Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Microsoft Windows XP Service Pack 2 Unattended Installation RIS

Anleitung Microsoft Windows XP

Mitglied: FaBMiN

FaBMiN (Level 2) - Jetzt verbinden

19.08.2005, aktualisiert 17.12.2008, 188075 Aufrufe, 38 Kommentare, 6 Danke

Die unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 mit Applikationen und Treibern über
eine Remote Installation Service (RIS) der Windows Server Familie
(...positive Bewertungen würden mich in grosser Zahl sehr freuen...)

Die unbeaufsichtigte Installation (unattended Installation) über einen Microsoft Windows Server 2000/2003 erfordert einen DHCP,
welcher die IP-Adresse an den zu installierenden Client beim booten über das Netzwerk vergibt, möglichst einen DNS-Dienst und den
Remote Installation Service (RIS).

65ce70d8d8b3a4c7812ebd8ff7cf82f0-windowsxpsp2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Installation des RemoteInstallationService
Der RIS wird über 'Software/Windows Komponenten hinzufügen' in der Systemsteuerung des Servers installiert.
Nach einem Neustart muss er konfiguriert werden.
Im Startmenü unter Verwaltung findet man den RemoteInstallationService. Während der Konfiguration wird ein Share (REMINST) im
Verzeichnis RemoteInstall angelegt. Man wird ausserdem dazu aufgefordert die Windows XP CD ins Laufwerk zu legen umd das erste
Flat Image (ein Abbild der Windows XP CD - i386 Ordner) wird erstellt.
Nach dem Beenden des Wizards ist das Flat Image in \RemoteInstall\Setup\%Language%\Image\WindowsXP-SP2\i386 zu finden.
Der RIS muss nun im Active Directory per rechtsklick/Eigenschaften auf den RIS-Server oder direkt über die Computerverwaltung des
RIS-Servers im Reiter RemoteInstallation fertig konfiguriert werden. Bitte nur das Häkchen 'auf Clientanfrage antworten' aktivieren.
Wenn man weitere Windows Flat Images (Abbilder) hinzufügen möchten, kann man das im nächsten Reiter tun.
Nun muss das Service Pack 2 (SP2) in das Windows RIS Image integriert werden. Bitte das SP2 zu diesem Zweck unter
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&Fami ...
herunterladen. Die Datei 'WindowsXP-SP2-KB835935-SP2-DEU.exe' wird nun manuell mit dem Befehl
'WindowsXP-SP2-KB835935-SP2-DEU.exe /integrate:d:\Reminstall\Setup\German\Image\WindowsXP-SP2\' wobei hier das
WindowsXP-SP2-Verzeichnis zu wählen ist, in dem der i386-Ordner des Flat Images liegt. Dies dauert nun ca. 15min bis das Service
Pack 2 integriert ist.
Um das Update Rollup Pack 1 auch zu integrieren
(http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&Fami ...) verfahren
Sie bitte entsprechend mit o.g. Downloadlink und entsprechender Datei.

Verzeichnisstruktur des RIS-Pfads
e4f84c24d53ce275e9c742d59d436a80-verzeichnisbaum - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Nun zur Verzeichnisstruktur des RIS.
Die Verzeichnisstruktur sollte entsprechend dem Bild oben angelegt werden. Die wichtigsten Verzeichnisse hier...
Wir gehen in unseren RIS Ordner 'WindowsXP-SP2'. Dort finden Sie den i386-Ordner. Wir legen ein weiteres Verzeichnis '$OEM$' an.
Wir finden also in WindowsXP-SP2 nun die Verzeichnisse 'i386' und '$OEM$'.
Im Verzeichnis $OEM$ legen wir nun 3 weitere Ordner an. '$', '$$' und '$1'. Im Verzeichnis $OEM$ liegen nun also $1, $$ und $.
(Zum genaueren Verständnis z.Bsp. \RemoteInstall\Setup\German\Image\WindowsXP-SP2\$OEM$\$1\)
Im Verzeichnis '$' legen wir nun ein Unterverzeichnis 'INF' an. -> Hier werden später .inf duplikate liegen
Im Verzeichnis '$$' legen wir einen Ordner 'system32' an. -> Alles in diesem Ornder wird in %windir% kopiert
Im Verzeichnis '$1' legen wir die Ordner 'Drivers' und 'SP2Post' an. -> Alles in diesem Ordner wird auf %systemdrive% kopiert
Im Verzeichnis '$OEM$' legen wir nun eine cmdlines.txt an. -> Diese Datei führt bestimmte .cmd;.bat;.exe Dateien aus

Die Antwortdatei ristndrd.sif
Nun müssen wir die 'ristndrd.sif' im Ordner \i386 und \i386\templates unseren Bedürfnissen entsprechend wie folgt anpassen, damit
der RIS weiss, welche Komponenten er wie installaieren/konfigurieren soll.

01.
;SetupMgrTag 
02.
[data] 
03.
floppyless = "1" 
04.
msdosinitiated = "1" 
05.
OriSrc = "\\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%" 
06.
OriTyp = "4" 
07.
LocalSourceOnCD = 1 
08.
Repartition = yes 
09.
UnattendedInstall = yes 
10.
Autopartition = 1 
11.
 
12.
[SetupData] 
13.
OsLoadOptions = "/noguiboot /fastdetect" 
14.
SetupSourceDevice = "\Device\LanmanRedirector\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%" 
15.
 
16.
[Unattended] 
17.
UnattendMode = FullUnattended 
18.
OemPreinstall = yes 
19.
NoWaitAfterTextMode = 0 
20.
FileSystem = ConvertNTFS 
21.
ExtendOEMPartition = 0 
22.
Repartition = yes 
23.
ConfirmHardware = no 
24.
NtUpgrade = no 
25.
Win31Upgrade = no 
26.
TargetPath = \windows 
27.
OverwriteOemFilesOnUpgrade = yes 
28.
OemSkipEula = yes 
29.
InstallFilesPath = "\\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%" 
30.
OEMPnPDriversPath = "\Drivers;" 
31.
DriverSigningPolicy = Ignore 
32.
Win31Upgrade = no 
33.
UnattendSwitch=yes 
34.
 
35.
[UserData] 
36.
FullName = "%User%" 
37.
OrgName = "%Company%" 
38.
ProductID = XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX 
39.
Computername = %machinename% 
40.
 
41.
[GuiUnattended] 
42.
OemSkipWelcome = 1 
43.
OemSkipRegional = 1 
44.
TimeZone = 095 
45.
AutoLogon = yes 
46.
AdminPassword = "password" 
47.
AutoLogonCount = 3 
48.
 
49.
[LicenseFilePrintData] 
50.
AutoMode = "PerSeat" 
51.
 
52.
 
53.
[Display] 
54.
ConfigureAtLogon = 1 
55.
BitsPerPel = 32 
56.
XResolution = 1024 
57.
YResolution = 768 
58.
VRefresh = 75 
59.
AutoConfirm = 1 
60.
 
61.
[Components] 
62.
    AutoUpdate=off 
63.
    msmsg=off 
64.
    msnexplr=off 
65.
    Complusnetwork=on 
66.
    Dtcnetwork=on 
67.
    hearts=off 
68.
    INdexsrv_system=off 
69.
    Media_clips=off 
70.
    Media_utopia=off 
71.
    Spider=off 
72.
    Zonegames=off 
73.
    accessopt=off 
74.
    calc=on 
75.
    cdplayer=off 
76.
    charmap=on 
77.
    chat=off 
78.
    deskpapar=off 
79.
    dialer=off 
80.
    freecell=off 
81.
    hypertrm=off 
82.
    media_clips=off 
83.
    minesweeper=off 
84.
    mousepoint=off 
85.
    mplay=off 
86.
    msmq=off 
87.
    mswordpad=on 
88.
    netcis=off 
89.
    objectpkg=off 
90.
    paint=on 
91.
    pinball=off 
92.
    rec=off 
93.
    solitaire=off 
94.
    templates=off 
95.
    vol=off 
96.
    msnexpl=off 
97.
[Networking] 
98.
ProcessPageSections=Yes 
99.
 
100.
[Identification] 
101.
JoinDomain = YourDomain.de 
102.
CreateComputerAccountInDomain = Yes 
103.
DoOldStyleDomainJoin = yes 
104.
JoinWorkgroup = YourWorkgroup 
105.
 
106.
[NetProtocols] 
107.
MS_TCPIP=params.MS_TCPIP 
108.
 
