Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS2008 im Netzwerk einrichten mit Windows7 Clienten

Anleitung Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: DPSERVER

DPSERVER (Level 1) - Jetzt verbinden

13.02.2010 um 00:02 Uhr, 19292 Aufrufe, 12 Kommentare

Da ich nun 3 Tage mit dem SBS2008 verbracht und dabei das Netz nach Fragen durchforstet habe, allerdings nichts weiter zu den Grundlegenden Einstellungen (was mir nun erst nach Erreichung des Ziels bewusst ist) gefunden habe, hier ein Anleitung für Anfänger, wie ich einer bin oder war.

Im nach hinein scheint alles logisch. Aber wenn man sich zum ersten mal mit SBS2008 und der Einrichtung im Netzwerk beschäftigt, hoffe ich, dass ich mit dieser Anleitung vielen Anfängern helfen kann, weniger Zeit wie damit zu verbringen bis das Netzwerk funktioniert.

Ich erkläre es an meinen Beispiel. Das Netzwerk besteht aus einem Router, einen Rechner mit SBS2008 und 7 Clienten mit Windows 7.

Router IP 192.168.0.1
Subnetzmaske 255.255.255.0
Unbedingt DHCP deaktivieren. Das sollte der SBS2008 übernehmen, und das macht er automatisch, sobald es kein anderes Gerät macht.

Während der Installation bekommt der Server eine IP. Diese muss fest vergeben werden (nicht automatisch), damit die Clienten später darauf zugreifen können.
In meinen Fall war das so.
Server IP 192.168.0.3
Subnetzmaske 255.255.255.0
Standardgateway 192.168.0.1

Bevorzugter DNS Server 192.168.0.3 (ServerIP)
Alternativer DNS Server 192.168.0.1 (RouterIP)

Im Netz steht überall geschrieben das man die Clienten mit http://connect verbinden kann, aber nur wenn man die Clienten wie folgt einstellt!

Gehe bei dem Client zu Systemsteuerung --> Netzwerk und Freigabecenter --> Adaptereinstellungen ändern (Links oben) --> aktive Netzwerkverbindung doppelt anklicken --> Eigenschaften --> Internetprotokoll Version 4 aktivieren und dann unten auf Eigenschaften --> IP Adresse automatisch beziehen! und Folgende DNS-Serveradressen verwenden:
Bevorzugter DNS Server 192.168.0.3 (ServerIP)
Alternativer DNS Server 192.168.0.1 (RouterIP)

Das stellt man bei allen Clienten ein.

Danach an dem SBS2008 in der Windows SBS Console unter Benutzer und Gruppen in den Tab Benutzer wechseln und rechts auf Neues Benutzerkonto hinzufügen klicken.

Den Anweisungen folgen, Daten eintragen und Passwort vergeben.

Nun kann man am Client, für den man gerade in SBS2008 das Benutzerkonto angelegt hat, in den Browser http://connect eingeben. Die Launcher Datei downloaden und ausführen. Folgen Sie den Anweisungen. Es wird auf den Client automatisch ein neues Benutzerkonto angelegt. In dieses können sie sich dann mit dem eben am SBS2008 angegeben Benutzernamen und Passwort anmelden. Wichtig ist, wenn Sie den Anweisungen folgen, das bei der Profilauswahl, dass auf dem PC bestehende Profil gewählt wird, weil dann auch nach der Einrichtung des neuen Benutzerkontos auf dem Clienten alles auf dem Desktop ist wie vorher.

Nun muss der Client in der SBS Console im NETZWERK unter Clienten zu sehen sein (eventuell rechts aktualisieren drücken)

Der Client ist nun mit dem Server verbunden, wird von diesem verwaltet und Internetverbindung sollte auch bestehen.

Wir haben nun noch einen 24 Port Managed Switch ins Netzwerk eingebunden. Hierbei ist wieder zu beachten DHCP an den Switch zu deaktivieren.

Für Feedback bin ich dankbar. Wenn ich was vergessen habe, dann einfach kommentieren ;o)

Viele Grüße Frank
Mitglied: marinux
13.02.2010 um 13:56 Uhr
Zitat von DPSERVER:
Im Netz steht überall geschrieben das man die Clienten mit http://connect verbinden kann, aber nur wenn man die Clienten wie
folgt einstellt!

