Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Erfahrungsbericht mit Windows 8

Erfahrungsbericht Microsoft Windows 8

Mitglied: kontext

kontext (Level 3) - Jetzt verbinden

11.11.2012, aktualisiert 18.05.2016, 10540 Aufrufe, 19 Kommentare, 4 Danke

Ciao @ all,

anbei mein kleiner Erfahrungsbericht mit Windows 8.

HeyHo,

aufgrund der günstigen Upgrade-Möglichkeit auf Win8 hab ich mir letzte Woche mal das neue OS (Win8 Pro) heruntergeladen und eine ISO gebrannt. Davor hatte ich Win7 HomePremium auf meinem System installiert.

System-Details
  • IBM / Lenovo X200
  • Intel Core2Duo P8400 2.27Ghz
  • 4GB RAM
  • Kingston SSDNow 120GB
  • Windows7 Home Premium
  • also ein "altes" System ein wenig perfomanter gestaltet dank SSD

Download + Erstellung Boot-Medium:
Download und ISO Erstellung hat ohne Probleme funktioniert.
Wollte auch noch den USB Stick als Installationsmedium verwenden, habe jedoch mich jedoch für die DVD Variante entschieden. (evtl. werde ich mir mal ein Installations-USB-Stick erstellen und in einer VM testen).

Installation:
Start von der DVD und Installation gestartet (aufgrund div. Threads habe ich kein Update sondern eine reine Neuinstallation durchgeführt - HDD formatiert, Win8 installiert).
Nach ca. 15 - 20min. war die Installation durchgeführt. (Das die Installation sehr schnell geht habe ich bei den Technical oder der Public Preview gesehen, aber trotzdem die Perfomance ist meiner Meinung OK).

Treiber
Nach der Installation / User Einrichtung mal zuerst ein Blick in den Geräte-Manager.
3 offene Geräte ist meiner Meinung ebenfalls ein sehr guter Wert (vor allem für mein System - Bei Win7 hatte ich wesentlich mehr offene Geräte wo ich Treiber brauchte). Na gut - kurz das Netzwerkkabel angesteckt und MS findet die restlichen Treiber und installiert diese. Da freut mich mein EDV-ler Herz, keine Treibersuche mehr.
Habe mir trotzdem noch die Hotkey Features installiert um Bluetooth etc. ein- und ausschalten zu können und auch die Fingerprint Software die mir Win8 vorgeschlagen hat habe ich installiert (Anmeldung via Fingerprint funktioniert sauber und schnell). Fazit: eine gute Halbe Stunde und das System ist bereit für die restliche Software Installationen etc.

Software
Zur Software gibt es nicht viel zu sagen, da es ein Privatgerät ist habe ich keine spezielle Software installiert. Installiert sind MS Office 2010, Itunes, Adobe Reader XI, Google Chrome, Avast Free, etc ...
Keine Probleme mit den Installationen und auch keine Probleme mit den Programmen selbst (Crashes, etc).

Kompatibilität
Zur Kompatibilität, kurz und knapp, lt. MS: Alles was unter Win7 funktioniert "sollte" auch in Win8 funktionieren. (In Meinem Fall war es glücklicherweise auch so)
Ein Problem hatte ich jedoch - meinen Drucker (Lexmark Interpret S405). Für den Drucker gibt es noch kein aktuellen Treiberpaket und da der Drucker per WLAN angesteuert wird konnte ich ihn auch nicht über die Windows-Internen Funktionen installieren. Nachdem ich das aktuellste Installations-Paket (Sep 2011) heruntergeladen habe, versuchte ich die Setup.exe mittels Kompatibilitätsmodus (Win7) zu starten. Und siehe da - Installation startet und läuft erfolgreich durch - Drucker installiert und funktioniert.

Windows8
OK das alte Startmenü fehlt (ebenfalls bekannt aus den Preview) - stört mich jedoch nicht.
Das Umschalten zwischen Explorer und der Windows UI ist zwar ein wenig nervig am Anfang aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Um Applikationen zu starten, drückt man Kurz die Windows-Taste damit man zum "neuen" Startmenü kommt und gibt den Applikationsname ein - Wie bei Win7 in der Schnellsuchleiste. Funktioniert gut und schnell. Das gleiche kann für die Einstellungen verwendet werden ...
Das Startmenü ist nun halt nicht mehr unten links sondern nimmt nun den ganzen Bildschirm in Beschlag.

