Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Xen statt Ubuntu - VMWare Server 2?

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: Soeren2k9

Soeren2k9 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.03.2009, aktualisiert 19:14 Uhr, 5420 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo..

Heute stellte sich mir ein weiteres Problem.
Da die alte Domäne nun virtualisiert läuft habe ich den "alten" DC ausgezogen.

Auf diesem hatte ich vor, Ubuntu zu installieren.
Darin VMWare Server 2.0 laufen lassen und eine neue Domäne in der VMWare zu installieren/konfigurieren/administrieren.

Dadurch das im "alten" DC ein Raid 1 (Mirroring) läuft konnte ich hier kein ubuntu installieren. Habe es dann spaßenshalber mal von der Live CD booten lassen.
Hier habe ich festgestellt das er das Hardware Raid nicht als ein logisches Laufwerk erkennt sondern 2 HDD`s darstellt.
Fand ich recht komisch um ehrlich zu sein.

Gibt es die möglichkeit mit der bestehenden Hardware -
- 2 CPUS - Intel Xeon 2,8 Ghz
- 2 GB ECC Ram

eine Windows Domaine mit EisXen oder einer anderen Xen Umgebung zum laufen zu bringen ohne den Kernel der Xen Paravirtualisierungssoftware anpassen zu müssen?
Außerdem habe ich gelesen, das zum betreiben eines Windows Gast Systems die Anpassung des Betriebssystems nötig ist.

Habe mit Xen noch keinerlei Erfahrungen und kann mir auch nicht wirklich vorstellen wie ich darin einen Windows Srv 2003 installieren/Administriere da Xen ja meiner Meinung nach Consolenbasiert ist.

Vielen Dank im vorraus,
freue mich auf Antworten
Mitglied: primusvs
19.03.2009 um 19:29 Uhr
Hallo Soeren2k9,

mit dem "XenCenter" kannst du die Administration deiner Server per Windows GUI durchführen.

Screenshots und download

HP: http://www.tecchannel.de/server/virtualisierung/1775577/xen_xenserver_m ...

HP: http://www.sysdigg.com/citrix-xencenter-download

Gruß

primusvs
Bitte warten ..
Mitglied: Soeren2k9
19.03.2009 um 19:35 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort primusvs.

Damit wäre leider immernoch nicht beantwortet, ob die Hardware die ich zur Verfügung habe für die Xen - Paravirtualisierung geeignet ist.
Funktioniert diese Windows GUI bei jeder beliebigen Version von Xen?
Bitte warten ..
Mitglied: primusvs
19.03.2009 um 19:47 Uhr
Hallo Soeren2k9,

ob die GUI bei allen bzw. älteren Versionen von XEN mitspielt kann ich dir nicht sagen.
Wir haben zurzeit Windows 2003 R2 Virtuell laufen, das funktionierte problemlos.
Ob es mit deiner angegebenen Hardware funktioniert kann ich dir leider nicht beantworten, da glaube ich eher das du dies einfach mal testen solltest.

Viel Erfolg

primusvs
Bitte warten ..
Mitglied: Soeren2k9
19.03.2009 um 19:50 Uhr
Das Projekt sollte kostengünstig realisiert werden.
Ich finde diese Idee von Xen24 wirklich klasse. Leider ist diese nicht wirklich Kostengünstig ;)
Weißt du denn evtl. ob ich den Kernel der Xen Software für Windows Gäste anpassen muss oder/und das OS (Beispielsweise Windows 2003 R2) anpassen muss damit es Problemlos läuft?!
Danke für deine Antwort
Bitte warten ..
Mitglied: primusvs
19.03.2009 um 20:09 Uhr
Hallo Soeren2k9 ,

vielleicht hast du noch nicht bemerkt das ich die Links erneuert habe.
Lies dir mal den Bereicht von Tecchannel durch.

Leider habe ich die installation selber nicht durchgeführt, du kannst aber bei der installation Templates auswählen und ich glaube diese optimieren die Einstellungen für die jeweiligen Gäste.
Es gibt von XEN eine kostenlose Open Source Version.
Schau mal hier nach

HP: http://www.xen.org/

Gruß

primusvs
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.03.2009 um 21:25 Uhr
Es gibt Xen express und VMWare ESXi kostenlos. Beides besser und einfacher als dein konstrukt
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
20.03.2009 um 08:28 Uhr
Das kommt auf Deine Xeons an. Windows unter Xen geht nur, wenn die Prozessoren das hardwareseitig unterstützen, 2,8GHz Xeons gibt es meines Wissens mit und ohne diese Unterstützung (hier könnte ein Ausgangspunkt sein: http://www.intel.com/cd/corporate/pressroom/EMEA/DEU/archive/2005/24816 ...
Einen Windows-Kernel an Xen anzupassen darf (und kann) denke ich, nur Microsoft...
Wenn Deine Hardware das unterstützt, kannst Du (Lizenz vorausgesetzt) Windows unter Xen installieren. Während der Installation läuft die grafische Oberfläche unter VNC (in Xen implementiert), wenn Windows erst einmal läuft, auch unter RDP, vorausgesetzt, das Netzwerk ist richtig konfiguriert. Meiner Erfahrung nach (mit Xen unter CentOS, 4 virtuelle Server unter CentOS, teils mit textbasierter, teils mit grafischer Oberfläche) ist die Konfiguration nicht ganz trivial, zumal die mitgelieferten Konfigurationsdateien Fehler enthalten. Man sollte sich schon ein bisschen mit X-Window und Linuxkonfiguration auskennen. Vmware ist hier sicher deutlich einfacher zu administrtieren.
Nebenbei bemerkt, scheint Xen im Linuxbereich sich leider nicht durchzusetzen, die im Kernel integrierte und daher wohl zukunfsträchtigere Technik ist wohl KVM, damit kenne ich mich aber nicht aus.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Vmware
Storage für VMWare Server gesucht (10)

Frage von MichiBLNN zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...