109.
[params.MS_TCPIP] 
110.
; transport: TC (TCP/IP Protocol) 
111.
InfID=MS_TCPIP 
112.
DHCP=Yes 
113.
 
114.
[NetClients] 
115.
MS_MSClient=params.MS_MSClient 
116.
 
117.
[params.MS_MSClient] 
118.
InfID=MS_MSClient 
119.
 
120.
[NetServices] 
121.
MS_Server=params.MS_Server 
122.
 
123.
[params.MS_Server] 
124.
; service: SRV (Server) 
125.
InfID=MS_Server 
126.
BroadcastsToLanman2Clients = No 
127.
 
128.
[ServicesSection] 
129.
 
130.
[RemoteInstall] 
131.
Repartition = yes 
132.
UseWholeDisk = Yes 
133.
 
134.
[Branding] 
135.
BrandIEUsingUnattended = yes 
136.
 
137.
[Proxy] 
138.
HTTP_Proxy_Server = ProxyIP:80 
139.
Proxy_Enable = 1 
140.
Use_Same_Proxy = 1 
141.
 
142.
[URL] 
143.
Home_Page = http://www.administrator.de/ 
144.
 
145.
[OSChooser] 
146.
Description ="Microsoft Windows XP Professional SP2 incl. allen Applikationen und Treibern" 
147.
Help ="Windows XP SP2 wird automatisch  installiert, ohne dass der Benutzer zur Eingabe aufgefordert wird." 
148.
LaunchFile = "%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%\templates\startrom.com" 
149.
ImageType =Flat 
150.
Version="5.0" 
151.
 
152.
[SetupMgr] 
153.
DistFolder = C:\winxpdist 
154.
DistShare = winxpdist 
155.
 
156.
[Shell] 
157.
CustomDefaultThemeFile = "%WINDIR%\Resources\Themes\Windows classic.theme" 
158.
DefaultStartPanel = Yes 
159.
DefaultThemesOff = Yes 
160.
 
161.
[WindowsFirewall] 
162.
Profiles = WindowsFirewall.TurnOffFirewall 
163.
[WindowsFirewall.TurnOffFirewall] 
164.
Mode = 0
Zum näheren Verständnis sind hier die wichtigsten Befehle nocheinmal erklärt

[Data]

AutoPartition=1 oder 0
Stellt man diese Option auf '1', installiert sich Windows automatisch auf irgendeine Partition. Entfernt man diesen Eintrag oder setzt
den Wert auf '0' wird man aufgefordert die Festplatte/Partition auszuwählen

MsDosInitiated = 0 oder 1
Wenn diese Option auf '0' steht, geht das Setup davon aus das von CD gebootet wurde. '1' ist der Wert wenn von Floppy gebootet
wurde.

UnattendedInstall = "Yes"
Bei 'Yes' wird Setup den unbeaufsichtigten Modus ausführen

[Unattended]

UnattendMode=FullUnattended
Setzt man den Wert auf 'FullUnattended' wird Setup völlig unbeaufsichtigt ausgeführt, und benutzt die winnt.sif Datei um an alle
Eingaben zu kommen. Man hat keine Möglichkeit während der Installation Eingaben zu ändern. Weitere Werte finden Sie in der Datei
'ref.chm'.

OemSkipEula=Yes oder No
Gibt man hier 'Yes' an muss man nicht auf F8 drücken um die EULA zu aktzeptieren.

OemPreinstall=No oder Yes
Dieser Wert ist standardmäßig auf No. Wenn aber das '$OEM$' Verzeichnis benutzt wird, dann muss der Wert 'Yes' sein. Ansonsten
wird der Inhalt des '$OEM$' Verzeichnisses nicht kopiert und die Datei 'cmdlines.txt' wird nicht ausgeführt.

TargetPath=\WINDOWS
Gibt an in welches Verzeichnis Windows installiert werden soll.

Repartition=No
Gibt an ob alle Partitionen gelöscht werden sollen. Ist der Wert 'Yes' wird eine grosse Partition im NTFS Dateisystem erstellt. Hierbei
würden alle Daten verloren gehen.

UnattendSwitch="yes"
Ist Wert 'Yes', werden nach der Installation nicht mehr die Meldungen 'Benutzer erstellen', 'Internet Verbindung prüfen' 'Produkt
registrieren' angezeigt.

WaitForReboot="No"
Gibt an ob der Rechner nach der Installation 15 Sekunden wartet, oder direkt neustartet.

OemPnPDriversPath=
Hier gibt man an in welchen Verzeichnissen Windows Setup nach Treibern suchen soll.

DriverSigningPolicy=Ignore
Dies zwingt Setup auch nicht WHQL zertifizierte Treiber zu installieren. Diesen Wert benutzt man in Verbindung mit
OemPnPDriversPath.

AutoActivate = Yes
Dies wird Windows XP automatisch aktivieren. Dazu muss beim Einloggen bereits eine Internet Verbindung bestehen. Dies funktioniert
nur bei einem Router bzw. Netzwerk. Der Produkt-Key innerhalb von [UserData] muss natürlich gültig ist

ProgramFilesDir="C:\Programme"
Hier kann man angeben wo sich das Programme Verzeichnis befinden soll. Laufwerksbuchstabe und Name kann man anpassen.

CommonProgramFilesDir="C:\Programme\Gemeinsame Dateien"
Hier kann man festlegen wo sich das \Gemeinsame Dateien\ Verzeichnis befinden soll.

[GuiUnattended]

AdminPassword=Passwort oder *
Legt das Passwort für das Administrator Benutzerkonto fest. * bedeutet das kein Passwort gewählt ist.

EncryptedAdminPassword=Yes oder No
Gibt an ob das Admin Passwort verschlüsselt werden soll.

OEMSkipRegional=0 oder 1
Bei '1' werden die Regionalen Einstellungen während des Setup übersprungen.

TimeZone=110
Diese Option legt die Deutsche Zeitzone fest. Eine komplette Liste aller Zeitzonen befindet sich in der Datei 'ref.chm'.

OemSkipWelcome=0 oder 1
Wenn 'OemPreinstall' = Yes unter [unattended] dann diesen Wert auf '1' stellen.

ProfilesDir="C:\Dokumente und Einstellungen\"
Gibt an wo die Profile der Benutzer gespeichert werden.

[Display]

BitsPerPel=24
Gibt die Farbtiefe an. Gültige Werte sind: 32, 24, 16, und 8

Xresolution=1024
Yresolution=768
Hier kann man die gewünschte Auflösung vordefinieren.

Vrefresh=70
Gibt die Bildwiederholrate an. Ein zu hoher Wert kann den Monitor beschädigen. Informieren Sie sich welche Wiederholraten der Monitor unterstützt.

[UserData]

ProductKey=xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx
Hier wird der CD-Key eingeben, der benutzt werden soll.

FullName=Name
Mit dieser Option geben Sie an auf welchen Namen Windows registriert ist.

OrgName=Firma
Mit dieser Option geben Sie an auf welche Firma/Organisation Windows registriert ist.

ComputerName=Computer
Hier legt man den Computernamen in einem Netzwerk fest.

[TapiLocation]

CountryCode=49
Hier legen das Land fest. In der Datei 'ref.chm' befinden sich alle Länder-Codes

Dialing=Tone
Gibt an wie gewählt wird, ob mit Puls oder Tone Signal.

AreaCode=02841
Hier kann man die Vorwahlnummer eingeben.

[RegionalSettings]

LanguageGroup=1
Legt die Sprachgruppe fest, für mehr Infos siehe ref.chm.

Language=00000407
SystemLocale=00000407
UserLocale=00000407
InputLocale=0407:00000407
Stellt einige Optionen auf deutsch. 0407 ist Deutschland.

[Identification]

JoinWorkgroup=ARBEITSGRUPPE
Legt fest zu welcher Arbeitsgruppeder Computer gehört.

[Networking]

InstallDefaultComponents=Yes oder No
Bei 'YES' werden die Standardt Netzwerkkomponenten installiert.

[Components]

Hier haben Sie die Wahl, welche Komponenten durch das Setup installiert werden. 'on' = installieren; 'off' nicht installieren

msmsgs=off
Windows Messenger 4.6

msnexplr=off
MSN Explorer 7

freecell=off
Das Spiel FreeCell

hearts=off
Das Spiel Hearts

minesweeper=off
Das Spiel Minesweeper

pinball=off
Das Spiel Pinball

solitaire=off
Das Spiel Solitaire

spider=off
Das Spiel Spider Solitaire

zonegames=off
Diese Option legt fest, ob Setup die MSN Zones Spiele installiert werden.

