Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatten-Partionen kopieren-klonen-imagen

Anleitung Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Kuemmel

Kuemmel (Level 2) - Jetzt verbinden

01.11.2014, aktualisiert 06.06.2015, 10178 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo Forengemeinde!

Da die Frage in letzter Zeit ja wieder immer öfter auftritt, wie man denn am besten eine Festplatte kopiert/1:1 Sucherung/klont/imaget..... wollte ich hier mal die wichtigsten Informationen kurz zusammenfassen.
Verbesserungsvorschläge/Hinweise auf Fehler nehme ich dankend entgegen!

!ACHTUNG! Im Falle einer Datenrettung sind die folgenden Schritte nicht hilfreich, da auf der Originalplatte keine Veränderungen vorgenommen und insbesondere keine Schreibvorgänge ausgeführt werden sollten! Welche Schritte dann notwendig sind, werde ich in einem anderen Wissensbeitrag erläutern.

Fall 1: Festplatte kopieren/1:1 klonen....

Sollte man mal vor dem Fall stehen eine direkte 1:1 Kopie einer Festplatte erstellen zu müssen, um beispielsweise eine kleinere Festplatte gegen eine größere tauschen zu müssen (Platzmangel)/eine defekte Festplatte (Festplatte macht schleifende oder kratzende Geräusche)/ HDD gegen eine SSD ersetzen/....

Rate ich persönlich zu Knoppix. Klar, es gibt genug Alternativen wie beispielsweise Acronis oder Clonezilla, aber in diesem Fall habe ich die besten Erfahrungen mit einem Live-Linux in Zusammenhang mit ddrescue gemacht.


• KNOPPIX starten. (in meinem Fall die DVD-Version)
• Terminal öffnen.
• mit sudo fdisk -l nachschauen, welche Platte (sdX/sdY) das Quelllaufwerk und welche das Ziellaufwerk ist.
• mit dem Befehl ddrescue -f /dev/sdX /dev/sdY kopiert man dann die Laufwerke.
• Fertig!

Gegebenenfalls muss man noch die Größen der Partitionen anpassen, wenn beispielsweise die Quelle größer ist als das Ziel. Das kann man ganz einfach mit GParted lösen: (ebenfalls in KNOPPIX enthalten)
• GParted starten und Partition(en) verkleinern/vergrößern.

Nachdem der Kopiervorgang abgeschlossen ist, kann man die Partition(en) wieder auf ihre gewünschte Größe bringen (sofern notwendig).


Fall 2: Partition kopieren

Wenn man nur eine einzelne Partition sichern muss, passt man einfach nur die entsprechenden Befehle von ddrescue ein wenig an.

• KNOPPIX starten. (in meinem Fall die DVD-Version)
• GParted starten und Partitionen dem Fall entsprechend anpassen.
• Terminal öffnen.
• mit ddrescue die entsprechende Partition kopieren (sudo ddrescue -f /dev/sdb1 /dev/sdc3 ) (Partitionsnamen anpassen)
• mit GParted die Partition wieder auf die gewünschte Größe bringen (sofern notwendig)
• Fertig!


Fall 3: Image von einem Laufwerk/einer Partition erstellen

Das Linux-Programm partimage welches ebenfalls in KNOPPIX enthalten ist kann ein Image einer Windows-Partition anlegen, sichert dabei allerdings nur Bereiche, die laut Dateisystem auch belegt sind. Ein per partimage angelegtes Abbild ist also in der Regel sehr viel kleiner als ein per dd/ddrescue erzeugtes.

• KNOPPIX starten. (in meinem Fall die DVD-Version)
• Partimage starten (im Terminal sudo partimage ausführen)
• Der Rest erfolgt über die GUI von partimage und ist zum größten Teil selbsterklärend.

Einen sehr hilfreichen Artikel über partimage findet man hier:
partimage Tutorial

Alternativ Festplatte 1:1 mit dd klonen:
• Backup machen!
• KNOPPIX booten
• Mit GParted die Partitionen der Größe des Zieldatenträgers anpassen.
• Mit dem Befehl dd if=/dev/sdX of=/dev/sdY kopiert man dann die Laufwerke.
• HDD abhängen
• Vom Zieldatenträger booten
• Fertig!