Die Ribbons im Windows Explorer sind gut aufgebaut und ein schönes neues Feature. Um die Dateierweiterungen einzublenden muss man nun nicht mehr in die Ordneroptionen wechseln sondern kann die Option direkt via Kontrollkästchen im Ribbon-Menü aktivieren. Das gleiche kann für Freigaben, etc. verwendet werden.
Komischerweise gibt es die alten Ordner- und Suchoptionen aus Windows 7 auch noch.

Der Autostart findet man nun nicht mehr im msconfig-Menü sondern im Taskmanager. Beim Taskmanager hat sich meiner Meinung am meisten getan. Alleine die Registerkarte Perfomance, wo man nicht nur CPU und RAM-Auslastung sieht, ist ein enormer Pluspunkt in meinen Augen.

Windows UI - beim ersten Start von Windows wird man fast erschlagen - aber nach einer kurzen Aufräumaktion sieht mein Startmenü aus so wie ich es brauche - die unnötigen APPS habe ich deinstalliert, die Verwaltungstools eingeblendet und diverse Applikationen an Start angeheftet. Wenn man im Startmenü ist und Applikationen offen hat und dann mit dem Mauszeiger auf die Linke Seite navigiert, werden die zurzeit offenen Fenster angezeigt und man kann zu diesem wechseln. Um in die Einstellungen zu kommen (um das System herunterzufahren) navigiert man auf die Rechte Seite - es wird dann die Sidebar eingeblendet. Um das System herunterzufahren nehme ich die altbewährte Tastenkombination ALT+F4 - danach kommt das "normale" Shutdown Menü.

Windows UI Apps - um die Apps zu schließen muss man das Fenster mit der Maustaste auf der oberen Seite "anfassen" und dann nach unten ziehen - dadurch wird das Fenster geschlossen. Alternativ kann auch hier die Tastenkombination ALT + F4 verwendet werden.

Erweiterter Systemstart - um das System "ganz" neuzustarten gibt es die Funktion erweiterte Startoptionen (um Windows von einem Datenträger zu starten oder auch das Systemabbild wieder herzustellen).

Andere bzw. größere Veränderungen am System sind mir bis dato noch nicht aufgefallen.
Ich denke das dieser Erfharungsbericht jedoch immer wieder ein wenig aktualisiert wird

Fazit
Meiner Meinung setzt Microsoft einen großen Schritt in die "Systemverschmelzung" zwischen den verschiedenen Hardware-Plattformen (Laptop, Tablett, PC, Smartphone). Und dieser Schritt ist meiner Meinung sehr wichtig.

Im ersten Augenblick denkt man das MS mit Windows8 einen Schritt vor und 2 zurück gemacht hat, aber nach kurzer Eingewöhnungsphase erweißt sich das als ein Fehlgedanke, zumindest war es bei mir so.

Performance-Technisch hat sich nicht viel getan bei meinem System, was ich auch nicht erwartet habe, denn Win7 war dank SSD perfomant genug. In der Technical Preview habe ich mal Win8 auf einem IBM T60 installiert - da hat sich einiges getan (schneller als WinXP).

Alles in allem bin ich überrascht das Win8 so geworden ist wie es ist bzw. das es so "Gut" geworden ist.
Die Frage ist jedoch ob sich das System auf dem Firmenrechner Fuß fasst oder ob es eher so wie Windows Vista gemieden wird - und sollte das sein - kommt dann mit Win9 doch wieder das alte Starmenü?? Aber zurzeit bin ich froh mit Win8 und so wie es läuft - und falls nicht - ein Systembackup mit Win7 hab ich auch noch auf der Seite .

Schönen Sonntag Abend noch & Cheers
kontext
Mitglied: wiesi200
11.11.2012 um 21:31 Uhr
Hallo,

Also ich hab eine einzige Anwendung gefunden die nicht funktioniert.
Ne Zeiterfassung.