[Shell]

CustomDefaultThemeFile = "%WinDir%\Resources\Themes\MyTheme.theme"
Hier kann man das Thema festlegen, das nach der Installation geladen wird, so hat man nicht das Luna Theme nach der Installation als
Standard.

DefaultStartPanelOff = Yes
Legt fest ob das alte Windows Startmenü benutzt werden soll, No bedeutet das neue Startmenü.

DefaultThemesOff = Yes
Legt fest ob Windows XP Themes oder der alte Windows Style('Yes') benutzt wird. Dieser Wert blockiert 'CustomDefaultThemeFile'
wenn man ihn auf 'Yes' stellt.

[GuiRunOnce]

Command0=%systemdrive%\install\batch1.cmd
Hier kann man die Datei angeben, die beim ersten Login ausgeführt werden soll.

[SetupParams]

UserExecute="%SystemDrive%\PostInstall\XPinstall.exe"
Entspricht [GuiRunOnce]. Wird in dieser Anleitung benötigt.

[WindowsFirewall]

Profiles = WindowsFirewall.TurnOffFirewall
[WindowsFirewall.TurnOffFirewall]
Mode = 0
Mit diesen Angaben Deaktiviert man die Windows Firewall.

[IEPopupBlocker]

BlockPopups=Yes
Erlaubt oder Blockiert Pop-Ups

FilterLevel=Medium
Der Filter Level, High Medium oder Low.

ShowInformationBar=Yes
Option um die Infoleiste bei Pop-Ups Anzeigen zu lassen, oder zu deaktivieren.


Die Integration der Treiber
Eine der wichtigsten Aktionen unseres RIS ist die vollständige Integration der Treiber.Ohne einen in RIS integrierten Netzwerktreiber
läuft die Installation nicht an!
Ausserdem ist zu beachten, dass bei Rechnern/Notebooks mit SCSI/SATA Festplatten der AHCI-Dienst im BIOS deaktiviert
werden muss, um dem RIS zu ermöglichen die Festplatten überhaupt zu finden.

Laden Sie also bitte alle Treiber für ihren Rechner aus dem Internet, halten sie diese möglichst aktuell und kopieren Sie sie in das
Verzeichnis \$OEM$\$1\Drivers in seperate Ordner.
690b9be34e2a2524b5e4145eaedbd80c-verzeichnis.drivers - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Nun muss in der ristndrd.sif in \i386 und \i386\templates die Zeile
01.
OEMPnPDrivers="\Drivers;"
wie
folgt angepasst werden.
Sie müssen nun alle Verzeichnisse im Ordner \Drivers an
01.
OEMPnPDrivers="\Drivers;"
anfügen. Dies
sollte dann z.Bsp. so aussehen.
01.
OEMPnPDrivers="\Drivers;\Drivers\chipset;\Drivers\chipset\xp;\drivers\fsc;\drivers\graphics; 
02.
\drivers\win2000;\drivers\nic;\drivers\nic\xp;\drivers\usb;\Drivers\bluetooth;\Drivers\Audio;\Drivers\Audio\WDM; 
03.
\Drivers\device;\Drivers\modem;\Drivers\WLAN"
Im nächsten Schritt müssen alle .cat .sys und .inf Dateien in \Drivers und seinen Unterverzeichnissen gesucht und in \i386 kopiert
werden. Das ist sehr wichtig vorallem für die Netzwerktreiber!
Alle .inf Dateien müssen jetzt noch in \$OEM$\$\INF\ kopiert werden.

Automatisierte Installation von Treibersoftware und Applikationen
Damit auch alle Programme, die zum korrekten Funktionieren der Treiber und unsere Software (z.Bsp. Microsoft Office 2003 Std.)
installiert wird, legen wir im Verzeichnis '$OEM$' eine Cmdlines.txt und eine runonceex.bat an.
In der Cmdlines.txt tragen wir
01.
[Commands] 
02.
"runonceex.bat"
ein. Die RunOnceEx.bat ist ein auf RegistryKeys basierendes GUI-Installationstool.

7fbefa98fdee589bc9e4ac7286300a45-runonce - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Im oben gezeigten Fall sieht die RunOnceEx.bat wie folgt aus

01.
%WINDIR%\SYSTEM32\cmdow @ /HID 
02.
@echo off 
03.
 
04.
SET KEY=HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx 
05.
 
06.
REG ADD %KEY% /V TITLE /D "Installation von diversen Anwendungen" /f 
07.
 
08.
REG ADD %KEY%\001 /VE /D "Installationen werden vorbereitet..." /f 
09.
REG ADD %KEY%\001 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\prepare.cmd" /f 
10.
REG ADD %KEY%\001 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\user.reg" /f 
11.
 
12.
REG ADD %KEY%\005 /VE /D "ACDSee 6.02" /f 
13.
REG ADD %KEY%\005 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\acdsee\acdsee.msi REBOOT=REALLYSUPPRESS /qb-" /f 
14.
REG ADD %KEY%\005 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\acdsee\acdsee.reg" /f 
15.
 
16.
REG ADD %KEY%\010 /VE /D "Adaware 6" /f 
17.
REG ADD %KEY%\010 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\Adaware\aaw6.exe /s" /f 
18.
 
19.
REG ADD %KEY%\015 /VE /D "Adobe Reader 6" /f 
20.
REG ADD %KEY%\015 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\AdobeReader6\AR6.msi /qn" /f 
21.
 
22.
REG ADD %KEY%\020 /VE /D "ClickTray Kalender" /f 
23.
REG ADD %KEY%\020 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\clicktraycal\clicktraycal.exe " /f 
24.
 
25.
REG ADD %KEY%\025 /VE /D "DivX Codecs" /f 
26.
REG ADD %KEY%\025 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\Divx\register.cmd" /f 
27.
REG ADD %KEY%\025 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\DivX\codecreg.reg" /f 
28.
 
29.
REG ADD %KEY%\030 /VE /D "Fish ScreenSaver" /f 
30.
REG ADD %KEY%\030 /V 1 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\fish\fish.reg" /f 
31.
 
32.
REG ADD %KEY%\035 /VE /D "Irfan View 3.80" /f 
33.
REG ADD %KEY%\035 /V 1 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\iview\Irfanview.reg" /f 
34.
 
35.
REG ADD %KEY%\040 /VE /D "IsoBuster" /f 
36.
REG ADD %KEY%\040 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\isobuster\IsoBuster.exe /VERYSILENT /SP-" /f 
37.
REG ADD %KEY%\040 /V 2 /D "taskkill /F /IM isobuster.exe" /f 
38.
 
39.
REG ADD %KEY%\045 /VE /D "Media Player 9" /f 
40.
REG ADD %KEY%\045 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\MediaPlayer\mpsetup.exe /Q:A /R:N" /f 
41.
 
42.
REG ADD %KEY%\050 /VE /D "Nero Burning ROM 6" /f 
43.
REG ADD %KEY%\050 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\Nero\Nero6009.exe /SN=Seriennummer /WRITE_SN /SILENT /NOREBOOT" /f 
44.
 
45.
REG ADD %KEY%\055 /VE /D "Norton Antivirus" /f 
46.
REG ADD %KEY%\055 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\NAV2004\nav\nav.msi /QN" /f 
47.
REG ADD %KEY%\055 /V 2 /D "taskkill /F /IM CfgWiz.exe" /f 
48.
 
49.
REG ADD %KEY%\055 /VE /D "Microsoft Windows XP SP2 PostinstallService" /f 
50.
REG ADD %KEY%\055 /V 1 /D "%systemdrive%\XPSP2Post\XPpostSP2updater-050810.exe -s -noreboot" /f 
51.
 
52.
REG ADD %KEY%\055 /VE /D "Microsoft Windows XP SP2 PseudoSicherheitssysteme und Spyware ausschalten" /f 
53.
REG ADD %KEY%\055 /V 1 /D "Regedit.exe /s %systemdrive%\sec.reg" /f
Zwischen den einzelnen Aufwendungen gibt in dem Beispiel immer 5er Sprünge (erstes was ausgeführt wird: REG ADD %KEY%\001;
zweites: REG ADD %KEY%\005; drittes: REG ADD %KEY%\010, usw.). Dies hilft einem im nachhinein noch Anwendungen hinzuzufügen,
wenn die Anwendungen alphabetisch sortiert sein sollen. So kann man zwischen 2 bestehenden Registry Keys noch einen hinzufügen,
z.B. wir haben 010 und 015, dazwischen können noch die Schlüssel 011, 012, 013 und 014 benutzt werden. Wenn die RunOnceEx.cmd
beim ersten Login ausgeführt wird, wird das ganze in nummerischer Reihenfolge ablaufen.