Wichtiger Hinweis: Bei KNOPPIX sollte man vor jeden Befehl das Wort "sudo" schreiben, damit der entsprechende Befehl als Administrator ausgeführt wird oder einfach beim starten des Terminals am Anfang einmal den Befehl "su" ausführen, damit man dauerhaft Administrator wird.

Downloadlink für KNOPPIX: KNOPPIX Download


Gruß
Kümmel



Mitglied: Nichtsda
01.11.2014, aktualisiert um 15:18 Uhr
Kopieren oder Sichern von Images, Partitionen oder ganzen HDs mache ich immer mit Clonezilla. Das ist eine freies und auf diese Aufgabe spezialisiertes Linux Live System. Vorteil: das ganze ist menugeführt und man kann die Images auch über das Netz auf einen Server oder als Archiv auf einer lokalen Partiton sichern.

Resizing, Verschieben o.ä. von Partitionen kann man der Live Distribution von Gparted machen. Da gibt es sogar eine graphische Oberfläche für das Vorhaben.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
01.11.2014 um 15:19 Uhr
Zitat von Nichtsda:

Kopieren oder Sichern von Images, Partitionen oder ganzen HDs mache ich immer mit Clonezilla. Das ist eine freies und auf diese
Aufgabe spezialisiertes Linux Live System.

Resizing, Verschieben o.ä. von Partitionen kann man der Live Distribution von Gparted machen. Da gibt es sogar eine
graphische Oberfläche für das Vorhaben.

Ich weiß ja nicht ob du den Artikel richtig gelesen hast, aber Clonzilla erwähne ich darin sogar.
Auf GParted gehe ich sogar näher ein, da die Anleitung zum Teil auf GParted basiert!

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.11.2014, aktualisiert um 16:23 Uhr
Zitat von Nichtsda:

Kopieren oder Sichern von Images, Partitionen oder ganzen HDs mache ich immer mit Clonezilla. Das ist eine freies und auf diese
Aufgabe spezialisiertes Linux Live System. Vorteil: das ganze ist menugeführt und man kann die Images auch über das Netz
auf einen Server oder als Archiv auf einer lokalen Partiton sichern.

knoppix oder ein anderes universelles live.Linux kann das auch alles und man ist nicht durch die Menüführung eingeschränkt. Mit knoppix geht sogar klonen direkt über Netzwerk von Platte auf Platte, ggf ssh-verschlüsselt. Da kann man dann seine Serverimage direkt auf den root-server knallen, ohne irgendwelche zwischenschritte gehen zu müssen.

lks

PS. Und nachdem DWW von Problemen mit Clonezilla berichtet hat, wäre ich damit auch sehr vorsichtig.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
01.11.2014, aktualisiert um 17:15 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Und nachdem [http://www.administrator.de/forum/clonezilla-modifiziert-die-quelle-schonmal-erlebt-206563.html DWW von Problemen
mit Clonezilla berichtet hat], wäre ich damit auch sehr vorsichtig.

lks

Richtig! KNOPPIX bietet einem einfach viel mehr Freiheiten und hat viele wichtige Tools schon mit an Board.
Außerdem habe ich mit Clonezilla schon sehr schlechte Erfahrungen machen müssen und nur weil es ein wenig benutzerfreundlicher als z.B. partimage sein soll, ist es trotzdem noch lange keine gute Software. Wenn ich einem Bekannten eine gute Backup&Restore-Lösung empfehle die besonders leicht zu handhaben ist, ist es Acronis True Image. Aber wenn der Benutzer ein wenig Erfahrungen mit Computern hat oder sich gerne in Sachen einarbeitet, ist meiner Meinung nach KNOPPIX die beste Lösung.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
02.11.2014 um 01:22 Uhr
Hi,

schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
Besser geht meines Erachtens nicht

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
02.11.2014 um 11:33 Uhr
Zitat von schmitzi:

Hi,

schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
Besser geht meines Erachtens nicht

Gruss RS

An wen ist das jetzt gerichtet? Ich erwähne ja Acronis in meinem Artikel und in meinem Kommentar an @Nichtsda.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: holli.zimmi
03.11.2014 um 08:32 Uhr
Hi Kümmel,

endlich mal eine gute Anleitung und auch gute Hinweise von anderen Admin's wegen clonezilla!
Ich glaub da werd ich die Finger weg lassen von Clonezilla und lieber bei KNOPPIX bleiben.