Gehe bei dem Client zu Systemsteuerung --> Netzwerk und Freigabecenter --> Adaptereinstellungen ändern (Links oben)
--> aktive Netzwerkverbindung doppelt anklicken --> Eigenschaften --> Internetprotokoll Version 4 aktivieren und dann
unten auf Eigenschaften --> IP Adresse automatisch beziehen! und Folgende DNS-Serveradressen verwenden:
Bevorzugter DNS Server 192.168.0.3 (ServerIP)
Alternativer DNS Server 192.168.0.1 (RouterIP)

Das stellt man bei allen Clienten ein.


Hallo,

die DNS-Adressen sollten eigentlich auch vom DHCP zugewiesen werden und musst du nicht manuell an jedem PC einstellen. also entweder hast du eine Fehlkonfiguration deines DHCP-Servers oder du hast es einfach nicht mit "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" probiert
Bitte warten ..
Mitglied: DPSERVER
13.02.2010 um 15:46 Uhr
mhhh... hatte ich eingestellt. Aber es ging nicht. Aus diesem Grund war ich der Annahme, dass ich diese beiden manuell vergeben muss. Denn danach ging es plötzlich auch mit dem http://connect
Bitte warten ..
Mitglied: marinux
13.02.2010 um 18:31 Uhr
Wie schon geschrieben, muss! das eigentlich automatisch geschehen. Es kann ja nicht angehen, dass man in eine Netzwerk mit mehreren PCs an jedem PC manuell Einstellungen vornehmen muss

Also solltest du vielleicht nochmals deine DHCP->DNS-Einstellungen überprüfen.
Bitte warten ..
Mitglied: Neo2k
15.02.2010 um 16:14 Uhr
Hi,

also so gut du das mit der Anleitung gemeint haben wirst, hättest du schon etwas mehr schreiben können.

Zumal das mit dem DNS-Server in den DHCP-Server Optionen konfiguriert werden muss.

- DHCP-Bereichs-Optionen -> 003,005,006, und 015. hinzufügen.
- Unter "Eigenschaften von IPv4" sollte man noch "DNS-Aktualisierungen mit den unten angegebenen Einstellungen aktualisieren" auswählen, sowie
"DNS-A und PTR-Einträge nur nach Aufforderung aktualisieren" wählen, und bei "A- und PTR-Einträge beim Löschen der Lease verwerfen" anhaken.
Und last but not least: Unter "Erweitert" würde ich noch die Bindungen auf Richtigkeit prüfen, sowie die "Anmeldedaten" hinterlegen.
Um Timeouts im Netz zu kompensieren, eignet sich noch die Einstellung "Anzahl der Konflikteerkennungsversuche" auf 2 zu setzen.

Das Feature "http://connect" kann man sich eigentlich schenken, denn die Domänen Anbindung kann man gänzlich schneller erledigen,
indem man unter Computer->Eigenschaften-Erweiterte Systemeigenschaften->Computername einfach auf "ändern" klickt und dort den Domäne-Namen angibt.
In dem sich anschließend öffnenden Dialogfenster gibt man dann den Namen + Kennwort des Domänen-Benutzers an. -> Neustart -> fertig.

Bei der Anbindung von Outlook 2007 an Exchange geht es noch viel einfacher. Hier braucht man lediglich Outlook starten und den Assistenten einfach durchzuklicken,
ohne auch nur eine Angabe machen zu müssen.

Naja, eigentlich müsste man noch viel mehr schreiben, denn die Assistenten sind zwar durchaus praktisch, aber mit Vorsicht zu genießen, da man so manchen mit Handarbeit nachhelfen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: tmystr
16.02.2010 um 10:03 Uhr
Guten Morgen,

vieleicht wären auch ein paar screens angebracht gewesen finds jetzt aber auch nicht schlecht

lg
tmystr
Bitte warten ..
Mitglied: Tommxp
17.02.2010 um 20:14 Uhr
Hi,

das was Du hier beschrieben hast ist zwar nicht schlecht aber ich habe mir da auch mehr von versprochen.
Zum Beispiel wie man den SBS 2008 Installiert und hier meine ich nicht das OS sondern den Rest wie Exchange usw.