RunOnceEx.cmd im Detail:
@echo off
Versteckt das C:\> und jeden Befehl der in der .cmd ausgeführt wird

SET KEY=HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx
Legt fest wo in der Registry Werte geschrieben werden - so muss nicht immer den kompletten Pfad angeben. Der Registry-Wert weist
Windows an, die einzelen Befehle einmalig (RunOnceEx) beim Einloggen auszuführen.

REG ADD %KEY% /V TITLE /D "Installation von diversen Anwendungen" /f
Legt den Titel des RunOnceEx Fensters fest. Was zwischen in den Hochkommas (" ") steht ist anpassbar.

REG ADD %KEY%\055 /VE /D "Norton Antivirus" /f
Legt den Namen des Befehles fest.

REG ADD %KEY%\055 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\NAV2004\nav\nav.msi /QN" /f
Die Installationsdatei, die ausführt wird mit dem Schalter '/QN'. Die Installation läuft ohne Benutzereingaben ab.

REG ADD %KEY%\055 /V 2 /D "taskkill /F /IM CfgWiz.exe" /f
Mit diesem Befehl wird ein autom atrischer Neustart unterbunden. 'Taskkill ist in XP Prof. enthalten

Man kann also einer Anwendung mehrere Befehle zuteilen indem man /V E, V 1, V 2 usw. benutzt. Der kleine schwarze Pfeil wird erst
zur nächsten Anwendung weiterspringen wenn alle Befehle der Sektion abgearbeitet sind.

Für mehr Informationen hierzu geben 'REG ADD /?' in der Eingabeaufforderung ein.

Um Ihre eigene 'RunOnceEx.cmd' zu testen, führen Sie einen Doppelklick auf die Datei aus. Es werden dann Registry-Einträge in
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx\
geschrieben. Öffnen Sie danach die Registry und navigieren Sie zu dem Pfad. Jetzt können Sie überprüfen, ob alle Einträge einwandfrei
importiert wurden. Sie können die Einträge löschen, es sei denn Sie wollen mal zum Test das RunOnceEX Fenster beim nächsten
Neustart sehen. Wenn die Dateien nicht existieren, bekommt man dann eine Meldung das die Datei nicht gefunden werden konnte.

Vorteile von RunOnceEx:
Schlicht und professionell.
Einfacher zu bearbeiten bzw. aktualisieren.

Bitte modifizieren Sie diese Datei nach belieben, solange Sie die Syntax einhalten.

Der Befehl 'cmdow' unterbindet die Sichtbarkeit der Commandozeile. Bitte laden Sie sich unter
http://www.commandline.co.uk/cmdow/cmdow.zip das Programm herunter, entpacken es und legen Sie die Datei cmdow.exe in
'\$OEM$\$$\System32\' .

Bei fast jedem Installationsprogramm gibt es sogenannte "unattend switches". Soll heissen, dass die Software ohne die lästige
'WEITER' Klickerei installiert wird. Da die Anwendungen in unserer Unattended Windows XP SP2 CD natürlich auch ohne Klickerei
installiert werden sollen, müssen diese Schalter gesetzt werden. In dem vorigen Kapitel sind schon einige vorhanden. Hier noch ein
paar:

Diskeeper 8.0
Setup.exe /s /v/qn

OO Defrag pro
oo_defrag.msi /QN
00_DefragPro\register.reg

Sun Java 1.4.2
j2re-1_4_2_03-windows-i586-p.exe /s /v/qn

Winamp 5.02
Winamp.msi /QN

WinRAR 3.20
WnRAR320.exe /s

ZoneAlarm Free 3.7.202
zasetup37_202.exe /s /noreboot

Um zu testen, welche Switches unterstützt werden, klicken Sie auf Start-> Ausführen und ziehen die Datei per Drag and Drop in die
Ausführenzeile. Hinter der Datei dann noch /? angeben, dann wird Installer seine Switches verraten.

Microsoft Windows Installer
Anwendungen erkennt man an der *.MSI Datei. Diese Anwendungen können meist mit den Schaltern /QB und /QN installiert werden.
/qb Zeigt ein "Fortschritt" Fenster an
/qn Zeigt kein "Fortschritt" Fenster an, es wird kein Fenster zum Vorschein kommen.

Reboot verhindern
Um zu verhindern das nach der Installation neugestartet wird, muss der Schalter REBOOT=Suppress, in Verbindung mit /qn oder /qb,
umgeben von Hochklammern benutzt werden, Beispiel:setup.msi "/qn REBOOT=Suppress"

Chipsatz-, Grafik-, Netzwerktreiber
Die Installation des Chipsatztreibers, sowie IntelApplicationAccelerator bei Mainboards mit Intelchipsätzen ist sehr wichtig, um dem
System alle nötigen Informationen mitzugeben.
Auch die Grafikkartensoftware - nvidia, ati oder intel - ist sehr wichtig, um korrekte Auflösung zu erreichen. Die setup.exe Dateien
müssten incl. Silent schaltern, also z.Bsp. "setup.exe -s -32x1024x768x75" in die RunOnceEx.bat einbezogen werden.

Aktuelle Windows Updates mit dem SP2 PostInstallService
Unter http://www.winhelpline.info/daten/?shownews=631 ist ein wunderbares Tool zu finden, um Windows Hotfixes und Updates
nachzuinstallieren und all das vollautomatisch.
Im unteren Teil der Seite sind alle erforderlichen Dateien zum Download bereitgestellt, welche Sie in \$OEM$\$1\XPSP2Post\ legen
sollten. Das komplette Basispaket ist unter
http://www.winhelpline.info/98f660c4f224a5e8aed5a334be3f5770/postsp/xp/ ...
bereitgestellt. Auch die optionalen Module downzuloaden ist empfehlenswert.

Microsoft Windows XP SP2 SecurityCenter und Spyware deaktivieren
Ein kleines aber feines .reg-file sorgt dafür, dass Sie von allen plagenden Geschäften Microsofts befreit werden. Keine automatischen
Statusmeldungen oder MediaPlayersendungen an irgendwelche Microsoft Server, womit Ihre Privatssphere wieder geschützt ist.
Bitte legen Sie folgenden Code in die Datei \$OEM$\$1\sec.reg

01.
;Disable Security center 
02.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Security Center] 
03.
"FirstRunDisabled"=dword:00000001 
04.
"AntiVirusDisableNotify"=dword:00000001 
05.
"FirewallDisableNotify"=dword:00000001 
06.
"UpdatesDisableNotify"=dword:00000001 
07.
"AntiVirusOverride"=dword:00000001 
08.
"FirewallOverride"=dword:00000001 
09.
"UpdatesDisableNotify"=dword:00000001 
10.
 
11.
;Security Center 
12.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\wscsvc] 
13.
"Start"=dword:00000003 
14.
 
15.
;alexa (spy-reg)-keys löschen 
16.
[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\Extensions\{c95fe080-8f5d-11d2-a20b-00aa003c157a}] 
17.
 
18.
;Schaltet den Desktop aufräum assisten aus 
19.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Desktop\CleanupWiz] 
20.
"NoRun"=dword:00000001 
21.
 
22.
;Entfernt die stoerende Sprachleiste 
23.
[-HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{540D8A8B-1C3F-4E32-8132-530F6A502090}] 
24.
@="Language bar" 
25.
"MenuTextPUI"="@%SystemRoot%\\System32\\msutb.dll,-325" 
26.
 
27.
;Disable Welcome Screen and uses Classic Logon 
28.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon] 
29.
"LogonType"=dword:00000000 
30.
 
31.
;Dieser Schülssel teilt Windows mit das mann die Tour bereits fertigestellt hat. 
32.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Tour] 
33.
"RunCount"=dword:00000000 
34.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Tour] 
35.
"RunCount"=dword:00000000 
36.
 
37.
[HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{87D62D94-71B3-4b9a-9489-5FE6850DC73E}\InProcServer32] 
38.
@=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,00,25,\ 
39.
00,5c,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,73,00,68,00,\ 
40.
6d,00,65,00,64,00,69,00,61,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,00,00 
41.
"ThreadingModel"="Both" 
42.
 