Gruß

Holli
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
03.11.2014 um 14:35 Uhr
Zitat von Kuemmel:

> Zitat von schmitzi:
>
> Hi,
>
> schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
> Besser geht meines Erachtens nicht
>
> Gruss RS

An wen ist das jetzt gerichtet? Ich erwähne ja Acronis in meinem Artikel und in meinem Kommentar an @Nichtsda.

Gruß
Kümmel

sorry, hatte ich überlesen. Sehe meinen Kommentar bitte als Selbstpost an :o)

(Wobei ich denke dass man das Acronis - von CD gebootet - recht einfach bedienen kann)

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
03.11.2014 um 16:50 Uhr
Zitat von holli.zimmi:

Hi Kümmel,

endlich mal eine gute Anleitung und auch gute Hinweise von anderen Admin's wegen clonezilla!
Ich glaub da werd ich die Finger weg lassen von Clonezilla und lieber bei KNOPPIX bleiben.

Gruß

Holli

Danke für das Lob. Clonezilla-Freund bin ich auch nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
03.11.2014 um 16:53 Uhr
Zitat von schmitzi:

> Zitat von Kuemmel:
>
> > Zitat von schmitzi:
> >
> > Hi,
> >
> > schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
> > Besser geht meines Erachtens nicht
> >
> > Gruss RS
>
> An wen ist das jetzt gerichtet? Ich erwähne ja Acronis in meinem Artikel und in meinem Kommentar an @Nichtsda.
>
> Gruß
> Kümmel

sorry, hatte ich überlesen. Sehe meinen Kommentar bitte als Selbstpost an :o)

(Wobei ich denke dass man das Acronis - von CD gebootet - recht einfach bedienen kann)

Gruss RS

Lies dir doch noch mal bitte alles in Ruhe durch
Ich habe bereits erwähnt das Acronis viel benutzerfreundlicher ist, aber KNOPPIX einfach einen größeren Funktionsumfang bietet und ich deswegen KNOPPIX vorziehe (für die meisten Fälle, manchmal muss auch Acronis aushelfen).

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
03.11.2014 um 19:32 Uhr
nee, mi´m Lesen hab ichs nich so :o)

aber ich denke mit mehr Features wie bei Linux-Distis mach ich auch mehr Fehler.

Gruss Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
03.11.2014 um 20:41 Uhr
Moin
Zitat von schmitzi:

Hi,

schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
Besser geht meines Erachtens nicht
Doch, mit Symantec System Recovery.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
03.11.2014 um 21:23 Uhr
Zitat von goscho:

Moin
> Zitat von schmitzi:
>
> Hi,
>
> schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
> Besser geht meines Erachtens nicht
Doch, mit Symantec System Recovery.

Taugt das wirklich was?
Und von welcher Version sprichst du da genau?`2013 Desktop?

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
04.11.2014 um 07:26 Uhr
Zitat von Kuemmel:

> Zitat von goscho:
>
> Moin
> > Zitat von schmitzi:
> >
> > Hi,
> >
> > schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
> > Besser geht meines Erachtens nicht
> Doch, mit Symantec System Recovery.

Taugt das wirklich was?
Ja, denn es kann auch bei jedem RAID genommen werden.
Damit klone ich auch DCs auf andere Hardware.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
04.11.2014 um 07:38 Uhr
Zitat von goscho:

> Zitat von Kuemmel:
>
> > Zitat von goscho:
> >
> > Moin
> > > Zitat von schmitzi:
> > >
> > > Hi,
> > >
> > > schonmal über Acronis TrueImage nachgedacht ?
> > > Besser geht meines Erachtens nicht
> > Doch, mit Symantec System Recovery.
>
> Taugt das wirklich was?
Ja, denn es kann auch bei jedem RAID genommen werden.
Damit klone ich auch DCs auf andere Hardware.

