrieb oder? Es war auch nicht die Rede davon in der Anleitung, dass man vorher dringend eine Vollsicherung durchführen muss. Wieso auch, wenn diese nach der Programminstallation durchläuft.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
11.12.2013, aktualisiert um 22:51 Uhr
Zitat von Xaero1982:

> Zitat von certifiedit.net:
>
> und: man macht vorher ein Backup, nicht hinterher.
>
> LG

Du hast aber schon gelesen was ich schrieb oder? Es war auch nicht die Rede davon in der Anleitung, dass man vorher dringend eine
Vollsicherung durchführen muss. Wieso auch, wenn diese nach der Programminstallation durchläuft.

Gruß

Darum: Egal, was die Anleitung besagt, vor einer mehr oder weniger tiefgreifenden Änderung gehört ein Backup durchgeführt

Und was bringt ein Backup nach der Programminstallation?

PS: Keine Kritik an dir, eher an Lexware.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
11.12.2013, aktualisiert um 22:57 Uhr
Nun der Hintergrund wird sein, dass im Grunde nur erst mal das Programm upgedatet wird. Anschließend mit der neuen Programmversion die Datenbank.

Ich hoffe demnach, dass es alles halb so wild sein wird, denn während der Installation wird die alte Version komplett entfernt - bis auf die Datenbankdateien.

Ich hoffe einfach, dass es mit einer Neuinstallation getan ist...! Um das einfach zu testen ist mir das aber zu heikel....!

Wir haben eine Vollsicherung vom Server natürlich, aber die wäre von gestern.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.12.2013 um 08:52 Uhr
Moin Xaero,

du musst immer mit Fehlern von Entwicklern rechnen. Das hat sich in der Vergangenheit gezeigt.
Mir ist es auch schon passiert, dass bei einer Upgradeinstallation einer ERP-Software die SQL-Server Datenbank von der Installationsroutine gelöscht wurde.
Eigentlich sollte die Datenbank während der Installation an einen temporären Ort verschoben werden.
Ohne Backup wäre das ein Mordspaß beim Kunden geworden.

Deshalb sollte vor solchen Installationen immer ein Backup gemacht werden, zumindest von der Datenbank.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.12.2013 um 09:28 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Du hast aber schon gelesen was ich schrieb oder? Es war auch nicht die Rede davon in der Anleitung, dass man vorher dringend eine
Vollsicherung durchführen muss. Wieso auch, wenn diese nach der Programminstallation durchläuft.

Du liest Anleitungen? Brav.

Aber auf eine Sache soltest Du Dich nie verlassenm, auch wenn es in der Anleitung steht: Das ein Backup nicht notwendig sein sollte.

Meine Erfahrung zeigt, daß immer dann wenn eine Datenbank mit im Spiel ist, eine Voollbackup angebracht ist. Ich habe schon zu vielen Kunden wieder aus der Patsche heflen müssen, die nicht meinen Backup-Anweisungen, sondern Ihrem Softwareanbieter geglaubt haben.

Und wenn das Supervisor-Paßwort nciht da ist, gibt es imemr noch die Möglichkeit ein Image der Platte zu ziehen. Notfalls due Ausbau der HDD und anklemmen an einen anderen Rechner. Dafür muß imemr zeit sein.

lks

PS: Mit Lexware-Software habe ich sehr oft Ärger beim Updaten gehabt. Ich frage mich, ob ich immer die Problemfälle erwische, oder ob das Standard bei dieser Software ist.
PPS: Nein, die Lexware-Software habe ncht ich den Kunden verkauft, das bekommen sie selbst fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
12.12.2013, aktualisiert um 11:40 Uhr
Moin,

ja, das haben wir nun auch daraus gelernt mit dem Backup.
Natürlich gab es eins, das war nur einen Tag alt. Wie ich heute erfahren habe, wäre es also sooo schlimm nicht gewesen, aber nun gut.

Heute morgen hing ich in der Hotline und hatte einen sehr netten und ausdauernden Menschen am Telefon.

Er war selbst erstaunt darüber, dass wirklich alles weg war - bis auf der Datenbankordner; zum Glück -, aber selbst die Dienste waren weg. Sowas hat er auch noch nicht erlebt.