43.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel] 
44.
"FormSuggest"=dword:00000000 
45.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy Objects\LocalUser\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel] 
46.
"FormSuggest"=dword:00000000 
47.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel] 
48.
"FormSuggest Passwords"=dword:00000000 
49.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy Objects\LocalUser\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel] 
50.
"**del.FormSuggest"=" " 
51.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy Objects\LocalUser\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Control Panel] 
52.
"FormSuggest Passwords"=dword:00000000 
53.
 
54.
;schnelleres booten durch optimiertes anlegen der systemdateien 
55.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Dfrg\BootOptimizeFunction] 
56.
"Enable"="Y" 
57.
 
58.
;Die klassiche Systemsteuerung 
59.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer] 
60.
"ForceClassicControlPanel"=dword:00000001 
61.
"NoDriveTypeAutoRun"=dword:00000080 
62.
"NoDriveAutoRun"=dword:00000000 
63.
 
64.
;Kein Fehler Report an MS, Fehlermeldungen werden nicht angezeigt. 
65.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PCHealth\ErrorReporting] 
66.
"DoReport"=dword:00000000 
67.
"ShowUI"=dword:00000000 
68.
 
69.
;Erhoet die Geschwindigkeit fuer Microsoft Netzwerke 
70.
[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\RemoteComputer\NameSpace\ 
71.
{D6277990-4C6A-11CF-8D87-00AA0060F5BF}] 
72.
 
73.
;Stellt die Icon Farbtiefe auf 32Bit 
74.
;[HKEY_USERS\.DEFAULT\Control Panel\Desktop\WindowMetrics] 
75.
;"Shell Icon BPP"="32" 
76.
 
77.
;Ordner Links aus den Favoriten entfernen 
78.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Toolbar] 
79.
"LinksFolderName"="" 
80.
 
81.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer] 
82.
"NoSaveSettings"=dword:00000000 
83.
 
84.
;Klassisches Startmenü (XP 4. letzte Stelle 01 in 03 ändern) 
85.
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer] 
86.
"ShellState"=hex:24,00,00,00,3a,2c,01,00,00,00,00,00,00,00,00,00,00,00,00,00,\ 
87.
  01,00,00,00,0d,00,00,00,00,00,00,00,01,00,00,00

Zum Abschluss
Nun müsste eigentlich alles für Ihre unattended Installation vorbereitet sein.
Sollten Sie bei der Installation bestimmter Clienten einen BlueScreen oder nichtgefindene Netzwerktreiber im Textbasierten
Installationsteil bekommen, so würde ich Ihnen empfehlen Windows XP SP1 zu verweden und das Service Pack 2 nachzuinstallieren.

Intel Netzwerkkarten und andere SP2 Komplikationen
bei Intel PRO100/1000 und Broadcom Netzwerkkarten ist SP2 ein wenig knausrig und bringt immer Bluescreens und fehler.
Nehmen Sie dazu als BasisImage das Windows XP mit SP1 und fügen sie der Cmdlines.txt die Zeile
01.
XPSP2.bat
und dem Verzeichnis $OEM$ die Datei XPSP2.bat hinzu.
Laden Sie sich unter http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&Fami ... das Service
Pack 2 für Administrative Installationen (IT Professionells ... haben wir gelacht ;)) runter und bennen Sie die .exe Datei in XPSP2.exe um
und legen sie diese in '$OEM$\$1\'.
Dann editieren Sie die XPSP2.bat in \$OEM$ bitte wie folgt
01.
start /wait c:\XPSP2.exe /u /n /o /norestart
Und all Ihre Probleme dürften ein Ende haben.

OSChooser auf deutsch

c41390b9a70d5808f0dab1bc193428f5-oschooser - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Editieren Sie einfach folgende Dateien (Editor) und ersetzen Sie die englische durch die deutsche Sprache.
\\REMINST\OSChooser\welcome.osc
\\REMINST\OSChooser\German\choice.osc
Alle anderen Dateien in diesem Verzeichnis sollten/können entsprechend angepasst werden.


Danksagung
Ich möchte mich bei Frank Scholl im Namen aller hilfloser Systemaministratoren bedanken, die hier jeden Tag den Allerwertesten
gerettet bekommen.
Ich möchte mich bei http://www.winhelpline.net für ein aussergewöhnlich nützliches Tool (Windows Post Updater) bedanken, welches
unser Leben wesentlich erleichtert, denn Hotfix Slipstreaming oder gar das Zurückgreifen auf das "NukeYourSystem"-RollupPack 1 von
Microsoft ist eigentlich glatter Selbstmord.

Wenn Sie Probleme mit diesem Tutorial haben oder im RIS nichtmehr weiter kommen, senden Sie mir doch einfach eine Nachricht.
359a861aa17348924e2825c559ff95af-windows_logo_103x131 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Viel Spass beim RISsen und über grosszügige Bewertungen freue ich mich natürlich sehr... :=)
38 Kommentare
Mitglied: mathysjp
29.08.2005 um 12:34 Uhr
Eine geniale anleitung ...
Ich habe das bis jetzt auch so gemacht oder ähnlich.
Allerding habe ich das SP2 nun schon im RIS intrgriert und die Updates installiere ich bei T-9 via XPInstall.

Sonst, super Beschreibung Bravo

Gruss

Jean-Pierre
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
29.08.2005 um 12:55 Uhr
Das xml Tool XPInstall hab ich auch mal auprobiert, allerdings ist mir die Performance ein wenig abgerutscht!Bei mir stehen manchmal 10Notebooks an, die am besten gleichzeitig Installiert werden müssen&dann dauert die ganze Sache 3Std trotz 1Gbyte Netzwerk :/
--> ergo : Sparen wo es nur geht ;)
Bitte warten ..
Mitglied: mathysjp
29.08.2005 um 13:02 Uhr
Hast bestimmt recht ... ich habe eine Testdomäne und muss nie mehr als 1 oder im extremfall 2 Rechner gleichzeitig aufsetzten

Und da ich das immer über Nacht laufen habe ist es mir egal ob es nun 3 oder 8 h geht.
am morgen ist dann der Rechner fertig.

Hab halt nur ein kleines Netzwerk ...

Du könntest aber sicher noch Zeit raushohlen wenn du das SP2 ins Ris-Image integrieren würdest.



Gruss

Jean-Pierre
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
29.08.2005 um 13:13 Uhr
Hab ich auch, allerdings kollidieren XPSP2/2KSP4 und IntelChipsätze/Netzwerkkarten(Intel/broadcom) ziemlich unschön inform einen Bluescreens miteinander.Bei dem Procedere hats mir sogar schon 3Boards zerblasen (alle Kondensatoren nach oben ausbeult )
Deswegen muss ich mit Postinstallationen arbeiten...ich hoffe wir schaffens irgendwann mal von den HP Kisten weg
Bitte warten ..
Mitglied: Egbert
30.08.2005 um 17:54 Uhr
Hallo,

find ich eine tolle Anleitung, die kann jeder umsetzen.

Super

Egbert
Bitte warten ..
Mitglied: HSKonnection
13.09.2005 um 09:58 Uhr
Hallo,

eine nette Anleitung. Leider hat sie meiner Meinung nach einen Haken, denn jeder Client bekommt die selbe ProduktID. Kann man das noch irgendwie ändern?

Für tipps währe ich Euch sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
HSKonnection
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
13.09.2005 um 10:29 Uhr
Du kannst das Feld leer lassen, dann musst Du sie allerdings händisch eintragen!
Der RemoteInstallationService ist nicht für OEM Versionen gedacht!
Ausserdem ist es egal, ob überall der selbe ProductKey steht, denn solange Du die Lizenzen besitzt ist es doch egal!?Microsoft macht da keinen Unterschied&wenn Du mal eine Lizenzprüfung mitgemacht hast, wirst Du sehen, dass Sie in Deinem AD forsten, Deine licx prüfen, nach nem Kaffe fragen und schonwieder weg sind
Bitte warten ..
Mitglied: mathysjp
13.09.2005 um 10:51 Uhr
Hallo zusammen,
Betreffend RunOnceEx ... ein bisschen schade ist , wenn man sehr viele Programme per runonceex installiert , dass der Installationsprozess wo und was er gerade macht, irgendeinmal zum unteren bildrand rausläuft und nicht mehr ersichtlich ist.

ausser es gibt einen Trick? den ich jedoch noch nicht kenne.