Gruß
tommXP
Bitte warten ..
Mitglied: DPSERVER
17.02.2010 um 20:36 Uhr
Zitat von Tommxp:
Hi,

das was Du hier beschrieben hast ist zwar nicht schlecht aber ich habe mir da auch mehr von versprochen.
Zum Beispiel wie man den SBS 2008 Installiert und hier meine ich nicht das OS sondern den Rest wie Exchange usw.

Gruß
tommXP

"Rest wie Exchange usw."

Tja... das suche ich auch noch. Einführung für Anfänger....
Bitte warten ..
Mitglied: lindi200000
18.02.2010 um 14:44 Uhr
wenn ihr was gefunden habt, bitte bescheid geben, ich suche als SBS anfänger auch noch ^^
Bitte warten ..
Mitglied: itdienstleister
20.02.2010 um 10:20 Uhr
Zitat von Neo2k:
Hi,

also so gut du das mit der Anleitung gemeint haben wirst, hättest du schon etwas mehr schreiben können.

Zumal das mit dem DNS-Server in den DHCP-Server Optionen konfiguriert werden muss.

- DHCP-Bereichs-Optionen -> 003,005,006, und 015. hinzufügen.
- Unter "Eigenschaften von IPv4" sollte man noch "DNS-Aktualisierungen mit den unten angegebenen Einstellungen
aktualisieren" auswählen, sowie
"DNS-A und PTR-Einträge nur nach Aufforderung aktualisieren" wählen, und bei "A- und PTR-Einträge
beim Löschen der Lease verwerfen" anhaken.
Und last but not least: Unter "Erweitert" würde ich noch die Bindungen auf Richtigkeit prüfen, sowie die
"Anmeldedaten" hinterlegen.
Um Timeouts im Netz zu kompensieren, eignet sich noch die Einstellung "Anzahl der Konflikteerkennungsversuche" auf 2 zu
setzen.

Das Feature "http://connect" kann man sich eigentlich schenken, denn die Domänen Anbindung kann man gänzlich
schneller erledigen,
indem man unter Computer->Eigenschaften-Erweiterte Systemeigenschaften->Computername einfach auf "ändern"
klickt und dort den Domäne-Namen angibt.
In dem sich anschließend öffnenden Dialogfenster gibt man dann den Namen + Kennwort des Domänen-Benutzers an.
-> Neustart -> fertig.

Bei der Anbindung von Outlook 2007 an Exchange geht es noch viel einfacher. Hier braucht man lediglich Outlook starten und den
Assistenten einfach durchzuklicken,
ohne auch nur eine Angabe machen zu müssen.

Naja, eigentlich müsste man noch viel mehr schreiben, denn die Assistenten sind zwar durchaus praktisch, aber mit Vorsicht zu
genießen, da man so manchen mit Handarbeit nachhelfen muss.


Hallo Neo2K!

Vorsicht mit dem "händisch erledigen" beim SBS2008!
Du hast scheinbar noch nicht oft einen SBS zwischen den Fingern gehabt.

Es empfiehlt sich die Assistenten beim SBS zu verwenden.
Erstens wirb beim "http://connect" mehr eledigt als der Client nur der Domäne hinzugefügt.
Zweitens bekommen die anderen SBS-Assistenen und die SBS-Console oft Änderungen nicht mit, wenn man händisch macht. Und dann geht gar nix mehr bis zum händischen zurücknehmen der Änderungen (Beispiel: WSUS)!

Auch die DHCP-Konfiguration muß man beim SBS nicht händisch erledigen, es funktioniert wunderbar über den entsprechenden Assistenten!

Grüße, FFK
Bitte warten ..
Mitglied: itdienstleister
20.02.2010 um 10:23 Uhr
Zitat von Tommxp:
Hi,

das was Du hier beschrieben hast ist zwar nicht schlecht aber ich habe mir da auch mehr von versprochen.
Zum Beispiel wie man den SBS 2008 Installiert und hier meine ich nicht das OS sondern den Rest wie Exchange usw.

Gruß
tommXP

Hallo TommXP!

