Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zugriffsberechtigungen, Freigaben sowie Zugriffskontollen W2K und XP Prof

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: Netzproblemi

Netzproblemi (Level 1) - Jetzt verbinden

22.07.2005, aktualisiert 17.10.2012, 7948 Aufrufe, 1 Kommentar

Bei den Zugriffsberechtigungen, Freigaben sowie Zugriffskontollen W2K und XP Prof hat sich viel geändert - oder?

Hallo Fachwelt.
Bei den Zugriffsberechtigungen sowie den Freigaben hat sich, wie ich beim Lesen festgestellt habe, einiges geändert. Bei W2K bezogen sich zum Bleistift noch die Berechtigungen nur für die jeweiligen Ordner und nicht auf die einzelnen Dateien die sich in den Ordner befinden, dieses hat sich nun mit Einführung von XP so verändert dass nach unten hin alle Einstellungen automatisch vererbt werden - oder habe ich da etwas falsch verstanden? Außerdem soll es eine Möglichkeit geben (heisst Reportfunktion oder so) wie ich sehen kann welcher Benutzer bzw. welche Gruppe welche Rechte insgesamt haben . Wer kann dieses komplizierte Thema verständlich erklären?

Vielen Dank für die Mühe
Mitglied: gemini
22.07.2005, aktualisiert 17.10.2012
oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Ich denke schon!
Die Vererbung hat es auch bei Windows 2000 schon gegeben.
Ebenso konnte/kann man dort auch Rechte auf Dateien vergeben. Ob das sinnvoll ist steht in einem anderen Buch.

Außerdem soll es eine Möglichkeit geben (heisst Reportfunktion oder so) wie ich
sehen kann welcher Benutzer bzw. welche Gruppe welche Rechte insgesamt haben .
Ich hab mal die Forum-Suche für dich bemüht
Die Suche nach 'Rechte auflisten' egab u.a. folgendes:
http://www.administrator.de/forum/rechtevergabe-auflisten-8969.html
http://www.administrator.de/forum/benutzerrechte-per-script-anzeigen-67 ... | http://www.administrator.de/forum/sicherheitseinstellungen-rechte-1917. ...

Sogar ein Tutorial war zu finden:
http://www.administrator.de/HowTo..._Benutzerrechte_anzeigen_%FCber_all ...
Besser als Christian kann man es nicht erklären

Wer kann dieses komplizierte Thema verständlich erklären?
Verständlich?!? das wird schwierig

Rechte können auf das Dateisystem (NTFS-Rechte) und auf die Freigabe vergeben werden.
Freigaberechte gelten nur für den Zugriff über das Netzwerk können und können die NTFS-Rechte weiter einschränken jedoch niemals erweitern.

Die vergebenen Rechte werden vererbt, bis in einer Ebene eine neue Festlegung getroffen oder die Vererbung deaktiviert wird.

Rechte wirken kumulativ. D.h. ein User, der Mitglied in zwei Gruppen ist, wovon eine Gruppe auf ein Verzeichnis Schreibrechte, die andere Leserechte hat, hat auf dieses Verzeichnis Schreibrechte.

Explizite Verweigerungen setzten evtl. anderweitig erteilte Rechte außer Kraft. Im obigen Beispiel: Wird einer der Gruppen das Recht Ordnerinhalt auflisten verweigert, darf er nicht mehr lesen, obwohl die Rechte der anderen Gruppe es erlauben würden.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Windows Server

Exchange 2010 auf Windows Server 2016 und AD

(2)

Tipp von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

KVM

How to: Libvirt Port forwarding

(2)

Anleitung von fundave3 zum Thema KVM ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
über Vmware auf eine FritzBox mit IPv6 per VPN (17)

Frage von Zockervogel zum Thema Router & Routing ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (8)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...