Gruss

Jean-Pierre
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
22.09.2005 um 10:53 Uhr
Bergi (Stefan)

Hallöchen!
Ich habe mal eine Frage, denn du kennst dich ja sehr gut mit MS Server 2003 aus.
Als erstes: Die Anleitung für den RIS ist super. Dazu habe ich eine Frage: Bei uns in der
Firma ist es Standard, dass die Partition c:\ immer 20 GB umfasst. Kann man das in einen RIS/in die ristndrd.sif eintragen? oder vielleicht an einer anderen Stelle?

Ich sage schonmal vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen STEFAN


-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
jap das ist ein Problem...also das bedürfte einem Benutzereingriff zu Beginn der installation!

ristndrd.sif
[data]
Repartition = no
UnattendedInstall = yes
Autopartition = 0

[Unattended]
UnattendMode = DefaultHide
ExtendOEMPartition = 0
Repartition = no
Dann kannst Du zu beginn der Installation die Partionionen wählen/formatieren/konvertieren.
Aber automatisieren lässt sich das leider nicht!

Danke, aber die Bewertung fehlt noch ;)
Bitte warten ..
Mitglied: bergi
22.09.2005 um 13:15 Uhr
Hallöchen!
noch zwei Fragen:
1.Wenn ich die Software übe den RIS installiere, habe ich dann auch die Möglichkeit diese unter Systemsteuerung->Software wieder zu entfernen?
Ich habe gehört/gelesen, dass die Einträge der Software dort dann nicht enthalten sind.

2.In meinem Netzwerk sind bereits Rechner vorhanden, die folgenden Namen haben PC-XX Bsp.: PC-05
Ich kann die Vergabe der Rechnernamen automatisieren, so dass am Anfang immer PC- steht. Nun kommen wir aber an den Punkt, dass irgendwann auch der PC-05 an der Reihe ist. Wie schaffe ich es, dass die Installation erkennt, dass dieser Rechnername bereits vorhanden ist/oder das der neuzuinstallierde Rechner bereits einen Namen hatte, den er auch wieder bekommen soll?

Mit freundlichen Grüßen bergi
Bitte warten ..
Mitglied: madk
14.10.2005 um 14:06 Uhr
Hallo,

erstmal Respekt - selten sieht man solch gute tutorials für Windows Anwendungen!

Allerdings ist zu folgendem Problem nichts erklärt:
Die RIS Installationsmethode sollte ja dazu verwendet werden, massen an workstations schnell zu installieren. die Workstations benötigen doch aber alle unterschiedliche Seriennummern sowie individuelle Hostnamen, gibt es hierzu evtl eine Möglichkeit die Serials aus einer Liste auszulesen, und die Hostnamen a) aus einer liste auszulesen oder b) zu generieren? (FIRMA-WS-001, FIRMA-WS-002 usw..)

Grüße, Moritz
Bitte warten ..
Mitglied: MTS
09.11.2005 um 09:17 Uhr
Gibt es eine Möglichkeit Dienste zu deaktivieren während dem Unattended Setup?
Bitte warten ..
Mitglied: bergi
10.11.2005 um 08:10 Uhr
Moinsen!
Also ich bin bei der Einrichtung meines RIS nochauf ein Problem gestoßen. Ich möchte meine PC-Namen wie folgt vergeben:

PC001 bis PC100 sollen die Clients werden
PC900 bis PC999 sollen die Server werden

Nun habe ich aber das Problem, das ich nur die Möglichkeit habe die PCs folgendermaßen zu bezeichnen

PC01

Wie kann ich die Einstellung vornehmen, dass die Zahl hinter dem PC immer 3 Ziffern lang ist? Ich habe schonmal ein wenig probiert, aber er erkennt meine Einstellungen nie. Zusäzlich möchte ich, dass der PC in der ADS nach bereits bekannten PCs anhand der der GUID oder der UUID erkennt únd den entsprehenden Rechnernamen vergibt. Bei neuen PCs sollte dann ein freier Name vergeben werden.

Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe

Mit freundlichen Grüßen bergi
Bitte warten ..
Mitglied: oschol1
23.11.2005 um 13:07 Uhr
Find ich gut, dass sich jemand die Arbeit macht und das für alle anderen hier reinsetzt.
Habe aber ein Problem, versuche seit Stunden MS Office mit einzubinden, er schreibt mir aber nur den ersten Reg-Key.
Sieht hier jemand einen Fehler?

%WINDIR%\SYSTEM32\cmdow @ /HID
@echo off

SET KEY=HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx

REG ADD %KEY% /V TITLE /D "Installation von MS Office2003" /f

REG ADD %KEY% \001 /VE /D "Installation wird vorbereitet..." /f
REG ADD %KEY% \001 /V 1 /D "%systemdrive%\clientapps\prepare.cmd" /f
REG ADD %KEY% \001 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\clientapps\user.reg" /f

REG ADD %KEY% \005 /VE /D "MSOffice" /f
REG ADD %KEY% \005 /V 1 /D "%systemdrive%\clientapps\msoffice\pro11.msi REBOOT=SUPPRESS /qb-" /f
REG ADD %KEY% \005 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\clientapps\msoffice\msoffice.reg" /f


Über Vorschläge würde ich mich freuen.
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
23.11.2005 um 19:30 Uhr
danke erstmal...

Ich sehe nur einen syntaktischen Fehler, der aber nicht zum tragen kommen dürfte.

Es heisst
<font class = code>REG ADD %KEY%\001
</font> (KEIN Leerzeichen vor dem '\')

nicht
<font class = code>REG ADD %KEY% \001
</font>
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
23.11.2005 um 20:40 Uhr
Moin, oschol1 und FaBMiN,
>>Ich sehe nur einen syntaktischen Fehler, der aber nicht zum tragen kommen dürfte
Nicht zum Tragen kommende Syntax-Fehler... ist das sowas wie schwarze Schimmel?

..und, ergänzend zu FaBMin's Hinweis *winksss zu FaBMiN* noch der Tipp mit den nicht so leicht sichtbaren Leerzeichen: Es ist immer fehlerträchtig (bzw. ein schwer zu findender Fehler), wenn Leerzeichen am Ende von CMD-Variablen stehen.

Beispiel (Leerzeichen dargestellt durch Unterstrich):
SET KEY=HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx_
--->das Leerzeichen am Ende gehört mit zum Wert von %KEY% - wie der Benutzer es ja eingegeben hat.. *sfg
Beim Zusammenkitten von %KEY% und der Rest-Zeichenkette ergibt sich dann auch ein Syntaxfehler, da %KEY% und Rest-Zeichenkette dann nicht als ein Parameter, sondern als zwei Parameter für Reg.exe aufgefasst werden.
Also bitte
Streicht M$-Syntax: SET KEY=HKLM\SOFTWARE\.....\Version\RunOnceEx
Setzt Biber-Syntax: SET "KEY=HKLM\SOFTWARE\.....\Version\RunOnceEx"

Und diesen Tipp werde ich solange weiterverbreiten, bis M$ diese Syntax offiziell dokumentiert.
Grüße Biber
Bitte warten ..
Mitglied: LtWorff
18.12.2005 um 13:19 Uhr
Wow, geile Anleitung...

ich habe bisher immer auf halbem Weg, wie ich jetzt gesehen habe, aufgehört. Für mich war die Grundinstallation immer alles. Den Rest habe ich über AD Softwareverteilung gemacht, bzw. die Updates über den WSUS Server verteilt. Nachteil ist natürlich, dass man noch manuellen Aufwand hat, was man sich hier sparen kann. Was mich jedoch noch interessieren würde. Ihr habt hier Norton AV noch hinzugefügt. Ich finde, es nervt fürchterlich, wenn man jedesmal alle Patche hier nachziehen muss und den Rechner 4 mal neu starten muss. Kann man dies auch noch automatisieren??

Und wie binde ich die Seriennummer von Office 2003 ein?

Vielen Dank
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
20.12.2005 um 13:36 Uhr
Bei der enterprise version von NAV wird der Client sowieso gepusht, deswegen würd ich mir über den AV nicht so gedanken machen...die Softwarepackete sind hier auch nur beispielhaft aufgeführt

Mit Office musst du sowieso gesondert mit den ORK Tools (http://office.microsoft.com/en-us/FX011417911033.aspx) eine .mst erstellen. Dort kann du dann die Serial einbinden
Bitte warten ..
Mitglied: LtWorff
20.12.2005 um 16:45 Uhr
Hallo,

vielen Dank für den Tipp mit dem ORK. Deinen Tipp zum Thema NAV habe ich nicht so ganz verstanden, da ich weder die Enterprise Version einsetze, noch einen Push Server habe (da halt keine Enterprise version ).