Umd welxhe Version nutzt du da genau? Kannst du mit auch gerne per PN schreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
04.11.2014 um 08:03 Uhr
Zitat von Kuemmel:
Umd welxhe Version nutzt du da genau? Kannst du mit auch gerne per PN schreiben.
Aktuell Version 2013, sowohl Desktop als auch Server bzw. SBS.
Seit gestern bekomme ich aber Upgradebenachrichtigungen, dass es eine Version 2013 R2 gibt.
Mal sehen, was die neues kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Swister
04.11.2014 um 11:13 Uhr
Hallo,

Also für mich ist das beste Programm zum Sichern,Klonen,Images erstellen HDClone.
Damit kann man sogar sofort ein VMWare-Image erstellen!

https://www.toolhouse.de/festplattentools/hdclone-th-voll.html

Gruß Swister
Bitte warten ..
Mitglied: Captnemo
04.11.2014 um 11:37 Uhr
Um noch ein Programm zu nennen

Drivesnapshot http://www.drivesnapshot.de/de/index.htm

Ein wirklich tolles und vor Allem kleines Programm, welches unter Windows läuft und auch während des Betriebs Partitionen und Partitionstabellen sichern (und rücksichern) kann.
Im Grund ähnlich dem Acronis nur ohne den ganzen SchnickSchnack und verbiegt auch kein Windows.

Es läßt sich komplett über die Kommandozeile steuern und läuft auch ohne Installation.
Zwar muß man für ein Clonen es zweimal laufen lassen (einmal sichern, und einmal rücksichern), dafür kann man es auch wunderbar zur Datensicherung einsetzen.
Man unterstützt einen deutschen Entwickler und das Programm ist wirklich Preiswert. Es läuft auf nahezu jedem Windows (Windows 2000, XP, 2003 Server, Vista, 2008, 7, 2008 R2, 8, 8.1, 2012, PE, Windows-X64) und kann auch Notfalldatenträger erzeugen.

Für den Preis ein Hammerprogramm was in seiner Zuverlässigkeit spitze ist.
Anschauen lohnt sich.

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
17.11.2014, aktualisiert um 21:48 Uhr
Zitat von Captnemo:

Um noch ein Programm zu nennen

Drivesnapshot ........


Software finde ich auch sehr gut. Habe ich auch auf meinem Win8PE-Stick.
Aber in diesem Beitrag ging es mir einfach darum, jedem (für lau) die Möglichkeit zu bieten, seine Platte vernünftig zu klonen/imagen. ja. ich weiß, die Testversion kann man auch nutzen, aber mit KNOPPIX hat man auch noch zusätzlich ein komplettes Notfall-OS ohne den Umweg über ein WinPE gehen zu müssen.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Captnemo
18.11.2014 um 09:55 Uhr
Knoppix ist sicherlich auch eine gute Wahl.
Was mir aber auch wichtig ist, zumindest wenn ich meine FP aus Sicherheitsgründen clone, dass ich das im laufenden Windows machen kann, was mit Drivesnapshot möglich ist. Den Umweg über ein WinPE kann man sich also sparen.

Knoppix ist gut, aber manch einer läßt sich von der Tatsache, dass es unter Linux läuft, leider anschrecken. Daher wollte ich noch eine gute Alternative nennen.

Knoppix bring natürlich noch viele andere Tools mit, die einem in mancher Notlage den A***h retten kann. So lohnt es sich auf jeden Fall sich mit der Knoppix-CD und deren Arbeitsweise und Möglichkeiten auseinanderzusetzen, bevor man in die Situation kommt, sie wirklich zu brauchen.

Was mir an Drivesnapshot so gut gefällt ist, das erstens keine Installation notwendig ist (Sinnvoll bei Festplatte, wo sich ein defekt abzeichnet, oder eine Datenrettung notwendig ist), und dass ein Programmierer in einer 284 KB großen Exe-Datei alles unterbringt, was manch andere Hersteller, mit viel Trara verpackt, auf ganzen CD's oder DVD's unterbringen und was dann selbst wieder mit Inkompatibilität oder Fehlern glänzt
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.11.2014, aktualisiert um 08:26 Uhr
Zitat von Kuemmel:

Wichtiger Hinweis: Bei KNOPPIX sollte man vor jeden Befehl das Wort "sudo" schreiben, damit der entsprechende Befehl
als Administrator ausgeführt wird.


Oder einfach mit "sudo su -" root werden und alles ohne dauerndes sudo ausführen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
20.11.2014 um 13:42 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von Kuemmel:
>
> Wichtiger Hinweis: Bei KNOPPIX sollte man vor jeden Befehl das Wort "sudo" schreiben, damit der entsprechende
Befehl
> als Administrator ausgeführt wird.


Oder einfach mit "sudo su -" root werden und alles ohne dauerndes sudo ausführen.

lks

Wurde nachgetragen!

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Batch & Shell
Ordner erstellen ll Datei hinein kopieren (1)

Frage von heyalice zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...