Ansonsten, teilweise ist's meiner Meinung nach tatsächlich schneller geworden.

Zum Firmeneinsatz, ich hab bei mir angefangen und jetzt mal meinen Chef drauf los gelassen.
Er ist begeistert, und nach der frage wie wir mit den Mitarbeitern weitermachen sollen und ich eigentlich für ein Downgrade war, meinte er nur:"nix da" ist doch besser so.
Bitte warten ..
Mitglied: Philtaer
11.11.2012, aktualisiert 12.11.2012
Hey wiese,
da würde mich doch echt mal eure Hardwareausstattung nebst Peripherie und der Programmstruktur interessieren... habe nämlich gegenteilige Erfahrungen gemacht...

Gruß

€dit: Sorry, beim Nick vertippt.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.11.2012 um 09:45 Uhr
Moin Jungs,
ich kann eure Erfahrungen so nicht komplett teilen.

Seit ca. 4 Wochen setze ich Windows 8 auf einem Tablet ein (Wetab, hatte vorher ein meegobasierendes Linuxsystem drauf).
Die reine Windows 8 Installation ging recht schnell, aber das ist ja noch nicht alles.
Dann wird für jeden User minutenlang der PC eingerichtet und die Wischgesten erklärt.
Einige Geräte wurden nicht erkannt oder es wurden Treiber installiert, die nicht gut funktionierten.
Hier war Handarbeit gefragt.

Jetzt kann ich sagen, dass Windows 8 auf diesem Tablet die beste Wahl ist.
Trotz das es (oder gerade weil es) ein Tablet mit Fingerbedienung ist, habe ich das Startmenü nachinstalliert (Start8).

Auf einem Desktop-PC hatte ich Windows 8 für ein paar Tage als Preview zum Testen installiert.
Die Installation ging dort auch problemlos und es wurden fast alle Treiber von selbst gefunden.

Auf einem Desktop-PC nervt der ständige Wechsel zwischen Kachel-UI und Desktop.
Dort habe ich Windows 8 wieder entfernt.

Warum sollte jeder Bürorechner und auch noch für jeden User mit irgendwelchen MS-Konten für alle mögliche eingerichtet werden müssen?

Aus meiner Sicht macht MS einen großen Fehler, die Systeme für Maus- und Fingerbedienung identisch zu gestalten.
Dafür ist die Arbeitsweise einfach zu unterschiedlich.

Die Redmonder wollten mit aller Macht auf den fast abgefahrenen Zug des zusätzlichen Verdienstes über den eigenen Store aufspringen und machen dies in MS-typischer Weise, indem sei einfach ihr (Quasi)-Monopol auf PC-OS dazu ausnutzen.
Ich glaube nicht an den durchschlagenden Erfolg dieser Maßnahme auf Notebooks/PCs ohne Fingerbedienung.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
12.11.2012, aktualisiert um 18:02 Uhr
Hi,

ich benutze jetzt Windows 8 seit ca. 7 Monaten und bin wie @zanko, recht zufrieden. Der neue Startbildschirm stört mich in keinster Weise, er ist für mich nur ein Ersatz für das alten Startmenü (und aus meiner Sicht hat Microsoft das gut gelöst. Es sind jetzt mehr Programme in der Übersicht möglich, als das winzige veraltete Startmenü von Windows 7 (oder früher)).

Was mir noch nicht so gut gefällt, ist die Synchronisation über alle Microsoft Dienste hinweg. So werden z.B. bei Kontakten zwar der Namen, die Adresse und die E-Mail korrekt synchronisiert, aber bei Daten wie Geburtstag oder Profil-Bilder hängt das ganze noch sehr stark. So auch beim Kalender, wo es eine Geburtstagskalender Option gibt (bei mir jedenfalls), das Programm "Kontakte" aber keine Möglichkeit vorsieht, einen Geburtstag überhaupt einzutragen. Auf Microsofts Outlook.com dagegen gibt es das Feld "Geburtstag" wieder. Trägt man es da ein, erscheint es auch im Windows 8 Geburtstagskalender. Trägt man jetzt aber ein Geburtstag z.B. beim neuen Outlook 2013 (vom Office 2013) ein, wird dann der Termin in den "normalen" Kalender und nicht in den "Geburtstagskalender" eingetragen.