Ich habe allerdings noch ein anderes Problem. Die Konfiguration mit der Nachinstallation ist ja ganz toll, aber ich komme nicht mal bis da hin. Windows wird komplett installiert und ich bekomme keine Eingabeaufforderung zur Eingabe bestimmter Werte. Soweit sogut. Jedoch nach der Installation, wenn es an die Nachinstallation geht, fangen die Schwierigkeiten an.

Erstens loggt er sich nicht ein (Meldung: Konto ist zur Anmeldung gesperrt), was ich nicht verstehe, da weder das lokale Administrative Konto gesperrt ist, an das er sich aus irgendeinem Grund anmelden will, und er auch nicht, wie ich erwartet habe, sich an die Domaine anmeldet.

Da das schon nicht funktioniert, geht auch die weitere Installation schief (oder sie startet erst gar nicht.
Die Sec.reg läßt sich nicht installieren (Meldung: keine Registry Datei), der Nachfolger der XPPostSP2Update.exe schlägt fehl (kann Dateien nicht finden) und die Pfade für den Aufruf funzen nicht (aber da habe ich wohl noch einen Bock drin). Die Mledungen bekomme ich demnach beim manuellen Aufruf nach der Anmeldung.

Irgendwie stehe ich da total auf der Leitung. Wenn das hilft, kann ich gerne meine RunOnceEx.bat mal raufladen, wollte hier aber kein Antwort-Spamming machen.

Sagt mir bitte, was Ihr für eine Analyse meines Problems noch braucht und ich werde es uploaden. (ggf. als Uploadlinks auf meiner HP)

Danke
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
25.12.2005 um 15:43 Uhr
Du hast wahrscheinlich den Client direkt in die Domain genommen!? Das hat Microsoft noch nicht so 100%ig drauf! Hat bei uns auch nie richtig funktioniert.
Mein Tipp: lass das "domänisieren" ( ;) ) im RIS weg, so dass sich der Client / RIS auch nur lokal anmelden kann und dann funktionierts auch
Bitte warten ..
Mitglied: PiPax
08.03.2006 um 19:11 Uhr
Also erst einmal..... wow....
Super Tutorial.

Ich brauche aber mal die Antwort auf die Frage, ob ich dieses Tutorial problemlos auf eine w2k Installation mit RIS W2k3 Server übernehmen kann.

Ok, klar ist mir, das ich nicht die XP speziefischen Dinge übernehmen muss.
Aber kann ich die Antwortdatei im großen und ganzen so übernehmen?

Danke euch.
Pipax
Bitte warten ..
Mitglied: The-Sol
30.03.2006 um 09:48 Uhr
hi, habe das problem das wenn ich die FLAT Image installieren möchte und alles automatisiere, oder auch wen, bei standard, das er formatiert, dabei aber irgendwie kein dateisystemverwendet und sagt es steht nciht ausreichend speicherplatz zur verfügung. das tolle ist dann wenn ich ne winxp cd einlege und von ihr boote findet er die partition und schreibt unbekanntes Format. Woran könnte das liegen, ansonsten geht alles einwandfrei
Bitte warten ..
Mitglied: PiPax
30.03.2006 um 15:23 Uhr
Ich hatte das Problem, das er mir die Partitionen nicht anzeigt, damit ich sie löschen kann usw. Also der ganz normale Bildschirm wenn ich von CD installiere.

Der Eintrag Repartition = yes muss auf NO geändert werden.
Ist das gemacht, so fragt er bei mir nach, welche Partition er nehmen soll und ich kann alle Partitionen nach herzenzlust löschen usw....

Ich hoffe das hilft dir weiter...

PiPax
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
06.07.2006 um 07:35 Uhr
Ich hatte das Problem auch mal als ich versehentlich einen RIS mit ein OEM CD gemacht hatte...

Kann es daran liegen?
Bitte warten ..
Mitglied: LtWorff
06.07.2006 um 11:43 Uhr
Hallo,

ich kann mir nur vorstellen, dass Du einen Einstellungsfehler hier hast, ggf. fehlendes oder Zeichen zuviel??

Bei mir funktioniert das mit dem Volumenlizenzkey einwandfrei.

Gruß
LtWorff
Bitte warten ..
Mitglied: rc-computer
10.07.2006 um 12:27 Uhr
von Chris78
Hi, dass ist echt ein Super HowTo,
doch leider habe ich ein Problem, evtl kennt
das Problem ja schon jemand hier.

Ich habe in der ristndrd.sif den
Volumenlicence Key angegeben, der auch
korrekt ist, denn bei einer Unattended
Installation von CD funktioniert dieser, bei
der RIS installation jedoch leider nicht

Bei der Installation öffnet sich das
Fenster mit der Bitte:

"Geben Sie den Product KEy für die
Volumenlizenz unten ein:"

Wenn ich den Key dort eingebe wird er leider
als ungültig abgewiesen.

hat jemand einen Tipp für mich?

von FaBMiN (Fabian)
Ich hatte das Problem auch mal als ich versehentlich einen RIS mit ein OEM CD gemacht > hatte...

Kann es daran liegen?

von Chris78
Das wäre schön, wenn dem so wäre, ich habe das Flatimmage von einer Unattendet CD > erstellt, die mit unsere Volumelizenz Version erstellt wurde, Windows Setup fragt ja auch > explizit nach dem Volumelizenz Product Key.

Wenn ich Windows von der CD installiere funktioniert dies ohne Fehler.


von LtWorff (Andreas Hennig)
Hallo,
ich kann mir nur vorstellen, dass Du einen Einstellungsfehler hier hast, ggf. fehlendes oder Zeichen zuviel??

Bei mir funktioniert das mit dem Volumenlizenzkey einwandfrei.

Gruß
LtWorff

Das liegt an dem Syntax
falsch,
ProductKey=xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx
richtig,
ProductKey="xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx"

Mit freundlichen Gruessen
- Johannes Matjeschk
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
11.07.2006 um 10:46 Uhr
Tut mir schrecklich leid, aber es heisst

ProductID = XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
: Vieraugen habens einfacher :
Bitte warten ..
Mitglied: rc-computer
11.07.2006 um 18:46 Uhr
Tut mir schrecklich leid, aber es heisst

ProductID = XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX


Hierbei ging es mir eher um die Anfuehrungszeichen!

Mit freundlichen Gruessen
- Johannes Matjeschk
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
17.07.2006 um 13:57 Uhr
ob mit oder ohne anührungszeichen ist egal... die Hauptsache ist, dass man am ende KEIN LEERZEICHEN setzt...
Bitte warten ..
Mitglied: Blazzer
30.08.2006 um 16:15 Uhr
Ich habe folgendes Problem:

die RIS installation funktioniert hier gut. Aber nun will ich "unbekannten Clients nicht antworten" einschalten. Aber wie mache ich die Clients bekannt?

Wenn ich in der Domäne ein Computerkonto mit Namen und der GUIID angegeben, dann findet der Client den DHCP nicht.
Die GUIID habe ich in folgende Formaten eingegeben, keine funktioniert: (Die letzten Ziffern sind die MAC-Adresse. Die GUID habe ich vom Client)

{12345678-1234-1234-1234-123456789012}
{00000000-0000-0000-0000-123456789012}
00000000000000000000123456789012

Und die nächst Frage:
Anstatt die Teiber über den $OEM$ Mechanismus zu kopieren würde ich lieber eine Freigabe auf dem Server anlegen wo jeder unterschiedliche Client sich die PNP Treiber selber raussuchen kann. Ausser natürlich die Netzwerkkartentreiber ;--)
Denn Nach einer Windows installation sucht Windows doch auch ersteinmal bei sich ob die fehlenden Treiber vorhanden sind und wenn nicht kommt ein Fenster mit der Treibersuche.

Mit freundlichen Grüßen
Blazzer
Bitte warten ..
Mitglied: Blazzer
14.09.2006 um 11:40 Uhr
Schade das keiner eine Antwort hat. Benutzt keiner diesen Mechanismus?!?


Ich habe folgendes Problem:

die RIS installation funktioniert hier gut.
Aber nun will ich "unbekannten Clients
nicht antworten" einschalten. Aber wie
mache ich die Clients bekannt?

