Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

openSuSE klonen ab 10.3

Mitglied: vana-von-achele

vana-von-achele (Level 1) - Jetzt verbinden

03.09.2008 um 12:53 Uhr, 18172 Aufrufe, 3 Kommentare

Klonen von Festplatten unter Linux

Ab SuSE 10.3 werden die Festplattenpartitionen unter Linux nicht mehr wie bisher mit /dev/hda1, /dev hda2, /dev/sda2 usw. in den Startdateien eingetragen, sondern mit ihrer Hardware-ID, zB. in der Form /dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6QTZB-part2.
Das stellt alle, die eine Platte zwecks Systemsicherung oder für den Rollout mehrerer identischer PCs (zB. für Behörden, Bildungseinrichtungen, Praxen, Kanzleien usw.) klonen möchten vor erhebliche Probleme: Linux bootet von der geklonten Platte nicht, weil die in den Startdateien gespeicherte Hardware-ID nicht mit der aus der neuen Platte übereinstimmt.

Um dieses Problem von vornherein zu umgehen, sollte man schon bei der Installation auf die bewährte Namenskonvention der Form /dev/sda1 usw. für die die Geräte zurückgreifen.

Falls es aber bereits zu spät ist, hilft folgende Anleitung zum Klonen. Man braucht dazu nur eine aktuelle Knoppix-DVD (wer den Download scheut: gibts auch in diversen Computerfachzeitschriften). Folgendermaßen sollte man vorgehen:

1. Platte Klonen (zB. mit Acronis oder PCopy)
2. ID der neuen Platte (Marke, Typ, Seriennummer) notieren und Platte in den PC einbauen
3. den PC von einer aktuellen Knoppix-DVD booten
4. root-Partition (meist hda2 oder sda2) mounten (Linksklick aufs Symbol)
5. Partition schreibbar machen (Rechtsklick, Lese-/Schreibmodus ändern)
6. Konsole öffnen und auf root-Rechte umschalten (su)
7. ins Verzeichnis der root-Partition wechseln (je nach Platte und Version, zB. /media/sda2)
8. dort folgende Dateien editieren, anpassen und speichern (zB. mit mc):
/etc/fstab
/boot/grub/device.map
und eventuell noch:
/boot/grub/menu.lst
In allen Dateien müssen die Festplatten-IDs mit den exakten neuen Werten überschrieben werden.
9. PC neu starten und von Platte booten - es sollte funktionieren!

Dass man gegebenfalls mit Yast noch Hardware-ID und IP der Netzwerkkarte aktualisieren muss, versteht sich von selbst.
Die gesamte Vorgehensweise wurde von mir unter openSuSE 11.0 erfolgreich getestet.


Beispiel fstab

vor der Anpassung:
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6QT7B-part1 swap swap defaults 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6QT7B-part2 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6QT7B-part3 /home ext3 acl,user_xattr 1 2 proc
/proc proc defaults 0 0 sysfs
/sys sysfs noauto 0 0 debugfs
/sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0 usbfs
/dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0

nach der Anpassung:
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6SW81-part1 swap swap defaults 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6SW81-part2 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_MAXTOR_STM38021_5QZ6SW81-part3 /home ext3 acl,user_xattr 1 2 proc
/proc proc defaults 0 0 sysfs
/sys sysfs noauto 0 0 debugfs
/sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0 usbfs
/dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
Mitglied: oi-polloi
10.11.2009 um 18:29 Uhr
kannst auch vor dem Sichern die entsprechenden Daten mit /dev/sd? umschreiben und sichern ;)
damit bootet das System auch.
Bitte warten ..
Mitglied: Agabab
20.08.2010 um 12:36 Uhr
Wie schalte ich bei der Installation auf die bewährte Namenskonvention der Form /dev/sda1?
Ich verwende Suse 11.1.

Vielen Dank für die Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: vana-von-achele
22.08.2010 um 12:39 Uhr
Gleich beim Installieren oder später mit Yast:
>System >Partitionierer >Einstellungen >einhängen durch: Gerätename >anzeigen durch: Gerätename
Aber Vorsicht! Vorher immer eine Sicherungskopie der fstab anlegen!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid

Festplatten-Partionen kopieren-klonen-imagen

Anleitung von KuemmelFestplatten, SSD, Raid23 Kommentare

Hallo Forengemeinde! Da die Frage in letzter Zeit ja wieder immer öfter auftritt, wie man denn am besten eine ...

Neue Wissensbeiträge
CPU, RAM, Mainboards
Neverending story
Tipp von keine-ahnung vor 20 StundenCPU, RAM, Mainboards1 Kommentar

Da kommt man mit dem fixen gar nicht mehr hinterher und die CPU erreichen wieder Rechenleistungen im Bereich des ...

Multimedia & Zubehör
AVM Fritz USB WLAN Sticks schneller einschalten
Tipp von NetzwerkDude vor 2 TagenMultimedia & Zubehör4 Kommentare

Die AVM Fritz WLAN Sticks haben in der Firmware 2 Modis: Einmal als Massenspeicher und einmal als WLAN Netzwerkkarte ...

Windows Server

Windows Server Backup schlägt fehl - Lösung 2008-2016

Tipp von BiGnoob vor 2 TagenWindows Server

Hi zusammen , ich möchte gerne einen Lösungstipp abgeben für folgenden Fehler: Lösung ist folgende:

Humor (lol)
Telekom vs. O2 - 3:2
Erfahrungsbericht von the-buccaneer vor 3 TagenHumor (lol)4 Kommentare

Unglaublich aber wahr: Nachdem mein privater Anschluss am 19.04.18 auf VOIP und VDSL umgestellt wurde, hatte ich seitdem 1,5 ...

Heiß diskutierte Inhalte
PHP
Nach Umzug zu 1und1 bekomme ich beim Eintrag in die DB Tabelle folgenden Fehler
gelöst Frage von jensgebkenPHP35 Kommentare

INSERT command denied to user 'dbo45342345342231244'@'112.127.102.073' for table 'orders'

Rechtliche Fragen
DSGVO - Impressum und Datenschutz auf Anmeldeseiten notwendig?
Frage von StefanKittelRechtliche Fragen16 Kommentare

Hallo, was mit gerade eingefallen ist. Muss man auf Anmeldeseiten auch ein Impressum und Datenschutzhinweis haben? Auch hier wird ...

Windows Userverwaltung
Problem mit Benutzerprofil
Frage von lieferscheinWindows Userverwaltung12 Kommentare

Guten Tag liebe Community, folgendes Problem habe ich: User meldet sich auf Client A an - sein Homelaufwerk verbindet. ...

Windows Server
2003er RDS Server lässt alten ThinClient nach Updates nicht mehr anmelden
Frage von KnorkatorWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, wir hatten die Aufgabe, ein System (keine Domänenanbindung) zu virtualisieren welches mehrere Jahre keine Updates gesehen hat. ...