Genauso die Profilbilder. Trage ich ein neues Bild im Windows Phone ein, wird es nicht unter Windows 8 Kontakte angezeigt. Da gleiche Spiel mit Office 2013 oder Outlook.com. Der Synchronisation über alle Microsoft Produkte hinweg(Microsoft-ID für Windows 8, Outlook.com, Office 2013 und Windows Phone 7 oder 8) läuft einfach noch nicht rund. Da sollte Microsoft dringend nachbessern!

Ansonsten ein feines neues System. Endlich mal wieder eine Weiterentwicklung von Windows. Ich habe auch schon das neue Surface in der Firma und ich kann nur sagen, dass das neue Konzept (die Mischung von Maus und Finger (Touch) Bedienung) sehr gut funktioniert und letztendlich aufgeht. Ich würde mir jederzeit einen Laptop mit Touchbedienung und Tastatur kaufen).

Ich kann nur jedem raten, sich mal die neuen Konzepte wie z.B. das Surface oder Ultrabooks mit Touch etwas genauer anzuschauen und die "ewigen Kritiker von neuen Systemen" einfach zu ignorieren. Macht Euch ein eigenes Bild!

Gruß
@Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
12.11.2012, aktualisiert um 18:11 Uhr
Hi,

kleiner Nachtrag noch: Die Kritik von @goscho: "Warum sollte jeder Bürorechner und auch noch für jeden User mit irgendwelchen MS-Konten für alle mögliche eingerichtet werden müssen?" kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Für Firmen macht es keinen Sinn, wenn alle User eine Windows-ID angeben müssen/sollen. Ich habe es aber auch noch nicht genau ausprobiert. Erscheint denn der "Windows-ID Login" auch, wenn man an einer Windows Domäne dranhängt? Kann man sich trotz Domänenzugehörigkeit dann zusätzlich per Microsoft-ID anmelden (ohne Admin Rechte zu haben)? Ich denke/hoffe wohl eher nicht. Weiß es jemand genau, kann das jemand auflösen?

Generell würde ich es begrüßen, wenn das Login-Fenster 3 Möglichkeiten hätte (ohne das man danach Suchen, oder es umstellen muss):

  • Login lokal ohne Windows-ID
  • Login mit Windows-ID (und damit gleichzeitig auch in Skydrive)
  • Login in die Domäne

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.11.2012, aktualisiert um 18:33 Uhr
Die Anmeldung kann wie gewohnt an der Domäne bzw. am PC erfolgen.
Ich meinte jedoch die vorinstallierten Apps in der Kachel-UI.
Dort wird bei fast jedem Klick nach einem MS-Konto gefragt.

Da ich aber bisher sowieso noch nichts produktives für den Fingertip-Desktop gefunden habe, frage ich mich nach dem Sinn desselben für Office-Worker.

PS: Jeder User kann Apps aus dem MS-Store runterladen und installieren, dafür braucht man keine Adminerechte. Bestimmt wird es bald eine GPO geben, in der das zu konfigurieren ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
12.11.2012, aktualisiert um 18:45 Uhr
Hallo @goscho,

ok, Microsoft sollte bei einer Domänenanmeldung natürlich die Kacheln entfernen, die nur per Microsoft-ID sinnvoll funktionieren. Gibt es dann da so viele? Beim Windows 8 Mail, Kontakte und beim Kalender sollte Exchange auch funktionieren. Oder habe ich das falsch gelesen?

SkyDrive ist allerdings so eine Anwendung, die sollte nicht zwingend in einer Firma vorhanden sein (und wenn nur dasn mit Kontrolle). Aber ich denke die ganzen "Kachel"-Anwendungen kann man als Admin bestimmt unterbinden? Kann man nicht generell (z.B. per GPO) die Kacheln, die man nicht innerhalb einer Domäne haben will, ausblenden, deinstallieren oder gar nicht erst anzeigen bzw. erlauben?