Wenn ich in der Domäne ein
Computerkonto mit Namen und der GUIID
angegeben, dann findet der Client den DHCP
nicht.
Die GUIID habe ich in folgende Formaten
eingegeben, keine funktioniert: (Die letzten
Ziffern sind die MAC-Adresse. Die GUID habe
ich vom Client)

{12345678-1234-1234-1234-123456789012}
{00000000-0000-0000-0000-123456789012}
00000000000000000000123456789012

Und die nächst Frage:
Anstatt die Teiber über den $OEM$
Mechanismus zu kopieren würde ich lieber
eine Freigabe auf dem Server anlegen wo jeder
unterschiedliche Client sich die PNP Treiber
selber raussuchen kann. Ausser natürlich
die Netzwerkkartentreiber ;--)
Denn Nach einer Windows installation sucht
Windows doch auch ersteinmal bei sich ob die
fehlenden Treiber vorhanden sind und wenn
nicht kommt ein Fenster mit der
Treibersuche.

Mit freundlichen Grüßen
Blazzer
Bitte warten ..
Mitglied: huese888
04.06.2007 um 14:45 Uhr
Eine superAnleitung, jedoch sind einige Bilder auf dieser Seite verschwunden die das lesen ein bisschen erschwert.

Hast du dazu eine Anleitung als pdf vielleicht?

Mir ist so die Integration mit runonce.bat und cmdline.txt nicht ganz klar.

Besten Dank im voraus

gruss
huese888
Bitte warten ..
Mitglied: MoeHB
13.08.2007 um 11:40 Uhr
schonmal vorweg: Vielen Dank für die tolle Anleitung, hat mir sehr geholfen

Eine Frage:
Warum sind die aufgesetzten Clients nach dem Setup nicht mehr in der Domäne?
Bitte warten ..
Mitglied: DaMatt
03.03.2008 um 13:33 Uhr
Wer den 2003 SP2 Server mit dem Windows Deployment Server einsetzt, muss beim Treiberpfad aufpassen, hier hat sich die Bezeichnung geändert. Sonst werden die Treiber nicht eingebunden!

Alt "OemPnPDrivers="
Neu 2003 SP2 WDS "OemPnPDriversPath="
Bitte warten ..
Mitglied: medion1804
15.08.2008 um 15:13 Uhr
auch ich möchte mich 3 jahre nach erstellung der anleitung für diese beim autor bedanken ;) ...super erklärt und wirklich hilfreich...

aber auch ich stecke im mom bei der geschichte mit der runonceex.bat fest...

meine runonceex.bat sieht wie folgt aus:

[quote]
%WINDIR%\SYSTEM32\cmdow @ /HID
@echo off

SET KEY=HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnceEx

REG ADD %KEY% /V TITLE /D "Installation von diversen Anwendungen" /f

REG ADD %KEY%\001 /VE /D "Installationen werden vorbereitet..." /f
REG ADD %KEY%\001 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\prepare.cmd" /f
REG ADD %KEY%\001 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\user.reg" /f

REG ADD %KEY%\005 /VE /D "Acrobat Reader 9" /f
REG ADD %KEY%\005 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\acrobat\AcroRead.msi /qn" /f

REG ADD %KEY%\010 /VE /D "Installer2Go" /f
REG ADD %KEY%\010 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\installer2go\Installer2Go.msi /qn" /f

REG ADD %KEY%\015 /VE /D "Java" /f
REG ADD %KEY%\015 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\java\jre1.6.0_06.msi /qn" /f


REG ADD %KEY%\055 /V 2 /D "taskkill /F /IM CfgWiz.exe" /f
[/quote]

...und funktionieren will es noch nicht!!!

habe die gleiche verzeichnisstruktur mit dem $OEM$ etc. wie bei dem FLAT abbild auch bei einem mit riprep geschaffenen abbild erstellt....ich denke mal, dass dies auch so korrekt ist, oder?

wenn in der .bat steht: %systemdrive%\apps\.... dann gehe ich davon aus, dass der ordner apps in c:\ erstellt werden muss oder doch etwa in $, $1, $$ oder sogar in $$\system32??? in welchen ordner genau kommt apps hinein????

dann frage ich mich noch bei diesem passus am anfang der .bat...

[quote]REG ADD %KEY%\001 /VE /D "Installationen werden vorbereitet..." /f
REG ADD %KEY%\001 /V 1 /D "%systemdrive%\apps\prepare.cmd" /f
REG ADD %KEY%\001 /V 2 /D "REGEDIT /S %systemdrive%\apps\user.reg" /f [/quote]

...wo ich die dateien prepare.cmd und user.reg her bekomme und was in diesen steht???
oder habe ich da etwas übersehen?

auf jeden fall taucht bei mir auch kein fenster mit"Installation von diversen Anwendungen" nach aufspielen des riprep-images auf und versucht anwendungen zu installieren!?!?

danke im voraus für das beantworten meiner fragen

greetz medion
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
17.12.2008 um 08:50 Uhr
Es sieht wohl so aus, als wären die guten alten RIS Zeiten nun endlich vorbei.
In den Tagen der "Windows Bereitstellungsdienste" ist das alles ein wenig anders...
Bitte warten ..
Mitglied: e6nino
17.04.2009 um 13:55 Uhr
Hallo ! Die Anleitung ist super und hat mir sehr weitergeholfen !!

Kann es sein, dass eine "riprep-installation" es unmöglich macht die Partitionierung manuell vorzunehmen ??? Bei einem "flat-image", d.h. von einer CDaus erstelltes image, ist es meiner erfahrung nach ohne weiteres möglich diese vorzunehmen...
ich hab auch die riprep.sif nach anleitung bearbeitet.... und sogar fast(!) die selbe für das riprep image genommen wie für das flat-image..

ich weiß nicht mehr weiter ! brauche hilfe !


Mit freundlichen Grüßen und danke im voraus !!

Nino

riprep.sif

[Data]
OriSrc = "\\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%"
OriTyp = "4"
floppyless = "1"
AutoPartition=0
MsDosInitiated="0"
LocalSourceOnCD = 1

[SetupData]
OsLoadOptions = "/noguiboot /fastdetect"
SetupSourceDevice ="\Device\LanmanRedirector\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%"
SysPrepDevice="\Device\LanmanRedirector\%SERVERNAME%\RemInst\%SYSPREPPATH%"
SysPrepDriversDevice="\Device\LanmanRedirector\%SERVERNAME%\RemInst\%SYSPREPDRIVERS%"

[Unattended]
UnattendMode=FullUnattended
extendOEMPartition=0
WaitForReboot="yes"
OemPreinstall = Yes
TargetPath = \WINDOWS
OemSkipEula = yes
InstallFilesPath = "\\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%"
LegacyNIC = 1

[UserData]
ProductKey=x
FullName = x
OrgName = x
ComputerName =x

[GuiUnattended]
OemSkipWelcome = 1
OemSkipRegional = 1
TimeZone = %TIMEZONE%
AdminPassword = "*"


[Display]
BitsPerPel = 32
XResolution = 1024
YResolution = 768
VRefresh = 75

[Networking]

[NetServices]
MS_Server=params.MS_PSched

[Identification]
JoinDomain = %MACHINEDOMAIN%
DoOldStyleDomainJoin = Yes

[RemoteInstall]
Repartition = no
UseWholeDisk = No

[WindowsFirewall]
Profiles = WindowsFirewall.TurnOffFirewall
[WindowsFirewall.TurnOffFirewall]
Mode = 0

[OSChooser]
Description="vollst. Image inkl aller programme v0.3"
Help="alle programme auf herz und nieren testen !!!"
LaunchFile="%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%\templates\startrom.com"
ImageType=SYSPREP
Version="5.1 (2600)"
SysPrepSystemRoot="Mirror1\UserData\WINDOWS"
HalName=halaacpi.dll
ProductType=0
Bitte warten ..
Mitglied: bubuskywalker
21.10.2009 um 17:09 Uhr
Hallo zusammen,

das ist ja mal ne tolle Anleitung. Auch wenn es schon ein wenig her ist, habe ich dann doch nochmal ne Frage zur Installation von Programmen.

Irgendwie stehe ich momentan total auf dem Schlauch was die Runonceex.cmd angeht...?

Was muß ich denn in diese "prepare.cmd" reinschreiben und was in die "user.reg" ?

Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen kann.

Vielen Dank
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Microsoft
gelöst Windows 2000 SP4 vs XP ohne Service Pack für Labor PC (11)

Frage von matze0004 zum Thema Microsoft ...

Windows Installation
gelöst Fehlermeldung bei Installation mit Windows XP (7)

Frage von bestelitt zum Thema Windows Installation ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Online Exchange und Outlook 2007 auf Windows XP (5)

Frage von Markowitsch zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (22)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...