Anschließend haben wir die 2014er Version erneut zu installieren versucht.
Ein Gedanke von ihm war:
1. Beim Starten der Installation wird mitgeteilt, dass bereits ein Update zur Verfügung steht - diesen Haken haben wir entfernt.
2. Virenscanner - zumindest der Liveschutz sollte aus sein.

Die Installation lief glatt durch und auch die Datenbank wurde gefunden.

Was war passiert?
Als wir gestern die Installation starteten haben wir das Update drin gelassen. Das hatte zur Folge, dass dieses Update herunter geladen wurde und von Kaspersky geblockt wurde, weil er es nicht kannte. Die Datei ist für das Elstermodul notwendig, was noch nicht mal benötigt wird, aber seis drum. Kaspersky schob die Datei in Quarantäne und logischerweise konnte die Datei nicht registriert werden - es gab sie ja nicht mehr.
Das Ergebnis war der Abbruch der Installation.

Im Laufe des Gesprächs wurden immer mehr Informationen von der Zentrale aus bekanntgegeben:

1. Antivirensoftware sollte deaktiviert sein
2. Das Liveupdate sollte erst mal nicht aktiviert sein (laut seiner Info wird der standardmäßig gesetzte Haken wohl gegen 11 Uhr des heutigen Tages nicht mehr gesetzt sein)

Er hatte also mit seinen Vermutungen recht behalten und wir konnten das Problem erfolgreich beseitigen ohne Datenverlust.

Dann sollte es keine Probleme geben mit dem Update.

Gruß und Dank für die Anteilnahme Die Last ist von den Schultern

ps:@lks: In der Regel tu ich das nicht, aber wir wunderten uns darüber, dass er keinerlei Meldung brachte, dass er eine alte Version gefunden hat und diese installiert - es sah wie eine komplette Neuinstallation aus, daher schaute ich mal ins technische Handbuch
Bitte warten ..
Mitglied: redocomp
LÖSUNG 16.12.2013, aktualisiert um 23:25 Uhr
hi,

wenn du schon das Lexware update Handbuch so ausgiebig liest......

... denn dort stand bestimmt auch drin AV Software sollte während des Updates deaktiviert werden.

Mit freundlichen Grüßen redocomp
Bitte warten ..
Mitglied: Dienschen89
31.03.2015 um 14:22 Uhr
Huhu.

Ich wollte mal fragen, ob einer von euch schon Probleme damit hatte, dass die Lexware Datenbank ständig abstürzt und in der Ereignisanzeige folgende Meldung auftritt:

Die Beschreibung für die Ereignis ID aus der Quelle SQLANY 12.0 wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.
Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, wurden die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert.
Lexware_Professional_Datenbank
* FEHLER * Assertierung fehlgeschlage: 109505 (12.0.1.4104) [F8]
Memory allocation size is too large

Ich hatte vor 3 Wochen ca. ein Update durchgeführt auf dem Server.
Das verlief erfolgreich. Alle konnten sich anmelden und arbeiten.
Und seit ca. 1 Woche stürzt die DB ständig ab, sodass ich den Lexware Dienst auf dem Server händig starten muss.
Und dann spuckt er mir dieses Ereignis aus.
Kann da irgendwer helfen?
Im Übrigen steht wieder ein Update an.
Es graut mir ein wenig davor, dieses auszuführen.

Dank euch im Voraus für ne Rückmeldung.

Liebe Grüße

Diana
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
31.03.2015 um 14:42 Uhr
Zitat von Dienschen89:

Huhu.

Ich wollte mal fragen, ob einer von euch schon Probleme damit hatte, dass die Lexware Datenbank ständig abstürzt und in
der Ereignisanzeige folgende Meldung auftritt:


Hallo Diana,

Am besten stellst Du das direkt als Frage ins Forum. Denn der Beitrag ist 2 jahre alt udn es werden kaum Leute da wieder reinschauen, wenn sie nicht gezielt danach suchen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dienschen89
01.04.2015 um 07:53 Uhr
Huhu.

Alles klar. Mach ich =)

Danke.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Hyper-V 2012 R2 - Probleme nach Update der Integrationsdienste (8)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 - VPN Verbindung nach Update nicht mehr möglich (1)

Frage von ruNN0r zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows 2012 r2 inaccessible boot device nach windows update (6)

Frage von Wern2000 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Update von Windows Server 2008 auf 2012 R2 (18)

Frage von onkel87 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...