Für mich wäre noch wichtig: Kann ich mich trotz Domänenanmeldung einfach abmelden und mich dann an diesem PC mit der Windows-ID anmelden (lässt sich das per GPO kontrollieren?).

Da ich aber bisher sowieso noch nichts produktives für den Fingertip-Desktop gefunden habe, frage ich mich nach dem Sinn desselben für Office-Worker.

Naja, mit der Zeit wird es aber kommen. Das neue Office 2013 lässt sich jetzt schon ganz gut mit Finger (Touch) bedienen. Ich denke "Office 2014" wird dann eine reine "Kachel"-Software sein. (ich kann mich natürlich auch irren, aber der Trend bei MS zeigt halt eindeutig dahin).

P.S Sorry für die vielen Fragen, aber ich arbeite bzw. entwickle zwar mit Windows 8, wir haben bei uns aber keine Windows Domäne, da wir eigentlich nur Mac-Rechner und Linux Server nutzen.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.11.2012 um 19:39 Uhr
Man kann das Domain Konto, wenn man will, mit dem Windows Live Account verbinden.
Somit kann man sein Privates Skydrive ohne Anmeldung nutzen.

Auch kann man so z.b. die Favoriten und was sich sonst noch so darüber syncronisiert mit seinem Privaten Rechner abgleichen.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
12.11.2012 um 21:57 Uhr
Moin Frank.
Für mich wäre noch wichtig: Kann ich mich trotz Domänenanmeldung einfach abmelden und mich dann an diesem PC mit der Windows-ID anmelden (lässt sich das per GPO kontrollieren?).
Ich sag's Dir, wenn Du aufhörst, anonym meine Tipps und Erfahrungsberichte umzuformulieren und schönzueditieren ;)
Deal?
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.11.2012, aktualisiert um 12:23 Uhr
Hallo @DerWoWusste,

das ist alles im Service enthalten

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.11.2012 um 10:26 Uhr
Zitat von Frank:
Hallo @goscho,
Moin
> Da ich aber bisher sowieso noch nichts produktives für den Fingertip-Desktop gefunden habe, frage ich mich nach dem Sinn
desselben für Office-Worker.

Naja, mit der Zeit wird es aber kommen. Das neue Office 2013 lässt sich jetzt schon ganz gut mit Finger (Touch) bedienen.
Naja, soviel besser als die 2010 ist es dann auch nicht.
Habe auf meinem Tablet einen Kurztest gemacht.
Leider kann/darf Outlook 2013 nicht mehr mit Exchange 2003 Konten verbinden. Damit wird das für viele Firmen derzeit nicht zum Einsatz kommen können (auch bei mir noch nicht).
Ich denke "Office 2014" wird dann eine reine "Kachel"-Software sein. (ich kann mich natürlich auch irren,
aber der Trend bei MS zeigt halt eindeutig dahin).
Office 2014 wird bestimmt die Apfel-Version werden.
P.S Sorry für die vielen Fragen, aber ich arbeite bzw. entwickle zwar mit Windows 8, wir haben bei uns aber keine Windows
Domäne, da wir eigentlich nur Mac-Rechner und Linux Server nutzen.
Und darunter fällt ein touchbedienbares Winblows-Gerät?
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.11.2012 um 10:47 Uhr
Hallo @goscho,

Und darunter fällt ein touchbedienbares Winblows-Gerät?
ich meinte doch die Fragen über die Domänenanmeldung.