Exchange muß man am SBS2008 nicht separat installieren.
Wenn die SBS2008 Installation durchgelaufen ist, ist Exchange schon installiert und funktioniert prinzipiell auch.
(Wenn man die "Ersten Schritte Assistenten" durchlaufen hat)

Wie man Exchange dann umkonfiguriert/feintunt/laufend betreut (wie gesagt: Prinzipiell funktioniert er dann schon), läßt sich kaum in einem Forumsbeitrag beschreiben.
Das ist eine eigene Wissenschaft.

Grüße, FFK
Bitte warten ..
Mitglied: Neo2k
20.02.2010 um 13:12 Uhr
Zitat von itdienstleister:

Hallo Neo2K!

Vorsicht mit dem "händisch erledigen" beim SBS2008!
Du hast scheinbar noch nicht oft einen SBS zwischen den Fingern gehabt.

Doch, schon sehr oft.

Es empfiehlt sich die Assistenten beim SBS zu verwenden.

Es empfiehlt sich nicht nur, sondern es ist zwingend notwendig. Du hast meinen Post falsch verstanden. Ich schrieb, dass man von Hand nacharbeiten muss.
Man muss bei der Installation zwingend die Assistenten verwenden, da sonst Chaos herrscht und nur noch ein "Sysprep" hilft.
Mit Nacharbeiten meinte ich das Feintuning, um den SBS für seine Topologie zu optimieren. Voraussetzung ist natürlich, dass man versteht, was da im Hintergrund abläuft.

Erstens wirb beim "http://connect" mehr eledigt als der Client nur der Domäne hinzugefügt.

Ja, er fügt für den Clienthostnamen einen Host-A im DNS hinzu,
- trägt den DNS-Suffix beim Client ein, hebt ihn in die Domäne,
- setzt die Default-Website des Clients auf "comanyweb",
- konfiguriert die Firewall des Clients per policy,
- konfiguriert noch diverse Einstellungen, die zuvor in der SBS-Console bei besagten Benutzer definiert wurde,
- z.B. lokaler Admin, ja oder nein,
- Zugriff auf OWA,
- VPN-Einwahlberechtigung,
- Exchange Postfachkontingente,
- Share-Kontingente,
- Offlinedateien von "Eigene Dateien" (XP), oder "Dokumtente" (Vista/Win7).
- Remotezugriffsberechtigung auf den eigenen Client von der Remotewebsite aus.
- und noch diverse Kleinigkeiten, die mir jetzt nicht sofort einfallen...

Zweitens bekommen die anderen SBS-Assistenen und die SBS-Console oft Änderungen nicht mit, wenn man händisch macht. Und
dann geht gar nix mehr bis zum händischen zurücknehmen der Änderungen (Beispiel: WSUS)!

Stimmt, die SBS-Console verweigert die Konfiguration von WSUS, sobald man auch nur eine Kleinigkeit in der WSUS-MMC ändert.
Allerdings ist das nicht so tragisch, da man WSUS ja trotzdem noch konfigurieren kann, nur dann eben nicht mehr in der SBS-Console.

Auch die DHCP-Konfiguration muß man beim SBS nicht händisch erledigen, es funktioniert wunderbar über den
entsprechenden Assistenten!

Grundsätzlich hast du recht, aber ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass die DHCP-Options vom Assistenten nicht korrekt konfiguriert wurden.

Grüße, FFK

Gruß, neo2k
Bitte warten ..
Mitglied: graebi
24.03.2010 um 22:35 Uhr
Hallo Frank

kurze Frage, welche Lösung habt ihr genommen für Firewall-Virenscanner.

Ich haben einen SBS2008 aufgesetzt u habe Symantec Endpoint Protection Suit gekauft und habe nur Probleme.
Vielleicht hast du da schon Erfahrung gesammelt u kannst es mich wissen lassen.

Hat hier jemand Erfahrung mit Symantec Endpoint Protection Suit den ich meine Fragen stellen kann.


Danke im voraus.
Tom
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
Windows Netzwerk einrichten (7)

Frage von Enel85 zum Thema Netzwerke ...

Windows Netzwerk
Client-Server-Netzwerk einrichten (5)

Frage von Elduderino zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...