Außerdem wird ein "touchbedienbares Winblows-Gerät" bei uns in der Redaktion demnächst Standard sein (ich denke die PRO Version des Surface oder halt eine Ultrabook mit Touch). Das Windows RT funktioniert schon mal sehr gut, aber etwas mehr Leistung (und auch die Möglichkeit, sich an einer Domäne anzumelden, was bei uns kommen wird) wäre schon prima.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.11.2012 um 10:57 Uhr
Hi @Frank
> Und darunter fällt ein touchbedienbares Winblows-Gerät?
ich meinte doch die Fragen über die Domänenanmeldung.
Und ich bin einfach nur neugierig und wollte wissen, ob man auf einem Gerät mit Touchdispplay programmieren kann.
Außerdem wird ein "touchbedienbares Winblows-Gerät" bei uns in der Redaktion demnächst Standard sein
(ich denke die PRO Version des Surface oder halt eine Ultrabook mit Touch). Das Windows RT funktioniert schon mal sehr gut, aber etwas mehr Leistung (und auch die Möglichkeit, sich an einer Domäne anzumelden, was bei uns kommen wird) wäre schon
prima.
Was ich zuletzt so gelesen habe, so sollte man auf jeden Fall ein x86-Gerät nehmen, da auf allen RT nur MS-Store-Apps laufen.
Dafür braucht man dann echt kein Windows, sondern dass können Äpfel und Droiden besser.
Weil für die mehr Apps vorhanden sind und noch lange sein werden.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
13.11.2012 um 11:02 Uhr
Moin
das ist alles im Service enthalten
Soso. Aber meine Formulierungen hätte ich schon gerne behalten.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.11.2012 um 11:10 Uhr
Hallo @goscho,

Und ich bin einfach nur neugierig und wollte wissen, ob man auf einem Gerät mit Touchdispplay programmieren kann.

Wohl eher nicht, da man unsere Entwicklungsumgebung nicht installieren kann. Aus redaktioneller Sicht ist es aber sehr interessant (auch durch die gute Tastatur).

Was ich zuletzt so gelesen habe, so sollte man auf jeden Fall ein x86-Gerät nehmen, da auf allen RT nur MS-Store-Apps laufen.

Bei dem Windows RT vermisse ich den "Windows 8 Desktop" Modus (der Pro Version) nicht wirklich. Er ist sowieso nur wegen dem Office 2013 auf dem Surface vorhanden. Diesen Modus hätte sich Microsoft sparen können (kommt wahrscheinlich mit Windows RT 9). Ich sehe das RT eher als IPad oder Nexus Ersatz. Und da muss ich Dir wiedersprechen, die installieren MS-Store Apps laufen sehr gut und sehr schnell (es gibt sicher auch ein paar Ausnahmen). Zum damaligen Start vom iPhone oder vom iPad gab es nicht so viele gute Apps wie es jetzt für das Surface gibt. Ich denke der Markt (und auch die Apps dazu) wird hier sehr schnell wachsen. Aus Entwickler-Sicht ist es sehr einfach, eine gute "Metro"-App zu schreiben. Auch gefällt mir persönlich das "Kachel"-Design viel besser als das "Icon-Design". Aber das ist natürlich Geschmackssache. Den "Droiden" halte ich für den schlechtesten Kandidat in der Reihe. Hier ist die Fragmentierung einfach viel zu groß (allerdings passt hier der Preis besser). Evtl hat aber Google jetzt mit der "Nexus"-Reihe das Problem auf langer Sicht gelöst. Schauen wir mal.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.11.2012, aktualisiert um 11:16 Uhr
Hi @DerWoWusste,

Soso. Aber meine Formulierungen hätte ich schon gerne behalten.

eigentlich gehört das nicht wirklich hier zum Thema: Generell korrigiere ich nur Fehler in den Texten oder den Überschriften. Hier und da auch mal in der Formatierung oder ich füge halt Code-Tags hinzu. Mehr passiert da nicht.
Wenn ich da bei Dir etwas zu viel editiert habe, dann tut mir das leid und für genaue Auskünfte kannst Dur mir gerne eine Nachricht schreiben.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
13.11.2012 um 11:25 Uhr
Gut.

Zum Thema gehörte jedoch Deine Frage, auf die ich antworten will:
Kann ich mich trotz Domänenanmeldung einfach abmelden und mich dann an diesem PC mit der Windows-ID anmelden (lässt sich das per GPO kontrollieren?).
Nein, kann man nicht. Ein Domänenkonto lässt sich nicht wandeln in ein MS-ID-Konto. Man kann als lokaler Admin eines Domänenmitglieds-PCs weitere lokale Konten erzeugen und diese dann mit MS-ID(LiveID/Dotnetpasswort) betreiben, nicht aber Domänenkonten.

PS: Umformulierungen sind bei mir unerwünscht, das ist passiert wie ebenso der Austausch (nicht Fehlerkorrektur) von harmlosen Wörtern. Finde ich befremdlich und habe ich noch nie in einem Forum erlebt.
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
13.11.2012, aktualisiert 28.11.2012
Hi @DerWoWusste,

Nein, kann man nicht. Ein Domänenkonto lässt sich nicht wandeln in ein MS-ID-Konto.
Nee, dass meinte ich nicht, umwandeln will ich nichts. Kann man (jetzt explizit bei Windows 8) obwohl man sich bei der Firmen-Domäne anmelden kann, sich dann z.B. wieder bei der Domäne abmelden und danach sich unter der Windows-ID ganz normal anmelden. Oder kann man per GPO den User nur erlauben, sich an die Domäne anzumelden und keine weitere "Anmelde"-Möglichkeit zulassen.

PS: Umformulierungen sind bei mir unerwünscht, das ist passiert wie ebenso der Austausch (nicht Fehlerkorrektur) von harmlosen Wörtern. Finde ich befremdlich und habe ich noch nie in einem Forum erlebt.

Die Seite ist ja auch mehr, als nur ein Forum

Unsere Seite lebt davon, das man uns auch per Google findet. Da sind Überschriften sehr wichtig. Gerade im "Wissen"-Bereich prüfe ich daher alle Titel. Ich mache ja auch Fehler und bin froh, wenn mich jemand korrigiert, oder wenigstens darauf hinweist. Es ist keine Schande oder Markel korrigiert zu werden. Und der Titel (jetzt speziell in Deinem Beitrag) war zwar fehlerfrei aber leider zu reißerisch (das hast du auch selbst geschrieben). Du kannst aber gerne die Originalüberschrift wieder einsetzten. Im Prinzip ist meine Korrektur nur ein Vorschlag. Wenn es Dir nicht gefällt, kannst Du es jederzeit wieder ändern.

Da unsere heutige Jugend nicht unbedingt mehr auf die Rechtschreibung oder den Satzbau großartig achtet (und nur in ca. 240 Zeichen lange Sätze schreibt, Ausnahmen gibt es natürlich auch), sind die Meisten dann auch sehr dankbar, wenn ich den Beitrag ein wenig korrigiere oder formatiere. Aber für alles gibt es ein ersten Mal.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
13.11.2012, aktualisiert um 19:53 Uhr
Ne, dass meinte ich nicht, umwandeln will ich nichts
Hatte ich verstanden. Auf den Rest habe ich ja auch geantwortet: Lokale Admins ja, nicht-Admins nein, denn die können per se keine Konten erzeugen. Zu etwaigen GPOs habe ich nichts mehr nachgelesen, da sich lokale Admins mit etwas Mühe eh über jede GPO hinwegsetzen könnten.

Edit: Nachtrag aus der GPO Referenz-Exceltabelle:
New	Computer Configuration\Windows Settings\Local Policies\Security Options	Accounts: Block Microsoft accounts	Windows 8, Windows Server 2012	Not a registry key	Accounts: Block Microsoft accounts 
 
This policy setting prevents users from adding new Microsoft accounts on this computer. 
 
If you select the “Users can’t add Microsoft accounts” option, users will not be able to create ne Microsoft accounts on this computer, switch a local account to a Microsoft account, or connect a domain account to a Microsoft account. This is the preferred option if you need to limit the use of Microsoft accounts in your enterprise. 
 
If you select the “Users can’t add or log on with Microsoft accounts” option, existing Microsoft account users will not be able to log on to Windows. Selecting this option might make it impossible for an existing administrator on this computer to log on and manage the system. 
 
If you disable or do not configure this policy (recommended), users will be able to use Microsoft accounts with Windows. 
		
Formatierung bitte anpassen ;) oh, schon passiert...Danke!
Darf ich jetzt auch aus Deinem "Ne, dass meinte ich nicht,..." ein "Nee, das meinte ich nicht,..." machen ;) ?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...